Ressortarchiv: Kaufbeuren

Gelände verkauft

Gelände verkauft

Kaufbeuren – Die Pläne für zwei Einkaufszentren mit konkurrierenden Sortimenten an der Augsburger Straße sind vom Tisch. Heinz Kreuter als Inhaber des Autohauses Allgäu hat sich mit dem angrenzenden Unternehmen Kaufland geeinigt und sein Gelände an das Unternehmen verkauft. Dies bestätigten sowohl der Inhaber des Autohauses als auch die Handelskette gegenüber dem Kreisbote. Hinsichtlich der geplanten Osttangente wurde auch mit der Stadt Einvernehmen erzielt.
Gelände verkauft
"Kümmerer" vor Ort

"Kümmerer" vor Ort

Stötten a. A./Krumbach – Besondere Ehre für Anton Sprenzel aus Salchenried: Für ehrenamtliche Verdienste um die Ländliche Entwicklung in Bayern überreichte ihm Präsident Johann Huber vom Amt für Ländliche Entwicklung Schwaben die von Staatsminister Helmut Brunner verliehene Staatsmedaille in Bronze.
"Kümmerer" vor Ort
Ein lebendes Geschichtsbuch

Ein lebendes Geschichtsbuch

Kaufbeuren – Am 16. August hatte das Espachstift einen ganz besonderen Grund zum Feiern: Die Heimbewohnerin Therese Kustermann wurde 100 Jahre alt.
Ein lebendes Geschichtsbuch
Fortbildung leicht gemacht

Fortbildung leicht gemacht

Kaufbeuren – „Lernen ist wie Rudern gegen den Strom: Hört man damit auf, treibt man zurück“, soll Lao-Tse gesagt haben. Leonardo da Vinci meinte „wie das Eisen außer Gebrauch rostet, so verkommt der Geist ohne Übung“.
Fortbildung leicht gemacht
Kinokritik: "Happy Family"

Kinokritik: "Happy Family"

Das Familienleben ist nicht immer einfach. Schon gar nicht, wenn die pubertierenden Kinder die Eltern uncool finden, die beruflich derart unter Stress stehen, dass sie den Blick auf das Wesentliche aus den Augen verlieren. Autor David Safier skizziert in seinem Roman „Happy Family” ein unterhaltsames Szenario, in dem eine Familie erst durch eine Prise Magie wieder zueinander findet. Basierend auf dem Roman entstand der gleichnamige Animationsfilm, der mit einer geringen Abwandlung der Geschichte den Zahn der Zeit trifft.
Kinokritik: "Happy Family"
vhs zieht wieder zum Bahnhof

vhs zieht wieder zum Bahnhof

Buchloe – Das ehemalige Postgebäude am Bahnhof erstrahlt in neuem Glanz. Verschwunden ist der hässliche gelbe Anstrich, der durch einen beige-grauen warmen Farbton ersetzt wurde. Die Umbauarbeiten im Inneren des Gebäudes sind abgeschlossen.
vhs zieht wieder zum Bahnhof
Unfall mit Pkw und Linienbus

Unfall mit Pkw und Linienbus

Kaufbeuren - Bei einem Unfall an der Kaufbeurer Kreuzung Augsburger Straße - Hochstadtweg zwischen einem Linienbus und einem Auto sind nach Erkenntnissen der Polizei mehrere Personen leicht verletzt worden. Die Augsburger Straße war für rund eine Stunde gesperrt.
Unfall mit Pkw und Linienbus
Alle Jahre wieder

Alle Jahre wieder

Kaufbeuren – Endlich Urlaub. Erholung. Entspannung pur. Am besten da, wo es schön warm ist. Notfalls auch daheim auf Balkonien. Hauptsache die quengelnden Kinder sind auf der Stadtranderholung. Endlich keine Arbeit, kein Stress! So denken viele. Kaum vorstellbar: Da gibt es eine Gruppe von engagierten Freizeit Betreuern, die sieht das jedes Jahr entschieden anders.
Alle Jahre wieder
Für eine gerechte Gesellschaft

Für eine gerechte Gesellschaft

Landkreis/Kaufbeuren – Am 24. September wissen wir, wer die Bundestagswahl gewonnen hat. Bis dahin aber erwartet uns ein spannendes Rennen, für das bereits die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen.
Für eine gerechte Gesellschaft
Aktienbrauerei Kaufbeuren mit neuem Hauptaktionär

Aktienbrauerei Kaufbeuren mit neuem Hauptaktionär

Kaufbeuren - Die Aktienbrauerei Kaufbeuren AG hat einen neuen Hauptaktionär. Dies ist das Unternehmen JP's Nevada Trust, das nun die Mehrheit der Anteile von 91,5 Prozent hält.
Aktienbrauerei Kaufbeuren mit neuem Hauptaktionär
Nachbarn protestieren

Nachbarn protestieren

Buchloe/Lindenberg – Die nachträgliche Verdichtung in bestehenden Wohngebieten macht immer wieder Ärger und bringt oft die Anwohner auf die Palme. Der jüngst bekannt gewordene Fall spielt im Buchloer Ortsteil Lindenberg. In der Alpenblickstraße soll nach dem Willen eines Bauherrn auf einem rund 400 Quadratmeter freien Grundstück ein Einfamilienhaus entstehen. Der gültige Bebauungsplan schreibt aber für einen Bebauung eine Mindestgröße des Grundstücks von 550 Quadratmetern vor.
Nachbarn protestieren
Verunreinigung im Trinkwasser

Verunreinigung im Trinkwasser

Marktoberdorf - Bei einer routinemäßigen Trinkwasseruntersuchung wurden coliforme Keime im Trinkwasser festgestellt. Dies teilte die Stadt Marktoberdorf mit.
Verunreinigung im Trinkwasser
Apfeltrang – "Oben ohne..."

Apfeltrang – "Oben ohne..."

Apfeltrang – Zu einem „heißen Thema“, das sehr vielen Bürgern der betroffenen Gemeinden förmlich unter den Nägeln brennt, hatte dieser Tage die Initiative „Apfeltrang – windradfrei“ wegen der bereits genehmigten Windkraftanlagen im Bereich „Sattlers Buckl“ in den Landgasthof „Hubertus“ in Apfeltrang eingeladen. Mit Freude registrierten die Initiatoren das gezeigte Interesse und einen voll besetzten Saal. Viele Argumente wurden vorgetragen und auch Beschlüsse gefasst – letztlich mussten aber viele Fragen unbeantwortet bleiben.
Apfeltrang – "Oben ohne..."
Ein "Fest für Freunde"

Ein "Fest für Freunde"

Obergünzburg – Mit vier krachenden Salven der königlich privilegierten Feuerschützen Obergünzburg begann am Freitag das 95. Freischießen, organisiert vom Schützenverein Guntia.
Ein "Fest für Freunde"
Es ist wieder zu haben!

Es ist wieder zu haben!

Kaufbeuren-Neugablonz –Mitte November 2013 hatte der 1984 von dem beliebten Mundartdichter Heinz Kleinert gegründete Gablonzer Mundartkreis das Nachschlagewerk „Paurisch – Wörterbuch der Gablonzer Mundart“ vorgestellt. Schon knapp ein Vierteljahr später war das Buch völlig vergriffen, antiquarisch werden vereinzelte Exemplare inzwischen für rund 50 bis über 100 Euro angeboten.
Es ist wieder zu haben!
Kinberger setzt sich durch

Kinberger setzt sich durch

Jengen – Seit 17 Jahren veranstaltet das führende Fachmagazin für den Fachhandel und die Industrie im Motorrad- und Scooterbereich „World of Bike“ den inzwischen renommierten Branchenwettbewerb „Händler des Jahres“. Das Team der Motorradzentrale Kinberger in Jengen um Inhaber Josef Kinberger setzte sich in einem intensiven Wettbewerb gegen hunderte Kandidaten durch und erreichte den dritten Platz.
Kinberger setzt sich durch
Der Wettenkrug von Hattenhofen

Der Wettenkrug von Hattenhofen

Hattenhofen – 54 Haushalte mit 180 Bewohnern gibt es in Hattenhofen. Soll heißen: Die Ortschaft auf der leichten Anhöhe westlich der Wertach macht genau ein Prozent der Marktoberdorfer Bevölkerung aus. Doch das Dorf hat manches zu bieten, was nicht in Zahlen und Prozenten zu ermessen, sondern in der Stadt und darüber hinaus einmalig ist.
Der Wettenkrug von Hattenhofen
"Politik lebt von Mitwirkung"

"Politik lebt von Mitwirkung"

Kaufbeuren/Landkreis – Am 24. September wissen wir, wer die Bundestagswahl gewonnen hat. Bis dahin aber erwartet uns ein spannendes Rennen, für das bereits die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen.
"Politik lebt von Mitwirkung"
Basis für Neuanfang

Basis für Neuanfang

Kaufbeuren-Neugablonz – Einen „echten Neustart“ möchte der Aktionskreis Neugablonz um das einzig verbliebene Vorstandsmitglied Marta Gruß hinlegen. Dieses Ziel zu erreichen stand im Fokus des jüngsten Treffens.
Basis für Neuanfang
Vollsperrung der B12 zwischen Kaufbeuren und Marktoberdorf

Vollsperrung der B12 zwischen Kaufbeuren und Marktoberdorf

Kaufbeuren/Marktoberdorf - Ab dem morgigen Freitag, 25. August um 13 Uhr bis voraussichtlich einschließlich Sonntag, 3. September wird zwischen der Anschlussstelle Kaufbeuren und der Anschlussstelle Marktoberdorf die Bundesstraße 12 aufgrund von Straßenbauarbeiten für den Verkehr voll gesperrt.
Vollsperrung der B12 zwischen Kaufbeuren und Marktoberdorf
Aufnahmen in karger Landschaft

Aufnahmen in karger Landschaft

Dösingen/Ostallgäu – Auf der Jagd nach Bildern für den Blasmusikkalender zieht es Thomas Greisel, Organisator und Herausgeber des Blasmusikkalenders, und Fotograf Tobias Epp immer wieder zu neuen Orten – diesmal shooteten sie in einer Kiesgrube bei Dösingen. Der Kreisbote begleitete die beiden einen Nachmittag lang beim Shooting mit ihren Models für den neuen Blasmusikkalender, vom Schminken im Kosmetikstudio bis zum perfekten Foto.
Aufnahmen in karger Landschaft
"Kerniges Dorf"?

"Kerniges Dorf"?

Mauerstetten – Die Gemeinde Mauerstetten hat im deutschlandweit ausgeschriebenen Wettbewerb „Kerniges Dorf!“ die erste Wettbewerbsrunde absolviert und befindet sich nun zusammen mit weiteren 19 Teilnehmern in der Finalrunde.
"Kerniges Dorf"?
Renovierung notwendig

Renovierung notwendig

Aufkirch – Fünf Tagesordnungspunkte standen bei der jüngsten Gemeinderatssitzung des Marktes Kaltental auf dem Programm. Neben einem Bauantrag für eine Pergola in Blonhofen stellten sich die neuen Naturschutzbeauftragten des Landratsamtes vor und der Gemeinderat stimmte über die Auftragsvergabe für eine Infotafel und die Sanierung von Mauerresten am Römerturm ab. Trotz heftigem Gewitter draußen blieb es im Sitzungssaal friedlich und alle Beschlüsse wurden einstimmig entschieden.
Renovierung notwendig
Zeitreise in Kaufbeurens Eisenbahngeschichte

Zeitreise in Kaufbeurens Eisenbahngeschichte

Kaufbeuren – Anlässlich der Eröffnung der Eisenbahn von Augsburg nach Kaufbeuren vor 170 Jahren veranstalten die Eisenbahnfreunde Kaufbeuren einen Vortrag am 25. August, sowie eine Ausstellung im Bahnhof am 1. und 2. September.
Zeitreise in Kaufbeurens Eisenbahngeschichte
Kühllager kann gebaut werden

Kühllager kann gebaut werden

Mauerstetten – Die erste Hürde zum Bau einer neuen Halle am bestehenden Standort in Mauerstetten hat das Unternehmen Jos. Kaes nun genommen. Nachdem vom Bauherrn am bisherigen Entwurf noch einige Änderungen vorgenommen worden waren, gab die Bürgervertretung nach kurzer Diskussion und Anpassung einiger Details im Bebauungsplan ihr einstimmiges Votum für das Projekt etwa 500 Meter westlich der Gemeinde. Dem Bauantrag auf Neubau eines Mehrfamilienhauses wurde ebenfalls zugestimmt.
Kühllager kann gebaut werden
"Politik muss auf Bürger hören"

"Politik muss auf Bürger hören"

Kaufbeuren/Landkreis – Am 24. September wissen wir, wer die Bundestagswahl gewonnen hat. Bis dahin aber erwartet uns ein spannendes Rennen, für das bereits die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen.
"Politik muss auf Bürger hören"
Prachtvolle Sonnenblume

Prachtvolle Sonnenblume

Kaufbeuren-Neugablonz – Geht man in diesen Tagen am Buchenweg 18 vorbei, fällt einem die übergroße Sonnenblume auf, die Rudolf Scheiblich in seinem Garten zu einer stattlichen Größe von 3,80 Metern herangezüchtet hat.
Prachtvolle Sonnenblume
Festival-Feeling im Spitalhof

Festival-Feeling im Spitalhof

Kaufbeuren – Am Wochenende zeigte sich die Stadt auf dem „Art & Vielfalt Sunset Festival“ von seiner musikalisch und künstlerisch vielfältigen Seite: Bands aus nah und fern, Showacts, ehrenamtliche Helfer, und die über 1000 Besucher an zwei Tagen holten eine ordentliche Portion Festival-Stimmung nach Kaufbeuren und hüllten das Gelände in einen Ort der Begegnung.
Festival-Feeling im Spitalhof
Bildung ohne (Alters-)Grenzen

Bildung ohne (Alters-)Grenzen

Kaufbeuren – Man lernt als Mensch nie aus: Das ist auch für Burkhard Taupp ein besonderes Anliegen, der kürzlich seinen 60. Geburtstag feierte und zur weiteren beruflichen Qualifizierung an der IHK-Akademie in Kaufbeuren im technischen Bereich eine Weiterbildung absolviert. Motiviert konstruiert er so zum Beispiel Bauteile am Computer, und kann dabei mit seinen jüngeren Kollegen locker mithalten.
Bildung ohne (Alters-)Grenzen
Familie, Kinder und die Bildung

Familie, Kinder und die Bildung

Marktoberdorf/Ostallgäu –Rund 300 Kinder mit Fluchthintergrund (bis 16 Jahren) leben in den Asylunterkünften im Landkreis. Daher ist es eine der dringlichsten Aufgaben, gute Rahmenbedingungen für die kindliche Bildung zu schaffen. Das geht auch aus dem jüngst veröffentlichten „Faktencheck“ des Landratsamts Ostallgäu hervor.
Familie, Kinder und die Bildung
Positive Kernaussage

Positive Kernaussage

Marktoberdorf – Die Zusicherung, dass beim Schließen und Umwidmen dezentraler Flüchtlingsunterkünfte im Einzelfall Rücksicht auf örtliche Gegebenheiten genommen werden kann, wertet Marktoberdorfs Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell als „positive Kernaussage“ im Brief, den er von der bayerischen Sozialministerin Emilia Müller bekommen hat. Ihr Schreiben ist die Antwort auf einen offenen Brief des Stadtrates.
Positive Kernaussage
"Kinotipp: Bullyparade – Der Film"

"Kinotipp: Bullyparade – Der Film"

Mit den Komödien „Der Schuh des Manitu”, „(T)Raumschiff Surprise – Periode 1” und dem Animationsfilm „Lizzy und der wilde Kaiser” lieferte Michael „Bully“ Herbig nach der beliebten TV-Serie „Bullyparade” Unterhaltung in Spielfilmlänge. Die Jahre sind vergangen und die Fans warteten auf Fortsetzungen der amüsanten Geschichten. Nun ist es endlich soweit und Michael Herbig erobert mit Christian Tramitz, Rick Kavanian und Sky du Mont wieder die Kinoleinwand, diesmal mit einem abenteuerlichen Episodenfilm.
"Kinotipp: Bullyparade – Der Film"
Qualität soll lenken

Qualität soll lenken

Kaufbeuren – Fast die gesamte ärztliche Führungsriege des Klinikums Kaufbeuren und einige Chefärzte aus den Kliniken Buchloe und Füssen, sowie einige niedergelassene Ärzte aus dem Ostallgäu versammelten sich bei subtropischen Temperaturen zu dem Abendvortrag des Bundestagsabgeordneten Stephan Stracke. Der Förderverein „Freundeskreis Klinikum Kaufbeuren-Ostallgäu e.V.“ hatte ihn gewinnen können, um über „Die Zukunft der Krankenhäuser – Entwicklungen – Perspektiven“ zu referieren.
Qualität soll lenken
Betrunkene Jugendliche pöbeln in Buchloe

Betrunkene Jugendliche pöbeln in Buchloe

Buchloe – Für Aufsehen sorgten am frühen Mittwochabend zwei Einsätze, an denen dieselbe alkoholisierte Personengruppe beteiligt war. Die Jugendlichen belästigten und schlugen sogar einen Passanten, teilte die Polizei heute mit.
Betrunkene Jugendliche pöbeln in Buchloe
Unfall durch Geisterfahrer: Verursacher stirbt

Unfall durch Geisterfahrer: Verursacher stirbt

Buchloe - Das Horrorszenario schlechthin: Ein Geisterfahrer auf der Autobahn. Tragischer Weise am Montagabend so geschehen auf der A96 zwischen den Anschlussstellen Buchloe-Ost und Jengen/Kaufbeuren. Dort kam einem Ehepaar aus Österreich (50 und 46 Jahre alt) ein 88-jähriger Falschfahrer aus dem Ostallgäu entgegen. Der Unfallverursacher starb in der Nacht auf Dienstag im Krankenhaus, die Österreicher wurden schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt.
Unfall durch Geisterfahrer: Verursacher stirbt
Kulturstadt Kaufbeuren

Kulturstadt Kaufbeuren

Kaufbeuren – 16 Oberstufenschülerinnen des Marien-Gymnasiums, die 2018 über ihren Abiturthemen schwitzen werden, haben sich in einem von Thomas Städele geleiteten P-Seminar einer Kaufbeurer Dokumentationslücke erbarmt: Bei den Nachforschungen, die Kreisbote-Mitarbeiterin Ingrid Zasche Ende 2014 zum Verbleib der verschwundenen Plastik „Das Geheimnis“ angestellt hatte (wir berichteten), erfuhr sie unter anderem, dass es nirgendwo in der Stadt eine Dokumentation über die im Raum Kaufbeuren vorhandenen Bildwerke gibt.
Kulturstadt Kaufbeuren
Die umfassende Renovierung

Die umfassende Renovierung

Marktoberdorf – Wenn es darum geht, die Finanzierung für die umfassende Renovierung der Pfarrkirche in Leuterschach abzuklären, ist man nun einen Schritt weiter gekommen. Denn zu den Gesamtkosten, die laut Kirchenpfleger Franz Brenner auf 2,3 Millionen Euro veranschlagt sind, steuert die Stadt Marktoberdorf laut aktuellem Beschluss zehn Prozent bei.
Die umfassende Renovierung
Eine "coole Aktion"

Eine "coole Aktion"

Kaufbeuren – Da waren sich viele Bürgerinnen und Bürger Kaufbeurens einig: Die 24-Stunden-Tour von Oberbürgermeister Stefan Bosse Ende Juni war eine abgefahrene Sache – das fand selbst der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer, auf den Bosse beim Bayerischen Sparkassentag in Erlangen traf, und der den OB für seine „coole Aktion“ lobte. Nun zog Bosse ein kleines Fazit, welche der Anliegen in der Zwischenzeit umgesetzt werden konnten, was bisher erreicht wurde und welche Projekte geplant sind.
Eine "coole Aktion"
Mehr Gäste, mehr Übernachtungen

Mehr Gäste, mehr Übernachtungen

Marktoberdorf/Ostallgäu – So macht der Rückblick auf 2016 Spaß. Mit Zuwächsen bei den Ankunftszahlen und den Übernachtungen konnte Landrätin Maria Rita Zinnecker auf der Sitzung des Tourismusverbandes Ostallgäu eine sehr positive Bilanz des touristischen Jahres 2016 ziehen.
Mehr Gäste, mehr Übernachtungen
Rathaus rüstet technisch auf

Rathaus rüstet technisch auf

Kaufbeuren – Die Kaufbeurer Stadtverwaltung erhält eine neue Telefonanlage. Dies teilte Referatsleiter Thomas Zeh dem Ferienausschuss mit. Dabei handelt es sich um ein auf Computern basiertes Kommunikationssystem, welches zukünftigen Anforderungen an eine moderne Verwaltung gerecht wird.
Rathaus rüstet technisch auf
Retter in der Not

Retter in der Not

Stötten am Auerberg - Einen Retter in der Not fand eine 82-jährige Stöttenerin am Freitag in einem 60-jährigen Mann, der ebenfalls aus Stötten kommt. Er fischte sie aus der Geltnach, nachdem sie dort mit ihrem Pkw gelandet war.
Retter in der Not
Ein echtes Kreativfeuerwerk

Ein echtes Kreativfeuerwerk

Jengen-Weicht – Gleich zu Beginn der Sommerferien konnten sich wieder über 150 Kinder und Jugendliche aus München und dem Allgäu bei den 3. Jugendkulturtagen im „Antenne Bayern hilft“-Haus in Weicht mit echten Künstlern und Profis kreativ ausprobieren, austoben, Spaß haben, ein neues Hobby oder sogar den Traumberuf finden. Neben Kindern und Jugendlichen ab acht Jahren, die bei „Artists for Kids“ in München betreut werden, hatten auch Allgäuer Kinder und Jugendliche die Möglichkeit an dem kostenlosen Programm vom teilzunehmen.
Ein echtes Kreativfeuerwerk
Im Rathaus kostenlos surfen

Im Rathaus kostenlos surfen

Kaufbeuren – Im Kaufbeurer Rathaus kann ab sofort kostenlos im Internet gesurft werden. Der Grund: Das Rathaus ist jetzt BayernWLAN Hotspot.
Im Rathaus kostenlos surfen
5000 ehrenamtliche Stunden

5000 ehrenamtliche Stunden

Landkreis – „Lob und Anerkennung im Ehrenamtsbereich können einen wichtigen Ausgleich zur Schule darstellen“, sagte Thomas Hofmann, Geschäftsführer des BRK Kreisverbandes Ostallgäu, in seinem Grußwort bei der diesjährigen Abschlussveranstaltung von Jugend ins Ehrenamt.
5000 ehrenamtliche Stunden
Zweimal Grund zum Feiern

Zweimal Grund zum Feiern

Unterthingau/Kaufbeuren – „Sie haben es geschafft! Ich darf Sie heute als ,Staatlich geprüfte Technikerinnen für Agrarwirtschaft – Fachrichtung Ernährungs- und Versorgungsmanagement‘ bestens ausgebildet für die verantwortungsvolle Wirtschaftsführung in städtischen und ländlichen Klein-, Mittel- und Großbetrieben entlassen“. Mit diesen Worten eröffnete Schulleiterin Elisabeth Hiepp von der Staatlichen Technikerschule für Agrarwirtschaft Kaufbeuren die festliche Verabschiedung von insgesamt elf Absolventinnen, die nun bestens gerüstet einen neuen Abschnitt auf ihrem weiteren Lebensweg beschreiten.
Zweimal Grund zum Feiern
Eis-Gala und ESVK-Stadionfest

Eis-Gala und ESVK-Stadionfest

Kaufbeuren – Im Frühjahr 2016 begann der Bau des neuen Kaufbeurer Eisstadions. Nun rückt die Fertigstellung der „erdgas schwaben arena“ in greifbare Nähe. Vom 6. bis zum 8. Oktober öffnet das Eisstadion mit einem umfangreichen Programm. Geplant ist ein Tag des offenen Stadions am Freitag, eine große Show-Gala „Stadion Opening“ am Samstag sowie ein ESVK-Stadionfest am Sonntag. Der Kartenvorverkauf für die Gala startet am Freitag.
Eis-Gala und ESVK-Stadionfest
Schwarzstörche auf Durchreise

Schwarzstörche auf Durchreise

Ebersbach – Elf junge Schwarzstörche wurden kürzlich in Ebersbach bei einer kurzen Rast gesichtet. Anders als Weißstörche leben Schwarzstörche sehr zurückgezogen in Wäldern und beziehen ihren Horst auf hohen Bäumen.
Schwarzstörche auf Durchreise
Wildwuchs auf dem Friedhof?

Wildwuchs auf dem Friedhof?

Kaufbeuren – Wie kann bezüglich aufgelassener Grabstätten die ordnungsgemäße Pflege eines Friedhofes sichergestellt werden? Unter anderem mit dieser Frage beschäftigte sich der Ferienausschuss der Stadt in seiner jüngsten Sitzung.
Wildwuchs auf dem Friedhof?
Ein Oberbayer im Allgäu

Ein Oberbayer im Allgäu

Marktoberdorf – Er ist in der Nachbarstadt am Lech zu Hause, mit ihm übernimmt ein Oberbayer die Leitung der Inspektion: Helmut Maucher aus Schongau ist der neue Chef der Polizeidienststelle in Marktoberdorf. Der 53-Jährige Polizeibeamte war bereits sechs Jahre beruflich im Ostallgäu. Seit 2011 hatte er die Verfügungsgruppe der Inspektion Füssen geführt, wo er zugleich stellvertretender Leiter war.
Ein Oberbayer im Allgäu
"Eine Ausbildung ist der Einzelfall"

"Eine Ausbildung ist der Einzelfall"

Marktoberdorf/Ostallgäu – Wie die Integration von Flüchtlingen in den Arbeitsmarkt gelingt, dafür kann auch der jüngste Faktencheck zum Thema „Neuzuwanderung“ des Landratsamts Ostallgäu keine Patentrezepte liefern. Aktuelle Zahlen untermauern jedoch das Bild, dass die Herausforderungen groß und schnelle Erfolge nicht zu erwarten sind.
"Eine Ausbildung ist der Einzelfall"