Ressortarchiv: Kaufbeuren

Tourismus im Ostallgäu auf Rekordniveau

Tourismus im Ostallgäu auf Rekordniveau

Tourismus im Ostallgäu auf Rekordniveau
Fast einstimmiges Signal

Fast einstimmiges Signal

Kaufbeuren – Einigkeit herrscht im Stadtrat darüber, dass die Polizeiinspektion Kaufbeuren ein neues Gebäude braucht, da das bisherige in der Schraderstraße zu klein und veraltet ist. Doch welcher neue Standort genau in Frage kommt, sorgte bei den Fraktionen in jüngster Zeit für Irritationen und Disput.
Fast einstimmiges Signal
"Kaufbeuren ist eine tolle Stadt"

"Kaufbeuren ist eine tolle Stadt"

Kaufbeuren – Er war und ist ein Mann der Worte – hier ist eine Ähnlichkeit zum ehemaligen Pfarrer und heutigen Bundespräsidenten Joachim Gauck erkennbar. Die Rede ist vom Pfarramtsleiter der Dreifaltigkeitskirche Thomas Kretschmar.
"Kaufbeuren ist eine tolle Stadt"
Sterben wird teurer

Sterben wird teurer

Buchloe – Sterben wird teurer. Buchloes Stadtrat hat in seiner jüngsten Sitzung beschlossen, die Friedhofs- und Bestattungsgebühren ab dem 1. September heraufzusetzen.
Sterben wird teurer
Effizienz statt Verzicht

Effizienz statt Verzicht

Kaufbeuren – Die Kaufbeurer Firma EFG Sandler hat den Bundespreis 2016 für hervorragende innovatorische Leistungen im Handwerk erhalten. Grund genug für den Kopf des Unternehmens, Diplom-Ingenieur Martin Sandler, kürzlich Gäste aus Politik und Wirtschaft zu einer kleinen Feierstunde einzuladen – und dabei eine Menge Wissenswertes zum Thema heizen und Energie zu vermitteln.
Effizienz statt Verzicht
Musikalische Museumsführung

Musikalische Museumsführung

Kaufbeuren – Einen weiteren Schritt auf dem Weg zur kulturellen Vernetzung in Kaufbeuren haben jetzt das Kaufbeurer Stadtmuseum und das Isergebirgs-Museum Neugablonz mit ihrem gemeinsamen Thementag „70 Jahre Neugablonz. Vom Wegmüssen... und Ankommen“ getan.
Musikalische Museumsführung
Musik, Bewirtung und ein großer Flohmarkt

Musik, Bewirtung und ein großer Flohmarkt

Marktoberdorf – Ob Teddybär mit Kuschelbauch, Cowboysattel oder Spielzeugauto – auf den Straßen rund um den Richard-Wengenmeier-Platz luden zahlreiche Flohmarktstände zum Bummeln, Schauen und Feilschen ein.
Musik, Bewirtung und ein großer Flohmarkt
Germaringen hat neuen Rathaus-Chef

Germaringen hat neuen Rathaus-Chef

Germaringen – Nach einer knappen Stunde stand das Ergebnis fest: Helmut Bucher hat das Rennen um das Amt des Ersten Bürgermeisters in Germaringen für sich entschieden. Mit 51,57 Prozent setzte er sich damit knapp gegenüber Elke Metschar (48,43 Prozent) als Mitbewerberin durch.
Germaringen hat neuen Rathaus-Chef
Start ins Erwachsenenleben

Start ins Erwachsenenleben

Kaufbeuren – Das Abiturzeugnis ist viel mehr als nur ein reiner Leistungsnachweis, sondern, wie es Oberbürgermeister Stefan Bosse ausdrückte, „der Start in ein neues Leben“.
Start ins Erwachsenenleben
"Sportliches" Abitur

"Sportliches" Abitur

Marktoberdorf – Ein paar Luftsprünge, einige Umarmungen für den Schulleiter und den Oberstufenkoordinator und strahlende Gesichter zuhauf – so erhielten 98 Absolventen des Gymnasiums Marktoberdorf am vergangenen Freitag ihre Abiturzeugnisse im vollbesetzten Modeon.
"Sportliches" Abitur
40 Jahre Imkerschule Schwaben

40 Jahre Imkerschule Schwaben

Kaufbeuren-Kleinkemnat – Die Imkerschule Schwaben in Kaufbeuren-Kleinkemnat feiert heuer ihr 40-jähriges Bestehen. Im Rahmen des Tag der Imkerei am Sonntag, 3. Juli, veranstaltet sie von 10 bis 17 Uhr einen Tag der offenen Tür, in dessen Mittelpunkt das Jubiläum steht.
40 Jahre Imkerschule Schwaben
Welche Chancen hat unsere Region?

Welche Chancen hat unsere Region?

Ostallgäu – Mit Blick auf den Landkreis Ostallgäu könnte einem angst und bange werden. Zumindest, wenn man das Ranking des kürzlich veröffentlichten Zukunftsatlas 2016 des Wirtschaftsforschungs- und Beratungsunternehmen Prognos betrachtet. So verschlechterte sich das Ostallgäu innerhalb der letzten drei Jahre von Platz 79 auf Rang 160.
Welche Chancen hat unsere Region?
Auf Gemeinsamkeiten besinnen

Auf Gemeinsamkeiten besinnen

Kaufbeuren – Jetzt also doch. Nachdem eine erwartete Diskussion von SPD, Grüne und FDP in der jüngsten Verwaltungsratssitzung ausfiel, melden sich die drei Stadtratsfraktionen nun kurz vor der Stadtratssitzung am Dienstag, 28. Juni, mit einer Presseerklärung zum Thema Polizeineubau in Kaufbeuren zurück.
Auf Gemeinsamkeiten besinnen
Mit Umsatzeinbußen rechnen

Mit Umsatzeinbußen rechnen

Kaufbeuren – Zwei Jahre lang dürfte es in Kaufbeurens Zentrum zu erheblichen Beeinträchtigungen infolge der geplanten Umbaumaßnahmen in der Fußgängerzone kommen. Für Kundschaft und Geschäftsleute mit Sicherheit eine alles andere als erfreuliche Tatsache, mit der man sich bereits im Vorfeld auseinander zusetzen hat. So auch bei der vor einigen Tagen im Hotel „Am Kamin“ stattgefundenen Mitgliederversammlung der Aktionsgemeinschaft Kaufbeuren (AK).
Mit Umsatzeinbußen rechnen
140 Jahre BKH Kaufbeuren

140 Jahre BKH Kaufbeuren

Kaufbeuren – Das Bezirkskrankenhaus (BKH) Kaufbeuren hat am Mittwoch gemeinsam mit mehr als 100 geladenen Gästen sein 140-jähriges Bestehen gefeiert.
140 Jahre BKH Kaufbeuren
Naturnahes Grün in der Stadt

Naturnahes Grün in der Stadt

Kaufbeuren-Kleinkemnat –„Obst- und Gemüseanbau sind auf blütenbestäubende Insekten, wie beispielsweise unsere Bienen – nach Rind und Schwein das drittwichtigste Haustier – angewiesen“, mahnte Dr. Christoph Greifenhagen, Umweltpreisträger der Stadt Kaufbeuren, bei seiner Begrüßungsrede.
Naturnahes Grün in der Stadt
Käufliche Kunst

Käufliche Kunst

Kaufbeuren – „BlickFang“ heißt die aktuelle Ausstellung im kunsthaus Kaufbeuren, mit der das 20-jährige Jubiläum der 1996 vom Kaufbeurer Mäzen Hans Dobler (1920-2003) ins Leben gerufenen „Stiftung Kunsthaus der Stadt Kaufbeuren“ begangen wird.
Käufliche Kunst
Neue Obdachlosenunterkunft

Neue Obdachlosenunterkunft

Kaufbeuren – Das Gebäude in der Bachschmidstraße 2 war als Asylbewerberunterkunft geplant. Da der Bedarf an solchen wegen des rückläufigen Stroms an Flüchtlingen derzeit nicht besteht, wird das Gebäude für die Unterbringung von Obdachlosen umgebaut.
Neue Obdachlosenunterkunft
60 Jahre Kindergarten am Sonneneck

60 Jahre Kindergarten am Sonneneck

Kaufbeuren – Was ist das größte Kompliment für einen Kindergarten? Wenn auch die mittlerweile erwachsenen, ehemaligen „Schützlinge“ immer noch gerne einen Besuch abstatten. Beim 60-jährigen Jubiläum des Kaufbeurer Kindergartens „Am Sonneneck“ waren mit Monika Günther (62), Carmen Baum (29) sowie deren Nachwuchs Mia und Lea Baum (vier und sieben) gleich drei Generationen von ehemaligen „Kindern“ aus einer Familie anwesend.
60 Jahre Kindergarten am Sonneneck
"Bunter Tag der Vielfalt" in Buchloe

"Bunter Tag der Vielfalt" in Buchloe

Buchloe – Ein Fest der Begegnung und des Kennenlernens veranstaltete der Kreisjugendring Ostallgäu im und um den Stadtsaal Buchloe. Vor dem Hintergrund der gesellschaftlichen Diskussion um Flüchtlinge wollte man Menschen ins Gespräch bringen, um Berührungsängste und Vorurteile abzubauen.
"Bunter Tag der Vielfalt" in Buchloe
Schlicht, preiswert, praktisch

Schlicht, preiswert, praktisch

Buchloe – Sehr schlicht, einfach und trotzdem wohnlich ist die neue Unterkunft für Asylbewerber in der Buchloer Löwengrube. Davon konnte sich der Stadtrat bei einem Ortstermin vor einigen Tagen überzeugen. Das Holzhaus für die rund 60 Menschen ist fertig, nur die Bewohner fehlen.
Schlicht, preiswert, praktisch
Großes Jubiläum

Großes Jubiläum

Marktoberdorf – Am 16. Juni 1966 öffnete die Volkshochschule Marktoberdorf ihre Tore für alle, die wissensdurstig und neugierig waren und blieben. 50 Jahre später, auf den Tag genau am 16. Juni 2016 blickt die Bildungsstätte im Rahmen eines feierlichen Festaktes in der Musikakademie auf belebte fünf Jahrzehnte zurück. Zahlreiche prominente und wissbegierig gebliebene Gäste folgten dem Festvortrag von Josef Deimer, der 35 Jahre lang dem Bayerischen Volkshochschulverband als Präsident vorstand.
Großes Jubiläum
MIR – die Erlebnismesse

MIR – die Erlebnismesse

Marktoberdorf – Buntes Treiben, dichtes Gedränge und angeregte Gespräche zeichneten die MIR, der Verbraucher- und Erlebnismesse in Marktoberdorf am vergangenen Wochenende aus. Über 10.000 Besucher säumten laut Auskunft der Messeleitung drei Tage lang das Gelände in und um das Modeon.
MIR – die Erlebnismesse
Kinokritik: "Independence Day 2: Wiederkehr"

Kinokritik: "Independence Day 2: Wiederkehr"

Vor zwanzig Jahren überraschte Roland Emmerich mit seinem Blogbuster „Independence Day“ weltweit die Kinobesucher. Nicht nur eingefleischte Science Fiction-Fans waren von der spektakulären Alien-Invation begeistert. Nun setzt Emmerich das Franchise mit „Independence Day 2“ fort.
Kinokritik: "Independence Day 2: Wiederkehr"
Tipps für Berufseinsteiger

Tipps für Berufseinsteiger

Landkreis – „Wie geht es jetzt mit mir weiter?“ Diese Frage stellen sich auch heuer zum Ende des Schuljahres wieder tausende Schulabgänger in Kaufbeuren, Füssen und dem Ostallgäu. Antworten darauf gibt jetzt die mittlerweile bereits fünfte Auflage des „Azubi+“-Magazin des Kreisboten-Verlags.
Tipps für Berufseinsteiger
Schnelles Internet für den Markt

Schnelles Internet für den Markt

Obergünzburg – Als wichtigsten Punkt in der aktuellen Marktgemeinderatssitzung stellte Arnold Eder von der Beratungsfirma HPE GmbH aus Johanniskirchen den aktuellen Stand zum Breitbandausbau für die Marktgemeinde Obergünzburg vor. Bis zum Ende der Abgabefrist lag nur ein Angebot von der Firma Telekom vor. Dieses Angebot wurde nun bewertet.
Schnelles Internet für den Markt
"NachSITZen mit Hund"

"NachSITZen mit Hund"

Benediktbeuern – Ist die Beziehung zwischen Hund und Mensch noch zu retten? Eine Antwort weiß nur der Profi und „Dogfather“ der Hundeerziehung – Martin Rütter. In seinem aktuellen Live-Programm „nachSITZen“ öffnet der Tierpsychologe, Hundetrainer, Bestseller-Autor und Entertainer die Tür zum bellenden Klassenzimmer.
"NachSITZen mit Hund"
Bewohnbar oder unzumutbar?

Bewohnbar oder unzumutbar?

Stötten/Ostallgäu – Seit im November vergangenen Jahres 13 Flüchtlinge im so genannten Dillerhaus in der Dorfstraße in Stötten untergebracht wurden, schwelt die Diskussion, ob eine Bewohnung des alten Bauernhauses überhaupt zumutbar sei. Zu alt, feucht und zugig und mit ungünstiger Raumaufteilung für die zwei dort untergebrachten Familien aus Syrien, sagen Stimmen aus dem Dorf.
Bewohnbar oder unzumutbar?
Strich durch die Rechnung

Strich durch die Rechnung

Strich durch die Rechnung
Die Ruhe vor dem Sturm?

Die Ruhe vor dem Sturm?

Kaufbeuren – Soll auf dem Areal des alten Eisstadions künftig die Kaufbeurer Polizeistation Platz finden oder nicht? Diese Frage war erneut Thema im jüngsten Verwaltungsausschuss.
Die Ruhe vor dem Sturm?
Auf aktuellstem Stand der Technologie

Auf aktuellstem Stand der Technologie

Kaufbeuren-Neugablonz – Im Rahmen einer Informationsreise in den Raum Kaufbeuren-Ostallgäu stattete Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer in Begleitung von Oberbürgermeister Stefan Bosse und dem Leiter des Städtischen Wirtschafts- und Kulturreferates Siegfried Knaak der Neugablonzer Metallverarbeitungsfirma HS-Systemtechnik GmbH kürzlich einen Besuch ab.
Auf aktuellstem Stand der Technologie
Es geht weiter bei "A-Migo"

Es geht weiter bei "A-Migo"

Kaufbeuren – Freitag der 13. war für „A-Migo“-Geschäftsführer Jürgen Michel ein wirklich 0rabenschwarzer Tag. An diesem Tag im Mai brach, wie berichtet, in seinem Laden in der Kaufbeurer Altstadt ein Feuer aus. Seitdem ist sein Geschäft geschlossen, die komplette Ware durch den Brand und den starken Ruß beinahe zerstört und seine unternehmerische Existenz hing am seidenen Faden. Der Schaden wird auf 60.000 Euro beziffert.
Es geht weiter bei "A-Migo"
Neues Festival im Allgäu

Neues Festival im Allgäu

Neues Festival im Allgäu
Neue Heimat fürs Melodrom

Neue Heimat fürs Melodrom

Kaufbeuren – Die Kult-Disco Melodrom bekommt eine neue Heimat. Die Baugenehmigung für das Projekt in der Sudetenstraße 12, ehemals Discothek Fun-Lollipop, ist erteilt. Aktuell laufen die Vorbereitungen für den anstehenden Umbau auf Hochtouren.
Neue Heimat fürs Melodrom
Warmer Regen für die Blaue Blume

Warmer Regen für die Blaue Blume

Kaufbeuren – Trotz der nicht zu unterschätzenden Konkurrenz von „Freiflug“ war der Stadtsaal recht ordentlich gefüllt: Der „Freundeskreis Blaue Blume“ hatte zum 11. Benefiz-Gala-Konzert zugunsten der Blauen Blume Schwaben geladen.
Warmer Regen für die Blaue Blume
Mit Tiefenwirkung

Mit Tiefenwirkung

Marktoberdorf – „Junge Kunst“ – so lautet der schlichte Titel der am vergangenen Wochenende eröffneten Ausstellung im Künstlerhaus Marktoberdorf. Und so schlicht der Titel auch klingen mag, so lebendig, so durchdacht und mit solcher Wucht kommen die Kunstwerke der 35 jungen Künstler daher, dass sich die Öffentlichkeit die Augen reiben mag.
Mit Tiefenwirkung
Welfenwappen auf dem Festabzeichen

Welfenwappen auf dem Festabzeichen

Kaufbeuren – Im traditionsreichen „Schalander“ der Aktienbrauerei Kaufbeuren (ABK) im alten Sudhaus ist vergangene Woche das neue Marketingkonzept des Tänzelfestvereins nebst dem noch druckfeuchten Programmheft vorgestellt und das gerade fertig gewordene Festbier verkostet worden.
Welfenwappen auf dem Festabzeichen
"Normal is‘ des net!"

"Normal is‘ des net!"

Benediktbeuern – Bissig, zynisch, böse und ganz sicher nicht politisch korrekt: in der Rolle des grantelnden Harry G. erspielte sich Markus Stoll innerhalb kürzester Zeit einen festen Platz in der deutschen Comedy-Szene. Auf süffisante Art, mit brillanten Parodien sowie einer ordentlichen Portion bitterböser Satire schildert Harry G. seine ganz eigene Sicht der Dinge über das Leben in der bayerischen Großstadt.
"Normal is‘ des net!"
Geräte bald unter Dach

Geräte bald unter Dach

Marktoberdorf – Eine Fahrzeughalle in Stadeloptik soll nun den ersehnten Kompromiss und die ungeordnet abgestellten Fahrzeuge und Geräte endlich unter Dach und Fach bringen. Die Rede ist von den Bemühungen eines Thalhofeners auf seinem Grundstück schräg unterhalb der Thalhofener Kirche und nördlich der B472 eine Fahrzeughalle zu errichten, in der die Geräte untergebracht werden können, die momentan noch querfeldein auf der Wiese abgestellt sind.
Geräte bald unter Dach
Alte Münzen helfen Kindern

Alte Münzen helfen Kindern

Kaufbeuren/Allgäu – Die Hilfsorganisation „humedica“ startete am Montag gemeinsam mit der Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren sowie der Sparkasse Allgäu eine große D-Mark Spendenaktion. Die Akteure möchten die noch in vielen Haushalten „versteckten“ D-Mark-Bestände wieder zum Leben erwecken und in Hilfe für Menschen in Not ummünzen.
Alte Münzen helfen Kindern
"Zentral am Waldrand"

"Zentral am Waldrand"

Marktoberdorf – Der St. Martin Kindergarten soll umziehen, und das an einen Standort, der den Ausbau einer dritten Gruppe ermöglicht. Mit der Verlagerung des Kindergartens beschäftigte sich der Bauausschuss in seiner vergangenen Sitzung. Die gute Nachricht: ein idealer neuer Standort ist bereits gefunden. Denn die Stadt will das Grundstück in der Saliterstraße 18, dort wo momentan noch das städtische Obdachlosenheim steht, für den Neubau eines Kindergartens nutzen.
"Zentral am Waldrand"
Antrag für PI am alten Eisstadion gestellt

Antrag für PI am alten Eisstadion gestellt

Kaufbeuren – Eigentlich hätte der Antrag der Freien Wähler bereits in der letzten Stadtratssitzung behandelt werden sollen, doch er wurde zurückgezogen. Wohl auch deshalb, weil besagter Antrag nun auch die Unterschriften der Kaufbeurer Initiative (KI) und der CSU trägt. Jetzt also mit deutlich mehr Gewicht soll er nun in der Verwaltungsausschusssitzung am Dienstag (17 Uhr) im Rathaus behandelt werden.
Antrag für PI am alten Eisstadion gestellt
"Stadt der Vielfalt im Sport"

"Stadt der Vielfalt im Sport"

Kaufbeuren/Neugablonz – Bürgermeister Gerhard Bucher ehrte am vergangenen Wochenende die erfolgreichsten Sportler aus den 80 Sportvereinen in Kaufbeuren mit über 16.000 Mitgliedern. Mehr als die Hälfte der Auszeichnungen gingen an Kampfsportler. Thommi Stottrop vom Radiosender BAYERN 3 moderierte kurzweilig die Preisverleihung und entlockte Bucher dessen Wunschmotto: „Kaufbeuren –Stadt der Vielfalt im Sport“. Die Big Band des Jakob-Brucker-Gymnasiums umrahmte schwungvoll die Veranstaltung.
"Stadt der Vielfalt im Sport"
Mutters Nummer zwei

Mutters Nummer zwei

Der britische Schauspieler Sam Riley war Frontman der Leedser Rockband 10.000 Things. Nach einem zweiwöchigen Aufenthalt mit dem National Youth Theater wandte er sich der Schauspielerei zu. Seinen Durchbruch feierte Riley 2007 als Sänger Ian Curtis in Anton Corbijins „Biopic Control“. Es folgten Filme wie Brighton Rock, On The Road – Unterwegs, Das Finstere Tal und Maleficent. Seit 2008 lebt Sam Riley zusammen mit seiner Frau Alexandra Maria Lara und dem gemeinsamen Sohn in Berlin. Kreisbote-Redakteurin Sandy Kolbuch traf den Schauspieler in seiner Wahlheimat und sprach mit ihm über seine Rolle des Mr. Darcy in dem Genremix „Stolz und Vorurteil & Zombies“. 
Mutters Nummer zwei
Mögliche Kooperation im Visier

Mögliche Kooperation im Visier

Kaufbeuren/Allgäu – Das Kommunalunternehmen Vereinigte Wertach Elektrizitätswerke GmbH (VWEW) und die Allgäu Netz GmbH & Co. KG (AN) prüfen gegenwärtig, inwieweit das Erbringen von gemeinsamen Netzdienstleistungen ökonomische Vorteile für beide Unternehmen bringt. Dies bestätigte Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse als Aufsichtsratsvorsitzender der VWEW auf eine Anfrage des Kreisbote in einer schriftlichen Stellungnahme.
Mögliche Kooperation im Visier
Kinokritik: "Stolz und Vorurteil & Zombies"

Kinokritik: "Stolz und Vorurteil & Zombies"

Die romantischen Romane der britischen Autorin Jane Austin sind weltweit bekannt. Vor allem die Liebesgeschichten „Emma“ und „Stolz und Vorurteil“ gehören zu den Klassikern der Weltliteratur und wurden mehrfach in verschiedenster Art und Weise adaptiert. Austens scharfsinnige Beobachtungsgabe, mit der sie die menschliche Natur und die soziale Gesellschaft der Romantik überspitzt beschrieb, findet sich noch heute in den Leinwandadaptionen wieder. Burr Steers erweitert Austens Werk um eine fantastische Ebene und ergänzt Stolz und Vorurteil um eine lebensgefährliche Zombie-Welle.
Kinokritik: "Stolz und Vorurteil & Zombies"
Geldbörse gefunden und Geld unterschlagen

Geldbörse gefunden und Geld unterschlagen

Buchloe - Ein 23-Jähriger, der am Donnerstagabend sein Auto an einer SB-Waschanlage in Buchloe gewaschen hatte, lies laut Polizei versehentlich seine Geldbörse auf dem Staubsauger liegen. Zunächst war er froh, als er erfuhr, dass ein 53-jähriger Mann aus Norddeutschland seinen Geldbeutel gefunden und im Büro der Waschanlage abgegeben hat.
Geldbörse gefunden und Geld unterschlagen
Der Umzug rückt näher

Der Umzug rückt näher

Buchloe – Wer in seinem Navigationsgerät die Werner-von-Siemens-Straße 2 in Buchloe eintippt, wird enttäuscht, zumindest wenn man das letzte Update nicht gemacht hat. Aber es gibt die Straße, die gegenwärtig mitten im Feld endet. Sie wird die neue Adresse für die Firma Mensch sein, die sich dort im Gewerbegebiet hinter Hörmann und dem Getränkehändler Fristo ansiedeln wird.
Der Umzug rückt näher
Der Kreativität Flügel verliehen

Der Kreativität Flügel verliehen

Kaufbeuren – So viele Besucher auf einmal hat die Kaiser-Max-Straße schon länger nicht mehr gesehen – und vor allem so viele gut gelaunte. Beim diesjährigen freiflug-Festival sorgten Sonnenschein, hunderte Zuschauer und rund 250 Darsteller aus verschiedensten Kunstrichtungen für einen ganz besonderen „Spirit“.
Der Kreativität Flügel verliehen
Scheuchen retten Tierleben

Scheuchen retten Tierleben

Ostallgäu – Kitze, die unter Mähmaschinen sterben – dieses Problem bringt alljährlich Tierschützer auf die Barrikaden. Doch auch für die Landwirte selbst haben tote Tiere im Futtergras schlimme Folgen, Kühe und Pferde können am gefürchteten sogenannten Botulismus erkranken.
Scheuchen retten Tierleben