Ressortarchiv: Kaufbeuren

"Die Kuh des kleinen Mannes"

Der Verband schwäbischer Ziegenzüchter e.V. hielt seine Jahresversammlung letzten Sonntag im Gasthaus „Adler“ in Jengen-Beckstetten ab und feierte dabei gleichzeitig sein 90-jähriges Bestehen. Der 1. Vorsitzende Rudolf Rogg begrüßte dazu zahlreiche Mitglieder - der aktuelle Stand liegt bei 100 Mitgliedern - und leitete zu seinem Rückblick auf 90 Jahre Verbandswirken in Schwaben über.
"Die Kuh des kleinen Mannes"

Moore und Auen

Eine Ausstellung der besten Fotos aus dem Fotowettbewerb des Fördervereins der Stiftung Kulturlandschaft e.V. Günztal wurde am vergangenen Donnerstag im Pflegerschloss eröffnet. Hier können diese sehenswerten Zeugen einer in Teilen noch intakten Auen- und Moorlandschaft bis zum Freitag, 19. Februar, besichtigt werden.
Moore und Auen

Gegen das Vergessen

Wie am Beginn jeden Jahres trafen sich die Mitglieder des Gablonzer Heimatkreises am vergangenen Freitag im Sitzungssaal des Kaufbeurer Rathauses, um der Vertreibung aus der alten Heimat zu gedenken und über zukünftige Projekte zu sprechen. Oberbürgermeister Stefan Bosse war als Redner geladen und leitete die Sitzung.
Gegen das Vergessen

In "neuem Licht"

Die Interessengemeinschaft „MITTEN in Marktoberdorf” lud vergangene Woche Interessierte zu einem abendlichen Stadtspaziergang mit dem Lichtplaner Martin Klingler ein. Erkundet wurden prägnante Punkte der Innenstadt im Hinblick auf die aktuelle Beleuchtungssituation, welche im Rahmen eines sogenannten „Lichtmasterplans” nach wirtschaftlichen und vor allem ästhetischen Gesichtspunkten verbessert werden soll.
In "neuem Licht"

"Krise hat uns kaum getroffen"

Zum mittlerweile siebten Mal trafen sich vergangenen Sonntag die wichtigsten Arbeitgeber unserer Region zum Neujahrsempfang des „Informationskreises der Wirtschaft” im Fendt-Forum. Anwesend waren die Führungsriege des Fendt-Konzerns, der Aufsichtsratsvorsitzende von AGCO-Fendt Martin Richenhagen sowie auch Ex-Finanz- minister Theo Waigel. Durch das Programm führte Peter-Josef Paffen (u. a. Sprecher der Geschäftsleitung).
"Krise hat uns kaum getroffen"

Die kleinen Hilfen des Alltags

Von
Die kleinen Hilfen des Alltags

Passiert doch noch ein Wunder?

Der Tag rückt näher, wo die Mönche der Abtei St. Severin in Leinau endgültig die vertrauten Räume verlassen müssen und buchstäblich auf der Straße stehen.
Passiert doch noch ein Wunder?

Eisrettung auf dem Elbsee

Am vergangenen Samstag hatte die Kreiswasserwacht Ostallgäu zu einer Eisrettungsübung auf dem Elbsee eingeladen. Dabei trainierten verschiedene Ortsgruppen, sowohl die Rettung von ins Eis eingebrochenen Personen unter Einsatz von Spezialgerät, als auch die Erstversorgung der Verunglückten.
Eisrettung auf dem Elbsee

Elfentanz im Zauberwald

In den verschiedensten Verkleidungen kamen um die 400 Faschingsfans am vergangenen Samstag zum Feuerwehrball im Kaufbeurer Stadtsaal zusammen, um zu feiern und zu tanzen. Heuer stand alles unter dem Motto „Zauberwald“.
Elfentanz im Zauberwald

"Perfekt ausgebildet" am Flugsimulator

„Wenn es schwer geht, geht es bergauf“: So lautet die Jahresparole 2010, zumindest wenn es nach Oberbürgermeister Stefan Bosse geht. Bei dem gemeinsamen Neujahrsempfang der Technischen Schule der Luftwaffe 1 (TSLw1) und der Stadt Kaufbeuren im Offiziersheim beim Fliegerhorst, zu dem auch verschiedene Vertreter der Politik, Bundeswehr, Wirtschaft und Verwaltung eingeladen waren, gab Kommandeur Oberst Richard Drexl bekannt, dass „der Fliegerhorst einige Maßnahmen 2010“ durchführen wird. Unter anderem soll ein zweiter Flugsimulator angeschafft werden.
"Perfekt ausgebildet" am Flugsimulator

Bildungsrepublik Deutschland

Von der frühkindlichen Erziehung in der Krippe bis hinauf zur Erwachsenenbildung soll der zukünftige Themenfächer des neuen Arbeitskreises Schule, Bildung und Sport der CSU Ostallgäu reichen. Mit 34 Gründungsmitgliedern ging der Arbeitskreis in Mauerstetten offiziell an den Start. Rolf-Dieter Pohl aus Kaufbeuren wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt.
Bildungsrepublik Deutschland

Ganz spannende Geschichte

Für Mittwoch vergangener Woche hatte die CSU mit ihrem Ortsvorsitzenden und Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke und Oberbürgermeister Stefan Bosse zum „Neujahrsempfang" eingeladen. Die etwa 150 Anwesenden erhielten dabei Informationen über Politik aus Bund und Stadt sozusagen „aus erster Hand".
Ganz spannende Geschichte

Fast 8000 Stunden im Dienst

Die Bilanz, die Bereitschaftsleiter Bernd Prantl in der Jahresabschluss- feier für das Jahr 2009 zog, konnte sich sehen lassen: Fast 8000 Stunden waren die Mitglieder der BRK-Bereitschaft Obergünzburg im Dienst – und das alles ehrenamtlich.
Fast 8000 Stunden im Dienst

... bis zum Morgen

Zahlreiche festlich gekleidete Faschingsgäs- te tanzten vergangenen Samstag im geschmückten Kaufbeurer Stadtsaal bis in die frühen Morgenstunden auf dem Buronia Galaball der Karnevalsgesellschaft Kunstreiter e.V. Geselligkeit, Humor und Unterhaltung – dafür steht der Verein, und genau das war geboten – in einer Atmosphäre, die einer Gala würdig war.
... bis zum Morgen

Ein "Dankeschön an die Kunden"

Für mehr als 2000 Bürger hat sich der Weihnachtseinkauf in Marktoberdorf nun nachträglich „in bar“ ausgezahlt – per Post werden sie in diesen Tagen über ihren Gutschein-Gewinn bei der Treue-Losaktion des Marktoberdorfer Aktionskreises informiert. Dabei könne man dieses Jahr von einem „Rekordergebnis“ sprechen, sagt Aktionskreisvorsitzender Xaver Martin. Erstmals seien über 4000 Gewinnkarten ausgefüllt worden (zum Vergleich: 2008 waren es 3930). Insgesamt werden an die Gewinner Einkaufsgutscheine im Wert von 34 000 Euro ausgegeben.
Ein "Dankeschön an die Kunden"

"Das Internet macht´s möglich"

Das Werk eines Poeten sei nur zu verstehen, wenn die jeweilige Zeit und die Wirkungsstätten berücksichtigt werden, ist Karl Ilgenfritz, Präsident der Deutschen Ganghofer-Gesell- schaft, der Überzeugung. Beim Verständnis des Werks des in Kaufbeuren geborenen Ludwig Ganghofers könnte ab sofort die „Virtuelle Ganghoferstraße“ helfen.
"Das Internet macht´s möglich"

Potpourri der KampfsportartenPotpourri der Kampfsportarten

Im „Modeon“ kamen am Samstagabend Freunde des Kampfsports voll auf ihre Kosten. Aber auch den Liebhabern von Show- einlagen wurden in den zahlreichen Vorführungen viel für Auge und Ohr geboten. Mit der 4. Kampfkunstgala verschiedener Kampfsportarten und der nachfolgenden After-Show-Party zog die Taekwondo Gemeinschaft Allgäu, unter Leitung des Bundestrainers Georg Streif, das Publikum in ihren Bann.
Potpourri der KampfsportartenPotpourri der Kampfsportarten

"Die Waage bleibt im Pendel"

Wer gedacht hat, dass er bei dem Referat „Auch in Krisenzeiten Freude am Beruf“ bei der Jahreshauptversammlung des Verbandes für landwirtschaft- liche Fachbildung (VlF) Kaufbeuren im Walburgsaal in Ruderatshofen einfach Tipps und Tricks für die Krisenbewältigung erhält, der hat sich kräftig getäuscht. Referent Johann Miller, Landwirtschaftsoberrat AELF Kaufbeuren, versuchte den An- wesenden eher ein komplettes Umdenken und Durchdenken ihres Lebens zu vermitteln.
"Die Waage bleibt im Pendel"

Der Schuh drückt

23 Jahre war er Berufsfeuerwehrmann und damit im Öffenlichen Dienst tätig. Jetzt ist Stefan Schuster für die SPD im Bayerischen Landtag und Vorsitzender des Ausschusses für Fragen des Öffentlichen Dienstes. Da passte es gut, dass er zusammen mit dem Landtagsabgeordneten Dr. Paul Wengert (SPD) einen Tag vor dem Beginn der Tagung der SPD in Irsee Station in Kaufbeuren machte. Das Anliegen: Zu erfahren, wo „der Schuh drückt“ bei den PersonalrätInnen der Region.
Der Schuh drückt

Ärztemangel entgegen wirken

Zahlreiche Ostallgäuer Ärzte trafen sich vergangene Woche zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang im „Medicenter“ in Kaufbeuren. Persön- liche Gespräche in gemüt- licher Atmosphäre standen an diesem Abend im Mittelpunkt. Deshalb nahmen nicht nur Ärzte der unterschied- lichsten Fachrichtungen die Einladung wahr, sondern auch Vertreter der Sparkasse und Gesundheitskassen sowie Oberbürgermeister Stefan Bosse und Kaufbeurens 2. Bürgermeister Gerhard Bucher.
Ärztemangel entgegen wirken

Neuwahlen bei der JU Buchloe

Kürzlich trafen sich die Mitglieder der Jungen Union (JU) Buchloe zu ihrer letzten Versammlung 2009. Auf der Tagesordnung stand neben der Neuwahl der Vorstandschaft auch ein Rückblick auf das vergangene politische Jahr und die Jahresplanung für 2010. Als Gast anwesend war der CSU Ortsvorsitzende Franz Nusser und unterstützte die JU Buchloe an diesem Abend als Wahlleiter.
Neuwahlen bei der JU Buchloe

"Unmögliche möglich machen"

Bereits seit 2002 ist das Kaufbeurer Stadtmuseum am Kaisergässchen wegen Baufälligkeit geschlossen. Der Freundeskreis des Stadtmuseums nahm es sich zur Aufgabe, dieses Museum – eines der ältesten in ganz Schwaben – wieder aufleben zu lassen. Seit 2003 setzt er sich deshalb für die umfassende Sanierung ein und macht mit diversen Veranstaltungen auf das Museum aufmerksam. So auch vergangenen Freitag bei seinem Benefizabend mit dem viel versprechendem Motto: „Von Weibermühlen, Maskeraden und Schellenkäpplern – Fastnacht in Kaufbeuren seit 1816“.
"Unmögliche möglich machen"

Kurzarbeit bei Fendt

In den Bereichen Fertigung und Montage des Traktorenherstellers Fendt stehen die Bänder bis zum 1. Februar erst einmal still. Grund ist die internationale Wirtschaftskrise.
Kurzarbeit bei Fendt

"Es wird ein Revival geben"

Seit 25 Jahren gibt es Aufbruch-Umbruch schon. 25 Jahre, die nicht nur für viel Spaß, Witz, Humor und eine großartige Bühnenshow stehen, sondern auch für viele Erinnerungen und Anekdoten. 25 Jahre Aufbruch-Umbruch stehen für Talentschmiede, eine Gründung im Keller des „Hirschen“, „Starlight Express“ oder auch das Zauberkunststück die „Schwebende Jungfrau“.
"Es wird ein Revival geben"

Ein erfolgreiches Volleyballjahr

Anlässlich der Weihnachtsfeier der Volleyballsparte des TSV 1862 Obergünzburg zog Abteilungsleiter Peter Egg ein Resumée über die sportlichen Aktivitäten und Erfolge im abgelaufenen Jahr: Aushängeschild der Abteilung waren im Jahr 2009 die jungen Beachvolleyduos Julia Fischer und Diana Ritter sowie Miriam Amann und Marlies Mayr mit großen Erfolgen auf Schwäbischer und Bayerischer Ebene.
Ein erfolgreiches Volleyballjahr

Treffen der "Fünf Freunde"

Auf Einladung des Landrats Johann Fleschhut und zugleich Verwaltungsratsvorsitzenden des Klinkverbunds Ostallgäu-Kaufbeuren trafen sich Vorstandsmitglieder der fünf Krankenhaus-Fördervereine.
Treffen der "Fünf Freunde"

Gut vorbereitet

An einer frühestmöglichen Vorbereitung von Kindern und Jugendlichen auf mögliche Gefahren ist Landrat Johann Fleschhut viel gelegen. Zu diesem Zweck übergab der Landrat den Verantwortlichen des Bereichs „Verkehrserziehung und Prävention“ der Polizeiinspektion Marktoberdorf einen Notebook-Beamer-Koffer. Der Landrat zeigte sich bei der Übergabe dankbar für den Einsatz der Polizei und ist überzeugt, dass damit ein weiterer wichtiger Impuls für die Sicherheit unserer Jüngs-ten gegeben wird.
Gut vorbereitet

"Start zum Jubiläum"

Ein ausverkauftes „Gablonzer Haus“ und ein begeistertes Publikum waren für die Musikvereinigung Neugablonz der Lohn für einen gewaltigen Probenfleiß nicht nur in der Vorweihnachtszeit. Dirigentin Conny Wiblishauser hatte schon im Sommer ihren Musikern ein anspruchsvolles und herausforderndes Programm vorgelegt, das diese nun bravourös abgearbeitet haben. Das Publikum allerdings spürte die harte Arbeit zu keinem Zeitpunkt, denn das Konzert machte auch den Musikern sichtlich Spaß. Dazu trug besonders ein Publikum bei, welches mit Beifall nicht geizte und neuerdings sogar Szenenapplaus schenkte.
"Start zum Jubiläum"

Kampfsport der Spitzenklasse

Zum wiederholten Male lädt die Taekwondo Gemeinschaft Allgäu zu einer Kampfkunst-Gala (16. Januar; Beginn um 18 Uhr) ins „Modeon“ in Marktoberdorf ein. Weltmeister und Top-Teams aus vielen Kampfsportarten sowie ein Team der koreanischen Youngsan Universität haben ihr Kommen zugesagt.
Kampfsport der Spitzenklasse

Empfang zum neuen Jahr

Am Sonntag lud der Markt Obergünzburg zu seinem traditionellen Neujahrsempfang am Marktplatz ein. Zunächst begrüßten die Böllerschützen lautstark das neue Jahr 2010. Nach einem Standkonzert des Blasorches- ters Obergünzburg versammelte sich die Gemeinde im Saal des Gasthofes „Goldener Hirsch“.
Empfang zum neuen Jahr

"Kinder sammeln für Kinder"

„Die Könige sind da“, hieß Pfarrer Dr. Joachim Gaida vergangenen Sonntag die Sternsinger willkommen und erteilte ihnen in der Wendelins Kirche den Segen Gottes. Nicht nur in der Gemeinde Germaringen, sondern im ganzen Ostallgäu, in Kaufbeuren und in ganz Deutschland sind die „Heiligen drei Könige“ derzeit wieder unterwegs, um an die Haustüren den Segen „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“ (C+M+B) zu schreiben.
"Kinder sammeln für Kinder"

Chöre stärker wahrnehmen

Der Chorverband Bayerisch-Schwaben (CBS) möchte seine gesellschaftspolitische Verantwortung noch stärker in der Öffentlichkeit vertreten und gewinnt dafür einen neuen Präsidenten mit Landtagsabgeordneten Dr. Paul Wengert, sowie einen Ehrenpräsidenten mit Weihbischof Dr. Dr. Anton Losinger. Bei einer Pressekonferenz vergangene Woche in der Bayerischen Musikakademie Marktoberdorf erklärte der scheidende Präsident Jürgen Schwarz die Hintergründe und neue Zielrichtung.
Chöre stärker wahrnehmen

Erfahrung gewürdigt

Im Rahmen einer Feierstunde würdigte Landrat Fleschhut die Verdienste von langjährigen Mitarbeitern und verabschiedete gleichzeitig Bedienstete des Landkreises Ostallgäu in den Ruhestand.
Erfahrung gewürdigt

Handwerklich aktiv

Im Arbeitsplan stand noch „Pavillon“, doch die 15 Schüler der Jörg-Lederer-Schule, die in vier Tagen ein Gebäude aus Holz zimmerten und errichteten, wollten den Namen Outdoor-Unterstand.
Handwerklich aktiv