Fahrer und Tochter verletzt

40-jähriger Autofahrer erleidet bei Germaringen Schlaganfall und verursacht Unfall

PantherMedia B23987521
+

Germaringen – Weil er während der Fahrt allem Anschein nach einen Schlaganfall erlitt, verursachte ein 40-Jähriger in der Nacht von Donnerstag auf Freitag auf der Staatsstraße 2055 am Kreisel „Steinholz“ einen Verkehrsunfall. Dabei wurden er und seine Tochter verletzt.

Wie die Polizei berichtet, fuhr der Mann zusammen mit seiner 15-jährigen Tochter im Pkw von Germaringen in Richtung Kaufbeuren. Kurz vor dem Kreisverkehr erlitt der Mann vermutlich einen Schlaganfall. Infolgedessen fuhr der Pkw gerade in den Kreisverkehr ein, beschädigte zwei Warnschilder, fuhr den Hügel hinauf und blieb zunächst an einem Baum hängen. Dann rutschte der Pkw rückwärts nach unten und kam zum Stehen. 

Fahrer und Beifahrerin wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Zwei unbeteiligte Autofahrer hielten an und leisteten bis zum Eintreffen der Rettungskräfte Erste Hilfe. Die Verletzten wurden in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden. Er musste abgeschleppt werden.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Thema Ausweichschule in Marktoberdorf wird erneut im Stadtrat behandelt
Thema Ausweichschule in Marktoberdorf wird erneut im Stadtrat behandelt
Auto fängt nach Unfall bei Unterthingau Feuer: Frau aus Kaufbeuren stirbt
Auto fängt nach Unfall bei Unterthingau Feuer: Frau aus Kaufbeuren stirbt
Ermittlungserfolg der Kripo Kaufbeuren: Räuber (34) nach zwei Monaten festgenommen
Ermittlungserfolg der Kripo Kaufbeuren: Räuber (34) nach zwei Monaten festgenommen
Segnung von zwei Feldkreuzen zwischen Ingenried und Irsee
Segnung von zwei Feldkreuzen zwischen Ingenried und Irsee

Kommentare