Vor allem die Nummern der Außenstellen in Kaufbeuren ändern sich

Stadt bekommt neue Telefonanlage

+
Die Stadt Kaufbeuren bekommt eine neue Telefonanlage.

Kaufbeuren – Wie bereits im Sommer angekündigt, erhält die Stadt Kaufbeuren ab November eine neue Telefonanlage. Dabei werden auch die Außenstellen wie die Kindergärten oder das Wasserwerk an die zentrale Telefonanlage im Rathaus angeschlossen. In diesem Zusammenhang ändern sich einige Telefonnummern, insbesondere die Nummern der Außenstellen. Künftig werden alle städtischen Stellen eine Nummer nach dem Prinzip: 08341/437- gefolgt von einer Durchwahl haben.

Die Umstellung erfolgt etappenweise und beginnt Ende November mit den Telefonen im Rathaus, bei Kaufbeuren Tourismus und weiteren Außenstellen. Ab Januar folgen weitere Außenstellen, angefangen vom Jobcenter, dem Wasserwerk, Jordan Badepark, Seniorenbüro, Kulturwerkstatt über die Kindergärten bis zu Musikschule, die Ende März an die neue Anlage angeschlossen wird, dem Freibad Neugablonz und dem Städtischen Bauhof, der im April den Abschluss der Umstellung darstellt. Einen Überblick über den Zeitplan der Umstellung und die neuen Nummern gibt es unter www.kaufbeuren.de. Auch der Kreisbote wird im Vorfeld der Umstellungen regelmäßig seine Leser Informieren, ebenso die Stadt Kaufbeuren.

Wann genau die neuen Nummern freigeschaltet sein werden, lässt sich laut Andrea Hiemer, Pressesprecherin der Stadt, nicht auf den Tag genau festlegen. „Bis zur endgültigen Umstellung funktionieren aber die alten Nummern, so dass die telefonische Erreichbarkeit in jedem Fall sichergestellt ist“, so Hiemer.

Kosteneinsparungen

Die Stadt Kaufbeuren stellt ihre Telefonie auf eine zeitgemäße, zentrale Anlage um. Die alte Anlage war mit 14 Jahren technisch veraltet, teilweise konnten keine Ersatzteile mehr beschafft werden. Außerdem waren die Standards beim Telefonieren je nach Standort sehr unterschiedlich. Künftig laufen alle Telefonate softwarebasiert. Es werden 570 neue Endgeräte installiert, alle vom Weltmarktführer Avaya.

Die neue Anlage bringt vor allem durch die Anbindung der Außenstellen an die zentrale Anlage im Rathaus Kostenvorteile: Es müssen nicht mehr die zahlreichen Kleintelefonanlagen in den Außenstellen, immerhin fast 30, betrieben und gewartet werden. Zudem entfallen die Gebühren und Gesprächskosten für diese Telefonanschlüsse (circa 1500 Euro monatlich). Gespräche zwischen den Außenstellen sowie zwischen Außenstellen und Rathaus sind nach der Umstellung interne Gespräche und somit kostenlos.

Die neue Anlage kostet die Stadt 347.000 Euro, darin sind fünf Jahre Wartung enthalten sowie Alarmsysteme und zwei Videokonferenzsysteme.

Die ersten neuen Nummern im Überblick:

Ab 27. November 2017 sind folgende Stellen unter einer neuen Nummer erreichbar:

"Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V.: bisherige Nummer: 437-850, neue Nummer: 437-190.

"Jugendzentrum Kauf­beuren: bisherige Nummer: 18288, neue Nummer: 437-285.

"Abteilung für Öffentliche Ordnung, Verkehrswesen: bisherige Nummer: 437-810, neue Nummer: 437-629.

"Die Abteilung Kultur ist ab 4. Dezember unter der neuen Telefonnummer 437-597 zu erreichen (bisherige Nummer: 9650011).

"Ab 8. Januar 2018 ist das Jobcenter unter neuer Nummer erreichbar: 437-700 (bisherige Nummer: 966790).

Bei Fragen hilft auch die Zentrale unter 437-0 gerne weiter.

Auch interessant

Meistgelesen

Millionenstadt Kaufbeuren?
Millionenstadt Kaufbeuren?
Blitzschlag zerstört Windrad
Blitzschlag zerstört Windrad
Schulz zu Besuch in Irsee
Schulz zu Besuch in Irsee
„Ein Europa von unten“
„Ein Europa von unten“

Kommentare