Ressortarchiv: Kaufbeuren

Eine der sichersten Gegenden

Eine der sichersten Gegenden

Kempten/Landkreis – Das südwestliche Schwaben, von Lindau bis Ulm, zählt demnach weiterhin zu den sichersten Regionen Deutschlands. Zu diesem Ergebnis kommt das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West in seiner Kriminalstatistik 2015 (PKS), das es vergangene Woche in Kempten vorgestellt hatte.
Eine der sichersten Gegenden
Besucher strömen in Scharen

Besucher strömen in Scharen

Buchloe – Wenn der Buchloer Ostermarkt früher ein Geheimtipp gewesen sein soll – diese Zeiten sind seit langem vorbei. Tausende Buchloer und tausende Umlandbewohner kamen bei schönem Wetter mit Kind und Kegel und natürlich mit ihren Vierbeinern in die Bahnhofstraße zum Bummeln. Die Stadt war zugeparkt wie selten zuvor. Schon am Kreisverkehr an der Landsberger Straße war zu sehen, dass der Ortsrand am Friedhof komplett dicht war.
Besucher strömen in Scharen
Mit dem Kreisbote gewinnen!

Mit dem Kreisbote gewinnen!

Das Aufeinandertreffen war eigentlich unausweichlich –Regisseur Zack Snyder präsentiert „Batman v Superman: Dawn of Justice“ mit Oscar-Preisträger Ben Affleck („Argo“) als Batman/Bruce Wayne und Henry Cavill als Superman/Clark Kent in den Hauptrollen. Erstmals sind damit die berühmten Figuren gemeinsam auf der Leinwand zu sehen.
Mit dem Kreisbote gewinnen!
Fliegender Wechsel in Buchloe

Fliegender Wechsel in Buchloe

Buchloe – Zufriedene Gesichter gab es zu Hauf. Ein Jahr nach dem Beginn des Forschungsvorhabens „ePlanB“ über den Einsatz von „intelligenten Ladestationen“ für Elektroautos in Buchloe zogen die Verantwortlichen eine erste positive Zwischenbilanz. „Wir haben ein intelligentes Ladesystem entwickelt, das die Batterien von geparkten Elektroautos dann auflädt, wenn viel Strom aus heimischen erneuerbaren Energiequellen eingespeist wird“, sagte Norbert Schürmann, Vorstandsmitglied der Lechwerke (LEW).
Fliegender Wechsel in Buchloe
Nichts geht mehr, oder doch?

Nichts geht mehr, oder doch?

Buchloe – Verhindern kann man sie nicht. Private Investoren wollen auf einer Restfläche im ehemaligen Müllermarkt in der Bahnhofstraße eine Spielhalle einrichten. Es wäre die dritte in Buchloe, allerdings die erste mitten im Wohngebiet. Fast alle Stadträte sprachen sich gegen das Projekt aus.
Nichts geht mehr, oder doch?
Völkerwanderung heute

Völkerwanderung heute

Kaufbeuren – Kürzlich wurde im Stadtmuseum vor einem großen, interessierten Publikum die Ausstellung „Vom Wegmüssen und Ankommen“ eröffnet. Passenderweise wurde die Vernissage musikalisch umrahmt von „Aggenstein“, dem Vocal-Ensemble der Kulturwerkstatt unter der Leitung von Manfred Eggensberger und mit der jungen Solistin Eden aus Eritrea.
Völkerwanderung heute
Neugablonz früher und heute

Neugablonz früher und heute

Kaufbeuren-Neugablonz – „Ein ganz besonderes Zusammengehörigkeitsgefühl, das ist es, was Neugablonz auch heute noch ausmacht“, stellte der Bundestagsabgeordnete Stefan Stracke fest, als er kürzlich im vollbesetzten Großen Saal des Gablonzer Hauses die erste einer Reihe von Veranstaltungen zum Jubiläumsjahr „70 Jahre Neugablonz“ stattfand.
Neugablonz früher und heute
Reform tut immer not

Reform tut immer not

Kaufbeuren – Unter dem bewusst provokanten Titel „Luther reicht nicht! – Künstlerische Impulse zur ständigen Reform“ eröffnete Kurator Jan T. Wilms kürzlich die jüngste Ausstellung im kunsthaus kaufbeuren.
Reform tut immer not
BRK hat Nachwuchssorgen

BRK hat Nachwuchssorgen

Marktoberdorf – „Du fehlst uns! Ehrenamtliche Helfer gesucht!“, heißt es auf einem aktuellen Plakat der BRK-Bereitschaft Marktoberdorf. Viele Kinder besuchen zwar die Jugendgruppen des Jugendrotkreuzes und lassen sich mit Begeisterung zu Ersthelfern ausbilden. Auf der anderen Seite möchten viele langjährige BRK-Mitglieder altersbedingt gerne in den Sanitäter-Ruhestand gehen.
BRK hat Nachwuchssorgen
Ein ereignisreiches Jahr

Ein ereignisreiches Jahr

Kaufbeuren – Von neuen Aufgaben für die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft DLRG Kaufbeuren berichtete kürzlich der stellvertretende Vorsitzende Stefan Bahner in der Jahreshauptversammlung.
Ein ereignisreiches Jahr
Jäger wollen weniger schießen

Jäger wollen weniger schießen

Marktoberdorf – Die Balance wahren zwischen Naturschutz, Wald und Wild – das ist nicht immer einfach, wie Maria Rita Zinnecker weiß. Die jährliche Hege- und Naturschutzschau der Marktoberdorfer Jägervereinigung, auf der auch die Ostallgäuer Landrätin zu Gast war, bildet neben der Ausstellung der Jagdtrophäen stets auch ein Forum zum Austausch zwischen Land- und Forstwirtschaft, Jagdvertretern und Politik.
Jäger wollen weniger schießen
Landwirtschaft heute

Landwirtschaft heute

Kaufbeuren/Ostallgäu – Naturschutz, Klimaschutz – diese Begriffe sind in aller Munde. Die Bedeutung des Bodenschutzes wurde 2015 mit dem „Internationalen Jahr des Bodens“ besonders herausgestellt. Damit soll auf die Wichtigkeit des Bodens für die Gesellschaft hingewiesen werden. Insbesondere in der Landwirtschaft spielt die Bodenbewirtschaftung eine entscheidende Rolle und bildet die Grundlage für Nachhaltigkeit und die Ernährung des Verbrauchers.
Landwirtschaft heute
Oberdorf – global vernetzt

Oberdorf – global vernetzt

Marktoberdorf – Wer geglaubt haben mag, modischer Schick aus Paris und Allgäuer Turmuhren in Südafrika hätten mit Marktoberdorf so wenig zu tun wie ein Kamel mit einem Nadelöhr, der irrt sich gewaltig. Die diesjährige Sonderausstellung der Stadt „Europäische Spuren in Marktoberdorf“ macht deutlich, dass die heutige Kreisstadt schon seit hunderten von Jahren in den Kontext der europäischen Geschichte eingebettet ist.
Oberdorf – global vernetzt
Ein Kreuz mit der Kreuzung

Ein Kreuz mit der Kreuzung

Neugablonz – Es waren rund 60 Besucher, die der Einladung der Stadt zur Neugablonzer Bürgerversammlung vergangene Woche gefolgt waren. Als eine „Sternstunde“ bezeichnete Oberbürgermeister Stefan Bosse in seinen einführenden Worten die Nachricht, dass der B12-Ausbau zwischen Buchloe und Kaufbeuren als vordringlicher Bedarf in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen wurde.
Ein Kreuz mit der Kreuzung
"Dauerhaft Gutes tun"

"Dauerhaft Gutes tun"

Kaufbeuren – Die Internatsstiftung St. Maria Kaufbeuren feierte kürzlich ihr Jubiläum und blickte Stolz bei der jüngsten Kuratoriumssitzung auf zehn Jahre erfolgreichen Dienst für die Jugend zurück. Mit dem Motto „Stiften heißt, dauerhaft Gutes tun“ wird um Spenden gebeten, um das Stiftungskapital weiterhin zu erhöhen und noch mehr Kinder unterstützen zu können.
"Dauerhaft Gutes tun"
Mehr Zuwanderer, mehr Straftaten

Mehr Zuwanderer, mehr Straftaten

Kempten/Landkreis – Die Zahl der einer Straftat verdächtigten „Zuwanderer“ hat sich im Einzugsgebiet des Polizeipräsidiums Süd/West im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt. Das geht aus dem „Sicherheitsbericht 2015“ des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West hervor. Diesen stellte Polizeipräsident Werner Strößner am Donnerstagvormittag in Kempten vor.
Mehr Zuwanderer, mehr Straftaten
Verstand contra Schulmedizin

Verstand contra Schulmedizin

Osterzell – Alle zwei Jahre wird etwa ein Viertel der Osterzeller Einwohner vom „Theaterwurm“ gebissen. So auch 2016 wieder. Von den rund 150 Mitgliedern des von Conny Groß geleiteten Theatervereins „Bayrischer Hiasl“ Osterzell wirken seit Anfang des Jahres circa 50 aktiv auf der Bühne und hinter den Kulissen an der Inszenierung der bayrischen Volkskomödie „Die Kurpfuscherin“ von Hans Pfitz mit.
Verstand contra Schulmedizin
Kinokritik: "Superman v Batman: Dawn of Justice"

Kinokritik: "Superman v Batman: Dawn of Justice"

In regelmäßigen Abständen erleben die toughen Helden aus dem Hause Marvel actionreiche Abenteuer auf der Kinoleinwand. Dass auch die DC Comics über starke Helden verfügen, konnte man immer wieder in Kinofilmen von Batman und Superman sehen. Nun vereint Zack Snyder („Watchmen“) die zwei größten DC Comic-Helden in einem explosiven Abenteuer miteinander.
Kinokritik: "Superman v Batman: Dawn of Justice"
Spürbare Lust an der Musik

Spürbare Lust an der Musik

Kaufbeuren – Im ausverkauften Sparkassenforum präsentierte sich die „Camerata Bavarese“ kürzlich mit bekannten und neuen Interpretationen alter Meister. Mit Werken von Bach über Beethoven bis Händel begeisterte das Quartett mit Tommi Müller (Bass), Klaus Hampel (Klarinette), Sigi Schwab (Gitarre) und Andreas Keller (Schlagzeug) die Zuhörer.
Spürbare Lust an der Musik
Von Katzen und den Tücken des Alltags

Von Katzen und den Tücken des Alltags

Ralf Schmitz, Comedian und Entertainer, wurde durch TV-Shows wie „Schillerstraße” und „Genial daneben” bekannt. Als Autor der Bücher „Schmitz´ Katze”, „Schmitz´ Mama” und „Schmitz‘ Häuschen“ verschriftlicht er amüsant das alltägliche Chaos. Darüber hinaus ist der 41-Jährige auch als Synchronsprecher aktiv. Nach „Ab durch die Hecke“, „Konferenz der Tiere“ und „Der 7bte Zwerg“ leiht Schmitz zum dritten Mal Vogel Crane aus „Kung Fu Panda“ seine Stimme. Kreisbote-Redakteurin Sandy Kolbuch traf Schmitz am Tag der Filmpremiere in Berlin.
Von Katzen und den Tücken des Alltags
Spatenstich für das neue Eisstadion im April

Spatenstich für das neue Eisstadion im April

Kaufbeuren - Bei einem Bürgerentscheid Anfang des Jahres 2015 haben sich die Kaufbeurer Bürger mit klarer Mehrheit für ein Stadion ausgesprochen, das für den Profi-Eissport konzipiert sein soll. Entstehen wird die Arena am Berliner Platz in unmittelbarer Nachbarschaft zum Jordan Badepark. Anfang April beginnen nun mit der Einrichtung der Baustelle die letzten Vorbereitungen für den Baubeginn des neuen Eisstadions.
Spatenstich für das neue Eisstadion im April
Feuerwehr-Museum weiter geöffnet

Feuerwehr-Museum weiter geöffnet

Kaufbeuren – Die Stimmung war gut bei der jüngsten Jahreshauptversammlung des Vereins Feuerwehrmuseum Kaufbeuren-Ostallgäu e. V. Denn wie berichtet werden, nach Monaten des Hoffens auf entsprechende Förderungen, die Umbauarbeiten am neuen Museumsstandort auf dem Kaufbeurer Momm-Gelände in wenigen Wochen beginnen. Doch es steht für den Verein noch weit mehr an in 2016.
Feuerwehr-Museum weiter geöffnet
"Wir brauchen einen 360-Grad-Blick"

"Wir brauchen einen 360-Grad-Blick"

Kaufbeuren – „Es ist eine gewisse Gratwanderung“, so die einführenden Worte zu Beginn des Vortrags von Generalleutnant Karl Müllner, der aufgrund einer Initiative von Kommandeur Oberst Dr. Volker Pötzsch kürzlich als Gast von Bundeswehr und Stadt in Kaufbeuren weilte.
"Wir brauchen einen 360-Grad-Blick"
Buchloer Feuerwehr erhält Fahrzeug

Buchloer Feuerwehr erhält Fahrzeug

Buchloe – Thomas Ogiermann und seine Feuerwehrkameraden können zufrieden sein. Der Stadtrat beschloss in seiner jüngsten Sitzung ohne jede Diskussion die Anschaffung eines Wechselladerfahrzeuges. Eine Diskussion war auch nicht mehr nötig, denn der Stadtrat hatte bereits im letzten Jahr die grundsätzliche Anschaffung beschlossen und auch das „Fahrzeugkonzept 24“ der Feuerwehr nach ausführlicher Diskussion befürwortet.
Buchloer Feuerwehr erhält Fahrzeug
Erstaunliche Frauen

Erstaunliche Frauen

Marktoberdorf – „Sie bewegen viel mit vermeintlich kleinen Dingen“, begrüßte Landrätin Maria Rita Zinnecker die Ostallgäuer Landfrauen zu ihrem diesjährigen Zusammentreffen im Modeon. „Sie halten die Ostallgäuer Identität beieinander. Sie sind kreativ und karitativ. Sie sind die sympathische Seite der Landwirtschaft“, begeisterte sich Zinnecker.
Erstaunliche Frauen
Feuerwehr zieht Bilanz

Feuerwehr zieht Bilanz

Kaufbeuren – Ob Valentinstag, Weihnachten oder Silvester: „Sie sind allzeit bereit“, so Oberbürgermeister Stefan Bosse auf der jüngsten Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Kaufbeuren. Und so gab es für einige der seit Jahrzehnten ehrenamtlich engagierten Feuerwehrmänner im Stadtsaal auch so manche Standing Ovation.
Feuerwehr zieht Bilanz
"Das ist nur die halbe Miete"

"Das ist nur die halbe Miete"

Allgäu – Das schwäbische Handwerk verlangt Nachbesserungen beim Entwurf des Bundesverkehrswegeplans. Bei der Handwerkskammer für Schwaben (HWK), die für 29.000 Handwerksunternehmen in der Region spricht, freut man sich einerseits über den großen Wurf gerade bei der Bahnverbindung Augsburg/Ulm, ist aber enttäuscht, dass wichtige Strecken, gerade im Allgäu, nur in Teilen verwirklicht werden sollen. Auch der SPD-Landtagsabgeordnete Paul Wengert moniert den Entwurf als „Halbe Miete“.
"Das ist nur die halbe Miete"
Lieber mehr Kontrollen

Lieber mehr Kontrollen

Buchloe – Herbert Barthelmes ist ein aufmerksamer Beobachter. Dem CSU-Fraktionschef ist aufgefallen, dass bei den Ladestationen für Elektrofahrzeuge auch des Öfteren Nichtelektrofahrzeuge parken. Barthelmes regte an, diese Parkplätze zu sperren, so dass diese wirklich nur von Elektroautos genutzt werden können.
Lieber mehr Kontrollen
"Ruhe beim Stadionbau!"

"Ruhe beim Stadionbau!"

Kaufbeuren – „Abenteuerliche“ Verkehrsführung für Radfahrer, gefährliche Begegnungen im Straßenverkehr und Lärmbelästigungen vor einem Schulgelände. Dies waren die beherrschenden Themen der Bürgerversammlung am Donnerstag im Stadtsaal in Kaufbeuren. Und Oberbürgermeister Stefan Bosse forderte leidenschaftlich: „Ruhe beim Stadionbau!“
"Ruhe beim Stadionbau!"
Auf dem Weg zur "E-Akte"

Auf dem Weg zur "E-Akte"

Landkreis – Aktenstapel und Papierflut: Das soll im Landratsamt Ostallgäu künftig der Vergangenheit angehören. Denn die Behörde plant, ab April ein neues Dokumentenmanagement-System einzuführen. Damit soll die interne Verwaltung von Dokumenten schrittweise auf elektronische beziehungsweise digitale Verfahren umgestellt werden. Auch für die Bürger können sich dadurch praktische Synergieeffekte ergeben.
Auf dem Weg zur "E-Akte"
Kunstraum "querKUNST"

Kunstraum "querKUNST"

Kaufbeuren – Durch die einladende Fensterfront der Pfarrgasse 1 können sich die Passanten bereits von außen ein Bild machen: in dem großen, hellen, bunten, fröhlichen Raum, gesäumt von Material-Regalen und mit Platz für circa 20 Personen an stabilen Arbeitstischen hat sich seit Februar querKUNST „ein Kunst-Raum in Kaufbeuren für Kinder, Jugendliche und Erwachsene“ häuslich eingerichtet.
Kunstraum "querKUNST"
Ein Haus im Grünen

Ein Haus im Grünen

Ostallgäu – Mit einem symbolischen Spatenstich endete die mehrjährige Planungsphase für ein neues Wohnbaugebiet in der zu Ruderatshofen gehörenden Gemeinde Apfeltrang.
Ein Haus im Grünen
Die B12 wird vierspurig!

Die B12 wird vierspurig!

„Die B12 wird vierspurig! Dies sieht der Entwurf des Bundesverkehrswegeplans vor. Das ist ein großartiger Erfolg für das Allgäu! Die intensive und langjährige Arbeit hat sich gelohnt“, freute sich der Allgäuer Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU).
Die B12 wird vierspurig!
So viele Einsätze wie noch nie

So viele Einsätze wie noch nie

Marktoberdorf – Wenn Feuerwehrkommandant Rasso Rehle auf der Jahreshauptversammlung von einem Rekordjahr für die Freiwillige Feuerwehr in Marktoberdorf spricht, hat das nichts Gutes zu bedeuten.
So viele Einsätze wie noch nie
"Ein entsetzliches Vorhaben"

"Ein entsetzliches Vorhaben"

Buchloe – Der ersatzlose Abriss des Bistros im Buchloer Lehrschwimmbad geht Roland Blochum erheblich gegen den Strich.
"Ein entsetzliches Vorhaben"
"Für alle Kinder ein Gewinn"

"Für alle Kinder ein Gewinn"

Kaufbeuren – Der Besuch eines deutschen Kindergartens ist für Kinder aus Flüchtlingsfamilien eine gute Möglichkeit, ihre neue Heimat kennen zu lernen und mit der hiesigen Kultur in Kontakt zu kommen.
"Für alle Kinder ein Gewinn"
Aufstand der Minderheit

Aufstand der Minderheit

Kaufbeuren – „Das Maß ist voll!“ Das ist zusammenfassend das Ergebnis der drei Fraktionssprecher von Freie Wähler, SPD und Grüne im Kaufbeurer Stadtrat.
Aufstand der Minderheit
Landwirtschaft heute

Landwirtschaft heute

Kaufbeuren/Ostallgäu – In früheren Zeiten war der Landwirt dafür zuständig, dass die Bevölkerung genug auf dem Teller hatte. Doch mittlerweile sind andere Arbeitsbereiche und Tätigkeiten dazugekommen. Landwirte sind als Unternehmer vergleichbar mit Handwerks- oder Gewerbebetrieben. Sie müssen mit ihrer Arbeit einen ausreichenden Lebensunterhalt verdienen. In Zusammenarbeit mit Studierenden der Landwirtschaftsschule Kaufbeuren berichtet der Kreisbote über ausgewählte Themen. Heute mit einem Beitrag der Autoren Christoph Hofer, Oliver Riehn und Franz-Xaver Wachter über das „Multitalent Landwirt“.
Landwirtschaft heute
Freie Wähler, SPD und Grüne lehnen Haushalt ab

Freie Wähler, SPD und Grüne lehnen Haushalt ab

Kaufbeuren - Die Freien Wähler, SPD und Grünen werden den Haushalt der Stadt Kaufbeuren in der kommenden Woche ablehnen, teilen sie in einer Pressemitteilung am Freitagmittag mit. Am Dienstag steht die Verabschiedung des städtischen Haushalts auf der Tagesordnung des Kaufbeurer Stadtrats. Die drei Fraktionen kritisieren ausdrücklich nicht die Arbeit der Verwaltung, sondern insbesondere die Art und Weise, wie die Haushaltsberatungen in diesem Jahr abgelaufen sind, heißt es in dem Schreiben.
Freie Wähler, SPD und Grüne lehnen Haushalt ab
Beim zweiten Anlauf erfolgreich

Beim zweiten Anlauf erfolgreich

Marktoberdorf – Er trägt einen neuen Namen, zeigt schärfere Kante und wird nun getragen von Vertretern fast aller Fraktionen im Stadtrat: als Integrationsfonds jüngst von der SPD auf den Weg gebracht, fand der neu firmierte, interkulturelle Bildungs- und Begegnungsfonds die mehrheitliche Zustimmung des Stadtrats.
Beim zweiten Anlauf erfolgreich
Nachtumzug auf der Kippe?

Nachtumzug auf der Kippe?

Obergünzburg – Der traditionelle Faschings-Nachtumzug könnte bald der Vergangenheit angehören. Die Auflagen wurden teilweise massiv verletzt. Zu viel Ruhestörung – zu viel Alkohol für Jugendliche. Bei der Marktgemeinde wurde die Stellungnahme der Polizei zum Rosenmontag-Nachtumzug ausgewertet. In ihr wurden eklatante Verstöße gegen die Auflagen bekannt.
Nachtumzug auf der Kippe?
Positiver Vorbescheid für Hotel

Positiver Vorbescheid für Hotel

Marktoberdorf – Zwar ist der vorhabenbezogene Bebauungsplan für das Vier-Sterne-Hotel südlich der Schongauer Straße noch nicht rechtskräftig, dennoch konnte der Stadtrat dem Antrag des Investors auf einen Vorbescheid bereits sein gemeindliches Einvernehmen erteilen.
Positiver Vorbescheid für Hotel
Ehrgeizige Ziele verfolgen

Ehrgeizige Ziele verfolgen

Obergünzburg – „Mit diesem Haushalt ist die Marktgemeinde bereit und in der Lage, ehrgeizige Ziele zu verfolgen und zu erreichen.“ Mit dieser Feststellung eröffnete Erster Bürgermeister Lars Leveringhaus den Tagesordnungspunkt Haushalt in der jüngsten Marktgemeinderatssitzung.
Ehrgeizige Ziele verfolgen
Verkehr nicht immer im Fluss

Verkehr nicht immer im Fluss

Kaufbeuren – Ab April wird die Mühlbachbrücke an der Spittelmühlkreuzung in der Gutenbergstraße saniert. Die Bauarbeiten sollen bis zum Tänzelfest innerhalb von drei Monaten abgeschlossen sein und in drei Phasen erfolgen, wie Tiefbauamtsleiter Uwe Seidel dem Bauausschuss in der jüngsten Sitzung erklärte. Weitere Punkte auf der Tagesordnung waren die Fußgängerzone und Belange im Straßenverkehr.
Verkehr nicht immer im Fluss
Offene Türen

Offene Türen

Kaufbeuren – Strahlende Gesichter sowie aktive Schülerinnen und Schüler bestimmten das Erscheinungsbild in der Kaufbeurer Wirtschaftsschule Frenzel am vergangenen Samstag. Die Schule hatte zu einem Tag der offenen Tür alle Interessenten und Eltern sowie die derzeitigen Schüler eingeladen.
Offene Türen
Politik aufs Korn genommen

Politik aufs Korn genommen

Kaufbeuren – Nachdem die ursprünglich geplante Aschermittwochsveranstaltung wegen des Zugunglücks von Bad Aibling abgesagt worden war, veranstaltete die Kaufbeurer SPD vergangene Woche als „Ersatz“, einen zünftiger Starkbieranstich im Hotel „Goldener Hirsch“. Die Fliegerhorst-Kapelle unter der Leitung von Klaus Reggel heizte musikalisch ein.
Politik aufs Korn genommen
Mitgefühl und Menschlichkeit

Mitgefühl und Menschlichkeit

Kaufbeuren – Zu seinem 20-jährigen Bestehen hatte dieser Tage der Hospizverein Kaufbeuren-Ostallgäu e.V. eingeladen und viele Mitglieder, Freunde, Gäste und Förderer kamen. Nach einem ökumenischen Wortgottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche wurde im Sparkassenforum bei einem Sektempfang und Snackbuffet weiter gefeiert. 1. Vorsitzender Karl-Heinz Wenzel konnte dabei unter den Gästen Oberbürgermeister Stefan Bosse und Landrätin Maria Rita Zinnecker sowie das Gründungsmitglied Prof. Dr. Heinrich Stiegler und weitere Vertreter der Stadt und der Kirchen begrüßen. 
Mitgefühl und Menschlichkeit
Stadt sucht nach Alternativen

Stadt sucht nach Alternativen

Marktoberdorf – Da auf dem Gelände von St. Martin-Schule, Kinderhort und Kindergarten St. Martin die Räume aus allen Nähten platzen, sucht die Stadt nach Alternativen. Zusätzlich muss in den kommenden Jahren dort kräftig saniert und eventuell auch gebaut werden – was ebenfalls einen erhöhten Platzbedarf nach sich zieht.
Stadt sucht nach Alternativen
"Internet ist Chefsache"

"Internet ist Chefsache"

Lindenberg – Bei der Freiwilligen Feuerwehr des Buchloer Ortsteiles Lindenberg hat es einen Führungswechsel gegeben. Neuer Kommandant ist Sebastian Schweighofer. Er löst Herbert Rehle ab, der seit 1998 die Geschicke der Lindenberger Feuerwehr geleitet hatte. Als neuen stellvertretenden Kommandanten wählten die Feuerwehrkameraden auf der gleichen Sitzung Florian Mayr. Er löst Markus Strodel ab, der den Posten seit 2005 innehatte.
"Internet ist Chefsache"
Frauen lesen mehr als Männer

Frauen lesen mehr als Männer

Kaufbeuren – Die Lesegewohnheiten ändern sich – darauf stellt sich auch die Stadtbücherei Kaufbeuren ein. Im jüngsten Kulturausschuss der Stadt gab Leiterin Michaela Gemkow einen Überblick über die Entwicklung.
Frauen lesen mehr als Männer