Gefahren der überhöhten Geschwindigkeit ins Bewusstsein rufen

24-Stunden-Blitzmarathon am 3. April: Kontrollstellen

+
Am Mittwoch findet für 24 Stunden wieder der Blitzmarathon statt.

Landkreis – Auch in diesem Jahr beteiligt sich das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West am sogenannten Blitzmarathon. Diese bayernweit konzertierte Aktion findet ab Mittwoch, 3. April, 6 Uhr für 24 Stunden statt.

Im Jahr 2018 ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West 29.000 Verkehrsunfälle – die höchste Anzahl seit zehn Jahren.

5.901 Menschen wurden laut Polizei teils schwer verletzt, 55 Menschen starben. Rund 70 Prozent der tödlichen Verkehrsunfälle ereigneten sich außerhalb geschlossener Ortschaften und auf der Autobahn.

Neben dem Phänomen Bereich „Ablenkung im Straßenverkehr“ ist bei einer Vielzahl von Verkehrsunfällen überhöhte beziehungsweise nicht angepasste Geschwindigkeit mit ursächlich. Deshalb kommt der Geschwindigkeitsüberwachung eine besondere Bedeutung zu.

Um die Gefahren durch nicht angepasste oder überhöhte Geschwindigkeit wieder ins Bewusstsein zu rufen, beteiligen sich alle Dienststellen im Zuständigkeitsbereich des Präsidiums Schwaben Süd/West bereits zum siebten Mal am bevorstehenden bayernweiten 24-Stunden-Blitzmarathon von Mittwoch, 3. April, 6 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages.

Dass die Durchführung der vergangenen Marathons und der damit verbundene Präventivgedanke Wirkung zeigten, belegte die festgestellte Beanstandungsquote: Während bei stationärer Messung im Durchschnitt rund 3,5 Prozent der Verkehrsteilnehmer wegen zu hoher Geschwindigkeit beanstandet werden mussten, waren es während der vergangenen Blitzmarathons zwischen einem halben und einem Prozent weniger gewesen.

Im vergangenen Jahr wurden trotz der offensiven Ankündigung der Maßnahmen erhebliche Geschwindigkeitsüberschreitungen zur Anzeige gebracht. Beispielsweise war ein Verkehrsteilnehmer mit 136 km/h bei erlaubten 100 km/h außerorts bei Westendorf unterwegs.

Die Auflistung der Kontrollstellen findet ihr hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lieferengpass bei Holz: Brücke über die Neugablonzer Straße wartet auf Sanierung
Lieferengpass bei Holz: Brücke über die Neugablonzer Straße wartet auf Sanierung
Landkreis Ostallgäu: 7-Tage-Inzidenz von 35 erreicht
Landkreis Ostallgäu: 7-Tage-Inzidenz von 35 erreicht
Zwei Zwergkaninchen aus einem Garten in Buchloe gestohlen
Zwei Zwergkaninchen aus einem Garten in Buchloe gestohlen
Markus Mükusch ist stellvertretender Polizeiinspektions- und Verfügungsgruppenleiter
Markus Mükusch ist stellvertretender Polizeiinspektions- und Verfügungsgruppenleiter

Kommentare