Ressortarchiv: Kaufbeuren

Ausbau der B12 als „vordringlich“ eingestuft

Ausbau der B12 als „vordringlich“ eingestuft

Landkreis – Der vierspurige Ausbau der B12 zwischen der Anschlussstelle Kempten an die A7 und der Anschlussstelle Jengen/Kaufbeuren an die A96 (Länge ca. 51,4 Kilometer) ist im Bundesverkehrswegeplan im „vordringlichen Bedarf“ eingeordnet. Zur verfahrenstechnischen Abwicklung wurden für dieses Vorhaben insgesamt sechs Planungsabschnitte gebildet. Das teilte die Regierung von Schwaben soeben in einer Pressemitteilung mit.
Ausbau der B12 als „vordringlich“ eingestuft
Ruine stark einsturzgefährdet – Staatsanwaltschaft ermittelt

Ruine stark einsturzgefährdet – Staatsanwaltschaft ermittelt

Kaufbeuren – Warum das historische Hauberrisser-Haus vorvergangenen Donnerstag Feuer gefangen hatte und bis auf die Grundmauern niederbrannte, ist auch nach derzeitigem Stand völlig unklar. Zwar hat die Staatsanwaltschaft Kempten bereits vergangenen Freitag die Ermittlungen aufgenommen und ein Sachverständigengutachten beauftragt. Eine Bestandsaufnahme konnte jedoch noch nicht erfolgen, da die Brandruine stark einsturzgefährdet ist.
Ruine stark einsturzgefährdet – Staatsanwaltschaft ermittelt
Kommandantenwechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren

Kommandantenwechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren

Kaufbeuren – Die Freiwillige Feuerwehr Kaufbeuren ließ nicht nur ein neues Löschfahrzeug segnen, weil das bisherige in den Ruhestand geht. Richtig emotional wurde es dann anlässlich der offiziellen Übergabe des Kommandantenstabs: Der Amtswechsel des scheidenden Stadtbrandrats Helmut Winkler an den neuen Feuerwehrkommandanten und Stadtbrandrat Christian Martin fand kürzlich mit allen offiziellen Ehren statt.
Kommandantenwechsel bei der Freiwilligen Feuerwehr Kaufbeuren
Drei Hauptstraßen in Kaufbeuren teilweise gesperrt

Drei Hauptstraßen in Kaufbeuren teilweise gesperrt

Kaufbeuren – Vor Verkehrsbehinderungen durch Asphaltierungsarbeiten warnt die Stadtverwaltung Kaufbeurens. In den kommenden Tagen werden die notwendigen Sanierungsmaßnahmen erfolgen. Außerdem wurde die Tempo 30-Zone in der Proschwitzer Straße erweitert.
Drei Hauptstraßen in Kaufbeuren teilweise gesperrt
Sattelzug kippt um – 400 Liter Diesel ausgelaufen

Sattelzug kippt um – 400 Liter Diesel ausgelaufen

Obergünzburg – Heute Früh verlor ein Lkw-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug, weil er einem querenden Reh auszuweichen versuchte. Er kam ins Schleudern und der Lkw stürzte einen Graben hinab. Die Polizei berichtet, dass der Wagen umkippte und Betriebsstoffe verlor. Zudem war es nötig, die Straße zwischen Obergünzburg und Friesenried für die Bergung des Unfallfahrzeugs zu sperren. Außerdem war die Gemeinde Ebersbach zeitweise ohne Strom.
Sattelzug kippt um – 400 Liter Diesel ausgelaufen
BKA erhält Hinweis auf Hacker-Angriff im Landratsamt

BKA erhält Hinweis auf Hacker-Angriff im Landratsamt

Marktoberdorf/Landkreis – Es bestand der Verdacht, dass Hacker versucht haben, das Landratsamt Ostallgäu mit einer Schadsoftware anzugreifen. Die Behörde gab am vergangenen Donnerstag bekannt, dass der Dienstbetrieb deshalb nur eingeschränkt möglich ist. Alle Datenverbindungen nach außen wurden vorsorglich unterbrochen. Seitdem liefen Analysen und Untersuchungen, um die Sicherheit wieder herzustellen. Wie der Pressesprecher des Landratsamtes, Stefan Leonhart, dem Kreisbote erklärte, wurde bei drei PCs Schadsoftware gefunden. Aktuell laufen die Systeme langsam wieder an.
BKA erhält Hinweis auf Hacker-Angriff im Landratsamt
Größere Menge Öl in der Wertach

Größere Menge Öl in der Wertach

Biessenhofen/Altdorf – Ein Ölfilm erstreckte sich am vergangenen Sonntag über die Wertach in Biessenhofen. Laut Polizei entdeckte ein Mitglied des Fischereivereins das Öl bei der Heubrücke zum Bachtelsee. Nun laufen die Ermittlungen nach der Herkunft des umweltschädlichen Stoffes.
Größere Menge Öl in der Wertach
ABK-Bier ausgezeichnet

ABK-Bier ausgezeichnet

Kaufbeuren – Bernd Trick, technischer Leiter und Braumeister der Aktienbrauerei Kaufbeuren ist stolz: Er darf behaupten, das „weltbeste Pils“ zu brauen. Vor zwei Wochen kam die sensationelle Nachricht aus Minneapolis: das ABK Pils Anno 1907 hat sich gegen 253 andere Biere in der Kategorie „Pilsener Bier nach Deutscher Art“ durchgesetzt und die einzige Goldmedaille gewonnen. Für die Brauer der Gewinn der Königsdisziplin, schließlich ist das Pils der Deutschen liebste Biersorte.
ABK-Bier ausgezeichnet
Traktorhersteller Fendt plant ein Museum mitten in Marktoberdorf

Traktorhersteller Fendt plant ein Museum mitten in Marktoberdorf

Marktoberdorf – Daimler und Porsche sind mächtig stolz darauf, BMW sowieso, jetzt will auch Fendt eines haben: Ein eigenes Museum. Bis aller spätestens 2030, wenn der Markt­oberdorfer Traktorhersteller 100 Jahre jung wird, soll das Vorhaben Wirklichkeit sein. Dies kündigte Fendt-Classic-Clubvorsitzender Sepp Nuscheler am Rande der ersten Mitgliederversammlung des neuen Vereins gegenüber dem Kreisbote an. Während der ungefähre Standort bereits klar umrissen ist, gibt es zum Thema Größe noch Redebedarf.
Traktorhersteller Fendt plant ein Museum mitten in Marktoberdorf
In allen wichtigen Bereichen positive Entwicklungen bei der VR Bank

In allen wichtigen Bereichen positive Entwicklungen bei der VR Bank

Augsburg/Ostallgäu – Die VR Bank Augsburg-Ostallgäu eG mit Hauptsitz in Augsburg stellte kürzlich in Kaufbeuren ihre Bilanzzahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr vor.
In allen wichtigen Bereichen positive Entwicklungen bei der VR Bank
12. ABK Allgäuer Radltour startet am 3. Juli

12. ABK Allgäuer Radltour startet am 3. Juli

Obergünzburg/Landkreis – Am Sonntag, 3. Juli, startet die 12. ABK Allgäuer Radltour in Obergünzburg. Die Tour findet dieses Jahr im Rahmen des 50-jährigen Jubiläums des Landkreis Ostallgäu statt. Anschließend kann die Radltour mit einer Feier ihren Abschluss finden.
12. ABK Allgäuer Radltour startet am 3. Juli
Planungen für das Wohnviertel Blasius-Blick laufen auf Hochtouren

Planungen für das Wohnviertel Blasius-Blick laufen auf Hochtouren

Kaufbeuren – Das aktuell noch unbebaute Wohnviertel Blasius-Blick ist bereits seit Beginn ein Meilensteinvorhaben des Rahmenplans Innenstadt. Wie berichtet, wurde Anfang Februar von einer Fachjury im Rahmen eines Architektenwettbewerbs die eingereichten Modelle analysiert und bewertet. Schließlich wurde der erste Preis an Benkert Schäfer Architekten mit GLT Triebswetter Landschaftsarchitekten vergeben. Nach den anschließend erfolgten Verhandlungsverfahren hat der Stadtrat kürzlich in nichtöffentlicher Sitzung die Auftragsvergabe für die Objektplanung und Teilleistungen an das Büro Benkert und Schäfer Architekten aus München vergeben. Der Auftrag für die Freianlagenplanung ging an das Büro GLT Triebswetter aus Kassel.
Planungen für das Wohnviertel Blasius-Blick laufen auf Hochtouren
Erste Kunden in der „Alte Käskucha“

Erste Kunden in der „Alte Käskucha“

Irpisdorf – „Nun ist es endlich so weit. Nach vierjähriger harter, mühevoller Arbeit und zahlreichen Rückschlägen haben wir es geschafft“, betont Winfried Stechele, Betreiber der Irpisdorfer Käsküche. Er hat zwischenzeitlich die Käseherstellung wieder aufgenommen und seinen Laden feierlich eröffnet.
Erste Kunden in der „Alte Käskucha“
LBV Kunstwettbewerb für Kinder mit Ausstellungseröffnung

LBV Kunstwettbewerb für Kinder mit Ausstellungseröffnung

Friesenried – Strahlender Sonnenschein und ebenso strahlende, glückliche Kinderaugen gab es vor wenigen Tagen im „Grünen Klassenzimmer“ am Vogellehrpfad des Landesbund für Vogelschutz (LBV) unweit von Friesenried zu sehen. Dort präsentierten Kinder jeden Alters stolz ihre selbst gestalteten Kunstwerke. Mit Musik, Gesang und lobenden Worten fand die Eröffnung der Kinder-Kunstausstellung statt. Während den kommenden Monaten sind die Werke der kleinen Künstler dort zu bewundern
LBV Kunstwettbewerb für Kinder mit Ausstellungseröffnung
Denkmalgeschütztes Hauberrisser-Haus zerstört

Denkmalgeschütztes Hauberrisser-Haus zerstört

Kaufbeuren – Viele Passanten in der Kaiser-Max-Straße schauten am vergangenen Donnerstagmittag ungläubig in Richtung Afraberg. Denn was sie dort sahen, war beängstigend. Meterhohe Flammen und riesige Rauchschwaden schlugen aus dem Dachstuhl des denkmalgeschützten Hauberrisser-Hauses heraus. Gegen 13.30 Uhr gingen über den Polizeinotruf erste Mitteilungen über Flammen und Rauchwolken vom Gelände der Rosenbrauerei ein. Wenige Minuten später trafen die ersten Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr am Ort des Brandes ein. Das Dach des Gebäudes stand da bereits lichterloh in Flammen.
Denkmalgeschütztes Hauberrisser-Haus zerstört
Anbindeverbot: Forderungen an Landwirtschaftsminister 

Anbindeverbot: Forderungen an Landwirtschaftsminister 

Landkreis – Die Mitglieder des Ausschusses für Kreisentwicklung und Umwelt diskutierten über die Kombihaltung bei Kühen sowie die Fortsetzung der Verkehrsverbundstudie und der Lokalen Entwicklungsstrategie LES.
Anbindeverbot: Forderungen an Landwirtschaftsminister 
Frontalzusammenstoß: Zwei Schwerverletzte

Frontalzusammenstoß: Zwei Schwerverletzte

Ruderatshofen – Drei Fahrzeuge kollidierten am vergangenen Donnerstag auf der OAL7 bei Ruderatshofen. Zwei der Fahrer wurden laut Polizei bei dem Unfall schwer verletzt.
Frontalzusammenstoß: Zwei Schwerverletzte
Exhibitionist spricht Frau an

Exhibitionist spricht Frau an

Stötten am Auerberg – Am vergangenen Mittwoch belästigte ein Exhibitionist eine Frau in Stötten, die sich zu Fuß auf dem Weg zum Kindergarten befand.
Exhibitionist spricht Frau an
Großbrand auf dem Gelände der Aktienbrauerei in Kaufbeuren

Großbrand auf dem Gelände der Aktienbrauerei in Kaufbeuren

Kaufbeuren Gestern brannte es bei der Aktienbrauerei in Kaufbeuren. Die Feuerwehren waren vor Ort und versuchten den Brand unter Kontrolle zu bringen. Viele Passanten in der Kaiser Max Straße schauten hilflos und fassungslos zu, wie der Dachstuhl des Gebäudes in Flammen steht. Einige wollen eine kleine Explosion gehört haben.
Großbrand auf dem Gelände der Aktienbrauerei in Kaufbeuren
Rund 87 Prozent der Fördermittel des Digitalpakets für Schulen beantragt

Rund 87 Prozent der Fördermittel des Digitalpakets für Schulen beantragt

Kaufbeuren – Im Vorfeld zur jüngsten Stadtratssitzung ging eine Anfrage von Peter Kempf (Freie Wähler) bei Kaufbeurens Oberbürgermeister Stefan Bosse ein. Genauer gesagt, waren es drei Fragen zum Stand der Mittelbeantragung aus dem Förderprogramm „Digitale Bildungsinfrastruktur an bayerischen Schulen“ (dBIR). Wie hoch die beantragte Summe sei, wie viel Geld bereits überwiesen wurde und wie es der Stadtverwaltung bei der Antragstellung erging, wollte Kempf in Erfahrung bringen. Immerhin stünden der Stadt laut Kultusministerium bis zu 3,1 Millionen Euro zu, meinte der Stadtrat.
Rund 87 Prozent der Fördermittel des Digitalpakets für Schulen beantragt
Eine Gartenhütte steht in Vollbrand

Eine Gartenhütte steht in Vollbrand

Pforzen – Gegen 6.15 Uhr heute Morgen ging ein Notruf bei der Feuerwehr ein. In Pforzen brannte Eine Gartenhütte lichterloh.
Eine Gartenhütte steht in Vollbrand
Was macht eigentlich ein Medienberater?

Was macht eigentlich ein Medienberater?

Die Glaserei Wilhelm wird 50 Jahre alt. Für den Familienbetrieb in der dritten Generation ein Grund zum Anstoßen – aber warum eigentlich nur hausintern? Franz Wilhelm hat eine Idee: so ein runder Geburtstag gehört in die Zeitung und er kontaktiert den Kreisboten. Mit dem zuständigen Medienberater geht es in die Planung. In vier Wochen soll es ein großes Fest geben, einen Tag der offenen Türe. Dann eine Bilderstrecke, ein Rückblick auf 50 erfolgreiche Jahre, die erste kleine Werkstatt 1972, Modernisierungen in den Folgejahren, Auszubildende, die heute als Meister tätig sind, Menschen, die verbunden mit diesem Handwerk in Erinnerung bleiben. Die Ankündigung in der Zeitung zeigt Wirkung.
Was macht eigentlich ein Medienberater?
Der erste E-Traktor von Fendt

Der erste E-Traktor von Fendt

Marktoberdorf – Dass Fendt-Chef Christoph Gröblinghoff die siebte Generation der 700er-Traktorenreihe für die nächsten Monate angekündigt hat, wird viele Landwirte freuen. Schließlich handelt es sich um den beliebtesten und damit wichtigsten Traktor des Marktoberdorfer Unternehmens. Für noch mehr Aufsehen dürfte aber die Meldung sorgen, dass Fendt 2024 mit seinem ersten elektrisch angetriebenen Traktor an den Start gehen wird.
Der erste E-Traktor von Fendt
„Wir brauchen die Nachverdichtung“

„Wir brauchen die Nachverdichtung“

Kaufbeuren – Im Bauausschuss stellte Baureferatsleiter Helge Carl die Instrumente vor, die verstärkt für die städtebauliche Entwicklung zum Einsatz kommen sollen.
„Wir brauchen die Nachverdichtung“
Fachmesse Smart Production im Fendt-Forum

Fachmesse Smart Production im Fendt-Forum

Marktoberdorf – Wissen Sie, was man unter Sustainability versteht? Haben Sie eine Ahnung davon, welche Vorteile Predictive Maintenance bietet? Oder haben Sie je einen Cobot gesehen? Nein? Dann herzlich willkommen im Club, dessen Sitz im Tal der Ahnungslosen liegt und deren Mitglieder nicht zur Technologiekonferenz namens SmartProduction im Marktoberdorfer Fendt-Forum geladen waren. Warum die Veranstaltung trotzdem auch für Laien eine hoch spannende Angelegenheit war, lesen Sie hier.
Fachmesse Smart Production im Fendt-Forum
Zwei E-Bikes im Wert von 12.000 Euro gestohlen

Zwei E-Bikes im Wert von 12.000 Euro gestohlen

Geisenried – Als zwei E-Bike-Besitzer am Sonntag zu ihrem Auto zurückkehrten, auf dessen Träger die Räder fixiert waren, erlebten sie eine böse Überraschung. Laut Polizei wurden die hochwertigen Pedelecs trotz Sicherung gestohlen. Nun werden Zeugen gesucht, denen auf dem Wanderparkplatz Dümpfelmoos bei Geisenried etwas aufgefallen ist.
Zwei E-Bikes im Wert von 12.000 Euro gestohlen
Bürgerengagement: Eggenthal eröffnet Dorfladen

Bürgerengagement: Eggenthal eröffnet Dorfladen

Eggenthal/Ostallgäu – Endlich ist es soweit. Die letzten Regale werden geputzt, die Kühltruhen aufgefüllt und die Wurstschneidemaschine getestet. Heute, 2. Juni wird Eggen­thals neuer Dorfladen eröffnet.
Bürgerengagement: Eggenthal eröffnet Dorfladen
Aktenentsorgungsaktion für die Tafel Kaufbeuren

Aktenentsorgungsaktion für die Tafel Kaufbeuren

Kaufbeuren – Der Rotary-Club Kaufbeuren Ostallgäu führt am 3. Juni von 14 bis 17 Uhr wieder eine Aktenentsorgungsaktion in der Kaiser-Max-Straße am Neptunbrunnen durch. Mit den Spendengeldern soll dieses Mal die Tafel Kaufbeuren unterstützt werden.
Aktenentsorgungsaktion für die Tafel Kaufbeuren
Welche Fenster passen zu meinem Traumhaus?

Welche Fenster passen zu meinem Traumhaus?

Ottobeuren – Die Entscheidungen zum Haustyp, der Wohnfläche und der Bauweise sind bereits gefallen. Doch was wäre ein Haus ohne Fenster? Sie lassen Licht ins Haus und haben Einfluss das äußerliche Erscheinungsbild des Hauses. Allerdings geht es bei der Auswahl der Fenster nicht primär darum, einen herrlichen Ausblick aus einem Panoramafenster in den Garten zu genießen. Fenstern kommen in einer Immobilie - neben der optischen Wirkung und als Lichtspender - vielfältige Aufgaben zu. Umso wichtiger ist es deshalb, genau zu überlegen, welcher Fenstertyp zu den eigenen Wünschen und zur Verwendung im Haus passt.
Welche Fenster passen zu meinem Traumhaus?
Frau fährt mit über drei Promille Schlangenlinien

Frau fährt mit über drei Promille Schlangenlinien

Kaufbeuren/Germaringen – Richtig tief ins Glas beziehungsweise die Flasche hatte am Dienstag eine 47-jährige Frau geblickt. Sie war mit ihrem Fahrzeug auf der B12 in Fahrtrichtung Buchloe unterwegs. Das berichtet die Polizei.
Frau fährt mit über drei Promille Schlangenlinien
Rund 1.000 Liter Gülle verschmutzen die B16

Rund 1.000 Liter Gülle verschmutzen die B16

Kaufbeuren – Rund 1.000 Liter Gülle mussten die Feuerwehrleute aus Kaufbeuren gestern Abend von der Mindelheimer Straße entfernen. Fast drei Stunden dauerte der Einsatz, wie Kommandant und Stadtbrandrat Helmut Winkler berichtete.
Rund 1.000 Liter Gülle verschmutzen die B16
Energie für Lastspitzen im Strom-Netzwerk nun schnell verfügbar

Energie für Lastspitzen im Strom-Netzwerk nun schnell verfügbar

Kaufbeuren/Ostallgäu – Nach einem mehrmonatigen Probelauf wurde ein neuer Batteriegroßspeicher von VWEW-energie vergangene Woche in Betrieb genommen. Was ist der Zweck und was sagen Bundes- und Landespolitiker zur Umsetzung der Energiewende?
Energie für Lastspitzen im Strom-Netzwerk nun schnell verfügbar