Ressortarchiv: Kaufbeuren

Kosten und Nutzen abwägen

Kosten und Nutzen abwägen

Marktoberdorf – Der Marktoberdorfer Stadtrat erörtert derzeit eine mögliche Beteiligung an einem weiteren Breitbandausbauprogramm, um die letzten „blinden Flecke“ einer Unterversorgung für „schnelles Internet“ zu beseitigen. Bekannt wurde dies in der jüngsten Sitzung des Gremiums.
Kosten und Nutzen abwägen
Keine Verschönerungsmaßnahme

Keine Verschönerungsmaßnahme

Marktoberdorf – Es sei wichtig und gut, die Bürger über anstehende Baumaßnahmen im persönlichen Gespräch zu informieren, stellte ein Mann aus Marktoberdorf fest, als sich die Veranstaltung schon dem Ende zuneigte. Mit der Einladung zu einer zweiten Bürgerinformation zum Thema „Ausbau Jörglweg“ hatte die Stadt durchaus gezeigt, dass sie diese Pflicht und die Anliegen der Bürger ernst nehme.
Keine Verschönerungsmaßnahme
Stadt am Fluss

Stadt am Fluss

Kaufbeuren – Stadt am Fluss oder besser „Buron am Wertachstrand“: Was bedeutet dies für Kaufbeuren und seine zukünftige Entwicklung? Welche Potenziale schlummern hier? Welche Chancen ergeben sich für die Naherholung? Diesen Fragen widmete sich Architekt und Stadtplaner Toni Immler bei einem Vortrags- und Diskussionsabend des Bürgerforums unter dem Titel „Kaufbeuren – Stadt am Fluss. Naherholung an der Wertach“.
Stadt am Fluss
Mädchen dürfen nicht mitspielen

Mädchen dürfen nicht mitspielen

Kaufbeuren – Eine in der Vereinsgeschichte historische Abstimmung stand auf der jüngsten Jahreshauptversammlung des Tänzelfestvereins auf dem Programm. Weil bei einigen Instrumenten der männliche Nachwuchs fehlt, sollten die Mitglieder entscheiden, ob künftig auch Mädchen in das Orchester zugelassen werden. „Nein“, so das Abstimmungsergebnis.
Mädchen dürfen nicht mitspielen
"Ich liebe Frauen, die austeilen können"

"Ich liebe Frauen, die austeilen können"

Die kanadische Schauspielerin Emily VanCamp erhielt im Alter von elf Jahren eine klassische Ballettausbildung. Nachdem sie ihre ältere Schwester Katie 1999 zu Dreharbeiten begleitete, wollte auch sie Schauspielerin werden. Nach kleineren Rollen im Film „No Good Deed“ und der Serie „Glory Days“ verkörperte VanCamp von 2002 bis 2006 die High-School-Schülerin Amy Abbot in der Dramaserie „Everwood“, mit der sie international bekannt wurde. Von 2011 bis 2015 feierte sie als Hauptdarstellerin der Serie „Revenge“ ihren Erfolg. In „The First Avenger: Civil War“ schlüpft VanCamp in die Rolle der Sharon Carter alias Agent 13.
"Ich liebe Frauen, die austeilen können"
Jugend informiert sich über ihre Zukunft

Jugend informiert sich über ihre Zukunft

Marktoberdorf – Händeringend werden nach wie vor qualifizierte Arbeitskräfte gesucht. Aus diesem Grunde sind das Handwerk und die Industrie mehr denn je an künftigen tüchtigen Auszubildenden interessiert. Zum zweiten Mal fand deshalb im Marktoberdorfer Modeon und im angrenzenden Außenbereich vergangene Woche für den Berufsnachwuchs eine Ausbildungsmesse statt.
Jugend informiert sich über ihre Zukunft
KfW-Förderung für Eisstadion

KfW-Förderung für Eisstadion

Kaufbeuren – Um für den Neubau des Eisstadions eine Förderung von der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) im Sinne des KfW-55 Standards zu erhalten, muss die Bausumme auf knapp 23 Millionen Euro aufgestockt werden. Dies teilte Markus Pferner, Vorstandsvorsitzender des Kommunalunternehmen Eisstadion (KU) diese Woche mit.
KfW-Förderung für Eisstadion
Versuchtes Tötungsdelikt in Asylbewerberheim

Versuchtes Tötungsdelikt in Asylbewerberheim

Versuchtes Tötungsdelikt in Asylbewerberheim
Teil des Marvel-Universums

Teil des Marvel-Universums

Der britische Schauspieler Paul Bettany begann mit 19 Jahren sein Studium am Drama Centre London. Nach einigen Theaterauftritten gab er sein Filmdebüt mit dem Holocaust-Drama „Bent“. Regisseur Brian Helgeland besetzte Bettany für die Hollywood-Produktion „Ritter aus Leidenschaft“. Es folgte der Film „A Beautiful Mind“, an dessen Set Bettany seine Ehefrau Jennifer Connelly kennen lernte. Seit 2008 ist Bettany als Stimme von Jarvis Teil des Marvel-Universums.
Teil des Marvel-Universums
Buchloes Einzelhandel zittert

Buchloes Einzelhandel zittert

Buchloe – Alle waren dafür, dass man dagegen ist. Hört sich komisch an, ist es aber nicht. In der Sache diskutierte der Buchloer Stadtrat über ein von der Regierung von Schwaben eingeleitetes Raumordnungsverfahren zur Einrichtung eines IKEA-Marktes sowie verschiedener Fachmärkte als Einkaufszentrum. Gebaut werden soll es, wenn es nach dem Willen der Projektträger, in diesem Fall die IKEA-Verwaltungs-GmbH und die IKEA-Centres-Grundstücks GmbH, in Memmingen am Autobahnkreuz A96/A7. Bei derartigen Großprojekten werden auch weiter entfernte Kommunen in das Raumordnungsverfahren mit einbezogen. 
Buchloes Einzelhandel zittert
Der Hang ist in Bewegung

Der Hang ist in Bewegung

Kaufbeuren-Kemnat – Der Feuerwehrraum war bei der diesjährigen Bürgerversammlung in Kemnat voll besetzt. Nicht ohne Grund, hatten die Bürger doch bezüglich Straßenverkehr und dem maroden Zustand mancher Straßen einige Anliegen mit Oberbürgermeister Stefan Bosse zu besprechen.
Der Hang ist in Bewegung
Ein schwerer Schlag

Ein schwerer Schlag

Kaufbeuren – Die Musiker der Musikvereinigung Neugablonz und das Gablonzer Haus selbst sind am vergangenen Sonntag nur knapp an einer Katastrophe vorbei geschrammt. Nur dem schnellen Einsatz der Feuerwehr ist es zu verdanken, dass nicht mehr passiert ist. Der im ersten Stockwerk des Hauses entstandene Brand hat dennoch Schäden verursacht, dessen Tragweite für den Verein momentan noch nicht absehbar ist.
Ein schwerer Schlag
Kinokritik: "The First Avenger: Civil War"

Kinokritik: "The First Avenger: Civil War"

In regelmäßigen Abschnitten etabliert Disney neue Comichelden des Marvel-Universums auf der Kinoleinwand, um sie in späteren Abenteuern miteinander zu vereinen. In „The First Avenger: Civil War“ kommt es zur Spaltung des unangefochtenen Avenger-Teams, was zur Bedrohung der Bevölkerung werden könnte.
Kinokritik: "The First Avenger: Civil War"
Schneller Ermittlungserfolg: Ein Räuber in Haft

Schneller Ermittlungserfolg: Ein Räuber in Haft

Kaufbeuren - Der Kaufbeurer Polizei gelang nach einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Spielothek ein schneller Ermittlungserfolg: Ein Tatverdächtiger sitzt in Haft; die mutmaßlichen Tatwaffen, ein Teil der Beute und andere Beweismittel wurden sichergestellt.
Schneller Ermittlungserfolg: Ein Räuber in Haft
Buben gesucht

Buben gesucht

Kaufbeuren – Zum neuen Schuljahr sucht der Tänzelfestverein wieder Buben im Alter von acht bis elf Jahren, die Freude am Musizieren in der Tänzelfestknabenkapelle haben.
Buben gesucht
Mehr Zuschüsse

Mehr Zuschüsse

Buchloe – Für Kultur und Musik soll es künftig mehr Geld geben. Das beschloss der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung. Die Kulturfördermittel waren 1994 um 20 Prozent und 1995 nochmals 20 Prozent abgesenkt worden. Ursache damals war die angespannte Haushaltslage. Zwar wurden die Zuschüsse im Jahr 1996 wieder auf den Stand 1994 angehoben, doch weitere Veränderungen gab es seit 20 Jahren nicht mehr.
Mehr Zuschüsse
Das Allgäu als Markenzeichen

Das Allgäu als Markenzeichen

Kaufbeuren – In Kaufbeuren hat kürzlich das erste „ibis Styles“ Hotel der weltweit agierenden Hotelkette „AccorHotels“ seine offizielle Eröffnung gefeiert. Betreiber ist die Fidelis Hospitality GmbH mit Sitz in Darmstadt als Franchisepartner unter der Leitung von Hoteldirektor Mathias Barthel. Als junge Designmarke von AccorHotels nimmt ibis Styles stets ein Thema auf in Kaufbeuren lautet es „attraktives und aktives Allgäu“.
Das Allgäu als Markenzeichen
"Der böhmische Don Camillo"

"Der böhmische Don Camillo"

Kaufbeuren-Neugablonz – Im Rahmen des Jubiläums „70 Jahre Neugablonz“ und im Gedenken an den 2015 verstorbenen langjährigen Vorsitzenden Heinz Böhm führt das Theater im Turm jetzt zum dritten Mal das paurische Volksstück „Hockewanzel“ auf.
"Der böhmische Don Camillo"
Landwirtschaft heute

Landwirtschaft heute

Kaufbeuren/Ostallgäu – In der Gesellschaft gibt es häufig widersprüchliche Vorstellungen über das Leben eines Landwirtes. Während ein Teil der Auffassung ist, ein Landwirt könne ja aufgrund seines Betriebes keinen Urlaub machen, glauben andere wiederum, er habe mit seiner Arbeit an der frischen Luft im Sommer und im warmen Stall im Winter „ein schönes Leben“. In Zusammenarbeit mit Studierenden der Landwirtschaftsschule Kaufbeuren berichtet der Kreisbote über ausgewählte Themen. Der Frage „Gibt es ein Leben außerhalb der Gummistiefel?“ gehen die Autoren Tobias Guggemos, Marcus Fichtl und Andreas Weber nach.
Landwirtschaft heute
Müll ist nicht gleich Müll

Müll ist nicht gleich Müll

Landkreis – Immer mehr Wertstoffe können wiederverwertet werden. Das ist gut für die Umwelt, stellt aber so manchen Bürger auch vor Probleme. Was gehört in welche Tonne, was darf in den Restmüll, und wo können Wertstoffe korrekt abgegeben werden? Nicht jeder Einwohner im Ostallgäu zeige da bereits das nötige Verantwortungsgefühl, so Klaus Rosenthal, Leiter der Kommunalen Abfallwirtschaft im Landratsamt Ostallgäu in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Kreisentwicklung und Umwelt.
Müll ist nicht gleich Müll
Stadtrat beschließt Resolution

Stadtrat beschließt Resolution

Marktoberdorf – Der Stadtrat fordert in einer aktuellen Resolution an den Bundesverkehrsminister, zusätzlich den vierspurigen Ausbaus der Bundesstraße 12 von Buchloe bis Kempten, zumindest aber bis Marktoberdorf in die Vorrangigkeit aufzunehmen. In der jüngsten Stadtratssitzung wurde der vierspurige Ausbau der B12 behandelt.
Stadtrat beschließt Resolution
Schuss löst sich

Schuss löst sich

Kaufbeuren - Am Mittwochnachmittag soll laut der Polizeiinspektion Kaufbeuren in einer Wohnung ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert sein. So soll ein 23-Jähriger eine Schreckschusspistole und ein Küchenmesser an sich genommen und damit auf seinen 35-jährigen Kontrahenten losgegangen sein.
Schuss löst sich
Kompromiss beim B12-Ausbau

Kompromiss beim B12-Ausbau

Kaufbeuren – Viele Jahre hat die Stadt Kaufbeuren für den vierspurigen Ausbau der Bundesstraße 12 gekämpft, der Stadtrat hatte im Dezember 2011 sogar eine Resolution verabschiedet und darin den Ausbau gefordert. Oberbürgermeister Stefan Bosse spricht nun, da der vierspurige Ausbau kommt und die Maßnahme als „vordringlicher Bedarf“ in den Bundesverkehrswegeplan (BVWP) aufgenommen wurde (wir berichteten), von einem „außerordentlichen Erfolg“. Doch diese Ansicht teilen nicht alle Stadträte.
Kompromiss beim B12-Ausbau
Siedlungswerk geht voran

Siedlungswerk geht voran

Kaufbeuren-Neugablonz – „6.000 Lkw-Ladungen werden insgesamt notwendig werden, um den Aushub der 15.000 Quadratmeter zu bewegen“, sagte Gerhard Stolzenberger, Geschäftsführer des Gablonzer Siedlungswerkes (GSW), über die Größe des Vorhabens in der Reichenberger Straße in Neugablonz.
Siedlungswerk geht voran
Regen-Segen von oben

Regen-Segen von oben

Kaufbeuren – Seit seiner Gründung im Jahre 1971 war der Maschinenring Ostallgäu e.V. beim Amt für Landwirtschaft beheimatet. Aber im Laufe der Zeit wurde der Platz in den zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten zu eng. Und so startete vor etwa vier Jahren die Projektgruppe „Grünes Zentrum Kaufbeuren“.
Regen-Segen von oben
Klage abgewiesen

Klage abgewiesen

Marktoberdorf/Bertoldshofen - Eine gute Nachricht konnte der Bundestagsabgeordnete Stephan Stracke (CSU) am Mittwoch verkünden. Demnach hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof die Klage gegen die geplante Ortsumfahrung Marktoberdorf/Bertoldshofen abgelehnt und auch eine Revision nicht zugelassen.
Klage abgewiesen
Schönheiten im Gegenlicht

Schönheiten im Gegenlicht

Obergünzburg/Allgäu – Für den Otto-Normal-Allgäuer scheinen die Laufstege der Mode- und Filmwelt weiter entfernt als der Mars. Wer hat schon Einblick in die Kulisse eines Fashion-Fotoshootings? Wer von uns Normalbürgern hatte schon je am Set eines Werbefilms das Sagen?
Schönheiten im Gegenlicht
"Der Förderbedarf der Kinder steigt"

"Der Förderbedarf der Kinder steigt"

Schwaben/Landkreis – Mehr Personal möchte der gemeinnützige Verein Schwabenhilfe für Kinder e. V. für seine schulvorbereitenden Einrichtungen einstellen. Denn: „Der Förderbedarf der Kinder wächst stetig“, so Geschäftsstellenleiter Werner Krause. So will der Verein sicherstellen, dass künftig besser auf Einzelfälle eingegangen werden kann, außerdem soll der sinkenden Zahl an Praktikanten begegnet werden. Hinsichtlich der Teilfinanzierung des sogenannten „Zweitkraft-Modells“ per Umlage gab der Kreisausschuss im Ostallgäu nun grünes Licht.
"Der Förderbedarf der Kinder steigt"
Arbeiten gehen voran

Arbeiten gehen voran

Kaufbeuren – Endlich ist es so weit – nach langem Hoffen und Bangen hat das Feuerwehrmuseum Kaufbeuren-Ostallgäu eine neue Heimat gefunden (wir berichteten). In einer angemieteten Halle auf dem „Momm-Gelände“ fand der Museumsverein den notwendigen Platz um die mittlerweile recht zahlreichen Ausstellungsobjekte, darunter einige historische Einsatzfahrzeuge, entsprechend präsentieren zu können.
Arbeiten gehen voran
Zu Tode gekuschelt

Zu Tode gekuschelt

Kaufbeuren – In den 1930er Jahren wanderten Hunderttausende Erntehelfer auf der Suche nach Arbeit in Kalifornien von Hof zu Hof. Auch der gewandte und kluge George und der großgewachsene und bärenstarke, aber geistig zurückgebliebene Lennie, die Protagonisten der neuesten Kulturwerkstatt-Aufführung, zählen zu diesen Wanderarbeitern. Kürzlich hatte John Steinbecks Südstaatendrama „Von Mäusen und Menschen“ unter der Regie von Simone Dopfer, Thomas Garmatsch und Paula Rieger in der Schauburg Premiere.
Zu Tode gekuschelt
"Erfolgreich behauptet"

"Erfolgreich behauptet"

Kaufbeuren – „Wir haben uns in einem herausfordernden Marktumfeld erfolgreich behauptet und ein gutes Jahr hinter uns, obwohl die Rahmenbedingungen schlecht waren.“ Das ist das Fazit von Vorstandssprecher Dr. Hermann Starnecker von der VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu anlässlich der vorgestellten Bilanzen für das Geschäftsjahr 2015. Trotz sinkender Zinserträge und höherer Kosten sind bei den relevanten Daten Wachstumsgewinne zu verzeichnen.
"Erfolgreich behauptet"
Knochenfund an Baustelle

Knochenfund an Baustelle

Kaufbeuren – Einen plötzlichen Baustopp gab es am Dienstag vergangener Woche an der Baustelle Spittelmühlkreuzung. Denn zum Vorschein kamen Tierknochen und Keramikscherben. Mittlerweile ist klar: es handelt sich zwar um historisches Material, das auf eine frühere Siedlungsstruktur hinweise, so Baureferent Helge Carl am Montag gegenüber dem Kreisbote
Knochenfund an Baustelle
Trauer und Wut sind groß

Trauer und Wut sind groß

Kaufbeuren – Trauer und Wut über den Tod des 23-jährigen Kaufbeurers Devran sind in der Wertachstadt groß. Zur Danksagung am Freitag waren Hunderte Freunde und Familienmitglieder gekommen. Immer mehr Blumen und Gebinde werden an der Stelle niedergelegt, an der Devran vergangene Woche von einem 49-jährigen niedergestochen wurde (wir berichteten). Auch in den sozialen Netzwerken wird getrauert, sogar Rapper Kay One bekundete sein Beileid.
Trauer und Wut sind groß
Kein neues Bistro

Kein neues Bistro

Buchloe – Die Entscheidung ist gefallen. Ein bewirtschaftetes Bistro samt Kiosk wird es nach dem Umbau des Buchloer Hallenbades definitiv nicht mehr geben. In der jüngsten Versammlung des Schulverbandes Mittelschule erläuterte Buchloes Bürgermeister Josef Schweinberger in seiner Funktion als Vorsitzender des Schulverbandes die Entscheidung. Da halfen auch die 857 Unterschriften für den Erhalt des Bistros nach der Zeit der Sanierung nicht.
Kein neues Bistro
Gratis-Parkzeit wird nicht verlängert

Gratis-Parkzeit wird nicht verlängert

Marktoberdorf – Uups – die Parkzeit ist überschritten und das Knöllchen prangt schon von weitem sichtbar an der Windschutzscheibe. Ärgerlich, wollte man doch nur „kurz“ einige Besorgungen erledigen. Momente wie diese ereignen sich überall in Deutschland, auch in Marktoberdorf, der einzigen Stadt im Umkreis, in der zwei Stunden lang kostenlos geparkt werden darf.
Gratis-Parkzeit wird nicht verlängert
Regionalmesse: Mit Potenzial und Perspektiven

Regionalmesse: Mit Potenzial und Perspektiven

Landkreis/Kaufbeuren – Zum ersten Mal wird es im Frühjahr diesen Jahres eine Wirtschaftsschau und gleichzeitige Regionalmesse unter dem Namen Ostallgäuer FrühjahrsSchau in Kaufbeuren geben. Sie soll eine Verbindung zwischen den Unternehmen und den Menschen in der Region schaffen. Diese Publikumsmesse mit freiem Eintritt lädt die Besucher vom 22. bis 24. April jeweils von 10 bis 18 Uhr mit einem bunten Programm und zahlreichen Veranstaltungs-Highlights in das Allgäu Messe Center ein.
Regionalmesse: Mit Potenzial und Perspektiven
Jagd ist von großer Bedeutung

Jagd ist von großer Bedeutung

Oberostendorf – Große Beachtung fand unter der Jägerschaft auch in diesem Jahr wieder die Naturschutz- und Hegeschau des „Jagdschutz- und Jägervereins Kaufbeuren e.V.“ Am vergangenen Wochenende konnten im Vereinsheim in Oberostendorf die Gehörne der letzten Jagdsaison von den Hegegemeinschaften Baisweil, Buchloe, Kirchweihtal, Kaltental-Nord, Stadt Kaufbeuren und des Forstbetriebes Ottobeuren begutachtet werden.
Jagd ist von großer Bedeutung
Landwirtschaft heute

Landwirtschaft heute

Kaufbeuren/Ostallgäu – Der Boden ist der wichtigste Produktionsfaktor für die Landwirtschaft. Daher ist es wichtig, dass die Bodenfruchtbarkeit erhalten und gefördert wird. Einen sehr wichtigen Aspekt spielt – neben dem Mist – die Gülle als organischer Dünger tierischer Herkunft. In Zusammenarbeit mit Studierenden der Landwirtschaftsschule Kaufbeuren berichtet der Kreisbote über ausgewählte Themen. Zum Thema „Gülle“ informieren heute die Autoren Tobias Rauch, Markus Schrankenmüller und Christian Schreiegg.
Landwirtschaft heute
Ein Meilenstein

Ein Meilenstein

Mauerstetten – Seit einigen Jahren steht das ehemalige Traditionsgasthaus „Hirsch“ in der Ortsmitte leer, den bisherigen Eigentümern war es nicht mehr gelungen, akzeptable Pächter für einen Weiterbetrieb zu finden. Die Gemeinde hatte sich seit einigen Jahren intensiv um den Erwerb bemüht, wünschen sich doch die meisten der Bürgerinnen und Bürger wieder das Gasthaus in der Ortsmitte, so der Bürgermeister Armin Holderried. Mit Erfolg.
Ein Meilenstein
Traumberuf in greifbarer Nähe

Traumberuf in greifbarer Nähe

Marktoberdorf – Die zweite Auflage der Ausbildungsmesse in Marktoberdorf ist in der Planung und Organisation mittlerweile abgeschlossen. Insgesamt 75 Aussteller haben sich für die Messe am 21. und 22. April angemeldet, wie der Arbeitskreis „SchuleWirtschaft Marktoberdorf“ und das Organisations-Team vom „Verein für Berufsorientierung Deutschland e.V.“ kürzlich bei einem Pressegespräch mitteilten.
Traumberuf in greifbarer Nähe
Abbruch doch erst Anfang Juni

Abbruch doch erst Anfang Juni

Kaufbeuren – Trotz Baugenehmigung für das Fachmarktzentrum bleibt es im Forettle ruhig. Dabei hatte die zuständige Projektbetreuerin bei Investor Ten Brinke, Miriam Seeberger, unserer Zeitung bereits vor einigen Wochen erklärt, dass die Abbrucharbeiten kurz bevor stünden. Am Mittwoch teilte Seeberger nun mit, dass nach Abstimmung mit der Abbruchfirma beschlossen wurde, den Abbruchbeginn voraussichtlich auf Juni/Juli zu verschieben.
Abbruch doch erst Anfang Juni
Tödlich mit Messer verletzt

Tödlich mit Messer verletzt

Kaufbeuren – Ein 23-jähriger Kaufbeurer ist Mittwochnacht bei einer Messerstecherei ums Leben gekommen. Er und sein gleichaltriger Freund hatten eine Gaststätte in Neugablonz besucht, wo es dann, laut Polizei, vor dem Lokal zu der folgenschweren Auseinandersetzung mit einem 49-jährigen Mann gekommen ist. Gegen den mutmaßlichen Täter wurde inzwischen Haftbefehl wegen Totschlags erlassen.
Tödlich mit Messer verletzt
Musikalische Geburtstagsgrüße

Musikalische Geburtstagsgrüße

Kaufbeuren – Musikalisch ging es kürzlich im Rathaus zu. Kaufbeurens 3. Bürgermeister Ernst Holy hatte zu einem kleinen Empfang anlässlich seines 60-jährigen Geburtstags (wir berichteten) geladen – und durfte sich dabei nicht nur über Geschenke und Gesangseinlagen freuen, sondern auch über so manches Lob seiner Weggefährten in den vergangenen Jahrzehnten.
Musikalische Geburtstagsgrüße
Mann stirbt nach Messerstecherei

Mann stirbt nach Messerstecherei

Kaufbeuren – In der Nacht auf Mittwoch endete ein Gaststättenbesuch für einen 23-jährigen Kaufbeurer tödlich, wie das Polizeipräsidium Schwaben auf Nachfrage des Kreisboten bestätigte.
Mann stirbt nach Messerstecherei
"Die Denkweise muss sich ändern"

"Die Denkweise muss sich ändern"

Landkreis – Mit einem Aktionsplan für die Inklusion behinderter Menschen im Landkreis beschäftigte sich vergangene Woche der Ostallgäuer Kreisausschuss. Der Kreisbote sprach im Nachgang mit Waltraud Joa über die Thematik. Sie ist die Behindertenbeauftragte für den Landkreis Ostallgäu und die Stadt Marktoberdorf.
"Die Denkweise muss sich ändern"
Jede 2. Fahrerflucht aufgeklärt

Jede 2. Fahrerflucht aufgeklärt

Buchloe – Im vergangenen Jahr hat es in Buchloe und Umgebung häufiger gekracht als im Vorjahr. Insgesamt wurden 500 Verkehrsunfälle bei der Polizeiinspektion Buchloe registriert. Im Jahr zuvor waren es 439, also knapp 14 Prozent mehr, sagte Verkehrsspezialist Bernhard Löcherer im Rahmen eines Pressegesprächs. Leider habe es 2015 auch zwei schwere Unfälle mit Todesfolge gegeben.
Jede 2. Fahrerflucht aufgeklärt
"Stadt ist in der Pflicht"

"Stadt ist in der Pflicht"

Kaufbeuren – Kaufbeurens Bahnhof soll wieder ansehnlicher und sauberer werden. Das versprach die Deutsche Bahn in ihrer Antwort an den Kaufbeurer Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl (Freie Wähler). Pohl hatte in einem Schreiben an die Bahn vor kurzem zahlreiche Mängel moniert.
"Stadt ist in der Pflicht"
Stimulationsverfahren verhindert

Stimulationsverfahren verhindert

Mauerstetten – Schon längere Zeit verhandelt die Gemeinde Mauerstetten mit der Firma Exorka über einen Pachtvertrag für das zwischen der Stadt Kaufbeuren und der Gemeinde Mauerstetten gelegene Geothermiegrundstück (wir berichteten mehrfach). Dort war von der Firma Exorka ursprünglich ein Stimulationsprojekt geplant worden, um doch noch eine geothermale Fündigkeit zu erreichen.
Stimulationsverfahren verhindert
"Gelingende Integration", aber wie?

"Gelingende Integration", aber wie?

Kaufbeuren – Mit dem sehr leistungsfähigen Arbeitsmarkt in Bayern sind alle Voraussetzungen für eine Integration von Flüchtlingen in den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt gegeben. „Deutschland steht wirtschaftlich eigentlich hervorragend da“, konstatierte Stephan Stracke, sozialpolitischer Sprecher der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag. Zum „Wie?“ hatte er die bayerische Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, Emilia Müller nach Kaufbeuren ins Kolpinghaus zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Es gebe Probleme wie Unterbringung, Sprachkompetenz und berufliche Integration zu lösen. „Ziel ist eine gelingende Integration“, so Stracke.
"Gelingende Integration", aber wie?
Kinotipp: "The Jungle Book"

Kinotipp: "The Jungle Book"

1967 entstand der Disney-Zeichentrickfilmklassiker „Das Dschungelbuch“, das auf der 1894 veröffentlichten Geschichte von Rudyard Kipling basiert und weltweit die Kinobesucher in seinen Bann zog. Mit mehr als 27 Millionen Kinobesuchern zählt der Film bis heute als erfolgreichster Animationsfilm Disneys. „Iron Man“-Regisseur Jon Favreau haucht der Geschichte in seiner Realverfilmung „The Jungle Book“ neues Leben ein.
Kinotipp: "The Jungle Book"