Pfefferspray kommt zum Einsatz

Aggressiver Hallenbadbesucher geht in Marktoberdorf auf Polizisten los

+
Symbolbild

Marktoberdorf – Ein Besuch im Hallenbad endete am vergangenen Samstagabend für einen 21-jährigen Mann in einer psychiatrischen Klinik.

Wie die Polizei berichtet, war der 21-Jährige an jenem Abend dort baden. Offenbar hatte es ihm so gut gefallen, dass er das Bad trotz Aufforderung des Personals nicht verlassen wollte. Daraufhin wurde die Polizei gerufen, die den Vorfall klären sollte. 

Beim Eintreffen der Beamten zeigte der angetrunkene Mann laut Polizei ein äußerst aggressives Verhalten und ließ sich auch durch gutes Zureden nicht dazu bewegen, das Hallenbad zu verlassen. Als er schließlich sogar nach einem Polizisten schlug, setze die Polizei Pfefferspray ein, überwältige ihn und nahm ihn fest. 

Da sich der 21-Jährige aber auch in der Arrestzelle der Polizei nicht beruhigte, wurde er in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Ihn erwarten nun neben Hausfriedensbruch noch mehrere andere Strafanzeigen. Ein Polizist wurde beim dem Einsatz leicht verletzt.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Pkw in Bronnen rundum verkratzt und eingedellt, Scheibenwischer verbogen
Pkw in Bronnen rundum verkratzt und eingedellt, Scheibenwischer verbogen
Riesenkranich-Schädel entdeckt
Riesenkranich-Schädel entdeckt
Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl feiert 30-jähriges Jubiläum
Kaufbeurer Arbeitskreis Asyl feiert 30-jähriges Jubiläum
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut
 „Die Lage ist verheerend“ – humedica entsendet zweites Team nach Beirut

Kommentare