Ressortarchiv: Kaufbeuren

Hotelbau ist beschlossene Sache

Hotelbau ist beschlossene Sache

Marktoberdorf – Noch bietet sich von der Marktoberdorfer "Buchel" ein unverstellter Blick auf idyllische Wiesen und Hügelketten. Idyllisch findet den Platz auch der Investor, der dort, an der Saliterstraße Süd, einen Hotelkomplex sowie ein kleines Wohngebiet bauen will. Der Stadtrat stimmte den Plänen nun zu.
Hotelbau ist beschlossene Sache
Geodätischer Referenzpunkt eröffnet

Geodätischer Referenzpunkt eröffnet

„Jeder bayerische Land- kreis wird in den nächsten zwei Jahren einen öffentlichen GPS-Referenzpunkt erhalten. Nach Gunzenhausen ist heute Marktoberdorf dran“, sagte Finanzstaatssekretär Franz Josef Pschierer kürzlich anlässlich der Vorstellung des Geodätischen Referenzpunktes.
Geodätischer Referenzpunkt eröffnet
"Kaum Probleme mit Asyl"

"Kaum Probleme mit Asyl"

Buchloe – Für Buchloe sind Asylbewerber noch etwas Neues – jedoch nimmt der Strom an Asylbewerbern insgesamt zu. „Neuerdings sind es Tschetschenen, die vermehrt nach Deutschland kommen“, sagt Karl Geiger von der Ausländerbehörde im Landratsamt Ostallgäu.
"Kaum Probleme mit Asyl"
Schüler gehen unter die Autoren

Schüler gehen unter die Autoren

Kaufbeuren – An einem „richtigen Buch“ mitzuarbeiten, das bedeutet Spaß, aber auch viel Arbeit. Diese Erkenntnis durften eine Schülerin und sieben Schüler des Kaufbeurer Jakob-Brucker-Gymnasiums mitnehmen. Sie hatten im Rahmen eines Schulprojekts an der Chronik des Autozulieferers Hirschvogel mitgewirkt.
Schüler gehen unter die Autoren
Eine Erfolgsgeschichte setzt sich fort

Eine Erfolgsgeschichte setzt sich fort

Kaufbeuren – Als Erfolgsrezept für eine gelungene Präsentation der Region Allgäu erwies sich die diesjährige Auflage der Erlebnismesse „MIR“. Rund 160 Aussteller hatten im Allgäu Messe Center ab Freitag alle Hände voll zu tun.
Eine Erfolgsgeschichte setzt sich fort
Besondere Vorschriften

Besondere Vorschriften

Marktoberdorf – Die ehemaligen, meist türkischen "Einwanderer" aus den 70er und 80er Jahren sind schon längst zu ganz normalen Mitbürgern geworden. Und diese Normalität macht auch vor dem "letzten Gang" nicht halt: Grabstätten, die nach islamischen Regeln angelegt sind, werden immer häufiger nachgefragt.
Besondere Vorschriften
Der Investor ist am Zug

Der Investor ist am Zug

Kaufbeuren – "Aufklärung" forderten jüngst einige Stadträte bezüglich des geplanten Einzelhandelszentrums am Forettle. Vor allem der "lange Stillstand" und "fehlende Transparenz" wurden bemängelt. Nun haben Investor Dr. Henrik Aldinger und der Geschäftsführer der A & F Grundbesitz Kaufbeuren GmbH, Dr. Jochen Ehlers reagiert.
Der Investor ist am Zug
Zuschuss für Sozialstation kürzen?

Zuschuss für Sozialstation kürzen?

Buchloe – Ob der jährliche Zuschuss für die Sozialstation oder die Frage nach einer generellen Leinenpflicht für Hunde in der Stadt: Der jüngste Hauptausschuss beschäftigte sich mit einer großen Bandbreite an Themen und gab dem Stadtrat gleichzeitig schon einmal die Richtung für zukünftige Entscheidungen vor.
Zuschuss für Sozialstation kürzen?
Kulturell eine Menge los

Kulturell eine Menge los

Kaufbeuren – Aufmerksame Beobachter haben sie bereits entdeckt: die Ausstellung des Kaufbeurer Kulturrings in ausgewählten Schaufenstern der Stadt. 26 Fotos, geschossen auf Veranstaltungen des Kulturrings Kaufbeuren e. V., begleiten seit dem 15. Juni die Wegstrecke zwischen Stadttheater und Stadtmuseum.
Kulturell eine Menge los
"Es geht wieder aufwärts"

"Es geht wieder aufwärts"

Kaufbeuren – Es geht wieder aufwärts mit der Gablonzer Industrie. Diese erfreuliche Nachricht bekundeten der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Schnabel sowie Geschäftsstellenleiter Thomas Nölle bei einem Pressegespräch, welches im Anschluss an die Generalsversammlung des Bundesverbands der Gablonzer Industrie des Vortags stattfand.
"Es geht wieder aufwärts"
Gegenwind für Windkraftanlagen

Gegenwind für Windkraftanlagen

Allgäu – Windkraftanlagen brauchen vor allem drei Dinge: reichlich Wind, den geeigneten Standort und die Akzeptanz seines Umfelds. Dem ambitionierten Ziel, den Ausbau der Windenergie im Allgäu voranzutreiben, steht aber gerade die Akzeptanz aktuell massiv im Wege.
Gegenwind für Windkraftanlagen
Ganz Kaufbeuren mit einem Klick

Ganz Kaufbeuren mit einem Klick

Kaufbeuren – Besucher können sich in Kaufbeuren nun noch besser zurechtfinden, Einwohner entdecken vielleicht noch so manche Neuheit. Denn: Das Geoportal der Stadt wurde sowohl technisch als auch optisch neu gestaltet.
Ganz Kaufbeuren mit einem Klick
Grünes Licht für 60 neue Betreuungsplätze

Grünes Licht für 60 neue Betreuungsplätze

Marktoberdorf – „Langwierige Verhandlungen“ gingen dem Bau der neuen Kinderkrippe in der Marktoberdorfer Bahnhofstraße laut Bürgermeister Werner Himmer voraus. Nun konnten die Arbeiten mit dem offiziellen Spatenstich endlich begonnen werden.
Grünes Licht für 60 neue Betreuungsplätze
»Jetzt können sie mich grillen!«

»Jetzt können sie mich grillen!«

Marktoberdorf – Zu einem besonderen Abend hatte das Bürgerforum Gesundheit vergangene Woche ins MODEON geladen. Der Vorstand des Klinikums Ostallgäu-Kaufbeuren, Dr. Philipp Ostwald, stellte dort sein Sanierungskonzept vor und beantwortete die Fragen der zahlreichen Besucher.
»Jetzt können sie mich grillen!«
125 Jahre Schützenverein

125 Jahre Schützenverein

Untergermaringen – Das 52. Gauschützenfest aus Anlass des 125. Gründungsjubiläums des Schützenvereins St. Ge- org Untergermaringen endete vergangenen Sonntag mit einem großen Schützenumzug bei strahlendem Sonnenschein.
125 Jahre Schützenverein
Keine baldige Entlastung in Sicht

Keine baldige Entlastung in Sicht

Pforzen – Schon seit vielen Jahre stöhnt die Gemeinde Pforzen unter der hohen Verkehrsbelastung. Mindestens genauso lange kämpft die Interessengemeinschaft (IG) „Pro Umgehungsstraße Pforzen e.V.“ für eine Lösung des Problems.
Keine baldige Entlastung in Sicht
Neugablonz in Feierlaune

Neugablonz in Feierlaune

Kaufbeuren – Das Bürgerfest Neugablonz lockte bei strahlendem Sommerwetter zahlreiche Besucher in den Kaufbeurer Stadtteil.
Neugablonz in Feierlaune
Bühne frei für die Stadtgeschichte

Bühne frei für die Stadtgeschichte

Kaufbeuren – Mehr als ein Jahrzehnt mussten die Kaufbeurer auf „ihr“ Museum verzichten, doch am vergangenen Freitag zeigte sich: Das Warten hat sich gelohnt. In Rahmen einer groß angelegten Eröffnungsfeier erfuhren die Gäste zuerst einiges über die Neugestaltung, dann ging es zur Besichtigung.
Bühne frei für die Stadtgeschichte
Neugablonz kommt ans Netz

Neugablonz kommt ans Netz

Vielen Bürgerinnen und Bürgern ist er bekannt, der so genannte „Wasserberg“ in der Friedlandstraße im Stadtteil Neu-gablonz. Was wahrscheinlich nicht so viele wissen: Im Wasserberg sind zwei der insgesamt neun städtischen Trinkwasserspeicherbehälter eingebaut. Nun haben sie nach über 70 Jahren ausgedient.
Neugablonz kommt ans Netz
Kalter Regen, heiße Reifen

Kalter Regen, heiße Reifen

Pforzen – Den Spaß an ihren Schmuckstücken ließen sich die Teilnehmer des 30. Internationalen Heinkel-Treffens in Pforzen nicht vermiesen. Trotz anhaltender Regenfälle wurde gefachsimpelt, geschraubt und bei Ausfahrten gezeigt, was der eigene Roller so drauf hat.
Kalter Regen, heiße Reifen
Kaufbeurer Sozialdemokrat wird nicht vergessen

Kaufbeurer Sozialdemokrat wird nicht vergessen

Kaufbeuren – 1855 in Kaufbeuren geboren, wurde Richard Fischer in späteren Jahren bestimmend für die Gründungsgeschichte der Sozialdemokratie. In seinem Gedenken wurde nun vor Ort das "Richard-Fischer-Forum" gegründet. Grußworte hierzu gab es unter anderem von einem anderen großen "Sozi" mit Kaufbeurer Wurzeln: Walter Riester.
Kaufbeurer Sozialdemokrat wird nicht vergessen
Noch zwei Tage bis zur Eröffnung

Noch zwei Tage bis zur Eröffnung

Kaufbeuren – Sie denken, Sie kennen Ihre Stadt? Wer ab dem 8. Juni das neu gestaltete Kaufbeurer Stadtmuseum besucht, hat die Möglichkeit, diese Meinung noch einmal zu überprüfen. Denn hier gibt es neben den "Klassikern" der Stadtgeschichte noch viel Neues zu entdecken.
Noch zwei Tage bis zur Eröffnung
Vor Pforzen rollen die Bagger an

Vor Pforzen rollen die Bagger an

Pforzen – Nicht ideal ist derzeit die Straßenführung an der Einmündung der Ausfahrt Pforzen an der B16 zwischen Kaufbeuren und Bad Wörishofen. Das findet zumindest die Gemeinde und will zusammen mit Bund und Landkreis einen Kreisverkehr an dieser Stelle errichten. Gleichzeitig entsteht eine Anbindung an den "Moosberg".
Vor Pforzen rollen die Bagger an
Ersatz für ein Wahrzeichen

Ersatz für ein Wahrzeichen

Buchloe – Wer aus südlicher Richtung nach Buchloe hinein fährt, den begrüßt seit 1974 der Wasserturm. Doch jetzt bekommt das Bauwerk Konkurrenz: Vor wenigen Tagen begannen mit einem Spatenstich die Bauarbeiten am neuen Wasserwerk. Dieses wird den Turm vollstädnig ersetzen.
Ersatz für ein Wahrzeichen