51-Jährige muss wegen Entwendung einer Strafakte ins Gefängnis

14 Monate Haft

+
Das Urteil gegen die 51-Jährige ist jetzt rechtskräftig. 

Kaufbeuren/Kempten – Eine 51-jährige gebürtige Kaufbeurerin muss für 14 Monate ins Gefängnis. Der Grund: Das Berufungshauptverfahren wegen Entwendung einer Strafakte (wir berichteten) wurde abgesetzt. Damit ist das Urteil gegen die Kaufbeurerin jetzt rechtskräftig.

Wie berichtet, hatte das Amtsgericht Kaufbeuren die Frau Ende März dieses Jahres zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten verurteilt. Sie musste sich wegen Diebstahls in Tateinheit mit Verwahrungsbruch verantworten.

Das Gericht sah es als erwiesen an, dass die Frau ihre eigene Strafakte während einer Gerichtsverhandlung vom Januar vergangenen Jahres wegen eines Verkehrsdelikts vom Richtertisch gestohlen hatte. Damals war sie wegen Fahrens ohne Führerschein angeklagt.

Jetzt also hat die Angeklagte die Berufung gegen das Urteil des Amtsgerichts Kaufbeuren vom 30. März zurückgenommen. Das Urteil ist nunmehr rechtskräftig. Die Vollstreckung der Freiheitsstrafe wurde nicht zur Bewährung ausgesetzt.

In die Gesamtfreiheitsstrafe einbezogen wurde eine bereits rechtskräftig gegen die Angeklagte verhängte Freiheitsstrafe von acht Monaten aus einer Verurteilung wegen vorsätzlichen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Außerdem wurde gegen die Angeklagte eine Sperrfrist für die Wiedererteilung der Fahrerlaubnis ausgesprochen.

Auch interessant

Meistgelesen

Nominierung mit Absprachen?
Nominierung mit Absprachen?
Radler beleben Stadtbild
Radler beleben Stadtbild
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Viele Fragen, keine Antworten
Viele Fragen, keine Antworten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.