Neues Programm der VHS

+
Beim Bildungsangebot der Buchloer VHS hat das Team viel Kreativität an den Tag gelegt. Unser Foto zeigt Sekretariatsmitarbeiterin Melanie Täuber (vorne) sowie VHS-Leiter Michael Gayer (hinten v. li.), Jamie Grömmer, Anke Dannenberg (Sekretariat) und die pädagogische Mitarbeiterin Christine Schmied.

Buchloe – „Guten Geschmack kann man lernen“. Klingt leicht zweideutig, hört sich gut an. Dieses Thema ist nur eines von vielen Seminaren im neuen Frühjahrs- und Sommerkatalog der Buchloer Volkshochschule. Auch sonst war das VHS-Team um Leiter Michael Gayer kreativ.

Viele neue und auch praktische Themen zeichnen das neue VHS-Programm aus. So wird ein Motorsägegrundkurs, auch Brennholzführerschein genannt, angeboten. Autocheck und Pannenhilfe stehen ebenso im Programmheft wie der richtige Umgang mit der Bohrmaschine, wobei hier besonders Frauen angesprochen werden sollen.

Neu im Katalog ist ein Kochkurs aus der asiatischen Küche und ein Ausflug zu einem Kaffeeröstwerk in Geltendorf. „Wir bieten jetzt sogar eine Kaffeefahrt an“, schmunzelte VHS-Leiter Gayer beim Gespräch mit dem Kreisbote.

Das Seminar, in dem man den guten Geschmack lernen kann, läuft unter dem Titel „Sensorik – Prüfung mit den Sinnen“. Dort wird neben den theoretischen Grundlagen auch die praktische Anwendung auf der „Zungenlandkarte“ geprobt.

Neben diesen Themen, die mitten aus dem Leben gegriffen sind, gibt es aber auch das klassische Programm einer VHS. Dazu gehören die Kurse zu Sprachen, Gesundheit und Fitness, Kultur und Gesellschaft. Auch die Bereiche Beruf und Karriere nehmen traditionell einen breiten Raum ein.

Mehr als 250 Dozenten werden im kommenden Halbjahr 280 Kurse anbieten. „Das sind einige Kurse weniger als in früheren Jahren“, bilanzierte der VHS-Leiter. Gayer begründete dies mit der Tatsache, dass man vorübergehend und provisorisch im Buchloer Gymnasium untergebracht sei. Dort stünden manchmal nicht genügend Räume zur Verfügung. Das ehemalige Postgebäude am Bahnhof, das eigentliche Domizil der Volkshochschule, wird derzeit noch umgebaut und komplett saniert.

„Voraussichtlich werden wir Pfingsten wieder in unser altes Gebäude ziehen können“, hofft Michael Gayer. „Dann haben wir auch wieder mehr Seminarräume zur Verfügung.“ Dementsprechend soll auch das Bildungsangebot wieder ansteigen. „Ich denke, wir werden dann wieder über 300 Kurse anbieten können“, so Gayer. Räumliche Engpässe hatte es zuletzt wegen des Provisoriums im Gymnasium vor allem im EDV-Bereich gegeben.

Zum gesellschaftlichen Anliegen der VHS gehören weiterhin die Integrationskurse. Dabei handelt es sich um Sprachkurse und Prüfungsvorbereitung für den Deutsch-Test für Zuwanderer. „Insgesamt können wir in diesem Bereich eine positive Bilanz ziehen“, resümierte Gayer.

Zu verschiedenen Themen wie Gesundheit, Reisen, Politik und Recht soll es auch im Frühjahrs- und Sommerprogramm 2017 wieder Vorträge geben. Gayer wünscht sich von seinen Zuhörern, dass sie sich vorher anmelden. „Es wurden schon Vorträge mangels vorherigen Anmeldungen abgesagt. Dann standen doch Zuhörer vor der Tür und mussten wieder nach Hause geschickt werden“, bedauerte er.

Das komplette VHS-Programm der Buchloer Volkshochschule ist auch im Internet unter www.vhs-buchloe.de zu finden. Anmeldung können per E-Mail an info@vhs-buchloe.de, persönlich im Gymnasium Buchloe oder auch telefonisch unter 08241/90233 oder per Fax unter 08241/90238 vorgenommen werden.

von Siegfried Spörer

Auch interessant

Meistgelesen

Eiskunst und Winterzauber
Eiskunst und Winterzauber
Verheerender Brand in Wohnhaus 
Verheerender Brand in Wohnhaus 
Heiter, besinnlich, philosophisch
Heiter, besinnlich, philosophisch
Positiver Rückblick auf 2017
Positiver Rückblick auf 2017

Kommentare