Unfall durch Missgeschick

83-Jähriger verwechselt Gas und Bremse

Rentner am Steuer (Symbolbild).
+
Symbolfoto

Kaufbeuren-Neugablonz – Ein Senior verwechselte gestern Nachmittag das Brems- und Gaspedal. Wie die Polizei angibt, raste der Mann deshalb in Neugablonz gegen zwei Verkehrszeichen und verlor Öl. Glücklicherweise gab es keine Verletzten durch den Fahrfehler.

Am Mittwochnachmittag fuhr der 83-jährige Fahrer eines Pkw in den Kreisverkehr an der Mossmangstraße / Neugablonzer Straße. Dabei, so die Polizei, verwechselte der Senior die Pedale seines Wagens und beschleunigte dadurch dermaßen stark, dass der Pkw von der Fahrbahn abkam und zwei Verkehrszeichen aus dem Boden riss.

Beim Überfahren einer Bordsteinkante wurde zudem die Ölwanne abgerissen. Das austretende Öl wurde von Mitarbeitern des Bauhof Kaufbeurens gebunden. Am Auto entstand ein Schaden in Höhe von etwa 3.000 Euro.

Zu einem Personenschaden kam es während des Unfalls laut Polizei nicht. Aufgrund des Unfallhergangs wird die Führerscheinstelle informiert.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Bosse führt Amtsgeschäfte von zu Hause aus
Kaufbeuren
Bosse führt Amtsgeschäfte von zu Hause aus
Bosse führt Amtsgeschäfte von zu Hause aus
Verschärfter Pflegenotstand durch Impfpflicht?
Kaufbeuren
Verschärfter Pflegenotstand durch Impfpflicht?
Verschärfter Pflegenotstand durch Impfpflicht?
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenzen steigen wieder
Kaufbeuren
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenzen steigen wieder
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenzen steigen wieder
Überholen misslingt: Zwei Unfälle mit Blechschaden
Kaufbeuren
Überholen misslingt: Zwei Unfälle mit Blechschaden
Überholen misslingt: Zwei Unfälle mit Blechschaden

Kommentare