Polizei sucht Zeugen

19-jähriger Autofahrer wird in Kaufbeuren ausgebremst, beleidigt und attackiert

+

Kaufbeuren-Neugablonz – Ein 19-jähriger Autofahrer ist laut Polizei am Montagnachmittag in der Sudetenstraße von einem unbekannten Autofahrer ausgebremst und verbal sowie körperlich angegangen worden.

Wie die Polizei berichtet, soll der 19-Jährige gegen 15 Uhr zunächst im Kreisverkehr von einem grauen Ford ausgebremst worden sein. Dann soll ihn der Ford-Fahrer erneut bis zum Stillstand abgebremst haben und ausgestiegen sein. Der Täter ließ seinen Pkw laut Polizei mitten auf der Fahrbahn stehen und ging auf das Fahrzeug des Geschädigten zu. 

Der bislang unbekannte Täter soll den 19-Jährigen sofort verbal angegangen und aus seinem Wagen heraus in den Gegenverkehr gezogen haben. Der Täter ließ dann kurzzeitig von dem 19-Jährigen ab, soll jedoch zurückgekommen sein und versucht haben, ihn mit einem „Kung-Fu-Sprung“ zu treten. Dem Tritt konnte der junge Mann ausweichen, jedoch wurde er durch den Ellenbogen des Täters am Schlüsselbein verletzt. 

Danach soll der äußerst aggressive Ford-Fahrer in seinen Pkw eingestiegen und geflüchtet sein. Laut Angaben des 19-Jährigen handelt es sich bei dem Täter vermutlich um einen italienischen Staatsbürger, der zwischen 30 und 35 Jahre alt ist. Er ist circa 1,70 Meter groß und hat eine muskulöse Statur mit dunklen kurzen Haaren. 

Bei dem Vorfall soll es zu einer Stauung auf der Sudetenstraße gekommen sein. Deshalb geht die Polizei Kaufbeuren davon aus, dass Zeugen die Tat beobachtet haben könnten und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 08341/933-0.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Staatliche Berufsschule Ostallgäu verabschiedet Absolventen
Staatliche Berufsschule Ostallgäu verabschiedet Absolventen
Sanierung der Kulturwerkstatt Kaufbeuren geplant
Sanierung der Kulturwerkstatt Kaufbeuren geplant
„Führerschein gegen Busticket“ wird in Kaufbeuren fortgeführt
„Führerschein gegen Busticket“ wird in Kaufbeuren fortgeführt

Kommentare