Ein Haus für alle Generationen

Abriss und Neubau – Architekten präsentieren Raumprogramm

Das Bahndienstgebäude in Buchloe soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden.
+
Das Bahndienstgebäude soll abgerissen und durch einen Neubau ersetzt werden.
  • Martina Staudinger
    VonMartina Staudinger
    schließen

Buchloe – Alle Generationen unter einem Dach soll ein Neubau an der Stelle des Bahn-Dienstgebäudes in der Kaufbeurener Straße 4 vereinen. Von der zunächst ins Auge gefassten Sanierung des Gebäudes ist der Stadtrat bereits im Mai abgerückt. Vergangene Woche befürwortete er in der jüngsten Sitzung das von den beauftragten Architekten vorgestellte Raumprogramm mit großer Mehrheit.

Statische Probleme im Bestandsgebäude machen eine Sanierung des Hauses aus dem Jahr 1914 unwirtschaftlich. Die Vorplanung des Architekturbüros 3+Architekten deckte die Unwirtschaftlichkeit dieses Vorhabens auf – jedoch erst nach einem Architekturwettbewerb vom letzten Jahr. Aus diesem ging das Augsburger Büro als Sieger hervor. Es darf ohne erneutes Vergabeverfahren weiterhin die Planungsleistungen erbringen, nachdem ein Fachanwalt hinzugezogen und die Bekanntmachung EU-weit veröffentlicht wurde. Eine gute Perspektive bietet nun die Zusage der Städtebauförderung, dass sie die für die Sanierung bewilligten Finanzhilfen in Höhe von 1,8 Millionen Euro auch für einen Neubau zuschießt.

Die Architekten Thomas Glogger und Stefan Michel stellten den Stadträten das erweiterte Raumprogramm vor. Der Neubau biete mit einer um 35 Prozent gewachsenen Fläche und optimierten Raumproportionen einen großen Mehrwert, sagte Michel. Mehrere soziale Einrichtungen können auf 783 Quadratmetern ihr künftiges Zuhause finden. So soll der Keller der Jugend für Bandproben, als Musikwerkstatt oder Projektraum zur Verfügung stehen. Im Erdgeschoss treffen sich künftig Spielgruppen der Diakonie und bekommen dort einen zusätzlichen Ruheraum. Der Kinderschutzbund mit Babycafé zieht ins erste Obergeschoss, während die Ferienfreizeit im zweiten Stockwerk unterkommt. Das Dachgeschoss bietet Platz für ein seniorenpolitisches Quartiersmanagement. Ein Aufzug sorgt für Barrierefreiheit im gesamten Gebäude.

„Mich freut es, dass die alte Hütte wegkommt“, sagte Helmut Weiß (CSU) freiheraus und auch Michaela Schilling (UBI) zeigte sich erfreut über das Generationenhaus, das in ihren Augen einen „Mehrgewinn für Buchloe“ darstelle. Ihr Fraktionskollege Herbert Wintersohl hingegen bereite der Umstand, dass noch keine Gesamtkosten feststehen, „Bauchschmerzen“. Die Baumaßnahme werde die Stadt nicht „unerheblich treffen“. Ihm gab Dritte Bürgermeisterin Elfriede Klein (Grüne) recht und bemängelte eine „Salami­taktik“. „Man muss zumindest eine Hausnummer der Kosten kennen“, forderte sie.

„Wir sollten strukturiert vorgehen“, mahnte Architekt Glogger. In der nächsten Stadtratssitzung im Dezember würden die architektonische Entwurfsplanung und der Zeitplan für die bauliche Umsetzung vorgestellt. Dabei werde er Varianten für die Fassade zeigen. Die Fragen, auf welche Variante dann die Wahl falle und auch welcher energetische Standart angewandt werde, wirkten sich auf die Kosten aus. „Pi mal Daumen-Zahlen“ brächten zum jetzigen Stand niemanden weiter, so Glogger. In der Sitzung am 14. Dezember bekommen die Stadträte auch Grundrisse, Schnitte und Ansichten für die weitere Planung vorgelegt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bessere medizinische Betreuung für junge Patienten sicherstellen
Kaufbeuren
Bessere medizinische Betreuung für junge Patienten sicherstellen
Bessere medizinische Betreuung für junge Patienten sicherstellen
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz im Landkreis über 700
Kaufbeuren
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz im Landkreis über 700
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Inzidenz im Landkreis über 700
Die Innenstadt von Kaufbeuren wird sich verändern
Kaufbeuren
Die Innenstadt von Kaufbeuren wird sich verändern
Die Innenstadt von Kaufbeuren wird sich verändern
Kaufbeurer Parkhäuser mit Elektroladeplätzen gut bestückt
Kaufbeuren
Kaufbeurer Parkhäuser mit Elektroladeplätzen gut bestückt
Kaufbeurer Parkhäuser mit Elektroladeplätzen gut bestückt

Kommentare