Hinterer Bereich ist abgerissen

Abbruch am Kaufbeurer Stachus: Anbau mit Wohnungen geplant

+
Innerhalb kürzester Zeit war der hintere Teil des Stachus abgerissen. Auf dem rund 1000 Quadratmeter großen Grundstück sollen Wohnungen entstehen.

Kaufbeuren – Der hintere Teil des als Stachus bekannten leerstehenden Gebäudes an der Gutenbergstraße ist abgerissen worden. An dieser Stelle soll ein Neubau für Mietwohnungen geschaffen werden. Der denkmalgeschützte vordere Bereich blieb von den Arbeiten unberührt.

Mit den Anbauarbeiten wird begonnen, sobald die geänderten Baupläne genehmigt sind. Ein einst in Erwägung gezogenes Übergangswohnheim für wohnsitzlose Menschen wird nicht realisiert, stattdessen sollen 17 bis 18 Wohnungen zu je 40 bis 45 Quadratmetern Wohnfläche entstehen. Im vorderen Bereich ist im Erdgeschoss eine gewerbliche Nutzung vorgesehen. Allen Neuerungen zum Trotz soll der Charakter des ehemaligen Färberhauses, in dem früher einmal die Kultkneipe „Life“ beheimatet war, erhalten bleiben.

Im Sommer 2022 soll alles stehen und einzugsbereit sein.

kb

Auch interessant

Meistgelesen

Armin Holderried bleibt Bürgermeister von Mauerstetten
Armin Holderried bleibt Bürgermeister von Mauerstetten
Gewaltrisiko steigt in Krisensituationen – Notrufstelle Ostallgäu hilft
Gewaltrisiko steigt in Krisensituationen – Notrufstelle Ostallgäu hilft
Ehemaliger Vorstand des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung muss vor Gericht
Ehemaliger Vorstand des Tierschutzvereins Kaufbeuren und Umgebung muss vor Gericht
Senioren- und Pflegeheim Waal: 29 Personen positiv auf Coronavirus getestet
Senioren- und Pflegeheim Waal: 29 Personen positiv auf Coronavirus getestet

Kommentare