Ressortarchiv: Kaufbeuren

Unfall-Flucht auf der B16 nach Überholmanöver

Unfall-Flucht auf der B16 nach Überholmanöver

Stötten am Auerberg – Am Sonntag um 13.25 Uhr ereignete sich auf der B16 zwischen Steinbach und Rieden am Forggensee ein Unfall aufgrund eines Überholmanövers. Der überholende Pkw hielt nicht an.
Unfall-Flucht auf der B16 nach Überholmanöver
51-Jähriger stirbt nach Messerangriff in Wiedergeltingen - Tatverdächtiger in Buchloe festgenommen

51-Jähriger stirbt nach Messerangriff in Wiedergeltingen - Tatverdächtiger in Buchloe festgenommen

Wiedergeltingen/Buchloe – Bei einem Messerangriff ist in Wiedergeltingen am Samstagmorgen ein 51-Jähriger gestorben. Als tatverdächtig gilt ein 50-Jähriger, der am Sonntag dem Ermittlungsrichter vorgeführt wurde.
51-Jähriger stirbt nach Messerangriff in Wiedergeltingen - Tatverdächtiger in Buchloe festgenommen
Corona wirkt sich positiv auf Verkehrsstatistik der Polizei Buchloe für das Jahr 2020 aus

Corona wirkt sich positiv auf Verkehrsstatistik der Polizei Buchloe für das Jahr 2020 aus

Buchloe – Die Gesamtzahl der in der polizeilichen Unfallstatistik erfassten Unfälle im Bereich der Polizeiinspektion Buchloe (ohne die A96) im Jahr 2020 sank von 624 im Jahr 2019 auf 561 um zehn Prozent. Das sei letztlich wohl auf die Corona-Pandemie und den durch den Lockdown bedingten Rückgang des Verkehrs zurückzuführen, so Polizeihauptkommissar Bernhard Weinberger.
Corona wirkt sich positiv auf Verkehrsstatistik der Polizei Buchloe für das Jahr 2020 aus
Übertritt ans Gymnasium oder an die Realschule in Corona-Zeiten

Übertritt ans Gymnasium oder an die Realschule in Corona-Zeiten

Kaufbeuren/Ostallgäu – In Corona-Zeiten ist vieles anders. Erschwerend kommt hinzu, dass besonders Schülerinnen und Schüler in der vierten Klasse vor dem Übertritt stehen: Realschule, Gymnasium oder doch die Mittelschule? Pandemiebedingt ist ein üblicher „Tag der offenen Tür“ oder eine Informationsveranstaltung nicht machbar. Stattdessen werben Schulen auf ihren eigenen Homepages mit Videos und Infobroschüren.
Übertritt ans Gymnasium oder an die Realschule in Corona-Zeiten
Junge Aktivisten demonstrieren für ein besseres Fahrradnetz in und um Marktoberdorf

Junge Aktivisten demonstrieren für ein besseres Fahrradnetz in und um Marktoberdorf

Marktoberdorf – Am vergangenen Sonntag fand in der Bahnhofstraße zwischen dem „Fendt-Kreisel“ und der sogenannten AOK-Kreuzung ein Demonstrationszug statt, zu dem das Bündnis „Nachhaltiges Marktoberdorf“, sowie die Marktoberdorfer Ortsgruppen von „Parents for Future“ und „Fridays for Future“ aufgerufen hatten. Auf Schildern und über Megaphon forderten die Versammelten bessere Bedingungen für Radfahrer im Stadtgebiet.
Junge Aktivisten demonstrieren für ein besseres Fahrradnetz in und um Marktoberdorf
Lernen, nein zu sagen beim Obergünzburger Haushalt 2021

Lernen, nein zu sagen beim Obergünzburger Haushalt 2021

Obergünzburg – Angesichts der zurückgehenden Gemeindeeinnahmen wegen der Corona-Pandemie und der gleichbleibenden oder steigenden Umlageausgaben hat der Obergünzburger Marktgemeinderat viele Investitionen auf die Folgejahre verschoben oder auch gestrichen.
Lernen, nein zu sagen beim Obergünzburger Haushalt 2021
Abgesagt: Das Tänzelfest wird auch dieses Jahr nicht stattfinden

Abgesagt: Das Tänzelfest wird auch dieses Jahr nicht stattfinden

Kaufbeuren – Viele hofften, dass das Tänzelfest 2021 wieder stattfinden darf. Doch dem ist nicht so. Der Tänzelfestverein gab es heute bekannt: Kaufbeurens beliebtes Event wird auch dieses Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer fallen. Was das Kinderfest angeht, ist die Sache sicher. Für Aktionen am Festplatz gibt es jedoch noch Planungsspielraum.
Abgesagt: Das Tänzelfest wird auch dieses Jahr nicht stattfinden
Wie Kaufbeurens Schulen, Kitas und Co. in der kommenden Woche öffnen dürfen

Wie Kaufbeurens Schulen, Kitas und Co. in der kommenden Woche öffnen dürfen

Kaufbeuren – Da die gesetzlich bestimmte Zahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus je 100.000 Einwohner innerhalb von sieben Tagen (7-Tage-Inzidenz) am heutigen Freitag bei 72,1 liegt, gibt die Stadt Kaufbeuren bekannt, wie es in der kommenden Woche um die Schul- und Kitaöffnungen bestellt ist. Für die Schulen der kreisfreien Stadt bedeutet es, dass Unterricht stattfinden darf. Auch die Kinderbetreuung kann unter gewissen Auflagen angeboten werden.
Wie Kaufbeurens Schulen, Kitas und Co. in der kommenden Woche öffnen dürfen
Coronahilfen im Fokus einer digitalen Gesprächsrunde mit MdBs Stracke und Brehm

Coronahilfen im Fokus einer digitalen Gesprächsrunde mit MdBs Stracke und Brehm

Kaufbeuren/Ostallgäu – Im Rahmen einer digitalen Gesprächsrunde hatte MdB Stephan Stracke (CSU) vergangene Woche zum Thema „Coronahilfen“ eingeladen. Mit MdB Sebastian Brehm, finanz- und haushaltspolitischer Sprecher der CSU im Bundestag, stand den zugeschalteten Gästen der selbstständige Steuerberater als ausgewiesener Fachmann Rede und Antwort. Stracke sprach von einem „holprigen Start“ bei der Einführung der Hilfen und beschrieb die Probleme bei der Umsetzung für die Betroffenen durch bürokratische Hürden. Laut Brehm würden gerade in dieser Phase auch falsche Schwerpunkte gesetzt: „Wir bekommen große Probleme, wenn wir nicht richtig abbiegen. Je länger das dauert, desto kritischer wird es!“
Coronahilfen im Fokus einer digitalen Gesprächsrunde mit MdBs Stracke und Brehm
2,1 Hektar großes Wohnbaugebiet soll in Oberbeuren entstehen

2,1 Hektar großes Wohnbaugebiet soll in Oberbeuren entstehen

Kaufbeuren – Seit der Zustimmung zu einem Planungskonzept im Jahre 2016 hat die Planung für ein neues Wohnbaugebiet am südwestlichen Ortsrand von Oberbeuren im Bauausschuss eine weitere Hürde genommen. Gegen vier Stimmen und mit deutlicher Mehrheit gab der Ausschuss in seiner letzten Sitzung eine Empfehlung für die Annahme des Bebauungs- und Grünordnungsplanes in der jetzigen Fassung für das Vorhaben am Ende der Salzstraße in Oberbeuren.
2,1 Hektar großes Wohnbaugebiet soll in Oberbeuren entstehen
Kaufbeuren: 17-Jähriger bei Flaschenangriff an Einkaufszentrum schwer verletzt

Kaufbeuren: 17-Jähriger bei Flaschenangriff an Einkaufszentrum schwer verletzt

Kaufbeuren – Am späten Mittwochnachmittag ist ein Jugendlicher an einem Einkaufszentrum in der Straße Am Graben mit einer Flasche schwer verletzt worden.
Kaufbeuren: 17-Jähriger bei Flaschenangriff an Einkaufszentrum schwer verletzt
Inzidenz im Ostallgäu nach Corona-Ausbruch bei Schlachtbetrieb Vion Beef in Buchloe stark gestiegen

Inzidenz im Ostallgäu nach Corona-Ausbruch bei Schlachtbetrieb Vion Beef in Buchloe stark gestiegen

Buchloe – Im Buchloer Schlachtbetrieb Vion Beef gibt es einen Corona-Ausbruch. Laut Landratsamt wurden mit Stand Donnerstagmittag inzwischen 83 Personen (51 im Zuständigkeitsbereich der Gesundheitsbehörde Ostallgäu) positiv auf das SARS-CoV-2-Virus getestet. Die Zahl kann aber noch steigen, da weitere Ergebnisse der Reihentestungen noch ausstehen. Schlachtungen wurden inzwischen ausgesetzt.
Inzidenz im Ostallgäu nach Corona-Ausbruch bei Schlachtbetrieb Vion Beef in Buchloe stark gestiegen
Blockheizkraftwerk fürs Marktoberdorfer Martinsareal

Blockheizkraftwerk fürs Marktoberdorfer Martinsareal

Marktoberdorf – Der Neubau der St.-Martin-Grundschule wird nach den modernen Standards der Gebäudetechnik erfolgen und von Anfang an Digitale Klassenzimmer mit entsprechender Breitbandversorgung bieten. Für den entsprechend hohen Strombedarf sollte eine dezentrale, wirtschaftliche und nachhaltige Energielösung gefunden werden. Dazu hatte die Stadtverwaltung am vergangenen Montag im Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaft, Tourismus und Umwelt ein Konzept vorgelegt, das sie nach eigener Darstellung für nachhaltig und wirtschaftlich zugleich hält. Geplant ist, nicht nur die neue Schule, sondern auch das gesamte Areal drum herum stromtechnisch über ein sogenanntes Blockheizkraftwerk (BHKW) zu versorgen.
Blockheizkraftwerk fürs Marktoberdorfer Martinsareal
Corona-Ausbruch bei Schlachtbetrieb Vion Beef in Buchloe

Corona-Ausbruch bei Schlachtbetrieb Vion Beef in Buchloe

Buchloe – Im Buchloer Schlachtbetrieb Vion Beef gibt es einen Corona-Ausbruch. Laut Landratsamt wurden inzwischen 83 Personen (51 im Zuständigkeitsbereich der Gesundheitsbehörde Ostallgäu) positiv auf das SARA-CoV-2 Virus getestet. Schlachtungen wurden inzwischen ausgesetzt.
Corona-Ausbruch bei Schlachtbetrieb Vion Beef in Buchloe
Schülerzeitung „Sonnenklar“ der Ludwig-Reinhard-Schule Kaufbeuren ist deutschlandweit die Beste

Schülerzeitung „Sonnenklar“ der Ludwig-Reinhard-Schule Kaufbeuren ist deutschlandweit die Beste

Kaufbeuren – Beim Schülerzeitungswettbewerb der Länder werden jedes Jahr bundesweit Schülerzeitungsredaktionen für herausragende Leistungen prämiert. Deutschlandweit belegte die Schülerzeitung „Sonnenklar“ der Ludwig-Reinhard-Schule Kaufbeu­ren (LRS) den ersten Platz in der Kategorie Förderschulen. 13 weitere bayerische Schülerzeitungen schafften ebenfalls den Sprung aufs Podest.
Schülerzeitung „Sonnenklar“ der Ludwig-Reinhard-Schule Kaufbeuren ist deutschlandweit die Beste
Unfall auf A96 bei Buchloe aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit führt zu Folgeunfall mit einem Verletzen

Unfall auf A96 bei Buchloe aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit führt zu Folgeunfall mit einem Verletzen

Buchloe – Ein 18-jähriger Mann ist heute Morgen gegen 6 Uhr auf der A 96 in Richtung Lindau mit seinem Pkw ins Schleudern geraten. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei winterlichen Straßenverhältnissen prallte er laut Polizei zwischen den Anschlussstellen Jengen und Buchloe-West erst gegen die rechte Schutzplanke und dann gegen die Mittelleitplanke, an der er schließlich entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen kam.
Unfall auf A96 bei Buchloe aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit führt zu Folgeunfall mit einem Verletzen
Corona-Pandemie: Impfen im Ostallgäu und Kaufbeuren und das Prioritäten-Problem

Corona-Pandemie: Impfen im Ostallgäu und Kaufbeuren und das Prioritäten-Problem

Landkreis/Kaufbeuren – Die großen Fragen: Wer wird wann geimpft? Wer darf nachrücken, wenn Impfstoff am Ende des Tages übrig ist? Und wer entscheidet über das Nachrück-Privileg? Inzwischen sind auch Mitarbeiter in Kitas und Lehrer in die Gruppe mit „hoher Priorität“ aufgestiegen und werden so schnell wie möglich mit dem Impfstoff AstraZeneca versorgt. Auch Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse kam jüngst mit 56 Jahren in den Genuss der Priorität. Doch diese Priorisierungen erscheint manchen nicht gerechtfertigt.
Corona-Pandemie: Impfen im Ostallgäu und Kaufbeuren und das Prioritäten-Problem
Georg Warta – tatkräftiger Motor beim Wiederaufbau der Gablonzer Industrie

Georg Warta – tatkräftiger Motor beim Wiederaufbau der Gablonzer Industrie

Kaufbeuren-Neugablonz – Dieses Jahr feiert Neugablonz sein 75-jähriges Bestehen. Einer der ersten, die nach Neugablonz – seinerzeit noch Kaufbeuren-Hart – kamen, war der am 10. Oktober 1905 geborene Ingenieur Georg Warta. Gleich nach seiner Entlassung aus der Kriegsgefangenschaft Anfang 1946 war er dem Aufruf von Ingenieur Erich Huschka zum Wiederaufbau der Gablonzer Industrie auf dem von den Amerikanern gesprengten ehemaligen Dynamit Nobel (DAG) Gelände bei Kaufbeuren gefolgt.
Georg Warta – tatkräftiger Motor beim Wiederaufbau der Gablonzer Industrie
Betrunkene Frau aus Pforzen schlägt um sich und verletzt Polizeibeamtin

Betrunkene Frau aus Pforzen schlägt um sich und verletzt Polizeibeamtin

Pforzen – Am Montagabend meldete sich ein 36-Jähriger beim Polizeinotruf, da er mit seiner gleichaltrigen Freundin deutlich über den Durst getrunken habe. Daher kam es zum Streit und seine Freundin würde nach ihm und um sich schlagen.
Betrunkene Frau aus Pforzen schlägt um sich und verletzt Polizeibeamtin
Buchloes Umweltausschuss freut sich über Anbindung an Flexibus-System im Unterallgäu

Buchloes Umweltausschuss freut sich über Anbindung an Flexibus-System im Unterallgäu

Buchloe – Der öffentliche Personennahverkehr und sein Ausbau: Ein Thema, das Kommunen immer wieder vor Herausforderungen stellt und oft schwer umsetzbar ist. Für die Stadt Buchloe ist daher die Idee des Ausschusses für Mobilität, Nahverkehr und Verkehrsvernetzung des Landkreises Unterallgäu umso erfreulicher. Buchloe soll mit zwei Haltestellen an das Flexibus-Netz im Unterallgäu angeschlossen werden. Klar, dass da auch der Umweltausschuss nicht nein sagt.
Buchloes Umweltausschuss freut sich über Anbindung an Flexibus-System im Unterallgäu
Biogasanlage in Pforzen: Feuer im Blockheizkraftwerk – Schaden rund 500.000 Euro

Biogasanlage in Pforzen: Feuer im Blockheizkraftwerk – Schaden rund 500.000 Euro

Pforzen – Am Montag, 8. März, geriet gegen 21.30 Uhr das Blockheizkraftwerk einer Biogasanlage in Pforzen mit der darauf montierten Photovoltaikanlage in Vollbrand. Dabei wurden die Maschinen darin größtenteils und das Gebäude teilweise zerstört, berichtet die Polizei.
Biogasanlage in Pforzen: Feuer im Blockheizkraftwerk – Schaden rund 500.000 Euro
Nach fast 32 Jahren hört Peter Seidel als Vorsitzender des BSK Olympia Neugbalonz auf

Nach fast 32 Jahren hört Peter Seidel als Vorsitzender des BSK Olympia Neugbalonz auf

Kaufbeuren-Neugablonz – Über 30 Jahre lang lenkt er schon die Geschicke des BSK Olympia Neugablonz. Peter Seidel ist nicht nur Motor des Traditionsvereins, sondern auch Antreiber. Schon öfter wollte der nun 72-Jährige aufhören. Doch die Corona-Pandemie sorgt momentan dafür, dass sein offizielles Ausscheiden noch etwas warten muss. Spätestens nach der kommenden Generalversammlung ist Schluss.
Nach fast 32 Jahren hört Peter Seidel als Vorsitzender des BSK Olympia Neugbalonz auf
BJR-Präsident Matthias Fack aus Buchloe fordert: „Macht das Ventil für junge Menschen auf!“

BJR-Präsident Matthias Fack aus Buchloe fordert: „Macht das Ventil für junge Menschen auf!“

Buchloe – Wann gibt es endlich eine Perspektive für Kinder und Jugendliche in der schon lange andauernden Coronakrise? Der Eindruck täuscht nicht, dass gerade sie vergessen werden. Doch der öffentliche Druck wird immer größer. Auch der Präsident des Bayerischen Jugendrings (BJR), Matthias Fack aus Buchloe, fordert mehr Wertschätzung gegenüber Kindern und Jugendlichen. Im Interview mit dem Kreisbote spricht er nicht nur über Frust und Verärgerung in den Jugendringen und Jugendverbänden, sondern macht auch auf die Kampagne „#hörtaufdiejugend“ aufmerksam.
BJR-Präsident Matthias Fack aus Buchloe fordert: „Macht das Ventil für junge Menschen auf!“
Aitrang: Unbekannte reißen Sitzbank und Hundeklo heraus und richten zudem Schaden auf Feld an

Aitrang: Unbekannte reißen Sitzbank und Hundeklo heraus und richten zudem Schaden auf Feld an

Aitrang – Die Polizei Marktoberdorf ermittelt gegen einen oder mehrere bislang unbekannte Täter, die am Wochenende auf einem Feld etwa 600 Meter westlich von Neuenried insgesamt etwa 2.000 Euro Sachschaden anrichteten.
Aitrang: Unbekannte reißen Sitzbank und Hundeklo heraus und richten zudem Schaden auf Feld an
Kaufbeurer Polizei setzt jetzt uniformierte Fahrradstreifen ein

Kaufbeurer Polizei setzt jetzt uniformierte Fahrradstreifen ein

Kaufbeuren – Rechtzeitig zur Eröffnung der Fahrradsaison startet die Kaufbeurer Polizei das Pilotprojekt „Uniformierte Fahrradstreife“. Im Juli letzten Jahres wurde die neue Fahrraduniform für die Bayerische Polizei offiziell vorgestellt. Ab sofort fährt auch die Polizei Kaufbeuren mit der neuen Bekleidung Streife. Damit sind die Kaufbeurer die ersten in Schwaben. Am vergangenen Donnerstag wurde das Konzept der örtlichen Presse vorgestellt „damit die Leute sehen, dass das echte Polizisten sind“, so Stefan Horend, Verkehrs-Sachbearbeiter bei der Polizeiinspektion (PI) Kaufbeu­ren.
Kaufbeurer Polizei setzt jetzt uniformierte Fahrradstreifen ein
Verbotenes Rennen in Kaufbeuren mit über 100 km/h

Verbotenes Rennen in Kaufbeuren mit über 100 km/h

Kaufbeuren – Zwei hochmotorisierte Pkw leisteten sich in der Nacht auf Samstag gegen 01.30 Uhr ein Fahrzeugrennen – und wurden von einer Zivilstreife der Polizei beobachtet.
Verbotenes Rennen in Kaufbeuren mit über 100 km/h
Eingeschränkte Lockerungen im Ostallgäu und in Kaufbeuren

Eingeschränkte Lockerungen im Ostallgäu und in Kaufbeuren

Ostallgäu/Kaufbeuren – Über das Wochenende stieg der Inzidenzwert im Ostallgäu auf über 60, in Kaufbeuren lag die 7-Tage-Inzidenz am 7. März laut Robert Koch-Institut (RKI) bei 54,1 . Damit gelten sowohl im Landkreis Ostallgäu als auch in der Stadt Kaufbeuren nach der neuen 12. Infektionsschutzmaßnahmenverordnung und einer aktuellen Bekanntmachung des Bayerischen Gesundheitsministeriums der Inzidenzbereich von 50 bis 100. Dadurch treten in eingeschränktem Umfang Lockerungen ein.
Eingeschränkte Lockerungen im Ostallgäu und in Kaufbeuren
Irseer „Landgast-Schreiber“: Berliner Schriftsteller lebt sechs Wochen lang in Irsee

Irseer „Landgast-Schreiber“: Berliner Schriftsteller lebt sechs Wochen lang in Irsee

Irsee – Als ein „Leuchtturm-Projekt“ für den Markt Irsee bezeichnete Bürgermeister Andreas Lieb den Irseer „Landgast-Schreiber“, der in der jüngsten Gemeinderatssitzung von Dr. Sylvia Heudecker, Projektleiterin der Schwabenakademie Irsee, vorgestellt wurde. Im Rahmen des Bundesförderungsprogramms „Und seitab liegt die Stadt“, wird ein junger Berliner Schriftsteller nach Irsee eingeladen.
Irseer „Landgast-Schreiber“: Berliner Schriftsteller lebt sechs Wochen lang in Irsee
Zusammenschluss von Volkshochschulen im mittleren Landkreis Ostallgäu

Zusammenschluss von Volkshochschulen im mittleren Landkreis Ostallgäu

Ostallgäu – Nach längeren Diskussionen mit den Gemeinden in der Region Mittleres Ostallgäu wurden nun die jeweiligen regionalen Volkshochschulen zusammengeführt und die gemeinnützige Gesellschaft Volkshochschule Ostallgäu Mitte gegründet.
Zusammenschluss von Volkshochschulen im mittleren Landkreis Ostallgäu
Astronomische Uhr an Kaufbeurens Rathaus funktioniert wieder

Astronomische Uhr an Kaufbeurens Rathaus funktioniert wieder

Kaufbeuren – Marktbesuchern dürfte am vergangenen Donnerstag der große Kran nicht entgangen sein, der einigen Raum vor dem Rathaus beanspruchte und eine Arbeitsplattform in schwindelnde Höhe gebracht hatte. Dort wurde nämlich die schwarz-goldene, mit Sternen verzierte Mondkugel von Kaufbeurens astronomischer Uhr nach ihrer Reparatur wieder eingebaut.
Astronomische Uhr an Kaufbeurens Rathaus funktioniert wieder
Junge Kaufbeurer Künstlerin nutzt Altstadt-Leerstand als Ersatz-Galerie

Junge Kaufbeurer Künstlerin nutzt Altstadt-Leerstand als Ersatz-Galerie

Kaufbeuren – Eigentlich sollten die kleinen Gewächshäuser, die seit Ende 2020 vor einigen Altstadt-Gaststätten zu finden sind, den Gastronomen ermöglichen, ihren Außenbereich auch in der kühleren Jahreszeit zu nutzen. Zusammen mit Bastian Mögele, dem Geschäftsführer der Brauerei Falkenstein, hatte Daniel Fischer von Wood&Wire-Event zu diesem Zweck das Projekt „Treffpunkt Glashaus“ ins Leben gerufen. Dann kam der zweite Lockdown und die gläsernen Séparées standen leer. Seit Kurzem wird jetzt zumindest das Glashaus auf dem Obstmarkt genutzt: Die junge Design-Künstlerin Elsa Zasche präsentiert darin einige ihrer von der Pandemie inspirierten Arbeiten.
Junge Kaufbeurer Künstlerin nutzt Altstadt-Leerstand als Ersatz-Galerie
Corona-Pandemie: ABK Allgäuer Radltour findet erst wieder 2022 statt

Corona-Pandemie: ABK Allgäuer Radltour findet erst wieder 2022 statt

Ostallgäu – Die ABK Allgäuer Radltour fällt auch in diesem Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer und wird erst 2022 wieder stattfinden. Das haben die beiden Veranstalter, Landkreis Ostallgäu und Aktienbrauerei Kaufbeuren, gemeinsam beschlossen.
Corona-Pandemie: ABK Allgäuer Radltour findet erst wieder 2022 statt
Digitale Diskussion: Jugendliche im Allgäu und ihre Situation in der Pandemie

Digitale Diskussion: Jugendliche im Allgäu und ihre Situation in der Pandemie

Kaufbeuren/Landkreis – Wie fühlen sich Jugendliche in der aktuellen Situation zwischen Lockdown-Frust und Homeschooling-Stress? Die Politik habe in der Coronakrise Jugendliche und ihre Lebenswirklichkeit vollständig ignoriert, beklagen der Bayerische Jugendring und die Landesarbeitsgemeinschaft Jugendsozialarbeit Bayern. Um den jungen Menschen und ihren Belangen Gehör zu verschaffen, luden die Grünen Ostallgäu und Unterallgäu kürzlich zu einer Online-Podiumsdiskussion unter dem Titel „Uns gibt’s auch noch!“ ein.
Digitale Diskussion: Jugendliche im Allgäu und ihre Situation in der Pandemie
Neues Kaufbeurer Polizeigebäude könnte 2023 realisiert werden

Neues Kaufbeurer Polizeigebäude könnte 2023 realisiert werden

Kaufbeuren – Es war Günther Beckstein, damals Bayerischer Innenminister, der im Jahr 2006 bereits Handlungsbedarf erkannte und eine Sanierung der Polizeiinspektion Kaufbeuren in Aussicht stellte. Nun, fast 15 Jahre später, geht die Reise unaufhaltsam in Richtung Neubau auf einem Grundstück in der Moosmangstraße (wir berichteten mehrfach). Doch schon seit Längerem ist es still um den Neubau des Polizeigebäudes geworden. Wir haben bei MdL Bernhard Pohl (Freie Wähler) nachgehakt, wie der aktuelle Stand ist.
Neues Kaufbeurer Polizeigebäude könnte 2023 realisiert werden
Anmeldestart für die Ferienbetreuungsmaßnahmen des SJR Kaufbeuren

Anmeldestart für die Ferienbetreuungsmaßnahmen des SJR Kaufbeuren

Kaufbeuren – Mit dem krassen Einschnitt in den gewohnten Arbeitsablauf im März 2020 musste sich viel im Fachbereich Bildung und Betreuung (BuB) im Stadtjugendring (SJR) ändern. Das Team, das eine flexible und wandelbare Denkweise gewohnt ist, wurde vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Alle gängigen Konzepte konnten von einem auf den anderen Tag nicht mehr angewandt werden und doch ist es allen während der ganzen Zeit immer klar gewesen, dass nach Alternativen gesucht werden muss, wie man den Kindern und damit auch deren Eltern und Familien Unterstützung zukommen lassen kann. Für die Ferienbetreuungsmaßnahmen kann man sich ab Samstag, 6. März anmelden.
Anmeldestart für die Ferienbetreuungsmaßnahmen des SJR Kaufbeuren
Junges Paar entsorgt illegal 15 Säcke Restmüll in Buchloe

Junges Paar entsorgt illegal 15 Säcke Restmüll in Buchloe

Buchloe – Am Donnerstagnachmittag wurde der Polizei eine Müllablagerung beim Eisstadion in der Kerschensteiner Straße mitgeteilt. Die Streifenbesatzung fand dort 15 Säcke mit Restmüll vor und machte sich die Mühe, den Abfall zu durchsuchen.
Junges Paar entsorgt illegal 15 Säcke Restmüll in Buchloe
Großeinsatz in Marktoberdorf: Gasgeruch entpuppt sich als Knoblauch-Ausdünstung

Großeinsatz in Marktoberdorf: Gasgeruch entpuppt sich als Knoblauch-Ausdünstung

Marktoberdorf – Am Donnerstagnachmittag bemerkte ein 39-Jähriger Gasgeruch aus dem Laderaum seines Lkws und alarmierte die Polizei. Der Duft hatte jedoch eine andere Ursache als Gas.
Großeinsatz in Marktoberdorf: Gasgeruch entpuppt sich als Knoblauch-Ausdünstung
Explosion TSV Oberbeuren: Welle der Hilfsbereitschaft – LKA ermittelt weiter

Explosion TSV Oberbeuren: Welle der Hilfsbereitschaft – LKA ermittelt weiter

Kaufbeuren – Nach der Explosion des Vereinsheims im Stadtteil Oberbeuren gibt es nach wie vor keine neuen Erkenntnisse. Noch immer suchen Sachverständige des Landeskriminalamts (LKA) aus München nach wichtigen Details, warum das Gebäude vor einer Woche in die Luft ging. Derweil erlebt der TSV Oberbeuren nach dem Vorfall eine Welle der Hilfsbereitschaft. Der Verein kann sich bereits über erste finanzielle Spenden freuen.
Explosion TSV Oberbeuren: Welle der Hilfsbereitschaft – LKA ermittelt weiter
Buchloer Bauausschuss befasst sich ausgiebig mit Baumbestand

Buchloer Bauausschuss befasst sich ausgiebig mit Baumbestand

Buchloe – Wenn die Buchloer in den letzten Wochen eines schmerzhaft lernen mussten, dann wohl, dass große Bäume nicht einfach über Nacht nachwachsen. Um in Zukunft solchen Unmut bei den Bürgerinnen und Bürgern zu vermeiden, wie er nach der Baumfäll­aktion an der Kita Franziskus entbrannt war, hatte sich Bürgermeister Robert Pöschl dazu entschieden, kritische Fällungen vor den Stadtrat zu bringen. Und die ausführlichen Diskussionen in der vergangenen Bauausschusssitzung gaben dieser Entscheidung Recht: In Sachen Bäume gibt es nach wie vor Gesprächsbedarf.
Buchloer Bauausschuss befasst sich ausgiebig mit Baumbestand
Verkehrsbilanz 2020 der Polizei Marktoberdorf: Weniger Unfälle, aber tragische Unglücke

Verkehrsbilanz 2020 der Polizei Marktoberdorf: Weniger Unfälle, aber tragische Unglücke

Marktoberdorf – 970 Verkehrsunfälle registrierte die Polizei-Inspektion (PI) Marktober­dorf für ihren Dienstbereich im vergangenen Jahr. Das sind deutlich weniger als noch 2019 mit 1124 Unfällen und entspricht damit dem Trend für ganz Bayern. Auch landesweit sank die Zahl der Unfälle um rund 17 Prozent auf 345.411 Verkehrsunfälle. Die bayerische Polizei begründet den Rückgang mit einem insgesamt geringeren Verkehrsaufkommen durch die Corona-Pandemie. Am vergangenen Dienstag stellten Helmut Maucher, Dienststellenleiter der PI Markt­oberdorf, sein Stellvertreter Bernd Stapfner und der örtliche Verkehrssicherheitsbeauftragte Rudolf Stiening die Unfallbilanz 2020 vor.
Verkehrsbilanz 2020 der Polizei Marktoberdorf: Weniger Unfälle, aber tragische Unglücke
AGCO/Fendt aus Marktoberdorf beteiligt sich an Frühschlussaktion der IG Metall

AGCO/Fendt aus Marktoberdorf beteiligt sich an Frühschlussaktion der IG Metall

Marktoberdorf – Seit Dienstag, 2. März, 0 Uhr ist die Friedenspflicht in der Tarifrunde der Metall- und Elektroindustrie abgelaufen und bundesweit laufen die Warnstreiks. Im Allgäu machte die Liebherr Aerospace GmbH am 3. März den Auftakt. Insgesamt circa 400 Beschäftigte beteiligten sich an einer sogenannten Frühschlussaktion und gingen eine Stunde früher nach Hause. Am morgigen Freitag geht auch AGCO/Fendt auch AGCO/Fendt aus Marktoberdorf früher ins Wochenende.
AGCO/Fendt aus Marktoberdorf beteiligt sich an Frühschlussaktion der IG Metall
Kaufbeuren: Fördermittel von 1,8 Millionen Euro für Schokoladen-Erlebniswelt möglich

Kaufbeuren: Fördermittel von 1,8 Millionen Euro für Schokoladen-Erlebniswelt möglich

Kaufbeuren – Noch steckt das Projekt in den Kinderschuhen. Doch es könnte künftig ein Anziehungspunkt für Kaufbeuren und die Region werden. Auf dem Gelände des alten Eisstadions soll eine Schokoladenwelt errichtet werden (wir berichteten). Neben einer Manufaktur sind auch ein Vier-Sterne-Hotel, Gastronomie mit Biergarten im Park sowie ein Kinderspielplatz geplant. Statt 800.000 Euro stehen nun bis zu 1,8 Millionen Euro Fördermittel zur Verfügung.
Kaufbeuren: Fördermittel von 1,8 Millionen Euro für Schokoladen-Erlebniswelt möglich
Aktion „Gedeckter Tisch“: Ostallgäuer und Kaufbeurer Gastgewerbe protestiert gegen Lockdown

Aktion „Gedeckter Tisch“: Ostallgäuer und Kaufbeurer Gastgewerbe protestiert gegen Lockdown

Ostallgäu/Kaufbeuren – Zahlreiche Hoteliers und Gastronomen aus Stadt und Landkreis haben am vergangenen Montag an der deutschlandweiten Aktion „Gedeckter Tisch“ teilgenommen. Mit der Demonstration wollte der Hotel-Gaststättenverband (Dehoga) zwei Tage vor der Bund-Länder-Konferenz auf die prekäre Situation der Branche durch den Corona-Lockdown aufmerksam machen. „Das Maß ist voll, die Kassen sind leer“, sagte der Ostallgäuer Dehoga-Vorsitzende und Füssener Hotelier Wolfgang Sommer. Deshalb fordert das heimische Gastgewerbe neben einer baldigen Öffnungsperspektive eine zügigere Auszahlung der versprochenen Hilfsgelder.
Aktion „Gedeckter Tisch“: Ostallgäuer und Kaufbeurer Gastgewerbe protestiert gegen Lockdown
Landratsamt Ostallgäu ist bilanziell klimaneutral

Landratsamt Ostallgäu ist bilanziell klimaneutral

Ostallgäu – Das Landratsamt Ostallgäu ist Gründungsmitglied des „Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030“ und als eine der ersten Verwaltungen in Bayern nun vollständig klimaneutral, wie es heute in einer Pressemitteilung bekanntgab. Ziel der Initiative ist es, CO2-Emissionen aus allen relevanten Bereichen systematisch zu erfassen und zu reduzieren. Nicht reduzierbare Emissionen werden an anderer Stelle in der Welt ausgeglichen.
Landratsamt Ostallgäu ist bilanziell klimaneutral
Kaufbeurer Polizei nimmt alkoholisierten Einbrecher fest

Kaufbeurer Polizei nimmt alkoholisierten Einbrecher fest

Kaufbeuren – Am Montagabend hat die Polizei einen alkoholisierten Einbrecher in Kaufbeuren festgenommen.
Kaufbeurer Polizei nimmt alkoholisierten Einbrecher fest
Kaufbeuren: Alkoholisierter Mann fährt Schlangenlinien, touchiert Leitplanke und flüchtet vor Polizei

Kaufbeuren: Alkoholisierter Mann fährt Schlangenlinien, touchiert Leitplanke und flüchtet vor Polizei

Kaufbeuren – Am Dienstagnachmittag erhielt die Polizei Kaufbeuren eine Mitteilung über einen Schlangenlinienfahrer in der Neugablonzer Straße. Wie sich nach einer kurzen Verfolgungsjagd herausstellte, hatte der 55-jährige Fahrer fast zwei Promille.
Kaufbeuren: Alkoholisierter Mann fährt Schlangenlinien, touchiert Leitplanke und flüchtet vor Polizei
Kaufbeurer MdB Susanne Ferschl erhält Todesdrohung auf Instagram

Kaufbeurer MdB Susanne Ferschl erhält Todesdrohung auf Instagram

Kaufbeuren – Die Kaufbeurer Bundestagsabgeordnete Susanne Ferschl von der Linkspartei hat im sozialen Netzwerk Instagram eine Todesdrohung erhalten und daraufhin das Bundes­kriminalamt (BKA) eingeschaltet. Zudem wird sie Anzeige bei der Polizei erstatten, sagte Sophie Rauch von Ferschls Abgeordnetenbüro in Kaufbeuren auf Nachfrage des Kreisbote.
Kaufbeurer MdB Susanne Ferschl erhält Todesdrohung auf Instagram
Holzbrücke über die Neugablonzer Straße wird im Mai repariert

Holzbrücke über die Neugablonzer Straße wird im Mai repariert

Kaufbeuren – Die Anfang November 2020 durch einen Anprallunfall beschädigte Holzbrücke über die Neugablonzer Straße wird voraussichtlich Ende Mai in den Pfingstferien 2021 instand gesetzt. Dies teilt die Stadt mit. Zur Durchführung der Arbeiten wird der Mittelteil der Brücke abgebaut. Anschließend werden zerstörte und beschädigte Träger sowie Verbindungsmittel ausgetauscht.
Holzbrücke über die Neugablonzer Straße wird im Mai repariert
Ein Jahr Corona im Ostallgäu: Markus Laure aus Wertach blickt auf seine schwere Corona-Erkrankung zurück

Ein Jahr Corona im Ostallgäu: Markus Laure aus Wertach blickt auf seine schwere Corona-Erkrankung zurück

Wertach – Hohes Fieber, Atembeschwerden und körperliche Schwäche: Als einer der Ersten im Allgäu hat sich der 40-jährige Markus Laure aus Wertach mit dem Coronavirus infiziert. „Ich hätte nicht gedacht, dass mich das Coronavirus so beutelt“, blickt er auf seine Erkrankung vor fast einem Jahr zurück. Heute geht es ihm wieder gut. Doch der Weg dahin war langwierig.
Ein Jahr Corona im Ostallgäu: Markus Laure aus Wertach blickt auf seine schwere Corona-Erkrankung zurück
Kinderpsychotherapeutin befürchtet durch den Lockdown mehr psychische Belastungen

Kinderpsychotherapeutin befürchtet durch den Lockdown mehr psychische Belastungen

Landkreis – Experten und Wissenschaftlicher sind sich einig: Viele Kinder und Jugendliche leiden unter den Folgen der Coronakrise. Nicht nur, dass sie sich nicht mit allen Freunden treffen dürfen, auch Freizeitaktivitäten in der Clique oder ein „Abhängen“ sind nicht möglich. Selbst Unternehmungen, wie der Besuch eines Freizeitparks, finden seit Monaten nicht statt. Allerdings sind die Anforderungen beim Homeschooling gestiegen. Hier lastet auf vielen Kindern und Jugendlichen ein enormer Druck.
Kinderpsychotherapeutin befürchtet durch den Lockdown mehr psychische Belastungen