Kommissarischer Chefarzt macht Platz für Prof. Dr. Maier

Dr. Markus Tietze geht

+
Prof. Dr. Stefan Maier ist seit April Chefarzt an der Chirugischen Klinik I in Kaufbeuren.

Kaufbeuren – Schon länger ist bekannt, dass Dr. Markus Tietze das Klinikum Kaufbeuren verlassen und einen Chefarztposten in Mindelheim annehmen wird. Kürzlich verabschiedete sich der Mediziner im DAV-Kletterzentrum von den Menschen, die ihn bei seinem Karriereabschnitt in der Wertachstadt begleitet haben.

In Kaufbeuren hatte der Chirurg Tietze bereits den Posten des Chefarztes kommissarisch inne und war dort auch als Oberarzt tätig. Den freiwerdenden Stuhl am Kaufbeurer Klinikum hat bereits seit April Prof. Dr. Stefan Maier als neuer Chefarzt der Chirurgie inne. Vor kurzem nun verabschiedete sich Dr. Tietze im Rundsaal der DAV-Anlage von seinem bisherigen Ärzteteam und dem Unterstützungspersonal mit einer, wie er sich ausdrückte, „Team-time-out-Party“. 

In seinen Ausführungen verglich er diese Party humorvoll mit einer bevorstehenden Operation und betonte feierlustig: „Das wird eine sehr, sehr lange Operation!“ Insgesamt vermittelte Tietze den Eindruck, dass es bei diesem Chefarztwechsel nur Gewinner gebe. 

Der Grund, warum er schlussendlich Kaufbeuren verlässt, liegt in den geänderten Anforderungen, die in Kaufbeuren unter anderem durch den Status als Lehrkrankenhaus der Ludwig-Maximilian-Universität München (LMU) entstanden sind. So verfügt Dr. Tietze nicht über die nötige Lehrberechtigung an Hochschulen und Universitäten, der Hauptgrund für den Wechsel nach Mindelheim. Persönlich bleibt Tietze der Stadt Kaufbeuren aber verbunden: Er werde seinen Wohnsitz hier behalten, nicht zuletzt aus familiären Gründen. Auch dem Kletterzentrum ist der Mediziner sehr verbunden, weswegen die Wahl des Ortes für das Abschiedsfest auf die DAV-Anlage fiel. 

Neuer Chefarzt der Kaufbeurer Chirurgie ist bereits seit April Prof. Dr. Stefan Maier, um den Übergang zwischen den beiden leitenden Ärzten gleitend zu gestalten. Der 42-jährige Passauer studierte in München Humanmedizin. Nach seiner Facharztausbildung an der Poliklinik der TU in München war er bis Anfang 2013 an der Klinik und Poliklinik für Chirurgie in Greifswald (Mecklenburg-Vorpommern) tätig. In diesen Jahren erwarb er die Lehrberechtigung an Universitäten und ist seit 2011 regulärer Universitätsprofessor. 

Bei seiner damaligen Ankunft im Klinikum Kaufbeuren bezeichnete Prof. Dr. Maier die hohe Qualität der medizinischen Versorgung als „beeindruckend“. Zusätzlich wird mit Maier in Kaufbeuren eine Lücke im Bereich „Thoraxchirurgie“ geschlossen. von Jürgen Bertl

Auch interessant

Meistgelesen

Festzug mit Hindernissen
Festzug mit Hindernissen
Stadt in festlichem Gewand
Stadt in festlichem Gewand
Verkehrsunfall fordert vier Verletzte
Verkehrsunfall fordert vier Verletzte
100 Jahre Nagel-Wappen am Fünfknopfturm
100 Jahre Nagel-Wappen am Fünfknopfturm

Kommentare