Volltrunkener Fahrgast schlägt und beleidigt Polizisten und Ärzte

Aggressiver Schwarzfahrer im Regionalexpress

+
Polizisten haben am Montagabend (13. November) einen betrunkenen und renitenten Schwarzfahrer am Bahnhof Buchloe festgenommen.

Buchloe/Kaufbeuren - Polizeibeamte haben am Montagabend einen betrunkenen und renitenten Schwarzfahrer am Bahnhof Buchloe festgenommen. Doch statt Einsicht folgten Beleidigungen und Widerstand.

Wie die Polizei berichtet, hatte eine Zugbegleiterin im Regionalexpress die Bundespolizei zur Hilfe gerufen. Ein schlafender Reisender ohne Fahrschein sollte in Buchloe den Zug verlassen.

Eine Streife der Polizei Buchloe weckte den Mann und forderte ihn auf, den Zug zu verlassen. Der aggressive Deutsche kam der Aufforderung nicht nach. Laut Polizei beleidigte und trat er die Beamten. Als ein Buchloer Polizist versuchte, ihn am erneuten Einstieg zu hindern, stieß der 50-Jährige diesen weg und ging wütend auf ihn los. Der Beamte verteidigte sich mit dem Pfefferspray.

Die Polizeistreife verständigte sofort einen Rettungswagen.

Im Krankenhaus ging der aggressive Patient auf die diensthabende Ärztin und Krankenschwester los. Die Polizisten brachten die Situation unter Kontrolle.

Wegen der Stimmungsschwankungen und des aggressiven Verhaltens wurde er in das Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren eingeliefert.

Die Bundespolizei hat gegen den Deutschen ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, versuchter Körperverletzung, Erschleichen von Leistungen und Sachbeschädigung eingeleitet.  Er hatte 2,44 Promille im Blut.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Neues Konzept für alten Friedhof
Neues Konzept für alten Friedhof
Heimat für begrenzte Zeit
Heimat für begrenzte Zeit
Einschränkung für Bahnfahrer
Einschränkung für Bahnfahrer
Tiefgreifender Hintergrund
Tiefgreifender Hintergrund

Kommentare