Ressortarchiv: Kaufbeuren

Gemeinden werden entlastet

Gemeinden werden entlastet

Landkreis – Der Kreishaushalt 2017 hat eine historisch hohe Umlagekraft – über 150 Millionen Euro aus Steuerkraft und Schlüsselzuweisungen. Nicht zuletzt deshalb senkte der Kreistag am Montag die Kreisumlage um 1,6 Prozentpunkte auf 45,9. Man sende damit ein Signal an die Kommunen, so Landrätin Maria Rita Zinnecker (CSU). Zwar wurde der neue Haushalt einstimmig beschlossen, Kritik gab es allerdings an der Höhe der Senkung der Kreisumlage.
Gemeinden werden entlastet
"Auf dem richtigem Weg"

"Auf dem richtigem Weg"

Kaufbeuren – Die Bau- und Einrichtungsfachmesse Bauplus findet an diesem Wochenende, 4. und 5. Februar, im Allgäu Messe Center in Kaufbeuren statt. Bereits zum achten Mal bietet diese Veranstaltung mit einer Ausstellungsfläche von rund 5000 Quadratmetern eine optimale Zusammenführung von Angebot und Nachfrage. Zu den 91 Ausstellern aus der Region zählen Handwerksbetriebe, Hersteller und Dienstleister aus den Bereichen Bauen, Renovieren, Sanieren, Wohnen und Garten. „Mit der gestiegenen Ausstellerzahl sind wir mit dieser Messe auf dem richtigen Weg“, sagt Center-Inhaber Josef Scheibel.
"Auf dem richtigem Weg"
Ist Kaufbeuren gewappnet?

Ist Kaufbeuren gewappnet?

Kaufbeuren – Dass Kaufbeuren in den nächsten Jahren einen moderaten Zuzug erfahren wird, ist im Stadtrat unumstritten. Doch woher diese Menschen kommen, daran scheiden sich die Geister. Die Fraktion der Freien Wähler (FW) hat eine Diskussion angestoßen, indem sie bereits im Dezember einen Antrag mit Fragen stellten, die die Wohnraumsituation in Kaufbeuren behandelten (wir berichteten). Die FW erwarten eine Zuwanderung aus München und dem westlichen Umland infolge der dortigen hohen Preise. In der ersten Stadtratssitzung dieses Jahres gab es nun die Möglichkeit zur Aussprache, die reichlich genutzt wurde.
Ist Kaufbeuren gewappnet?
Vogelschutz kontra Windkraft

Vogelschutz kontra Windkraft

Allgäu/Kaufbeuren – Die Genehmigung für zwei Windkraftanlagen (WKA) auf dem Höhenzug südlich vom Sattlersbuckl und westlich von Apfeltrang sorgt bei Vogelschützern für Unverständnis und Unmut. Aus Sicht der seit Jahren im Vogelschutz tätigen Kaufbeurer Dr. Christoph Greifenhagen und Leo Hiemer (bekannter Allgäuer Naturfilmer) wurde die Genehmigung innerhalb von wenigen Tagen zum Jahresende 2016 „durchgepeitscht“.
Vogelschutz kontra Windkraft
Nach dem Rasenmäherprinzip

Nach dem Rasenmäherprinzip

Marktoberdorf – Nicht das „ob“, das „wie“ steht zur Debatte. Dass im städtischen Haushalt gespart werden muss, darüber herrschte auch in der letzten Stadtratssitzung eitel Einigkeit. Doch die gemeinsam abgelegte Absichtserklärung zum vereinten Sparen trog über den Umstand hinweg, dass die Vorstellungen über die richtige Sparstrategie und einzelne Maßnahmen auch in der vergangenen Sitzung weit auseinandergingen. Das lässt lange und harte Verhandlungen für die anstehende Haushaltsdebatte im April erwarten. Bis dahin soll auch die Entscheidung über eine Erhöhung der Grundsteuer verschoben werden.
Nach dem Rasenmäherprinzip
Marktoberdorf wird teurer

Marktoberdorf wird teurer

Marktoberdorf – Der Stein, der Bürgermeister und Stadträten vergangenen Montagabend vom Herzen fiel, war deutlich zu hören. In seiner jüngsten Sitzung verabschiedete der Stadtrat durch einen einstimmigen Beschluss das Konzept zur Haushaltskonsolidierung.
Marktoberdorf wird teurer
Späte Mütter in der Region

Späte Mütter in der Region

Landkreis/Kaufbeuren – Mehr als jedes fünfte Neugeborene im Landkreis und mehr als jedes sechste in Kaufbeuren hat eine Mutter, die 35 Jahre alt oder älter ist. Diese Statistik veröffentlichte die IKK classic im Januar, sie wertete dafür aktuelle Zahlen des Bundesamtes für Statistik aus. Das Durchschnittsalter aller Mütter beträgt demnach 31,5 Jahre. In Schwaben gibt es zudem mehr Kaiserschnitte als im gesamten Bundesland.
Späte Mütter in der Region
Raiffeisenbank schließt vier Filialen

Raiffeisenbank schließt vier Filialen

Pforzen/Landkreis – Andere Banken haben es bereits praktiziert, jetzt zieht auch die Raiffeisenbank Kirchweihtal eG nach und schließt vier ihrer Filialen. Die Einrichtungen in Irsee, Ketterschwang, Osterzell und Westendorf werden demnach von Juli 2017 an mit Pforzen, Obergermaringen und Aufkirch zusammengelegt. Entlassungen soll es nicht geben. Die betroffenen Mitarbeiter bleiben die gewohnten Ansprechpartner für die Kunden an den neuen Standorten.
Raiffeisenbank schließt vier Filialen
Großes Programm geplant

Großes Programm geplant

Kaufbeuren – Es ist wohl das Prestige-Projekt der Stadt Kaufbeuren. Entsprechend groß und lang soll die Fertigstellung der neuen „erdgas schwaben arena“ zelebriert werden. Ganze drei Tage wird daher im neuen Eisstadion im Herbst dieses Jahres gefeiert. Die Planungen hierfür sind bereits angelaufen. Einen ersten Einblick in die anstehenden Feierlichkeiten gab Caroline Moser vom Kommunalunternehmen Eisstadion vergangene Woche im Rahmen eines Pressegesprächs im Kaufbeurer Rathaus.
Großes Programm geplant