Ressortarchiv: Kaufbeuren

Auto übersehen: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall in Pforzen

Auto übersehen: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall in Pforzen

Pforzen – Heute Vormittag krachte es zwischen Pforzen und Germaringen. Ein 35-Jähriger übersah laut Polizei das Auto einer vorfahrtsberechtigten 62-Jährigen und die beiden Fahrzeuge prallten aufeinander. Eines der Autos überschlug sich daraufhin sogar und beide Beteiligten wurden leicht verletzt.
Auto übersehen: Zwei Verletzte nach Verkehrsunfall in Pforzen
Mann rutscht mit Quad gegen eine Hauswand

Mann rutscht mit Quad gegen eine Hauswand

Marktoberdorf/Burk – Weil ein Auto auf seiner Fahrbahn entgegen kam, musste ein Quadfahrer laut Polizei gestern ausweichen und rutschte in eine Hauswand. Der Mann aus Mauerstetten war in Richtung Burk unterwegs. Nun wird der Unfallverursacher gesucht.
Mann rutscht mit Quad gegen eine Hauswand
Ein besonderer Film von Grete Liffers läuft in der Filmburg

Ein besonderer Film von Grete Liffers läuft in der Filmburg

Marktoberdorf – In der Filmburg in Marktoberdorf läuft morgen, 20. Juni um 20 Uhr, einmalig der Dokumentarfilm „Ode an die Freude!“. Ein Film über das Festival „Young Euro Classic“, bei welchem die besten Jugendorchester der Welt jährlich nach Berlin eingeladen werden. Regie führte die Markt­oberdorfer Regisseurin Grete Liffers.
Ein besonderer Film von Grete Liffers läuft in der Filmburg
Corona führt erneut zur Absage des Bürgerfestes in Neugablonz

Corona führt erneut zur Absage des Bürgerfestes in Neugablonz

Kaufbeuren-Neugablonz  –  „Mit großem Bedauern“ hat der Vorstand von Kaufbeuren Tourismus und Stadtmarketing e.V. im vergangenen Jahr entschieden, das Bürgerfest in Neugablonz ausfallen zu lassen. Ebenso groß ist das Bedauern darüber, das Bürgerfest auch in diesem Jahr abzusagen. Es war ursprünglich am 12. September geplant. Die bisherigen Feierlichkeiten lockten in den Vorjahren stets über 5000 Besucher aus Kaufbeuren und der Region an, was laut Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing das Bürgerfest Neugablonz zur größten jährlichen Stadtteilveranstaltung macht. Außerdem gäbe es das 75-jährige Bestehen des Stadtteils zu feiern.
Corona führt erneut zur Absage des Bürgerfestes in Neugablonz
Einbruch in Berufsschule in Kaufbeuren

Einbruch in Berufsschule in Kaufbeuren

Kaufbeuren – In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brach ein bislang unbekannter Täter in die Berufsschule in Kaufbeuren ein. Durch ein eingeschlagenes Fenster, so lautet es im Polizeibericht, drang der Einbrecher in das Gebäude ein und klaute Unterrichtsmaterialien. Sollte jemand etwas bemerkt haben, bittet die Kaufbeurer Kriminalpolizei um einen Anruf.
Einbruch in Berufsschule in Kaufbeuren
Aktienbrauerei AG: große Verluste und Ausblick auf Immobiliengeschäft

Aktienbrauerei AG: große Verluste und Ausblick auf Immobiliengeschäft

Kaufbeuren – Das abgelaufene Geschäftsjahr entspreche nicht den Erwartungen, teilte der Vorstand der Aktienbrauerei Kaufbeuren AG Franc Hodnik anlässlich der bereits zum zweiten Mal virtuell ausgetragenen Hauptversammlung den Aktionären mit. Tatsächlich musste Hodnik Verluste von über vier Millionen Euro verkünden, die zum großen Teil dem Minus im Brauereigeschäft der Betriebsgesellschaft der Aktienbrauerei Kaufbeuren GmbH (ABK GmbH) geschuldet ist. Die Aktienbrauerei Kaufbeuren AG hält eine Beteiligung von 45 Prozent an der ABK GmbH, Kern ihrer Geschäftstätigkeit ist jedoch die Vermietung und Verwaltung sowie der Erwerb von Immobilien.
Aktienbrauerei AG: große Verluste und Ausblick auf Immobiliengeschäft
Läuft es auf einen Bürgerentscheid hinaus?

Läuft es auf einen Bürgerentscheid hinaus?

Kaufbeuren – Der Frust bei den Sportvereinen ist weiterhin groß. Nach dem Runden Tisch am Montag haben die betroffenen Nutzer des Parkstadions, die SpVgg Kaufbeuren, der TV 1858 Kaufbeuren und der Kaufbeurer Leichtathletik-Club (KLC), kaum noch Hoffnung. Die Fraktionen im Stadtrat sehen den Campus als große Chance, doch fehlt es gar an Alternativen für das Parkstadion. Schon jetzt wird ein Bürgerentscheid in den Raum gestellt.
Läuft es auf einen Bürgerentscheid hinaus?
Trickdiebstahl aus Kasse – Über 1000 Euro fehlen

Trickdiebstahl aus Kasse – Über 1000 Euro fehlen

Westendorf/Dösingen – Geschickt verwickelte ein bislang unbekannter Mann einen Kassierer in Dösingen in ein Gespräch und klaute nebenbei über 1000 Euro aus dessen Kasse. Dem Polizeibericht zufolge flüchtete der bärtige, etwa 25-jährige Mann mit einem älteren schwarzen VW Passat. Wer etwas zu dieser Tat am gestrigen Abend oder dem Täter sagen kann, soll sich bitte bei der Polizei melden.
Trickdiebstahl aus Kasse – Über 1000 Euro fehlen
Waldbrandgefahr: Luftbeobachtung über ganz Schwaben

Waldbrandgefahr: Luftbeobachtung über ganz Schwaben

Landkreis – Die Regierung von Schwaben hat wegen der vorherrschenden allgemeinen Trockenheit und damit akut bestehender Waldbrandgefahr im Einvernehmen mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Pfaffenhofen ab heute für den gesamten Regierungsbezirk Luftbeobachtung als Maßnahme der vorbeugenden Waldbrandbekämpfung angeordnet.
Waldbrandgefahr: Luftbeobachtung über ganz Schwaben
Unfall: 19-Jähriger schanzt mit seinem BMW über den Bordstein

Unfall: 19-Jähriger schanzt mit seinem BMW über den Bordstein

Kaufbeuren – Da hat sich ein Fahranfänger wohl über-, beziehungsweise sein Auto unterschätzt. Laut Polizei verlor der 19-Jährige heute Nacht die Kontrolle über sein Fahrzeug und schanzte infolgedessen über den Bordstein in der Nähe des Plärrers in Kaufbeuren. Es war ein Verkehrsschild, dass seine Fahrt stoppte. Leicht verletzt kam der junge Erwachsene ins Krankenhaus, im Gepäck eine Anzeige der Polizei.
Unfall: 19-Jähriger schanzt mit seinem BMW über den Bordstein
Neues Feuerwehrhaus in Pforzen feierlich gesegnet

Neues Feuerwehrhaus in Pforzen feierlich gesegnet

Pforzen – Eigentlich war bereits im vergangen Jahr die Segnung des neuen Pforzener Feuerwehr-Gerätehauses geplant, doch Corona machte einen Strich durch die Rechnung. Vergangenen Sonntag war es nun endlich so weit, dass Pfarrer Dr. Pius Benson die feierliche Segnung des Hauses vornehmen konnte. Coronabedingt natürlich in einem deutlich kleinerem Rahmen.
Neues Feuerwehrhaus in Pforzen feierlich gesegnet
Coronavirus: Verdachtsfälle der Delta-Variante im Ostallgäu 

Coronavirus: Verdachtsfälle der Delta-Variante im Ostallgäu 

Landkreis – Es war wohl nur eine Frage der Zeit. Wie Thomas Brandl, Pressesprecher des Landratsamtes Ostallgäu mitteilte, wurde nun auch im Landkreis bei mehreren auf Sars-Cov2 positiv getesteten Personen eine Mutation des Virus festgestellt. Nun müssen weitere Laboruntersuchungen zeigen, ob es sich dabei tatsächlich um die hochansteckende, sogenannte Delta-Variante handelt.
Coronavirus: Verdachtsfälle der Delta-Variante im Ostallgäu 
Die so genannte Plasmatherapie wird bereits erfolgreich eingesetzt

Die so genannte Plasmatherapie wird bereits erfolgreich eingesetzt

Kaufbeuren – In Deutschland kämpfen gut fünf Millionen Menschen mit ihrer Wunderkrankung. Eine neuartige Methode erleichtert nun die Therapie von chronischen und akuten Wunden und wird im Klinikum Kaufbeuren bereits erfolgreich eingesetzt.
Die so genannte Plasmatherapie wird bereits erfolgreich eingesetzt
Wildunfall mit Motorrad und Sturz von E-Bike

Wildunfall mit Motorrad und Sturz von E-Bike

Apfeltrang/Kohlhunden – Zu zwei Unfällen wurde die Marktoberdorfer Polizei jüngst gerufen. Gestern Abend stürzte eine E-Bike-Fahrerin auf dem Weg nach Oberbeuren. Zur selben Zeit lieb bei Kohlhunden dem Polizeibericht zufolge einem Kradfahrer ein Reh vor die Räder.
Wildunfall mit Motorrad und Sturz von E-Bike
Historie der Kirche Sankt Johannes Baptist Willofs von Michael Ego

Historie der Kirche Sankt Johannes Baptist Willofs von Michael Ego

Obergünzburg-Willofs – Autor Michael Ego aus Willofs veröffentlicht Band 7 der Obergünzburger Schriftenreihe mit dem Buchtitel „Historie Sankt Johannes Baptist Willofs“. Erstverkauf mit Autorensignet ist am Sonntag, 20. Juni, von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr im Bürgerhaus Willofs – passend zum Kirchen-Patrozinium St. Johannes Baptist am 24. Juni.
Historie der Kirche Sankt Johannes Baptist Willofs von Michael Ego
Auch die Kaufbeurer Chöre ließen sich nicht von Corona entmutigen

Auch die Kaufbeurer Chöre ließen sich nicht von Corona entmutigen

Kaufbeuren – Eine der vier im Projekt Trotzphase zu nennenden Gesangsgruppen, welche die Corona-Zwangspause kreativ überbrückt haben, ist der Ü60-Chor des Seniorenbeirats. Dieser Chor ist der vielleicht „jüngste“ Chor Kaufbeurens – obwohl man mindestens 60 Jahre alt sein muss, um überhaupt mitsingen zu dürfen und das Durchschnittsalter mehr oder weniger 75 Jahre beträgt. Des Rätsels Lösung liegt im Gründungsdatum, dem 31. Oktober 2018. Heute – nach nicht ganz drei Jahren – ist der Chor ein Vorzeigeobjekt mit 25 aktiven und begeisterten Mitgliedern.
Auch die Kaufbeurer Chöre ließen sich nicht von Corona entmutigen
Aktueller Warnhinweis: Falsche Polizeibeamte rufen jetzt gerade an

Aktueller Warnhinweis: Falsche Polizeibeamte rufen jetzt gerade an

Landkreis - Ganz aktuell versuchen falsche Polizeibeamte im Ostallgäu Senioren um Geld zu betrügen. Die Polizei rät deshalb: „Legen Sie auf und rufen Sie bei dem geringsten Zweifel den Polizeinotruf 110.“
Aktueller Warnhinweis: Falsche Polizeibeamte rufen jetzt gerade an
Anmeldung beim Ferienprogramm läuft bis 11. Juli

Anmeldung beim Ferienprogramm läuft bis 11. Juli

Landkreis – Gute Nachrichten aus der Kinder- und Jugendarbeit. Die Corona-Inzidenzen sinken und damit steigen die Möglichkeiten für die diesjährige Sommer-Ferienfreizeit der Gemeinden Baisweil, Eggenthal, Friesenried und Irsee. Unter Einhaltung aller notwendigen Corona-Regeln (kleine Gruppen, Abstand, Maske in Innenräumen) wird auch in diesem Sommer den Kindern und Jugendlichen der beteiligten Gemeinden wieder ein buntes Ferienprogramm geboten. Es haben sich wieder zahlreiche Ehrenamtliche gefunden, die das Projekt unterstützen und vielfältige Kurse anbieten. Je nach aktueller Pandemielage werden das Programm und die Maßnahmen entsprechend angepasst.
Anmeldung beim Ferienprogramm läuft bis 11. Juli
Seit elf Jahren mehr als 15.000 Tonnen Kohlendioxid eingespart

Seit elf Jahren mehr als 15.000 Tonnen Kohlendioxid eingespart

Marktoberdorf – In der dritten Sitzung des Stadtentwicklungs-, Wirtschafts-, Tourismus- und Umweltausschusses wurden aktuelle Zahlen und Ziele der Fernwärme Marktoberdorf GmbH vorgestellt.
Seit elf Jahren mehr als 15.000 Tonnen Kohlendioxid eingespart
Betrügerische Anrufe in zwei Fällen – Mann verliert 15.000 Euro

Betrügerische Anrufe in zwei Fällen – Mann verliert 15.000 Euro

Buchloe/Germaringen – Erneut wurden im Landkreis Menschen angerufen, um ihnen ihr Erspartes abzunehmen. Ein Mann verlor so 15.000 Euro. Die Betrüger gaben sich diesmal als „Bitcoinberater“ und „Mitarbeiter der Sparkasse Frankfurt“ aus. Laut Polizei wurden zwei Anrufe in Buchloe, beziehungsweise Germaringen angezeigt.
Betrügerische Anrufe in zwei Fällen – Mann verliert 15.000 Euro
Absage des Künstlermarkts in Kaufbeuren

Absage des Künstlermarkts in Kaufbeuren

Kaufbeuren – Bis zuletzt haben die Initiatoren alles versucht. Doch nun ist klar: Der Künstlermarkt in Kaufbeuren, geplant für den kommenden Sonntag, kann nicht stattfinden. Das gab Kaufbeuren Tourismus- und Stadtmarketing e.V. nun mit Bedauern bekannt.
Absage des Künstlermarkts in Kaufbeuren
Bauausschuss für Norma-Erweiterung in der Bahnhofstraße

Bauausschuss für Norma-Erweiterung in der Bahnhofstraße

Buchloe – Ein neu gestalteter Bahnhofsvorplatz, die Neue Mitte mit zusätzlichen Einkaufsmöglichkeiten: In Buchloes Innenstadt hat sich in den vergangenen Jahren einiges getan. Jetzt soll mit der Erweiterung des Normas in der Bahnhofsstraße ein weiteres Mal die Lebensmittelbranche im Zentrum unterstützt werden. Ein Vorhaben, für das sich der Bauausschuss einstimmig aussprach.
Bauausschuss für Norma-Erweiterung in der Bahnhofstraße
Unterallgäuer Landrat Eder und MdL Pohl sprechen mit Kultusminister Piazolo

Unterallgäuer Landrat Eder und MdL Pohl sprechen mit Kultusminister Piazolo

Landkreis – Die Inzidenzzahlen gehen zurück, die Impfquote steigt, die Situation in den Kliniken entspannt sich. Nun könnte die Zeit gekommen sein, die Corona-Maßnahmen zu lockern und den neuen Gegebenheiten anzupassen. Aus diesem Grund fand auf Initiative des für das Unterallgäu, das Ostallgäu und Kaufbeuren zuständigen Landtagsabgeordneten Bernhard Pohl (Freie Wähler) ein Gespräch mit dem Unterallgäuer Landrat Alex Eder und Kultusminister Prof. Michael Piazolo (beide Freie Wähler) statt, an dem auch der bildungspolitische Sprecher der Freie Wähler-Landtagsfraktion Tobias Gotthardt (Regensburg) teilnahm.
Unterallgäuer Landrat Eder und MdL Pohl sprechen mit Kultusminister Piazolo
Die Natur ist ihr Revier – Vier Naturschutzwächter in Kaufbeuren

Die Natur ist ihr Revier – Vier Naturschutzwächter in Kaufbeuren

Kaufbeuren – Zwar handelt es sich um eine ehrenamtliche Tätigkeit, jedoch sind die vier Naturschützwächter in Kaufbeuren nun die neuen Mitarbeiter des städtischen Umweltamtes. Vergangene Woche begannen die Frau und drei Männer offiziell ihren Dienst im Dienste der Umwelt und der Allgemeinheit. Damit zieht Kaufbeuren als eine der letzten kreisfreien Städte und Landkreise Bayerns nach und beschäftigt jetzt auch Naturschutzwächter. 
Die Natur ist ihr Revier – Vier Naturschutzwächter in Kaufbeuren
Kaufbeurer Bauausschuss lehnt Antrag eines Investors ab

Kaufbeurer Bauausschuss lehnt Antrag eines Investors ab

Kaufbeuren – Nach längerer Debatte hat der Bauausschuss in seiner jüngsten Sitzung den Antrag der Südwerk Projektgesellschaft mbH aus Burgkunstadt zur Einleitung eines Bauleitplanverfahrens für den Bau einer Solarfreifläche mehrheitlich abgelehnt. Die Anlage sollte neben der Bahnlinie am Petersruhweg zwischen dem Kaufbeurer Norden und Leinau entstehen. Stadtplaner Werner Fehr stellte die geplante Anlage in ihren Grundzügen vor und empfahl dem Ausschuss, trotz einer im Landesentwicklungsplan (LEP) „verstärkten Erschließung und Nutzung alternativer Energien“ von der Einleitung eines Bauleitverfahrens abzusehen.
Kaufbeurer Bauausschuss lehnt Antrag eines Investors ab
Nominiert: Stephan Stracke erhält 97 Prozent der Stimmen

Nominiert: Stephan Stracke erhält 97 Prozent der Stimmen

Allgäu – Im Parkstadion in Kaufbeuren wählte die CSU am vergangenen Samstag unter freiem Himmel und mit umfassendem Hygienekonzept den Wahlkreisbewerber und die Delegierten für die Landesdelegiertenversammlung zur Bundestagswahl.
Nominiert: Stephan Stracke erhält 97 Prozent der Stimmen
Zwei Raser aus dem Verkehr gezogen

Zwei Raser aus dem Verkehr gezogen

Jengen/Weicht – Häufig kam es bei Jengen in vergangener Zeit zu Wildunfällen. Aus diesem Grund startete die Polizei am Sonntag eine Geschwindigkeitskontrolle. Dabei zogen die Beamten laut Polizeibericht zwei junge Raser aus dem Verkehr.
Zwei Raser aus dem Verkehr gezogen
Feiernde und Auto-Poser auf Parkplatz eines Restaurants

Feiernde und Auto-Poser auf Parkplatz eines Restaurants

Kaufbeuren – Was war am Wochenende in Kaufbeuren los? Auf dem Parkplatz eines Fast-Food-Restaurants fand der Polizei zufolge eine Art Festival mit Auto-Posern statt. Bis zu 500 Personen sollen dort zusammengekommen sein. Durch riskante Fahrmanöver einzelner Anwesender bestand die Gefahr, dass Menschen schwer verletzt werden. Als die Polizei das Treffen auflösten gab es zudem mehrere Delikte, die von den Beamten zur Anzeige gebracht wurden.
Feiernde und Auto-Poser auf Parkplatz eines Restaurants
Zwei Hundeangriffe an einem Tag

Zwei Hundeangriffe an einem Tag

Kaufbeuren/Germaringen – Am Freitag hatten zwei Frauen jeweils eine sehr unschöne Begegnungen mit einem Hund. Eine der beiden wurde in der Nähe des Kaufbeurer Tänzelfestplatzes von einem Hund gebissen und erlitt einen Schock. In diesem Fall sucht die Polizei nun nach mehreren Hundehaltern. In Germaringen ging laut Polizeibericht ein Schäferhund ebenfalls auf eine Frau los.
Zwei Hundeangriffe an einem Tag
Regionalmanagement und Öko-Modellregion entwickeln Kommunikationsbaukasten

Regionalmanagement und Öko-Modellregion entwickeln Kommunikationsbaukasten

Ostallgäu – Gemeinsam haben Jana Betz vom Regionalmanagement des Landkreises, die auch das erfolgreiche Projekt „Genusstage“ koordiniert, und Florian Timmermann, Projektmanager der Öko-Modellregion Ostallgäu, einen neuen Kommunikationsbaukasten entwickelt. In einer Online-Konferenz stellten sie Gastwirten und Erzeugern die neuen Hilfsmittel und deren Einsatzmöglichkeiten vor.
Regionalmanagement und Öko-Modellregion entwickeln Kommunikationsbaukasten
Geänderte Besucherregelung in den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren

Geänderte Besucherregelung in den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren

Kaufbeuren/Ostallgäu – Aufgrund der aktuellen Situation gilt ab Montag, 14. Juni eine angepasste Besucherregelung für die Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren (Klinikum Kaufbeuren, Klinik Füssen, Klinik St. Josef Buchloe).
Geänderte Besucherregelung in den Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren
Kaufbeuren: 84-Jähriger starb nicht durch Gewaltverbrechen

Kaufbeuren: 84-Jähriger starb nicht durch Gewaltverbrechen

Kaufbeuren – Einen größeren Polizeieinsatz löste am Mittwochnachmittag die Mitteilung aus, dass ein Kaufbeurer Senior tot in seiner Wohnung aufgefunden wurde und in der Wand ein Einschuss vorhanden sei.
Kaufbeuren: 84-Jähriger starb nicht durch Gewaltverbrechen
Lockerung der Sargpflicht: Ausschuss beauftragt die Stadtverwaltung mit Änderung

Lockerung der Sargpflicht: Ausschuss beauftragt die Stadtverwaltung mit Änderung

Kaufbeuren – Wie jemand beerdigt wird, hängt mit der jeweiligen Religion des Verstorbenen zusammen. So ist im Islam kein Sarg, sondern eine Bestattung im weißen Leinentuch vorgesehen. In Bayern ist das mit der Neufassung des Bestattungsverordnung seit 1. April auch aus religiösen oder weltanschaulichen Gründen grundsätzlich möglich. Die Kaufbeu­ren Stadtratsfraktionen der CSU und der Grünen stellten in der jüngsten Sitzung des Verwaltungsausschusses einen gemeinsamen Antrag, um die Lockerung der Sargpflicht auch in Kaufbeuren zu prüfen und umzusetzen.
Lockerung der Sargpflicht: Ausschuss beauftragt die Stadtverwaltung mit Änderung
Schultheatergruppe des Jakob-Brucker-Gymnasiums spielt Theaterstück „Auftauchen“

Schultheatergruppe des Jakob-Brucker-Gymnasiums spielt Theaterstück „Auftauchen“

Kaufbeuren – Die Schultheatergruppe des Jakob-Brucker-­Gymnasiums Kaufbeuren spielt im Stadttheater an sieben Terminen im Juli das Theaterstück „Auftauchen“ – ein Stück, inspiriert von Peter Handkes „Publikumsbeschimpfung“. Die Schüler möchten damit zum Nachdenken anregen und hinterfragen den Umfang und die Vor- und Nachteile der Digitalisierung in unserem Alltag.
Schultheatergruppe des Jakob-Brucker-Gymnasiums spielt Theaterstück „Auftauchen“
Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie

Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie

Marktoberdorf – In der jüngsten Sitzung des Stadtentwicklungs-, Wirtschafts-, Tourismus- und Umweltausschusses ging es um ein Angebot des Wasserwirtschaftsamtes WWA aus Kempten.
Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie
Diebstahl-Serie in Marktoberdorf geklärt

Diebstahl-Serie in Marktoberdorf geklärt

Marktoberdorf – Nachts streifte eine Frau aus Marktoberdorf mehrere Monate umher, um mitgehen zu lassen, was nicht hinter Schloss und Riegel war. Doch der Besitzer eines Wintergartens ergriff Initiative und brachte eine Kamera an. Mindestens elf Taten wurden laut Polizeibericht dadurch geklärt.
Diebstahl-Serie in Marktoberdorf geklärt
Alternative Campus-Flächen: Von vermeintlich viel bleibt wenig übrig

Alternative Campus-Flächen: Von vermeintlich viel bleibt wenig übrig

Kaufbeuren – In der Diskussion um den Standort für einen Campus der Finanzhochschule des Freistaates ist die Stadt nach ihrem Besuch bei Bayerns Finanzminister Alfred Füracker (CSU) mit einer Informationsoffensive an die Öffentlichkeit gegangen. In einem Pressegespräch erläuterte OB Stefan Bosse nun die möglichen Flächen. Am Ende wurde dabei deutlich: Der Freistaat als Erwerber und Bauherr einer Fläche diktiert zwar nicht den Ort, aber die Rahmenbedingungen für eine solche Anlage. „Da bleibt nicht viel übrig und es gibt kein großes Zeitfenster für eine Entscheidung“, so der OB. Zudem stehe Kaufbeuren im Wettbewerb mit anderen Städten.
Alternative Campus-Flächen: Von vermeintlich viel bleibt wenig übrig
Bekifft in Geschwindigkeitskontrolle bei Westendorf gerast

Bekifft in Geschwindigkeitskontrolle bei Westendorf gerast

Westendorf – Beinahe 40 km/h zu schnell, war ein junger Mann gestern auf dem Weg nach Westendorf. Bei dieser sehr zügigen Fahrt erwischte ihn die Polizei. Was bereits zu einer bitteren Strafe gereicht hätte. Doch hinzu kam, dass der Raser bekifft war und sich deshalb mit synthetischem Urin im Falle einer Kontrolle absichern wollte. Da hatte er Pech, denn laut Polizeibericht fanden die Streifenbeamten den Beutel mit besagter Flüssigkeit.
Bekifft in Geschwindigkeitskontrolle bei Westendorf gerast
Bunsenbrenner: Dachstuhl gerät in Buchloe in Brand

Bunsenbrenner: Dachstuhl gerät in Buchloe in Brand

Buchloe – Ein 65-jähriger Buchloer wollte am Dienstagnachmittag Teerpappe mittels Bunsenbrenner auf seinem Hausdach anbringen, das dadurch in Brand geriet.
Bunsenbrenner: Dachstuhl gerät in Buchloe in Brand
Aitrang plant Investitionen ohne Neuverschuldung und tilgt Darlehen

Aitrang plant Investitionen ohne Neuverschuldung und tilgt Darlehen

Aitrang – Mit einem Gesamtvolumen von 5,7 Millionen Euro, wovon sich 3,8 Millionen auf den Verwaltungshaushalt und 1,9 Millionen auf den Vermögenshaushalt verteilen, verabschiedete der Aitranger Gemeinderat vergangene Woche seinen Haushalt für das Jahr 2021.
Aitrang plant Investitionen ohne Neuverschuldung und tilgt Darlehen
Besonders kreative Kulturakteure im Rampenlicht 

Besonders kreative Kulturakteure im Rampenlicht 

Kaufbeuren – Der Kulturausschuss hatte in seiner jüngsten Sitzung (wir berichteten) angeregt, unter dem Titel „Trotzphase“ Kaufbeurer Kulturakteure ins Rampenlicht der Öffentlichkeit zu rücken, die den Einschränkungen der Corona-Pandemie im vergangenen Jahr unverdrossen, engagiert und besonders kreativ begegnet sind. Dazu hatten Bürgerinnen und Bürger rund ein Dutzend Vorschläge eingereicht.
Besonders kreative Kulturakteure im Rampenlicht 
Unfall zwischen zwei Fahrradfahrern in Kaufbeuren

Unfall zwischen zwei Fahrradfahrern in Kaufbeuren

Kaufbeuren – Gestern Mittag krachte es in der Josef-Landes-Straße in Kaufbeuren. Dabei waren allerdings keine Autos beteiligt. Ein bislang unbekannter Radler fuhr laut Polizei über eine rote und in eine querende Fahrradfahrerin. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht weiter um die Frau. Nun wird der Mann wegen Unfallflucht gesucht.
Unfall zwischen zwei Fahrradfahrern in Kaufbeuren
Mit 175 Sachen auf der Landstraße bei Lamerdingen

Mit 175 Sachen auf der Landstraße bei Lamerdingen

Lamerdingen – Wegen eines Termins war ein Raser am Montagnachmittag auf der Landstraße bei Lamerdingen 75 Stundenkilometer zu schnell unterwegs. Sein Pech war, dass die Polizei zur Stelle war.
Mit 175 Sachen auf der Landstraße bei Lamerdingen
Mundart-Aktion zum 75. Ortsjubiläum von Neugablonz

Mundart-Aktion zum 75. Ortsjubiläum von Neugablonz

Kaufbeuren-Neugablonz – In einem Sprichwort heißt es, „Totgesagte leben länger“. Auch der Paurischen Mundart hat man schon einige Male das Aussterben prophezeit – aber irgendwie hat sie sich immer wieder erholt – zuletzt, als die Kaufbeurer Kulturpreisträger „Mauke – die Band“ den Bayerischen Dialektpreis 2019 bekommen haben. Ein Indiz für eine lebendige Sprache, auch wenn sie im Alltag nicht mehr sehr oft gesprochen wird, ist das Entstehen von neuen Ausdrücken. Das Verb „nopprn“, das erst hier in Neugablonz aufkam, ist ein Beispiel dafür. Es leitet sich her vom Hauptwort „Noppr“ (= Nachbar) und bedeutet nichts anderes als eben Paurisch sprechen wie Kaufbeurens nächste Nachbarn.
Mundart-Aktion zum 75. Ortsjubiläum von Neugablonz
Parkstadionverlagerung: Sportvereine und Sportbeauftrager dagegen – Pohl und Bucher dafür

Parkstadionverlagerung: Sportvereine und Sportbeauftrager dagegen – Pohl und Bucher dafür

Kaufbeuren – Das Thema nimmt Fahrt auf. Die Rede ist von einer möglichen Verlagerung des Parkstadions am Jordanpark, damit an dieser Stelle ein kompletter Campus für die Studierenden der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern (Außenstelle Fachbereich Finanzwesen) entstehen kann. Nun haben sich mehrere Kaufbeurer Sportvereine an OB Stefan Bosse und die Stadtratsfraktionen gewandt und äußern ihre Bedenken gegen eine Verlagerung der gegenwärtig zentral liegenden Anlage für Fußball und Leichtathletik. Dabei werden sie von Pascal Lechler als Sportbeauftragten des Stadtrates unterstützt. Die Stadtratsmitglieder Bernhard Pohl (FW) und Gerhard Bucher (CSU) positionieren sich für ein gänzlich neues Stadion am Rande der Stadt. Doch auch in der Bevölkerung mehren sich Stimmen gegen den Campus neben dem Eisstadion. Die Stadt lädt nun zu einem Gespräch hinter verschlossenen Türen ein.
Parkstadionverlagerung: Sportvereine und Sportbeauftrager dagegen – Pohl und Bucher dafür
Heimatverein vermisst Rückgrat der Stadträte und der Verwaltung

Heimatverein vermisst Rückgrat der Stadträte und der Verwaltung

Kaufbeuren – Von der Stadtentwicklung entsteht kein einheitliches Bild, findet der Heimatverein Kaufbeuren. Stillstand auf dem Afraberg, immer neue Standortüberlegungen zur Finanzhochschule, heftige Proteste gegen das Ende der Sportflächen, ein Parkpflegewerk, das immer noch auf seine Umsetzung wartet und eine nicht nur coronabedingt leergefegte Altstadt. Das seien Problembilder. In einem Schreiben kritisieren die Vereinsmitglieder außerdem, dass der Stadtrat und die Stadtverwaltung gegenüber nicht standhaft zeigen und einen Campus in der Innenstadt ernsthaft in Betracht ziehen.
Heimatverein vermisst Rückgrat der Stadträte und der Verwaltung
Jengen: Zwei Wildunfälle an ein und derselben Stelle

Jengen: Zwei Wildunfälle an ein und derselben Stelle

Jengen – Zwei Rehe verloren am Wochenende an ein und derselben Stelle bei Jengen ihr Leben. Die Tiere rannten auf die Straße und wurden dort jeweils von einem Auto erfasst. Die beiden Pkw-Fahrerinnen hatten, zum Glück, nur Blechschäden zu beklagen. Von diesen Wildunfällen berichtet die Polizei.
Jengen: Zwei Wildunfälle an ein und derselben Stelle
Lerchner und Kastenmeier verlängern bei Buchloer Piraten

Lerchner und Kastenmeier verlängern bei Buchloer Piraten

Buchloe – Während aktuell die Eishockey-WM in Lettland läuft – und das für die Deutsche Mannschaft ja bislang recht erfolgreich – tut sich auch beim Eishockey-Bayernligisten ESV Buchloe etwas. Den Auftakt in Sachen Kaderplanungen für die kommende Saison machen dabei wie schon im letzten Jahr die beiden Trainer. So können die Gennachstädter weiter auf Head-Coach Christopher Lerchner bauen, der wie in den zurückliegenden beiden Jahren von Tobias Kastenmeier unterstützt wird.
Lerchner und Kastenmeier verlängern bei Buchloer Piraten
Viele mussten lange auf Training und Bewegung verzichten. Das macht diesen Sport-Sommer anders

Viele mussten lange auf Training und Bewegung verzichten. Das macht diesen Sport-Sommer anders

Ostallgäu – Chefarzt Dr. Manuel Däxle leitet als Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie seit Jahresbeginn die Chirurgie an der Klinik Füssen. Er wuchs in Seeg auf, ist mit der Region verbunden und mit seiner Frau und den beiden Kindern sport- und bergbegeistert. Als Skifahrer und Langläufer schränkte die Corona-Pandemie auch seine Aktionen im Winter stark ein. Daher ist es ihm ein Anliegen, mit uns über die Besonderheiten einer nach Lockdowns und weiteren Einschränkungen speziellen Saison zu sprechen
Viele mussten lange auf Training und Bewegung verzichten. Das macht diesen Sport-Sommer anders
Interview zum Tag der Organspende

Interview zum Tag der Organspende

Kaufbeuren – In Deutschland stehen circa 9200 Menschen auf der Warteliste für ein Spenderorgan. 2020 gab es bundesweit 913 Organspender, trotz Corona-Pandemie entspricht dies ungefähr dem Stand vom Vorjahr mit 932 Organspenden. Auch wenn ein großer Teil der Bevölkerung laut repräsentativer Umfragen für eine Organspende wäre, besitzt nur rund jeder Vierte tatsächlich einen Organspendeausweis. Zum heutigen Tag der Organspende haben wir die häufigsten Fragen an die Transplantationsbeauftragte Dr. Hildegard Kees-Kautzky vom Klinikum Kaufbeuren gestellt.
Interview zum Tag der Organspende