Ressortarchiv: Kaufbeuren

Zeugnisse als Aussichtspodest

Zeugnisse als Aussichtspodest

Kaufbeuren – In einer feierlichen Veranstaltung vor Eltern und Freunden erhielten 156 Absolventinnen der Marien-Realschule Kaufbeuren kürzlich ihre Zeugnisse. In einem emotionalen Schlussakkord lagen sich die Mädchen noch einmal in den Armen und es flossen sogar Tränen.
Zeugnisse als Aussichtspodest
Die Hälfte geht wieder zur Schule

Die Hälfte geht wieder zur Schule

Buchloe – Es gab nicht nur Glückwünsche, sondern auch viele gute Ratschläge für den weiteren Lebensweg. Fünf Klassen mit 132 Absolventen der Staatlichen Realschule Buchloe wurden jüngst in der Aula ihrer Schule feierlich verabschiedet. Viele stolze Eltern zückten ihre Handys, um den Moment der Zeugnisübergabe für alle Zeiten festzuhalten.
Die Hälfte geht wieder zur Schule
"Ich mach mein Ding"

"Ich mach mein Ding"

Kaufbeuren–Neugablonz – Die Schulgemeinde der Gustav-Leutelt-Schule feierte kürzlich ein schwung- und stilvolles Abschlussfest im Atrium der Schule. Bei sommerlichen Temperaturen würdigten die Beteiligten die Leistungen ihrer „Partner“.
"Ich mach mein Ding"
Neuer Anstrich fürs Zentrum

Neuer Anstrich fürs Zentrum

Marktoberdorf – Marktoberdorf bekommt einen neuen Anstrich. Dank reichlicher Zuschüsse von Stadt und Bezirk lassen immer mehr Immobilienbesitzer zu Pinsel und Farbtopf greifen. Vielen Bürgern wird es schon aufgefallen sein.
Neuer Anstrich fürs Zentrum
Rektor geht in den Ruhestand

Rektor geht in den Ruhestand

Buchloe – Er ist in Kaufbeuren und in Buchloe eine Institution. Doch nun ist seine Zeit in Buchloe beendet. Mit Ende des Schuljahres geht der Rektor des Gymnasiums, Alexius Batzer, in den Ruhestand.
Rektor geht in den Ruhestand
Raumbedarf beschlossen

Raumbedarf beschlossen

Marktoberdorf – Erneut diese Standortdebatte. Manche hielten sie für ausgestanden, doch die Diskussion um die Zukunft der Sankt-Martin-Grundschule befeuerte die jüngste Stadtratssitzung ein weiteres Mal. Letztendlich stimmten 17 Stadträte für das Fortbestehen von Grundschule und angeschlossenem Hort am bestehenden Standort in der Stadtmitte.
Raumbedarf beschlossen
Kleine Platten für Großzügigkeit

Kleine Platten für Großzügigkeit

Kaufbeuren – Obwohl die Empfehlung aus dem jüngsten Bauausschuss einstimmig war, gab es im Stadtrat am Dienstag noch reichlich Gesprächsstoff über die Vorentwurfsplanung zur Neugestaltung der Fußgängerzone. Diskutiert wurde vor allem über die Formatgrößen der Platten.
Kleine Platten für Großzügigkeit
Anabolika-Untergrundlabor ausgehoben

Anabolika-Untergrundlabor ausgehoben

Kaufbeuren /Berlin – Die Spur eines 29-jährigen Kaufbeurers führte zu einem Anabolika-Untergrundlabor in Berlin.
Anabolika-Untergrundlabor ausgehoben
"Ein ausgezeichneter Platz zum Leben" 

"Ein ausgezeichneter Platz zum Leben" 

Marktoberdorf – Jetzt ist der Vertrag unter Dach und Fach. Das rund vier Hektar große Areal der ehemaligen Kreisklinik Marktoberdorf ist verkauft worden. Wie mehrfach berichtet, war das Areal durch den Eigentümer, dem Kommunalunternehmen Klinikverbund Ostallgäu-Kaufbeuren (KU), in einem europaweiten Bieterverfahren zum Kauf ausgeschrieben worden. Den Zuschlag hat nun das Bauunternehmen Hubert Schmid aus Marktoberdorf erhalten.
"Ein ausgezeichneter Platz zum Leben" 
Kaufbeurer wegen Mordes verurteilt

Kaufbeurer wegen Mordes verurteilt

Kaufbeuren/Kempten – Die drei Kaufbeurer, die vor gut einem Jahr einen 22-jährigen Mitbewohner mit 16 Messerstichen getötet haben, sind heute vor dem Kemptener Landgericht zu langjährigen Jugendhaftstrafen verurteilt worden.
Kaufbeurer wegen Mordes verurteilt
Wenn das Herrchen nicht zuhause ist

Wenn das Herrchen nicht zuhause ist

Schauspieler Jan-Josef Liefers gehört zu den renommiertesten Künstlern Deutschlands und synchronisiert im Animationsfil "Pets" Hund Max. Schauspielerin Jella Haase, die mit „Pets“ ihr Debüt als Synchronsprecherin feiert, konnte für die Stimme von Max Hundefreundin Gidget gewonnen werden.
Wenn das Herrchen nicht zuhause ist
War der Mord tatsächlich geplant?

War der Mord tatsächlich geplant?

Kempten/Kaufbeuren – War es tatsächlich ein geplanter Mord, oder wurde der 22-jährige Kaufbeurer von seinen Mitbewohnern im Affekt getötet? Diese Frage stellen sich derzeit noch die Richter am Landgericht Kempten.
War der Mord tatsächlich geplant?
Keine Einigung

Keine Einigung

Marktoberdorf – Der für kommenden Samstag, 30. Juli, geplante Mitarbeitertag, an dem Fendt wie zuletzt vor drei Jahren seine Werkstore für Mitarbeiter, deren Partner und Familie öffnen wollte, ist kurzfristig abgesagt worden. Knapp 5000 Teilnehmer waren bereits angemeldet.
Keine Einigung
Wendepunkt erreicht

Wendepunkt erreicht

Wendepunkt erreicht
Eine Allgäuer Wiese im Haken

Eine Allgäuer Wiese im Haken

Kaufbeuren – Der Umweltpreisträger der Stadt Kaufbeuren, Dr. Christoph Greifenhagen, hat am Montag mit seinem bisher größten Projekt im Rahmen der „Allgäuer Wiese“ begonnen.
Eine Allgäuer Wiese im Haken
Kinokritik: "Pets"

Kinokritik: "Pets"

Jeder Tierbesitzer hat sich schon die Frage gestellt, was sein Haustier tut, wenn es ganz alleine ist. Um dieser Frage auf den Grund zu gehen, haben sich die Macher des amüsanten Animationsfilms „Pets“, der am 28. Juli im Kino startet, ausführlich mit der Thematik auseinandergesetzt. Das Ergebnis bebildert farbenfroh und sehr detailliert, wie das Leben von Hunden, Katzen, Vögeln und Nagetieren in der Abwesenheit der Besitzer aussehen könnte.
Kinokritik: "Pets"
"Die Rolle ist aber auch geil"

"Die Rolle ist aber auch geil"

Der gebürtige Berliner Mario Barth ist der mit Abstand erfolgreichste Comedian Deutschlands. Mit seinem mittlerweile fünften Bühnenprogramm füllt Barth ganze Stadien. Die Unterschiede zwischen Mann und Frau dienen als Grundlage für amüsante Geschichten der Show, die auch regelmäßig im Programm von RTL ausgestrahlt werden.
"Die Rolle ist aber auch geil"
Existenzgründer fassen Fuß

Existenzgründer fassen Fuß

Marktoberdorf – Seit dem ersten Januar 2016 hat die Stadt Marktoberdorf einen Projektmanager für die Entwicklung der Innenstadt. Und was Philipp Heidrich, aufgewachsen in Sulzschneid und der weiten Welt, in dieser Zeit alles anschieben konnte, ist doch beachtlich.
Existenzgründer fassen Fuß
Geschenke spenden 2.0

Geschenke spenden 2.0

Kaufbeuren-Neugablonz – Ein Studententeam der Hochschule Augsburg hat für humedica eine Handy-App entwickelt, bei der die Freude beim Spenden noch mehr gesteigert wird. Man erhält ein Foto von seinem Paket und dem beschenkten Kind zurück.
Geschenke spenden 2.0
Stadtranderholung braucht Materialspenden

Stadtranderholung braucht Materialspenden

Kaufbeuren – Während die erste Stadtranderholungswoche ausgebucht ist, können junge Zauberlehrlinge und und tapfere Hexenschülerinnen für die zweite Woche vom 8. bis 13. August noch in die geheime Zauberwelt eintauchen.
Stadtranderholung braucht Materialspenden
Restarbeiten können beginnen

Restarbeiten können beginnen

Buchloe – Mit großer Freude reagiert der Kaufbeurer Landtagsabgeordnete Bernhard Pohl (Freie Wähler) auf ein Schreiben von Innenstaatssekretär Gerhard Eck. Dieser sagt darin zu, dass sämtliche Restarbeiten im Rahmen der Sanierung der Polizeiinspektion (PI) Buchloe im Jahr 2017 abgearbeitet werden und nicht, wie zunächst geplant, abschnittsweise auf die nächsten Jahre verschoben werden. Dafür stellt der Freistaat 550.000 Euro zur Verfügung.
Restarbeiten können beginnen
Mord oder Totschlag?

Mord oder Totschlag?

Gemeinschaftlicher Mord oder doch Totschlag in einem Fall und Beihilfe zum Totschlag in zwei Fällen? Am Donnerstag zeichnete sich im Prozess gegen die drei Angeklagten wegen der Tötung eines 22-jährigen Kaufbeurers (wir berichteten) eine neue Wendung ab.
Mord oder Totschlag?
"Buchloe setzt Meilenstein"

"Buchloe setzt Meilenstein"

Buchloe – „Buchloe setzt mal wieder einen Meilenstein.“ Damit meinte Landrätin Maria Rita Zinnecker eine Zweigstelle der Interdisziplinären Frühförderung der Lebenshilfe Ostallgäu, die am Mittwoch in der Kaufbeurener Straße eingeweiht wurde.
"Buchloe setzt Meilenstein"
Zweiköpfige Klapperschlange

Zweiköpfige Klapperschlange

Allgäu – Mehrköpfige Schlangen kennen die meisten nur aus der griechischen Mythologie. Etwa die neunköpfige Hydra, die der Legende nach Viehherden riss und Felder verwüstete. Im Reptilienzoo in Scheidegg gibt es nun ein ähnliches Geschöpf zu bewundern, nämlich eine zweiköpfige Klapperschlange. Wenngleich stark giftig, verbreitet sie im Vergleich zur Hydra keine Schrecken, sondern zieht viel Aufmerksamkeit auf sich.
Zweiköpfige Klapperschlange
Für potenzielles Hochwasser gerüstet

Für potenzielles Hochwasser gerüstet

Gutenberg/Oberostendorf – Die Hochwasserschutzmaßnahmen in Gutenberg sind abgeschlossen. In einer Feierstunde wurde das Sperrbauwerk quasi offiziell in Betrieb genommen. Der Ort mit seinen 360 Bewohnern soll damit vor einem sogenannten Jahrhunderthochwasser geschützt sein.
Für potenzielles Hochwasser gerüstet
Nur Spaß?

Nur Spaß?

Marktoberdorf – Die jungen Schauspieler Manuela Weirauch, Tom Pilath des „Ensemble Radiks“ aus Berlin gastierten mit der mobilen Theaterproduktion „Fake oder War doch nur Spaß“ von Karl Koch an der Berufsschule Ostallgäu. Die Schauspieler thematisierten anschaulich die persönlichen und rechtlichen Folgen von Beleidigungen, Bedrohungen und sexueller Belästigung über Internet und Handy sowie des Datenmissbrauchs.
Nur Spaß?
Schulleiter, Bauleiter und Reiseleiter

Schulleiter, Bauleiter und Reiseleiter

Kaufbeuren – „Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde“. Aus dem Buch Kohelet, Kapitel 3, hatte der scheidende Oberstudiendirektor und Schulleiter der Beruflichen Oberschule Kaufbeuren die für ihn passenden Worte zu seiner Verabschiedung gefunden.
Schulleiter, Bauleiter und Reiseleiter
Ein Museum für alle

Ein Museum für alle

Kaufbeuren – Mit dem Programm „Bayern barrierefrei“ möchte das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration die Barrierefreiheit voranbringen. Ein wesentliches Symbol der Kampagne ist das Signet „Bayern barrierefrei – Wir sind dabei!“.
Ein Museum für alle
Machtphantasien und Erpressung

Machtphantasien und Erpressung

Kempten/Landkreis – „Gefährlich und psychopathisch“ sei das 22-jährige Opfer gewesen, berichteten am Montag Zeugen im Rahmen des aufsehenerregenden Prozesses gegen drei Kaufbeurer im Alter zwischen 19 und 21 Jahren. Die Angeklagten sollen, wie mehrfach berichtet, ihren 22-jährigen Mitbewohner mit 16 Messerstichen getötet haben.
Machtphantasien und Erpressung
"Es muss sich etwas ändern" 

"Es muss sich etwas ändern" 

Kaufbeuren – Als ausgewiesener Experte in Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung für Deutschland und Europa erwies sich der ehemalige Bundeswirtschaftsminister und frühere Vorsitzende der FDP-Bundestagsfraktion Rainer Brüderle als Referent im „Kaufbeurer Dialog“.
"Es muss sich etwas ändern" 
"Landwirtschaft ist uns wichtig"

"Landwirtschaft ist uns wichtig"

Buchloe – Mit den Herausforderungen von heute und den Antworten der CSU darauf informierte kürzlich der Fraktionsvorsitzende der CSU-Landtagsfraktion Thomas Kreuzer Buchloer Bürger im Gasthof Eichel.
"Landwirtschaft ist uns wichtig"
Kinokritik: "BFG – Big Friendly Giant" 

Kinokritik: "BFG – Big Friendly Giant" 

Der 1990 verstorbene, britische Autor Roald Dahl war nicht nur für seine schwarzhumorigen Kurzgeschichten, sondern auch für seine fantastischen Kinderbücher bekannt. Nachdem unter anderem bereits seine Werke „Hexen hexen“, „James und der Riesenpfirsich“, „Matilda und Charlie“ und die „Schokoladenfabrik“ für die Kinoleinwand adaptiert wurden, bringt Großmeister Steven Spielberg am 21. Juli „BFG – Big Friendly Giant“ als virtuelles Meisterwerk ins Kino.
Kinokritik: "BFG – Big Friendly Giant" 
Gautrachtenfest in Bidingen

Gautrachtenfest in Bidingen

Bidingen – Der Heimat- und Trachtenverein „D‘Kaltentaler“ lädt zum 89. Gautrachtenfest vom 29. bis zum 31. Juli nach Bidingen ein. Unter dem Motto „Des muasch g‘seacha hau!“ treffen sich die Vereine des Oberen Lechgaus und ihre Freunde zu Tanz und Traditionen, Blasmusik und Geselligkeit. Es ist ein Fest, das nur alle 23 Jahre in die sympathische Gemeinde kommt – und die beteiligten Trachtler in Atem hält.
Gautrachtenfest in Bidingen
Freigabe in aller Stille

Freigabe in aller Stille

Buchloe – Seit dem Bezirksmusikfest rollt der Verkehr durch die neue Unterführung an der Augsburger Straße. Eine feierliche Einweihung gab es nicht. Eher unbemerkt von der Öffentlichkeit wurde die Straße zwischen Buchloe und Lamerdingen freigegeben.
Freigabe in aller Stille
Kaufbeurens fünfte Jahreszeit

Kaufbeurens fünfte Jahreszeit

Kaufbeuren – Als ob es sich für sein schlechtes Benehmen bei der Eröffnungsfeier entschuldigen wollte, wartete das Wetter am Sonntag zum großen Tänzelfest-Umzug mit Sonnenschein, blauem Himmel, Schäfchenwolken und angenehmen Temperaturen auf.
Kaufbeurens fünfte Jahreszeit
Problemlose Integration

Problemlose Integration

Kaufbeuren – „Das Tänzelfest ist ein Fest zum Feiern, das Menschen zusammenbringt. Der Magie des Tänzelfestes kann sich keiner entziehen“, sagte Schirmherrin und Landrätin Maria Rita Zinnecker in ihrem Grußwort.
Problemlose Integration
Jetzt ist´s "spruchreif"

Jetzt ist´s "spruchreif"

Marktoberdorf – Mit der heutigen Ausgabe des Kreisboten erhalten Sie auch die erste Auflage des neuen städtischen Magazins „spruchreif“.
Jetzt ist´s "spruchreif"
Alte und neue Spielzeit im Modeon

Alte und neue Spielzeit im Modeon

Marktoberdorf – Das Modeon als kultureller Veranstaltungsort behauptet sich trotz Konkurrenz großer Konzerthäuser wie der Bigbox in Kempten und dem Festspielhaus Füssen.
Alte und neue Spielzeit im Modeon
Solidarität wird groß geschrieben

Solidarität wird groß geschrieben

Kaufbeuren – Sie hatten sich viel vorgenommen für ihr diesjähriges Benefiz-Golfturnier.
Solidarität wird groß geschrieben
Sensationsfund in Jengen

Sensationsfund in Jengen

Jengen – Einen spektakulären Fund haben Archäologen in Jengen gemacht. Auf einem Baugrund neben der Schule stießen die Experten auf ein uraltes Grab. Dieses soll 4.000 Jahre alt sein.
Sensationsfund in Jengen
Umsatz gesteigert

Umsatz gesteigert

Kaufbeuren-Neugablonz – Von einer erfreulichen Umsatzsteigerung im abgelaufenen Geschäftsjahr von 9,1 Prozent – übrigens der höchsten seit der Finanz- und Wirtschaftskrise 2009 – berichtete der Vorstandsvorsitzende Thomas Hübner bei der kürzlich stattgefundenen Generalversammlung der Gablonzer Industrie.
Umsatz gesteigert
Neue Abteilung für Herzerkrankungen

Neue Abteilung für Herzerkrankungen

Buchloe – Waren bisher bei Herzinfarkten im Notfall die Fahrt über 50 Kilometer nach Augsburg, oder von 60 Kilometern nach München zum nächsten Klinikum notwendig, gibt es nun schnelle Versorgung in der Region Buchloe-Landsberg am Lech. In der Klinik St. Josef wurde die neue Abteilung für Kardiologie mit einem Linkskathetermessplatz eröffnet.
Neue Abteilung für Herzerkrankungen
Hilfe wichtiger als Dokumentation

Hilfe wichtiger als Dokumentation

Landkreis/Beckstetten – Wohin mit zugelaufenen oder ausgesetzten Tieren? Ganz klar – ins Tierheim. Wie vielerorts übernehmen auch im Ostallgäu ehrenamtliche Vereine die Unterbringung und Versorgung der Vierbeiner für die Kommunen. Immer wieder Diskussionen gab es in der Vergangenheit über die finanziellen Zuschüsse der Gemeinden.
Hilfe wichtiger als Dokumentation
"Der Verein steht gut da"

"Der Verein steht gut da"

Kaufbeuren – Mit einer ausgeglichenen Bilanz im Bereich Tourismusmarketing und einem deutlichen Überschuss im Geschäftsbereich Stadtmarketing für das Jahr 2015 konnte Vereinsvorsitzender Ulf Jäkel bei der Mitgliederversammlung des Tourismus- und Stadtmarketing e. V. auf ein insgesamt gutes Jahr zurückblicken.
"Der Verein steht gut da"
Beeindruckende Geschichte

Beeindruckende Geschichte

Kaufbeuren – „140 Jahre zu bestehen, sich trotz Kriegszeiten, Hungersnöten, wirtschaftlichen Krisen und schwierigen Rahmenbedingungen zu behaupten und dabei immer wieder positive Akzente zu setzen, wie es unser Bezirkskrankenhaus Kaufbeuren erfolgreich getan hat, ist überaus beachtlich – bei allem Schatten und Unheil, welche die Klinik zeitweise über ihre Patienten und die Region gebracht hat“, sagte der Vorstandsvorsitzender der Bezirkskliniken, Thomas Düll, vor mehr als 100 Anwesenden im Festsaal des BKH. Die „beeindruckende und zugleich bedrückende Geschichte dieser Klinik“, so Düll, stand im Mittelpunkt dieser Feier.
Beeindruckende Geschichte
"Eigenständige Profile bleiben"

"Eigenständige Profile bleiben"

Kaufbeuren – Ein festlicher Anlass mit ein wenig Wehmut – das war die offizielle Verabschiedung zweier Kaufbeurer Schulleiter am vergangenen Montag. Gottfried Göppel, bis zum vergangenen Herbst Oberhaupt der Berufsfachschule für Glas und Schmuck, und Hans Etzler als ehemaliger Leiter der Berufsschule waren von ihren neuen Wirkungsorten Lauingen und Kempten nochmal in die Wertachstadt gekommen. Begrüßung und Händeschütteln gab es da nicht nur mit vielen ehemaligen Wegbegleitern, sondern auch mit dem „Neuen“.
"Eigenständige Profile bleiben"
Technik erlebbar gemacht

Technik erlebbar gemacht

Mauerstetten – Welcher Beruf passt zu mir und macht obendrein noch Spaß? Am vergangenen Samstag hatte das Mauerstettener Familienunternehmen Mayr Antriebstechnik seine Tore zur „Nacht der Ausbildung“ geöffnet und war darum bemüht auf derartige Fragen eine Antwort zu geben.
Technik erlebbar gemacht
Fenstersturz verhindert

Fenstersturz verhindert

München/Buchloe - Das war knapp. Er saß auf dem Fenstersims, ein Bein und Teile des Oberkörpers hingen bereits aus dem Fenster im dritten Stock in einem Gebäude am Münchner Hauptbahnhof. Dann kamen zwei Ermittler der Bundespolizei vorbei. Einer davon kommt aus Buchloe.
Fenstersturz verhindert
Bürger sind am Zug

Bürger sind am Zug

Bidingen – Die Meinungen gehen hin und her über die Bauabsichten eines neuen Windrades bei Königsried. Die Initiatoren wollen den erfolgreichen Windstandort nutzen, die Gegner befürchten eine ganze Reihe von neuen Windkraftanlagen. Ein Bürgerentscheid soll die Lösung bringen.
Bürger sind am Zug
Jetzt soll es losgehen

Jetzt soll es losgehen

Kaufbeuren – Jetzt soll es ernst werden mit dem geplanten Fachmarktzentrum (FMZ) im Forettle. Zwar rollen noch nicht die Bagger an, doch seit Montag laufen die „Entkernungs- und Separierungsarbeiten“ für die bevorstehenden Abbrucharbeiten. Dies teilte auf Anfrage des Kreisbote die Projektleiterin des Investors Ten Brinke, Miriam Seeberger, am vergangenen Donnerstag mit.
Jetzt soll es losgehen