Ressortarchiv: Kaufbeuren

Noch mehr Entlastung für die Kommunen

Noch mehr Entlastung für die Kommunen

Marktoberdorf – Ob Kliniken oder das Hotelprojekt in der Kreisstadt – an vielen Themen scheiden sich im Landkreis derzeit die Geister. Beim Haushalt gibt es aber nicht szu meckern: Die Kreisumlage sinkt, Schulden werden zurückgezahlt und Bildungseinrichtungen dürfen sich über Investitionen freuen. Im jüngsten Kreisausschuss wurden Details bekannt.
Noch mehr Entlastung für die Kommunen
Fünf Stadträte nicht mehr dabei

Fünf Stadträte nicht mehr dabei

Kaufbeuren – Die CSU-Kaufbeuren hat vergangene Woche ihre Kandidaten für die Kommunalwahl am 16. März 2014 für den Kaufbeurer Stadtrat nominiert. Dabei wurden die zuvor von einem Gremium erarbeiteten Listenvorschläge für die Stadtratskandidatur einstimmig angenommen.
Fünf Stadträte nicht mehr dabei
Schwelgen in Erinnerungen

Schwelgen in Erinnerungen

Marktoberdorf – Ein wahrer Reigen an Jubiläumsveranstaltungen ist für das kommende Jahr 2014 am Marktoberdorfer Gymnasium geplant. Denn bei ihrer Gründung war die Bildungseinrichtung laut Rektor Mooser ein "echter Meilenstein" für die Marktoberdorfer Kreisstadt.
Schwelgen in Erinnerungen
"Kaufbeuren ruckt zsamma"

"Kaufbeuren ruckt zsamma"

Kaufbeuren – Eine Mammut-Show in Sachen Musik und Comedy geht am Samstag, den 7. Dezember, über die Bühne – oder besser die zwei Bühnen – der Zeppelinhalle in Kaufbeuren. 18 Bands, Einzelkünstler und Comedians werden ab 14 Uhr zehn Stunden lang nonstop das Publikum unterhalten.
"Kaufbeuren ruckt zsamma"
Wertschätzung für das Ehrenamt

Wertschätzung für das Ehrenamt

Marktoberdorf – Im feierlichen Rahmen hat vergangene Wochen Landrat Johann Fleschhut Auszeichnungen des Freistaats Bayern sowie des Bayerischen Roten Kreuzes verliehen. Die Ehrenamtlichen wurden für außerordentliche Verdienste und ihren unermüdlichen Einsatz für die Gesellschaft geehrt.
Wertschätzung für das Ehrenamt
"Aufbruch-Umbruch lebt!"

"Aufbruch-Umbruch lebt!"

Kaufbeuren – Die Faschingszeit hat begonnen: Wo die meisten Menschen in unseren Breiten erwartungsvoll auf Weihnachten blicken, sind die "Narren" schon fleißig dabei, das Programm für die "fünfte Jahreszeit" in 2014 zu planen. So auch beim Kaufbeurer Traditionsverein Aufbruch-Umbruch, der zuletzt schwierige Zeiten durchgemacht hatte.
"Aufbruch-Umbruch lebt!"
Freie Fahrt auf dem "Reifträgerweg"

Freie Fahrt auf dem "Reifträgerweg"

Kaufbeuren – Eine Jahrzehnte währende Planung und Diskussionen über die Umsetzung eines der großen Kaufbeurer Verkehrsprojekte ist beendet: Am vergangenen Wochenende übergaben die Verwaltungsspitzen von Kaufbeuren und Germaringen gemeinsam die 900 Meter lange neue Trasse des Reifträgerweges ihrer Bestimmung.
Freie Fahrt auf dem "Reifträgerweg"
Pläne deutlich abspecken

Pläne deutlich abspecken

Ostallgäu – Der geplante Windpark in Denklingen und Fuchstal mit 51 Windkraftanlagen beeinträchtigt laut Landrat Johann Fleschhut zu sehr die angrenzenden Gemeinden im Ostallgäu.
Pläne deutlich abspecken
Stadt will Kino helfen

Stadt will Kino helfen

Marktoberdorf – Im digitalen Zeitalter war das Ende des 35 mm-Films absehbar. „Nun ist der Zeitpunkt, an dem keine analogen Kopien mehr hergestellt werden, doch schneller gekommen als erwartet“, so Bürgermeister Werner Himmer in der jüngsten Sitzung des Finanzausschusses.
Stadt will Kino helfen
Erfolgreiches Jubiläumsjahr

Erfolgreiches Jubiläumsjahr

Marktoberdorf – Viel Lob ern-tete nicht nur das Angebot, sondern vor allem auch die Arbeit des Personals der Stadtbücherei aus dem Munde der Mitglieder des Hauptverwaltungs-, Personal- und Finanzausschusses bei dessen jüngster Sitzung.
Erfolgreiches Jubiläumsjahr
Ein stimmungsvoller Abend

Ein stimmungsvoller Abend

Kaufbeuren – Trotz zapfiger Temperaturen zog es heuer wieder Tausende Besucher zum Candle-Light-Shopping in die Kaufbeurer Altstadt. Und wem dann doch mal zu kalt wurde, der konnte sich in den vielen Geschäften beim Einkaufen etwas aufwärmen.
Ein stimmungsvoller Abend

Projekt »Reifträgerweg« ist am Ziel

Jahrzehnte lang wurde um den Reifträgerweg gerungen. Immer wieder wurde das Projekt gekippt, auch deshalb, weil es viele Gegner gab und gibt…
Projekt »Reifträgerweg« ist am Ziel
Unruhe im Dorf

Unruhe im Dorf

Mauerstetten – Die drei Wählergruppen der Gemeinde Mauerstetten haben ihre Kandidaten für Bürgermeisteramt und Gemeinderat gekürt. Doch zwischen zwei Wahlgängen waren in der Bevölkerung Fragen zum Wahlmodus aufgetaucht: Eine teilweise mehrfache Stimmabgabe war zwar legal, hat aber einen schalen Nachgeschmack.
Unruhe im Dorf
Zukunftsvision in Sachen Energie

Zukunftsvision in Sachen Energie

Klingt wie Zukunftsmusik, könnte aber schon 2014 Realität werden: Der Buchloer Pendlerparkplatz soll zu einem idealen Parkplatz für Elektroautos werden und statistischen Daten helfen dem Verkehrsministerium, an einer fortschrittlichen Verkehrtspolitik zu arbeiten. Noch wartet die Stadt auf die endgültige Zusage für die Teilnahme am Projekt.
Zukunftsvision in Sachen Energie
Weg frei für den neuen Bahnhof

Weg frei für den neuen Bahnhof

Buchloe – Beinahe wäre der Bau des neuen Bahnhofsgebäudes in Buchloe kurz vor dem Ziel fürs Erste gescheitert – aus finanziellen Gründen. Nun konnte doch noch eine Einigung erzielt werden. Nach "harten Verhandlungen" zwischen Bürgermeister und Bahn gibt es nun eine Lösung, die vom Bahnvorstand und dem Stadtrat abgesegnet ist.
Weg frei für den neuen Bahnhof
"Mister 100 Prozent"

"Mister 100 Prozent"

Kaufbeuren – Zwar gab es keinen Gegenkandidaten, trotzdem ist das Ergebnis des Votums beim CSU-Ortsverband Kaufbeuren ein riesiger Vertrauensbeweis. Alle 53 wahlberechtigten Anwesenden benannten Stefan Bosse, den aktuellen OB von Kaufbeuren, als erneuten Kandidaten für die kommende Wahl des Oberbürgermeisters.
"Mister 100 Prozent"
Armin Holderried abgewählt

Armin Holderried abgewählt

Mauerstetten – Obwohl die Gemeinde Mauerstetten gut dasteht, bekommt Erstbewerberin Karoline Waldner auf der Nominierungsveranstaltung in Mauerstetten mehr Stimmen als der amtierende Bürgermeister Armin Holderried.
Armin Holderried abgewählt
Kaufbeurer Eisstadion muss neu gebaut werden

Kaufbeurer Eisstadion muss neu gebaut werden

Kaufbeuren – Nachdem die Stadt mit der vorläufigen Instandsetzung der Eishalle gerade noch die Kurve bekommen hat, kommt nun die nächste Hiobsbotschaft: Das Stadion am Berliner Platz kann nicht generalsaniert werden. Um dem ESVK zukünftig eine Perspektive zu geben, rückt damit nun ein Neubau in den Blickpunkt.
Kaufbeurer Eisstadion muss neu gebaut werden
Kreis-Haushalt mit Überschuss

Kreis-Haushalt mit Überschuss

Landkreis – Mit „erfreulichen Nachrichten“ ging Landrat Johann Fleschhut in die erste Beratung zum Haushaltsentwurf 2014, die am vergangenen Montag den Belangen für Kultur, Sport und Ehrenamt galt.
Kreis-Haushalt mit Überschuss
"Es bringt nicht viel, schadet aber nicht"

"Es bringt nicht viel, schadet aber nicht"

Kaufbeuren – Ganze elf Jahre mussten die Kaufbeurer auf ihre Bürgerinfo-Veranstaltung zum Thema „Forettle“ warten. Am Dienstagabend war es dann soweit: OB Stefan Bosse konnte zur objektbezogenen Bürgerversammlung rund 300 Besucher begrüßen. Doch die Anwesenden machten deutlich, dass das Projekt wenig Zuspruch erfährt.
"Es bringt nicht viel, schadet aber nicht"
Was nun, Kaufbeuren?

Was nun, Kaufbeuren?

Kaufbeuren – Lange wurde von verschiedenen Seiten eine Bürgerbeteiligung bei den Plänen für das innerstädtische "Forettle" gefordert – am Dienstag (5.11.) war es nun so weit. Rund 300 Anwesende waren gekommen, um sich die Ausführungen von OB Stefan Bosse anzuhören und selbst Stellung zum Projekt zu nehmen.
Was nun, Kaufbeuren?
Stadt gibt Streu-Splitt aus

Stadt gibt Streu-Splitt aus

Kaufbeuren – Ab Mittwoch steht an 15 Abholplätzen für die Kaufbeurer Bürger Splitt bereit
Stadt gibt Streu-Splitt aus