Halloween-Schock

Abgedrängt und ausgeraubt

+
Unter vorgehaltener Waffe raubten die drei Räuber den 21-Jährigen saus.

Pforzen/Bad Wörishofen – Der jüngste Halloween-Morgen hat für einen 21-Jährigen mit einem riesigen Schreck begonnen: Kurz nach Bad Wörishofen wurde er auf dem Weg nach Pforzen von drei Unbekannten ausgeraubt, die ihn zuvor mit einer Schusswaffe bedroht hatten.

Mit ihrer Lichthupe hatten sie den vor ihnen fahrenden 21-Jährigen gegen 8.15 Uhr dazu gebracht, kurz nach Bad Wörishofen anzuhalten. Nachdem er stehen geblieben war, hätten ihn drei Männer „attackiert“ und ausgeraubt, während sie ihn mit einer Schusswaffe bedrohten.

Mit ihrem dunklen Wagen mit italienischem Kennzeichen seien sie anschließend in Richtung Pforzen davon gerast, wie das Opfer anschließend bei der Polizei aussagte. Obwohl die Beamten unmittelbar eine Großfahndung einleiteten, konnten sie weder die Täter noch ihr Fahrzeug aufspüren. Bis auf einen Schock blieb der 21-Jährige unverletzt. Allerdings, so sagte er, hätten ihm die drei Unbekannten einen vierstelligen Bargeldbetrag geraubt.

Wer hat etwas gesehen?

Die Polizei hofft nun auf Zeugen aus der Bevölkerung. Hinweise nimmt die Kripo Memmingen unter der Tel. 08331/100-0 entgegen.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Erster aufrecht gehender Menschenaffe war ein Allgäuer
Erster aufrecht gehender Menschenaffe war ein Allgäuer
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
Gewinnen Sie einen Erlebnisaufenthalt im Europa-Park für die ganze Familie
AGCO/Fendt: Paffen und Gschwender gehen in Ruhestand
AGCO/Fendt: Paffen und Gschwender gehen in Ruhestand
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren

Kommentare