Aufgeflogen

18-jähriger Marktoberdorfer bringt Falschgeld in Umlauf

+
Die Fälschungen waren aus dem Internet.

Marktoberdorf – In Marktoberdorf versuchte ein 18-Jähriger vergangenen Freitag, Falschgeld in Umlauf zu bringen. Doch weil die Fälschungen so schlecht waren, flog er auf.

Wie die Polizei mitteilt, wollte ein 18-jähriger Mann in mehreren Geschäften im Stadtgebiet mit falschen 10 Euro-Scheinen bezahlen. Aufgrund der schlechten Qualität der Scheine fiel dies den Beschäftigten jedoch sofort auf und sie verständigten die Polizei. 

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein und fasste den jungen Mann kurz darauf in Marktoberdorf. Bei der Durchsuchung fanden die Beamten insgesamt circa 100 10 Euro-Scheine. Der junge Mann war geständig und gab an, das Falschgeld im Internet bestellt zu haben.

Auch interessant

Meistgelesen

 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut
Betrüger ergaunert am Telefon über 7000 Euro von 19-Jähriger aus Biessenhofen
Betrüger ergaunert am Telefon über 7000 Euro von 19-Jähriger aus Biessenhofen
Digitalisierung im Tourismus: BayernCloud führt örtlich erhobene Daten zusammen und stellt sie bereit
Digitalisierung im Tourismus: BayernCloud führt örtlich erhobene Daten zusammen und stellt sie bereit
Renter aus Buchloe soll Buben Ohrfeigen verpasst haben
Renter aus Buchloe soll Buben Ohrfeigen verpasst haben

Kommentare