Ressortarchiv: Kaufbeuren

Weihnachten hält Einzug

Weihnachten hält Einzug

Marktoberdorf – Wenn alle Jahre wieder helle Glocken die Ankunft des Nikolaus verkünden, ist es wieder soweit: Marktoberdorfs Weihnachtsmarkt öffnet seine Pforten. Vom Freitag, den 2. bis zum Sonntag, den 11. Dezember stimmt der Weihnachtsmarkt in der Fußgängerzone seine Besucher auf das frohe Fest ein.
Weihnachten hält Einzug
Neugablonz-Geschichte ganz privat

Neugablonz-Geschichte ganz privat

Kaufbeuren-Neugablonz – Gerade noch rechtzeitig vor Weihnachten kam dieser Tage bei der Leutelt Gesellschaft noch schnell ein weiteres Highlight zum Ortsjubiläum „70 Jahre Neugablonz“ heraus: „Neugablonz – Ein junger Stadtteil mit alter Tradition. Jubiläumsausgabe 1946-2016“. In der von den Mitgliedern der Leutelt-Gesellschaft sehnlichst erwarteten Jahresgabe 2016 –die Nummer 87 der Gablonzer Bücher – lässt ein buntes Kaleidoskop privater Erinnerungen die Geschichte des größten Stadtteils von Kaufbeuren auf eine völlig neue Art lebendig werden.
Neugablonz-Geschichte ganz privat
Ein Jägerleben

Ein Jägerleben

Marktoberdorf – 25 Jahre lang war er das Gesicht der Jägervereinigung Marktoberdorf, nahm er noch einmal offiziell Abschied von seinem Amt: Alois Altmann. Doch auch wenn er es ab sofort ruhiger angehen lässt – der 78-jährige wird dem Verein mit all seiner Fachkenntnis und guten Kontakten im Landkreis Ostallgäu als Botschafter des Hegerings Wertachtal und Mitglied des Jagdbeirates weiter erhalten bleiben.
Ein Jägerleben
Unzureichende Informationspolitik?

Unzureichende Informationspolitik?

Kaufbeuren – Die Wahl von Caroline Moser zur neuen Wirtschaftsreferentin der Stadt stößt bei Freien Wählern und Grüne auf Unverständnis. Dabei geht es jedoch nicht um die Person Moser, sondern um die Vorgehensweise bei der Berufung der Wirtschaftsreferentin. Vor allem OB Stefan Bosse steht in der Kritik. Dieser wehrt sich gegen die Vorwürfe und spricht in beiden Fällen von „gespielter Empörung“.
Unzureichende Informationspolitik?
Bürgermeister wartet auf Anruf

Bürgermeister wartet auf Anruf

Buchloe – Noch wartet Bürgermeister Josef Schweinberger auf den Anruf für eine Terminvereinbarung mit dem Vorstand des Gewerbevereins. In der jüngsten Stadtratssitzung war die Forderung des Gewerbevereins nach einem nachträglichen saftigen Zuschuss zum Stadtfest 2015 zwar kein offizieller Punkt auf der Tagesordnung, doch so ganz mochten die Stadträte die Forderung nicht auf sich beruhen lassen. Unter dem Punkt „Anfragen“ brachte CSU-Mitglied Franz Nusser das Thema ins Gespräch.
Bürgermeister wartet auf Anruf
Neuer Kindergarten im Süden geplant

Neuer Kindergarten im Süden geplant

Buchloe – Seit den Einweihungsfeierlichkeiten für den neuen Kindergarten „Storchenkinder“ sind gerade einmal ein paar Tage vergangen, da muss Buchloes Stadtrat schon den Neubau des nächsten Kindergartens beschließen.
Neuer Kindergarten im Süden geplant
1000 ungenutzte Plätze

1000 ungenutzte Plätze

Landkreis – Seitdem die Balkanstaaten und Österreich die „Balkanroute“ geschlossen ist, geht die Zahl der in Deutschland ankommenden Asylbewerber stetig zurück. Auch dem Landkreis Ostallgäu werden immer weniger Zuwanderer zugewiesen. Das führt zu zahlreichen Leerständen in den Unterkünften. Wie der Landkreis damit umgeht und was das kostet, verrät der dafür zuständige Oberregierungsrat Ralf Kinkel im Kreisbote-Interview.
1000 ungenutzte Plätze
Ein gemeinsames Ziel

Ein gemeinsames Ziel

Kaufbeuren – „Getrennt marschieren, gemeinsam zuschlagen!“ Unter diesem Titel könnten wohl die jüngsten Aktivitäten der Landtagsabgeordneten Franz Pschierer (CSU) und Bernhard Pohl (FW) zu sehen sein. Im Fokus steht dabei das Vorhaben eines israelischen Unternehmens, welches auf dem Fliegerhorst Kaufbeuren sein auf Drohnenabwehr spezialisiertes Produkt einem interessierten Kreis vorstellen möchte.
Ein gemeinsames Ziel
Da waren's nur noch zwei

Da waren's nur noch zwei

Marktoberdorf/Ostallgäu – Die Sanierung der landkreiseigenen Bauhöfe, deren Gebäude teilweise knapp 100 Jahre alt sind, steht schon seit über einem Jahrzehnt auf dem Plan. Nun packt die Kreisverwaltung also den Umbau der Bauhöfe an – und das mit einem völlig neuen Konzept. Künftig soll es zwei anstelle von bisher drei Bauhofstandorten geben.
Da waren's nur noch zwei
"Amoklauf" im Krankenhaus

"Amoklauf" im Krankenhaus

Marktoberdorf – Es ist 15.32 Uhr. Der Täter ist in einem Gebäude verschwunden. Auf den Fersen sind ihm zwei Polizeibeamte. Sie stehen vor der Entscheidung, ob sie auf Verstärkung warten, das SEK alarmieren oder selbst in das Gebäude reingehen sollen. Die beiden Beamten entscheiden sich für den sofortigen Zugriff. Im Gebäude erwartet sie ein langer Flur mit unzähligen Türen. Sie wissen nicht, ob sich auch unbeteiligte Personen im Gebäude aufhalten. Eigensicherung ist nun gefragt. Beide bleiben zusammen und sichern sich gegenseitig ab und stellen den Täter nach Schusswaffengebrauch.
"Amoklauf" im Krankenhaus
Polizei gibt Warnschuss ab und überwältigt Mann

Polizei gibt Warnschuss ab und überwältigt Mann

Kaufbeuren - Polizeikräfte fahndeten am Donnerstagnachmittag im Stadtbereich Kaufbeuren nach einem 41-Jährigen, der seinen Suizid gegenüber seiner ehemaligen Partnerin angekündigt hatte.
Polizei gibt Warnschuss ab und überwältigt Mann
Urbedürfnis Spielen

Urbedürfnis Spielen

Kaufbeuren – „Kinderträume und Spielereien“ heißt die neue Ausstellung im Stadtmuseum, die vor zwei Wochen eröffnet wurde und gleich auf enormes Interesse stieß. Hier wird die ganze Bandbreite des Spielens vom 16. Jahrhundert an bis in die 1960er Jahre präsentiert.
Urbedürfnis Spielen
Erste Frau als Referatsleiterin

Erste Frau als Referatsleiterin

Kaufbeuren – Schon über ein Jahr vor Amtsantritt wählte der Kaufbeurer Stadtrat am Dienstagabend den Nachfolger für Wirtschaftsreferent Siegfried Knaak. Er selbst wird Ende 2017 in den Ruhestand gehen. Mehrheitlich wählte das Plenum Caroline Moser, die derzeit das städtische Wasserwerk leitet und ab 1. Januar 2018 ihr Amt im Wirtschaftsreferat antreten wird.
Erste Frau als Referatsleiterin
Neuer Nahversorger für Jengen

Neuer Nahversorger für Jengen

Jengen/Allgäu – Die Gemeinde Jengen ist um eine Einkaufsattraktion reicher. Als Nahversorger hat ein REWE-Supermarkt unter Leitung von Anja Jeschke in dieser Woche in unmittelbarer Nähe zur B12 eröffnet. Mit großen Frischeabteilungen und ausgesuchten Spezialitäten aus aller Welt wird in einer angenehmen und übersichtlichen Atmosphäre eine große Auswahl an frischen und gesunden Lebensmitteln auf rund 1.500 Quadratmetern Verkaufsfläche angeboten. Im Eingangsbereich bietet eine Filiale der Bäckerei Münzel täglich frische Backwarenerzeugnisse an.
Neuer Nahversorger für Jengen
"Jährliche Tradition"

"Jährliche Tradition"

Kaufbeuren – „Ich freue mich sehr, dass es gelungen ist, dieses Messeformat mit seiner jährlichen Tradition in die Zukunft zu führen“, so Oberbürgermeister Stefan Bosse anlässlich eines Pressegespräches. Die Bau- und Einrichtungsmesse findet am 4. und 5. Februar 2017 im Allgäu Messe Center bereits zum achten Mal statt.
"Jährliche Tradition"
Kreisjugendring hat viel vor

Kreisjugendring hat viel vor

Marktoberdorf – Was ist Heimat? Der Ort, wo sich das Smartphone automatisch mit dem WorldWideWeb verbindet? Dieser Frage nach der Heimat in all ihren Facetten möchte der Kreisjugendring (KJR) Ostallgäu in seinem Jahresprogramm 2017 intensiv nachgehen. Eine Ausstellung zum „Heimatbegriff“ unter Beteiligung aller Mitgliedsverbände ist für den Sommer geplant, ebenso wie ein Tag der offenen Tür am 16. September 2017 im Jugendhaus Eschers.
Kreisjugendring hat viel vor
Besuch beim Bürgermeister angesagt

Besuch beim Bürgermeister angesagt

Buchloe – Der Gewerbeverein der Stadt hat Gesprächsbedarf mit dem Rathaus. Das ergab sich aus der regen Diskussion auf der alle zwei Jahre stattfindenden Generalversammlung. Im historischen Kellergewölbe des Hotels zur Post drängten die Mitglieder den alten Vorstand, die Stadt bei Großveranstaltungen mit ins Boot zu holen, da man derartige Events wie das Stadtfest nicht mehr alleine stemmen kann und will. Dies wird die Aufgabe des neuen Vorstandes sein. Zwei der Vorstände stellten sich nicht mehr zur Wahl.
Besuch beim Bürgermeister angesagt
Weihnachten auf Schwedisch

Weihnachten auf Schwedisch

Kaufbeuren – Wer kennt sie nicht, diese „Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraimstochter Langstrumpf“, von ihren Freunden Annika und Tommy kurz „Pippi“ gerufen. Das kecke neunjährige Mädchen mit zu zwei abstehenden Zöpfen geflochtenen roten Haaren und Sommersprossen lebt ganz allein in ihrer Villa Kunterbunt. Sie besitzt ein Pferd und einen Affen, ist ungeheuer stark und mutig und verfügt über genügend Gold, um zu tun und zu lassen, was sie will.
Weihnachten auf Schwedisch
Schwan am Schlingener See mit H5N8-Virus

Schwan am Schlingener See mit H5N8-Virus

Landkreis - Neben anderen vorsorglichen Schutzmaßnahmen hat das Landratsamt eine landkreisweite Stallpflicht für Geflügel angeordnet. Der Vogelgrippe-Virus H5N8 wurde bei einem Schwan nachgewiesen.
Schwan am Schlingener See mit H5N8-Virus
Trittbrettfahren für den guten Zweck

Trittbrettfahren für den guten Zweck

Marktoberdorf – Der Stadtbus Marktoberdorf fährt ab sofort mit Einstiegshilfe. Die praktische Trittbrett-Konstruktion ist der Finanzspritze des hiesigen Rotary Clubs zu verdanken. Club-Präsident Dr. Joachim Klasen freute sich jüngst bei der Vorstellung des Gefährts, zur Barrierefreiheit in der Kreisstadt beitragen zu können.
Trittbrettfahren für den guten Zweck
Konsularbesuch in Kaufbeuren

Konsularbesuch in Kaufbeuren

Kaufbeuren – Der eigentliche Anlass für seinen Besuchstermin lag schon vier Wochen zurück, doch nun wurde er nachgeholt. Zur Präsentation der CD von Klaus Hampl hatte der israelische Vize-Generalkonsul Jonathan Glick kurzfristig absagen müssen. Nun empfing ihn Oberbürgermeister Stefan Bosse in seinen Amtsräumen im Rathaus.
Konsularbesuch in Kaufbeuren
Kinotipp: "Arrival"

Kinotipp: "Arrival"

In regelmäßigen Abständen wird die Erde auf der Kinoleinwand von Außerirdischen heimgesucht. Meist kommen die Aliens in feindlicher Absicht und wollen die Menschheit vernichten, um sich selbst zu schützen oder den Planeten für sich einzunehmen. Denis Villeneuve inszeniert mit seinem Sci-Fi-Thriller „Arrival“ ein cleveres Stück Filmgeschichte, das die gesamte Aufmerksamkeit des Zuschauers fordert und ihn ins Staunen versetzt.
Kinotipp: "Arrival"
Freiheits- gegen Geldstrafe?

Freiheits- gegen Geldstrafe?

Rieden am Forggensee – Es sollte für zwei Verlobte ein schöner Urlaub an einem Campingplatz am Forggensee werden, doch der 12. Juni 2015 wurde zum Horrortag. Als das Wohnmobil eines heute 44-Jährigen am frühen Abend aus Richtung Rosshaupten kommend nach links in den Campingplatz einbiegen wollte, gab es einen lauten Krach im hinteren Teil des Campers. Ein entgegenkommender 26-jähriger Motorradfahrer aus dem südlichen Ostallgäu war mit seiner YZF-R1 in die rechte Seite des Fahrzeugs geknallt, wurde in das Wohnmobil geschleudert und war vermutlich sofort tot.
Freiheits- gegen Geldstrafe?
Kaufbeurer Weihnachtszauber 2016

Kaufbeurer Weihnachtszauber 2016

Kaufbeuren – Ab kommenden Freitag, 25. November, ist es wieder so weit: Kaufbeuren erstrahlt im „Weihnachtszauber“. Auch in diesem Jahr wird wieder ein stimmungsvolles, vielseitiges Programm über die gesamte Stadt verteilt angeboten.
Kaufbeurer Weihnachtszauber 2016
Lenny hat "Benzin im Blut"

Lenny hat "Benzin im Blut"

Stöttwang – In der Gesellschaft wird immer wieder diskutiert, ob Kinder durch Schule und Hobbys nicht überfordert werden. Der achtjährige Lenny Schmidt aus Thalhofen meistert diese Herausforderung. Er fährt bereits seit vier Jahren Motocross und hat vor kurzem auch noch das Ringen für sich entdeckt.
Lenny hat "Benzin im Blut"
Museum interkulturell

Museum interkulturell

Kaufbeuren – Zuwendungen des Rotary Clubs Kaufbeuren(RCK) ermöglichten einen weiteren Schritt auf dem Weg zur totalen Barrierefreiheit, wofür das Kaufbeurer Stadtmuseum bereits im Juli 2016 das Signet „Bayern barrierefrei“ erhalten hatte (wir berichteten): Vergangenen Dienstag fand gemeinsam mit dem dieses Jahr amtierenden Präsidenten des RCK, Wolfgang Zasche, die erste „Interkulturelle Museumsführung“ statt.
Museum interkulturell
erdgas schwaben ab Montag geöffnet

erdgas schwaben ab Montag geöffnet

Kaufbeuren - Am gestrigen Donnerstag und heutigen Freitag ziehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Betriebsstelle Kaufbeuren in den Neubau ein. Ab Montag, 21. November, sind sie damit wieder unter der bekannten Adresse in der Mindelheimer Straße 6 für alle Bürgerinnen und Bürger da.
erdgas schwaben ab Montag geöffnet
Zwei Architektenwettbewerbe solls geben

Zwei Architektenwettbewerbe solls geben

Marktoberdorf – Die Planungen am Umbau der St. Martin Schule gehen in die nächste Runde. Nun soll ein Architektenwettbewerb für das Areal ausgeschrieben werden. Das empfahl der Bauausschuss dem Stadtrat, der bereits am kommenden Montag, 21. November, über dasselbe Thema beraten wird. Auch für den Neubau eines Kindergartens in der Saliterstraße soll ein Planungswettbewerb eingeleitet werden.
Zwei Architektenwettbewerbe solls geben
Ein rotes Urgestein

Ein rotes Urgestein

Kaufbeuren – Es ist die höchste Auszeichnung, welche die bayerische SPD zu vergeben hat: Der Kaufbeurer Martin Geiser erhielt die Georg-von-Vollmar-Medaille für sein Lebenswerk aus den Händen von MdL Markus Rinderspacher, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion im Bayerischen Landtag.
Ein rotes Urgestein
Vogelgrippe im Ostallgäu?

Vogelgrippe im Ostallgäu?

Landkreis – Die Vogelgrippe mit dem Virus H5N8 zieht in Bayern immer weitere Kreise. Nach infizierten Vögeln am Bodensee, wurden auch in den Landkreisen Rosenheim, Traunstein und Starnberg Tote Wildvögel mit dem Virus aufgefunden. Mit dem Fund einer toten Seeschwalbe am Ammersee-Ostufer bei Breitbrunn, die durch die H5N8-Infektion umgekommen ist, ist der Virus vor den Toren des Landkreises Landsberg angekommen. Von dort ist es nicht mehr weit zum Landkreis Ostallgäu.
Vogelgrippe im Ostallgäu?
Alles "handmade"

Alles "handmade"

Kaufbeuren-Neugablonz – „Yes, it’s handmade“ war das Motto des diesjährigen Tags der offenen Tür bei der Staatlichen Berufsfachschule für Glas und Schmuck in Neugablonz am vergangenen Samstag. Ein Meer von Besuchern nahm die Gelegenheit wahr, den künftigen Gold- und Silberschmieden, Glas- und Porzellanmalern sowie Graveuren – jeweils männlichen und weiblichen Geschlechts – bei ihrer kreativen „Handarbeit“ über die Schulter zu sehen und auch das eine oder andere begehrte Stück zu erwerben.
Alles "handmade"
Überholvorgang hat Unfall zur Folge

Überholvorgang hat Unfall zur Folge

Mauerstetten - Heute Morgen ereignete sich auf der B12, auf Höhe Mauerstetten ein Verkehrsunfall zwischen einen Pkw und einem Lkw. Laut Polizei wurde niemand verletzt.
Überholvorgang hat Unfall zur Folge
Viel zu Feiern bei der DLRG

Viel zu Feiern bei der DLRG

Kaufbeuren-Neugablonz – Groß war die Anzahl der geladenen Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft, dem Stadtrat und der -verwaltung, sowie Abordnungen der „Blaulicht-Organisationen“, der Sponsoren und Förderer der Deutschen-Lebens-Rettungs-Gesellschaft Kreisverband Kaufbeuren/Ostallgäu. In der Einsatzzentrale beim Neugablonzer Erlebnisbad konnte kürzlich ausgiebig gefeiert werden. Neben der Inbetriebnahme einer neuen Garage wurden zwei neue Einsatzfahrzeuge vorgestellt und die Taufe eines neuen Rettungsbootes auf den Namen des langjährigen Kreisverbands-Vorsitzenden Werner Seibt vorgenommen.
Viel zu Feiern bei der DLRG
Es wird ernst

Es wird ernst

Marktoberdorf – Die Zeit des Abschiednehmens hat begonnen: Seit wenigen Tagen sind die Abbrucharbeiten am Schwesternwohnheim des Marktoberdorfer Krankenhauses in vollem Gange. Auch das Krankenhaus selbst wird bereits entkernt.
Es wird ernst
Asylkoordinatorin für Helferkreis bleibt

Asylkoordinatorin für Helferkreis bleibt

Mauerstetten – Um die Weiterführung der bestehenden Stelle einer Asylkoordinatorin ab Januar 2017 ging es in der jüngsten Sitzung des Mauerstettener Gemeinderates. Während die Befürworter eine solche Stelle – darunter Bürgermeister Armin Holderried – für notwendig erachteten, sprachen andere Gemeinderäte vom „Vertätscheln“ und forderten mehr Eigeninitiative der Asylbewerber. Zudem sahen die Gegner der Halbtagsstelle eine Benachteiligung aller in den Vereinen ehrenamtlich Tätigen, die sich unentgeltlich um Jugendliche kümmern und für das Gemeindewohl engagieren würden. Mehrheitlich wurde die zum Jahresende auslaufende Stelle für ein Jahr verlängert.
Asylkoordinatorin für Helferkreis bleibt
Hilfe für Vereine und Ehrenamt

Hilfe für Vereine und Ehrenamt

Landkreis – In der jüngsten Bürgermeisterbesprechung im Landratsamt Ostallgäu stellte sich die Servicestelle Ehrenamt vor. Darüber hinaus bot der Kreisjugendring Ostallgäu eine neue zentrale Projektstelle für die Arbeit der Kommunen zur Beteiligung junger Menschen an.
Hilfe für Vereine und Ehrenamt
Aufgabenkatalog für die Ausschüsse

Aufgabenkatalog für die Ausschüsse

Buchloe – Zweieinhalb Seiten lang ist die „To-do-Liste“, die Buchloes Bürgermeister Josef Schweinberger jüngst dem Hauptausschuss vorlegte. Darin sind alle Punkte aufgelistet, die in den Bürgerversammlungen der Stadt Buchloe und den Ortsteilen Lindenberg und Honsolgen angesprochen wurden und die nun abgearbeitet werden müssen. Diskussionen gab es im Hauptausschuss nicht, den einige Punkte müssen in den entsprechenden Ausschüssen diskutiert und entschieden werden. Viel Arbeit wird dabei auf den Verkehrsausschuss zukommen.
Aufgabenkatalog für die Ausschüsse
Mehr Raum im Stadtmuseum

Mehr Raum im Stadtmuseum

Kaufbeuren – Als Reaktion auf Kritik nach der Anfang 2016 durchgeführten Ausstellung „In Memoriam“ beauftragte die Museumsleitung die Zeithistorikerin Johanna Wensch mit einem Gutachten. Das Ergebnis wurde nun von der Museumsleiterin Petra Weber in der jüngsten Sitzung des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport den Mitgliedern vorgestellt.
Mehr Raum im Stadtmuseum
"Ein riesiger Erfolg für das Allgäu"

"Ein riesiger Erfolg für das Allgäu"

Berlin/Allgäu – „Die gesamte B12 von Buchloe bis Kempten wird im neuen Bundesverkehrswegeplan 2030 im Vordringlichen Bedarf und damit mit der höchsten Prioritätsstufe verankert.“ Dies teilten die beiden Allgäuer Bundestagsabgeordneten Dr. Gerd Müller und Stephan Stracke (beide CSU) nach den abschließenden Koalitionsverhandlungen von CDU/CSU und SPD zum neuen Bundesverkehrswegeplan mit.
"Ein riesiger Erfolg für das Allgäu"
Außergewöhnliche Partnerschaft

Außergewöhnliche Partnerschaft

Gablonz-Reinowitz – Passend zum Doppeljubiläum „70 Jahre Neugablonz“ und „150 Jahre Stadterhebung Gablonz“ wurde Mitte September 2016 im Haus der Deutsch-Tschechischen Verständigung in Reinowitz ein Buch vorgestellt, das die – vor wenigen Jahrzehnten noch für undenkbar gehaltene – Freundschaft zwischen zwei Städten dokumentiert: „Jablonec nad Nisou & Kaufbeuren-Neugablonz – Eine außergewöhnliche Partnerschaft“.
Außergewöhnliche Partnerschaft
Gedenken und Mahnung

Gedenken und Mahnung

Kaufbeuren – Auch in diesem Jahr gab es anlässlich des Volkstrauertages eine zentrale Gedenkveranstaltung der Stadt Kaufbeuren an der Kirche St. Dominikus. In seiner Ansprache ging Oberbürgermeister Stefan Bosse in der Rückschau auf die Schrecken des Zweiten Weltkrieges ein, stellte aber auch die Frage nach dem ‚Warum?‘ und ob eine Wiederholung der Geschichte womöglich bereits begonnen habe.
Gedenken und Mahnung
Offenes Herz lädt zum Shoppen

Offenes Herz lädt zum Shoppen

Kaufbeuren – Ein riesengroßes, rotes Herz begrüßte am Rathaus die Besucher zu einem Stadtbummel der ganz besonderen Art. Bläulich illuminierte Lichtskulpturen sowie Kerzen und Feuer an den mit viel Liebe dekorierten Eingängen der Geschäfte verwandelten die Kaiser-Max-Straße in eine eindrucksvolle Shoppingmeile.
Offenes Herz lädt zum Shoppen
Bürgermedaille für Aktive Senioren

Bürgermedaille für Aktive Senioren

Obergünzburg – Anlässlich des 50-jährigen Gründungsjubiläums der Aktiven Senioren wurde dem Verein die Bürgermedaille des Marktes verliehen. Damit soll der Gemeinschaftsgeist und der Bürgersinn geehrt und hervorgehoben werden.
Bürgermedaille für Aktive Senioren
Gemeinderat gehen die Nachrücker aus

Gemeinderat gehen die Nachrücker aus

Aitrang – Nach dem Rücktritt von Eduard Nieberle (der Kreisbote berichtete) gehören bis zur Beendigung der Wahlperiode nur noch zwölf Gemeinderatsmitglieder dem Gremium an. Soll wären 14 Mitglieder. Zuvor waren schon Franz Kögel und der 2. Bürgermeister Dr. Reiner Reschke (alle Wählergemeinschaft Aitrang) zurückgetreten. Alle Listennachfolger der Wählergemeinschaft hatten als Nachrücker jedoch abgesagt.
Gemeinderat gehen die Nachrücker aus
Was passiert mit den Geldern aus dem Waldfest?

Was passiert mit den Geldern aus dem Waldfest?

Kaufbeuren – Ganz so „heimlich, still und leise“ sollen die Brüder Alexander und Andreas Weiß nach der Auflösung ihres Vereins „Mein Aktives Kaufbeuren“ (MAK) offenbar doch nicht von der Kaufbeurer Bühne verschwinden. Zumindest wenn es nach dem Willen des Vorstandes und Schatzmeister der Kaufbeurer Initiative Günther Seydel geht.
Was passiert mit den Geldern aus dem Waldfest?
Leise Töne von großer Bühne

Leise Töne von großer Bühne

Marktoberdorf – Gleich zwei Mal stand das Modeon und sein Veranstaltungsprogramm auf der Tagesordnung des jüngsten Kulturausschusses. Und gleich zwei Mal hatte Kulturamtsleiter Rupert Filser schlechte Nachrichten im Gepäck. Zum einen musste er von einem Einbrechen der Buchungszahlen für die laufende Saison berichten, zum anderen bemühte er sich das Akustikproblem im Modeon klein zu reden.
Leise Töne von großer Bühne
"Chance für Kaufbeuren"

"Chance für Kaufbeuren"

Kaufbeuren – „Ich begrüße das Interessenbekundungsverfahren (IBV) für die technische Ausbildung am Eurofighter (EF)“, sagte MdB Stephan Stracke (CSU) mit Blick auf die jüngste Entscheidung der Bundeswehr, „und sehe es als Chance, Kaufbeuren ins Gespräch zu bringen, sodass es sich als Standort präsentieren könnte.“
"Chance für Kaufbeuren"
"Kaufbeuren als Marke etablieren"

"Kaufbeuren als Marke etablieren"

Kaufbeuren – Am 24. Oktober 2011 hat der damalige Verteidigungsminister Thomas de Maizière die Schließung der Luftwaffenschule in Kaufbeuren verfügt. Fünf Jahre nach diesem Beschluss zur Standortschließung trafen sich MdB Dr. Karl-Heinz Brunner (SPD) und MdL Bernhard Pohl (FW) zu einer Bestandsaufnahme. In einem gemeinsamen Pressegespräch skizzierten sie mögliche Perspektiven für Kaufbeuren, was laut Brunner als „Marke etabliert“ werden müsse.
"Kaufbeuren als Marke etablieren"
Hehre Ziele für Stadtbibliothek

Hehre Ziele für Stadtbibliothek

Kaufbeuren – „Die Stadtbücherei sollte der Bedeutung Kaufbeurens gerecht werden“. Diese These stellte Büchereileiterin Michaela Gemkow in der jüngsten Sitzung des Schul-, Kultur-, und Sportausschusses auf. Hintergrund ist ein neues Bibliothekskonzept für die Stadtbücherei Kaufbeuren, das Gemkow zusammen mit ihren Team erarbeitet hatte. In der Sitzung stelle sie es dem Gremium vor.
Hehre Ziele für Stadtbibliothek
Bildung gegen Altersarmut

Bildung gegen Altersarmut

Marktoberdorf – Laut einer Prognose des WDR droht von den heute 53,7 Millionen Beschäftigten ab 2030 etwa 25,1 Millionen eine Armutsrente. Dies war Grund für Dr. Claudia Schlembach, die Referatsleiterin bei der Hans-Seidel-Stiftung, sich im Rahmen einer Podiumsdiskussion im Modeon mit dem Thema zu beschäftigen.
Bildung gegen Altersarmut