Ressortarchiv: Kaufbeuren

Auf ein gutes neues Jahr!

Auf ein gutes neues Jahr!

Allgäu- Das Jahr 2022 war geprägt von vielen Herausforderungen, Unsicherheiten und Veränderungen. Nun steht ein neues Jahr an, das uns Hoffnung gibt, ein besseres zu werden. 
Auf ein gutes neues Jahr!
Demokratie als hohes Gut: Jahresabschlussansprache von Kaufbeurens OB Bosse

Demokratie als hohes Gut: Jahresabschlussansprache von Kaufbeurens OB Bosse

Kaufbeuren – Corona verliere langsam seine Schrecken und lasse ein „Stück weit Normalität“ zu, doch nun tobe ein „schrecklicher Krieg“, der unser Land mit einer heftigen Krise erfasst habe, sagte Oberbürgermeister Stefan Bosse in der Abschlussansprache der letzten Stadtratssitzung. Auch Ernst Schönhaar (CSU) als Stadtrats­ältester ging auf die Folgen der Pandemie und des Krieges in der Ukraine für die Stadt Kaufbeu­ren ein.
Demokratie als hohes Gut: Jahresabschlussansprache von Kaufbeurens OB Bosse
Parken: Rücksichtnahme am Kaufbeurer Bahnhof

Parken: Rücksichtnahme am Kaufbeurer Bahnhof

Kaufbeuren – Der Pendlerparkplatz am Bahnhof Kaufbeuren wird die gesamte Woche über sehr gut frequentiert. Allerdings kommt es dabei laut Stadtverwaltung fast täglich zu Fällen, in denen Pkws deutlich mehr Platz beanspruchen als nötig. Teilweise ragen die Hecks von Fahrzeugen einen Meter in die Fahrspur. Das behindert nicht nur Vorbeifahrende, sondern vor allem auch die Rettungskräfte, wie Feuerwehr und Krankenwagen.
Parken: Rücksichtnahme am Kaufbeurer Bahnhof
Polizei gibt Hinweise zum richtigen Umgang mit Feuerwerk

Polizei gibt Hinweise zum richtigen Umgang mit Feuerwerk

Landkreis – Das Jahresende rückt näher und daher auch die Vorfreude auf eine ausgelassene Silvesterfeier nach zwei coronageprägten Jahren. Damit diese unfallfrei und ohne Zwischenfälle abläuft, bittet das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West um die Beachtung einiger Hinweise im Umgang mit Silvesterfeuerwerk, um die Freude nicht zu trüben.
Polizei gibt Hinweise zum richtigen Umgang mit Feuerwerk
Grünes Licht für Radfahrer

Grünes Licht für Radfahrer

Kaufbeuren – Die Entscheidung im Stadtrat war zwar mehrheitlich, aber bei weitem nicht so klar gefasst wie im Umwelt­ausschuss. Dieser hatte jüngst mit zwei Gegenstimmen für eine ganztägige Freigabe zum Radfahren in der Fußgängerzone in Schrittgeschwindigkeit gestimmt (wir berichteten). Nunmehr hat auch der Stadtrat bei einer Mehrheit von 21 zu 13 Stimmen diesem Vorhaben zugestimmt. Allerdings mit einer Änderung: Die festgelegte Probezeit von einem Jahr entfällt. Der Rat entschied, dass der Versuch mit „engmaschiger Überwachung bei anderen Erkenntnissen“ jederzeit früher beendet werden kann.
Grünes Licht für Radfahrer
Will sich der Tierschutzverein neu aufstellen?

Will sich der Tierschutzverein neu aufstellen?

Dass auch das Tierheim Marktoberdorf, und mit ihm der Tierschutzverein als Betreiber, mit den steigenden Kosten für Personal, Heizung und Tierarzt zu kämpfen hat, lässt nicht verwundern. Doch leere Kassen und eine drohende Insolvenz, wie Gerüchte behaupten? Die Vorstandschaft dementiert: „Eine Insolvenz droht aktuell nicht!“ ließ Vorstand Kurt Budschied auf Nachfrage des Kreisbote ausrichten.
Will sich der Tierschutzverein neu aufstellen?
Keine Geburtstags- und Weihnachtsgrüße per SMS – Senior verständigt Polizei

Keine Geburtstags- und Weihnachtsgrüße per SMS – Senior verständigt Polizei

Marktoberdorf – Nachdem die gewohnten Geburtstags- und Weihnachtsgrüße per SMS dieses Jahr nicht eingetroffen sind, machte sich ein 82-Jähriger Sorgen um seine 61-jährige Bekannte und meldete sich am Dienstagmittag bei der Polizei Marktoberdorf.
Keine Geburtstags- und Weihnachtsgrüße per SMS – Senior verständigt Polizei
Angelika Schorer kandidiert nicht mehr für Landtag

Angelika Schorer kandidiert nicht mehr für Landtag

Landkreis/Jengen – Zum Ende der laufenden Legislaturperiode heißt es für Angelika Schorer, CSU-Landtagsabgeordnete im Stimmkreis Markt­oberdorf, Abschied aus dem Maximilianeum nehmen. Und das aus freien Stücken nach zwei Jahrzehnten, wie sie am vergangenen Mittwoch dem Kreisbote mitteilte.
Angelika Schorer kandidiert nicht mehr für Landtag
65 Jahre Ausbildung am Kaufbeurer Fliegerhorst – Sonderausstellung im Rathaus

65 Jahre Ausbildung am Kaufbeurer Fliegerhorst – Sonderausstellung im Rathaus

Kaufbeuren – Am 16. Dezember jährte sich die luftfahrzeugtechnische Ausbildung am Standort Kaufbeuren zum 65. Mal. Zunächst firmierte die Ausbildung am Fliegerhorst unter der Regie der Technischen Schule der Luftwaffe 1 (TSLw 1), seit 2014 ist es das Technische Ausbildungszentrum der Luftwaffe Abteilung Süd (TAusbZLw Abt Süd). Anlässlich dieses Jubiläums wurde am 14. Dezember im feierlichen Rahmen eine Ausstellung im neuen Rathaus eröffnet. Die Ausbildung hat sich mit ihren Trainings- und Simulationsanlagen auf technisch höchstem Stand auch international einen Ruf als eine der modernsten Schulungseinrichtungen für Luftfahrttechniker erworben.
65 Jahre Ausbildung am Kaufbeurer Fliegerhorst – Sonderausstellung im Rathaus
Ansprache von Landrätin Zinnecker: Die Werte des Ostallgäus

Ansprache von Landrätin Zinnecker: Die Werte des Ostallgäus

Landkreis – Fleiß, Ehrlichkeit, Solidarität, Toleranz und Nächstenliebe – zum Jahresabschluss stellte Maria Rita Zinnecker im Kreistag die christlich-europäischen Werte als Grundfesten menschlichen Zusammenlebens in den Mittelpunkt ihrer Rede. Und sie sprach von Zuversicht am Ende eines „turbulenten Jahres“, das von Corona-Krise, Ukraine-Krieg und nicht zuletzt von Korruption in den Reihen EU-Abgeordneter geprägt war.
Ansprache von Landrätin Zinnecker: Die Werte des Ostallgäus
„Körber‘s Backstube“ aus Kaufbeuren erhält Bayerischen Staatsehrenpreis

„Körber‘s Backstube“ aus Kaufbeuren erhält Bayerischen Staatsehrenpreis

Kaufbeuren – Der Freistaat Bayern ist stolz auf sein ausgezeichnetes Bäckerhandwerk. Das wurde schon allein dadurch sichtbar, dass Ministerpräsident Dr. Markus Söder kürzlich die 20 besten Bäckereien aus ganz Bayern persönlich mit dem Bayerischen Staatsehrenpreis ausgezeichnet hat. Einen davon erhielt „Körber‘s Backstube“ aus Kaufbeuren – sogar schon zum dritten Mal nach 2016 und 2019.
„Körber‘s Backstube“ aus Kaufbeuren erhält Bayerischen Staatsehrenpreis
Marktoberdorfer fährt zwei Jahrzehnte ohne Führerschein

Marktoberdorfer fährt zwei Jahrzehnte ohne Führerschein

Marktoberdorf – Ein 64-jähriger Marktoberdorfer ist etwas mehr als zwei Jahrzehnte regelmäßig unbemerkt ohne Führerschein mit dem Auto seiner Ehefrau im Stadtgebiet Marktoberdorf und im Landkreis Ostallgäu gefahren. Laut Polizei hatte er seinen Schein aufgrund eines Trunkenheitsdeliktes im Jahre 1999 abgeben müssen. Eine neue Fahrerlaubnis hatte er nicht mehr beantragt.
Marktoberdorfer fährt zwei Jahrzehnte ohne Führerschein
„Blackout unwahrscheinlich“: Landrätin informiert über Versorgungslage

„Blackout unwahrscheinlich“: Landrätin informiert über Versorgungslage

Landkreis – Auf Einladung von Landrätin Maria Rita Zinnecker haben sich die im Ostallgäu tätigen Energieversorgungsunternehmen (EVU) mit Vertretern des Landratsamtes zu einem Informationsaustausch getroffen. Themen bei der Besprechung im Landratsamt waren die Sicherheit der Energieversorgung, der Ausbau erneuerbarer Energien und der Umgang mit Kunden, die in Zahlungsschwierigkeiten geraten sind. Zinnecker: „Ein Blackout ist sehr unwahrscheinlich – eine gute Nachricht für alle Ostallgäuerinnen und Ostallgäuer sowie Unternehmen im Landkreis.“
„Blackout unwahrscheinlich“: Landrätin informiert über Versorgungslage
Kaufbeurer Kinderklinik voll belegt

Kaufbeurer Kinderklinik voll belegt

Kaufbeuren/Landkreis – Fieber, Husten, Schnupfen, Kopfschmerzen, Halsweh – eine Erkältungs- und Grippewelle bringt Kinderärzte, Notfallpraxen und Kinderkliniken an die Belastungsgrenze. Auch die Kaufbeurer Kinderklinik der Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren rechnet über die anstehenden Feiertage mit vielen kleinen Patientinnen und Patienten.
Kaufbeurer Kinderklinik voll belegt
„Die Buronische Weihnachtsgeschichte“ überträgt Jesus ins Heute

„Die Buronische Weihnachtsgeschichte“ überträgt Jesus ins Heute

Kaufbeuren-Neugablonz – Vergangenen Dienstag erlebte die 2015 begonnene „Buronische Weihnachtsgeschichte“ in der Neugablonzer Filiale der Stadtbücherei endlich wieder eine Fortsetzung. Christian Adolf alias „Adolf von Buron“ hatte 2015 bei der ersten Flüchtlingswelle aus Syrien die Idee, die Weihnachtsgeschichte ins neuzeitliche Kaufbeuren zu übertragen. Zusammen mit Melanie Straßer verknüpft er die biblische Überlieferung mit aktuellen Ereignissen in Form einer musikalischen Rahmenerzählung mit jährlicher Fortsetzung.
„Die Buronische Weihnachtsgeschichte“ überträgt Jesus ins Heute
Flächentausch begünstigt Hochschulcampus in Kaufbeuren

Flächentausch begünstigt Hochschulcampus in Kaufbeuren

Kaufbeuren – Hinsichtlich eines neuen Standorts für die Finanzhochschule in Kaufbeuren hat der Stadtrat am Dienstag grünes Licht gegeben. In nichtöffentlicher Sitzung gab es einen positiven Grundsatzbeschluss, der den Weg für die weiteren Verhandlungen mit dem Freistaat bereitet.
Flächentausch begünstigt Hochschulcampus in Kaufbeuren
Positive Jahresbilanz trotz Mehrausgaben und drei Anträge fürs neue Jahr

Positive Jahresbilanz trotz Mehrausgaben und drei Anträge fürs neue Jahr

Buchloe – Zum letzten Mal in diesem Jahr waren die Stadträte zu ihrer Sitzung zusammengekommen und hatten noch vieles zu beschließen. Auch stellten sie gleich drei neue Anträge für die kommende Stadtratssitzung im neuen Jahr.
Positive Jahresbilanz trotz Mehrausgaben und drei Anträge fürs neue Jahr
Ostallgäuer Kreistag verabschiedet mehrheitlich 191-Millionen-Euro-Etat – Drei Gegenstimmen

Ostallgäuer Kreistag verabschiedet mehrheitlich 191-Millionen-Euro-Etat – Drei Gegenstimmen

Landkreis – Keine Frage, die Verabschiedung des Kreishaushalts fällt in eine Zeit unsicherer Prognosen und vielfacher Krisen. Diese bestimmen auch den 191-Millionen-Euro-Etat für 2023, der vergangenen Freitag vom Kreistag mit großer Mehrheit getragen und verabschiedet wurde. Drei Mitglieder jedoch sahen den Umwelt- und Naturschutz im vorliegenden Haushaltsplan nicht ausreichend berücksichtigt.
Ostallgäuer Kreistag verabschiedet mehrheitlich 191-Millionen-Euro-Etat – Drei Gegenstimmen
Kreisbote Kinoquartett

Kreisbote Kinoquartett

Ein Weihnachtsfest für Teddy – Avatar: The Way of Water – Whitney Houston: I wanna dance with somebody – Der gestiefelte Kater
Kreisbote Kinoquartett
Ein Busstreifen gegen Staus und für mehr Sicherheit

Ein Busstreifen gegen Staus und für mehr Sicherheit

Kaufbeuren – In der Kemnater Straße im Bereich der Marienschulen kommt es in Spitzenzeiten regelmäßig zu Behinderungen des Straßenverkehrs, weil dort nur wenige Schülerbusse an den Bushaltestellen halten können und wartende Schulbusse die Fahrbahn versperren.
Ein Busstreifen gegen Staus und für mehr Sicherheit
Feuerwerk zu Silvester: In Kaufbeurens Altstadt darf nicht geböllert werden

Feuerwerk zu Silvester: In Kaufbeurens Altstadt darf nicht geböllert werden

Kaufbeuren – Die Stadt Kaufbeu­ren weist im Hinblick auf den bevorstehenden Jahreswechsel auf ein Abbrennverbot von pyrotechnischen Gegenständen in der Altstadt hin.
Feuerwerk zu Silvester: In Kaufbeurens Altstadt darf nicht geböllert werden
Warme Farben im Zentralgebäude – Friedhofsverwaltung künftig vor Ort

Warme Farben im Zentralgebäude – Friedhofsverwaltung künftig vor Ort

Kaufbeuren – Bereits 2019 wurden die Planungen für eine Sanierung des Zentralgebäudes auf dem Waldfriedhof genehmigt, seither aber immer wieder zurückgestellt. Jetzt hat die Stadt das Projekt wieder als Teilsanierung in ihr Bauprogramm aufgenommen. Dazu wurden die Planungen nochmals überarbeitet, Anregungen und aktuelle Hygienevorschriften eingebracht und mit dem Friedhofspersonal und auch den Bestattern abgestimmt.
Warme Farben im Zentralgebäude – Friedhofsverwaltung künftig vor Ort
Aufwändige Reparaturen und Renovierungen an der südlichen Stadtmauer

Aufwändige Reparaturen und Renovierungen an der südlichen Stadtmauer

Kaufbeuren – Die Stadtmauer gehört zum Denkmalensemble der Kaufbeurer Altstadt und muss aufwändig saniert werden.
Aufwändige Reparaturen und Renovierungen an der südlichen Stadtmauer
Radfahren in Kaufbeurer Innenstadt soll erlaubt werden

Radfahren in Kaufbeurer Innenstadt soll erlaubt werden

Kaufbeuren – Um die Kaufbeu­rer Altstadt mit Leben zu füllen und mehr Menschen zu animieren, das Auto auch mal stehen zu lassen, will der Umweltausschuss das Radfahren in der Fußgängerzone ein Jahr lang probeweise erlauben. Die Mehrheit der Stadträte im Umweltausschuss befürwortete den Versuch, auch wenn es an mancher Stelle Bedenken gab.
Radfahren in Kaufbeurer Innenstadt soll erlaubt werden
Kaufbeurer Dreifaltigkeitskirche gibt wieder viertelstündlich den Ton an

Kaufbeurer Dreifaltigkeitskirche gibt wieder viertelstündlich den Ton an

Kaufbeuren – Jetzt hat auch die Dreifaltigkeitskirche der evangelischen Kirchengemeinde wieder einen Glockenschlag für die Uhrzeit. Heute Vormittag erfolgte die Endmontage des Schlaghammers für die Glocken zwei und drei, die nun den Viertel- und Stundenschlag angeben.
Kaufbeurer Dreifaltigkeitskirche gibt wieder viertelstündlich den Ton an
Krankheitswelle im Team des ESVK sorgt für Spielabsage gegen Kassel

Krankheitswelle im Team des ESVK sorgt für Spielabsage gegen Kassel

Der ESV Kaufbeuren hat sein Auswärtsspiel am Freitag bei den Heilbronner Falken knapp mit 2:3 verloren. Wenige Tage zuvor hatte man den gleichen Gegner im heimischen Stadion noch klar mit 5:1 besiegen können. Doch hat sich seit dem der Erkältungsvirus in die Kabine der Joker eingeschlichen und eine ganze Reihe von Spielern sprichwörtlich auf Eis gelegt. So musste auch die für Montag angesetzte Heimpartie gegen die Kassel Huskies kurzfristig abgesetzt werden. Als Nachholtermin wurde der 20. Februar 2023 festgelegt.
Krankheitswelle im Team des ESVK sorgt für Spielabsage gegen Kassel
Mit Sommerreifen über die B12 – gleich zwei Unfälle verursacht

Mit Sommerreifen über die B12 – gleich zwei Unfälle verursacht

Marktoberdorf/Geisenried – Vergangenen Freitag, 16 Dezember, wollte ein 25-jähriger Autofahrer gegen 18.30 Uhr auf der B472 von Geisenried in Richtung Marktoberdorf fahrend auf Höhe der Firma Eisen Fendt nach links in den Siemensring einbiegen. Dabei geriet er der schneeglatten Fahrbahn ins Rutschen und kollidierte mit einer entgegenkommenden 58-jährigen Autofahrerin.
Mit Sommerreifen über die B12 – gleich zwei Unfälle verursacht
Autorin Uta Brunnhuber erhält Auszeichnung

Autorin Uta Brunnhuber erhält Auszeichnung

Marktoberdorf – Mit Poesie führte Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell in die vergangene Sitzung des Stadtrates ein. Er verlas ein Gedicht der Markt­oberdorfer Autorin Uta Brunnhuber – und das war in der Tat so ungewöhnlich, dass das Stadtoberhaupt darüber sogar die Einhaltung der Tagesordnung außer Acht ließ.
Autorin Uta Brunnhuber erhält Auszeichnung
„Schwaben gestern – heute – morgen“: Bezirksheimatpflege kürt Gewinner des 10. Fotopreises

„Schwaben gestern – heute – morgen“: Bezirksheimatpflege kürt Gewinner des 10. Fotopreises

Kaufbeuren – Für seine eindrucksvollen Aufnahmen „Windkraft bei Bidingen“ und „Forggensee Dry“ hat der Bezirk Schwaben Roland Seichter aus Kaufbeu­ren mit dem ersten und zweiten Platz beim 10. Fotopreis der Bezirksheimatpflege ausgezeichnet. Weitere Preisträger kommen aus Ehingen, Gundelfingen und Dillingen an der Donau.
„Schwaben gestern – heute – morgen“: Bezirksheimatpflege kürt Gewinner des 10. Fotopreises
Fledermaus-Stammtisch in Ruderatshofen geehrt – Ortstermin in der Kirche

Fledermaus-Stammtisch in Ruderatshofen geehrt – Ortstermin in der Kirche

Ruderatshofen – Sie leben im Verborgenen und gehen auf die Jagd nach Insekten und Käfern, wenn wir Menschen schlafen. Auch wenn ihre Hinterlassenschaften aggressiv sind und Probleme machen, sind die Säugetiere extrem nützlich und stehen entsprechend unter strengem Schutz. Die Rede ist von Fledermäusen, deren größte Ostallgäuer Kolonie in Ruderatshofen wohnt.
Fledermaus-Stammtisch in Ruderatshofen geehrt – Ortstermin in der Kirche
PV-Anlage gerät zum Zankapfel – zum Planungsstopp reicht es aber nicht

PV-Anlage gerät zum Zankapfel – zum Planungsstopp reicht es aber nicht

Marktoberdorf – In Hattenhofen regt sich Widerstand gegen die geplante Freiflächen-Photovoltaik-Anlage. Mehrere Bürger hatten öffentlich Stellung bezogen und die Beeinträchtigung der Wohnbebauung, das gestörte Landschaftsbild und den Werteverlust ihrer Immobilien ins Feld geführt. Auch mehrere Stadträte stimmten aus unterschiedlichen Gründen gegen eine Billigung des Planungsentwurfs. Die Mehrheit des Gremiums jedoch, darunter auch die Fraktion der Grünen, befürwortete das Bauvorhaben, wenn auch mit kleinen Änderungen.
PV-Anlage gerät zum Zankapfel – zum Planungsstopp reicht es aber nicht
Hochbetagter wendet auf der B12

Hochbetagter wendet auf der B12

Geisenried/B12 –  Am Donnerstagmittag verursachte ein 87-Jähriger mit seinem Pkw einen schweren Unfall auf der B12.
Hochbetagter wendet auf der B12
Mann rammt Frau den Ellenbogen in den Bauch

Mann rammt Frau den Ellenbogen in den Bauch

Mann rammt Frau den Ellenbogen in den Bauch
Kaufbeurer Sozialamtsleiter prophezeit Antragsstau bei Wohn- und Bürgergeld

Kaufbeurer Sozialamtsleiter prophezeit Antragsstau bei Wohn- und Bürgergeld

Kaufbeuren – „Zur Kenntnisnahme“ stand auf der betreffenden Sitzungsvorlage anlässlich der Berichterstattung zu Wohn- und Bürgergeld. Was Peter Kloos von der Abteilung für Arbeit und Soziales am Dienstag vergangener Woche den Mitgliedern im Verwaltungs- und Finanzausschuss zu berichten hatte, war jedoch alarmierend und sorgte für Diskussionsstoff.
Kaufbeurer Sozialamtsleiter prophezeit Antragsstau bei Wohn- und Bürgergeld
Finanzhochschule könnte auf Moosmangwiese entstehen

Finanzhochschule könnte auf Moosmangwiese entstehen

Kaufbeuren – Was lange währt, wird endlich gut? Die Suche nach einem Standort der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Bayern, Fachbereich Finanzen in Kaufbeuren scheint beendet. Ein Grundstück auf der sogenannten Moosmangwiese könnte dafür den Eigentümer wechseln.
Finanzhochschule könnte auf Moosmangwiese entstehen
Einzelhandelskonzept legt Fokus auf Altstadt und Neugablonz 

Einzelhandelskonzept legt Fokus auf Altstadt und Neugablonz 

Kaufbeuren / Neugablonz – In einem mehr als 200 Seiten langen Markt- und Standortgutachten, das dem Bauauschuss vorgestellt wurde, werden dem Einzelhandel in Kaufbeuren und Neugablonz gute Chancen eingeräumt. Das gelte, wenn sich die Stadt bei der Weiterentwicklung auf die Altstadt und das Stadtzentrum Neugablonz konzentriert.
Einzelhandelskonzept legt Fokus auf Altstadt und Neugablonz 
Stadt Buchloe verabschiedet 5,5 Millionen-Euro-Investition für neuen „Dampfer“

Stadt Buchloe verabschiedet 5,5 Millionen-Euro-Investition für neuen „Dampfer“

Buchloe – „Gut Ding will Weile haben“ heißt eine beliebte Redensart, wenn es darum geht, viel Geduld für eine gute Sache aufzubringen. Ohne Zweifel trifft das auf die unermüdlichen Bestrebungen der Stadt Buchloe zu, das Freibad attraktiver zu gestalten. Zehn Jahre ist es mittlerweile her, dass ein Arbeitskreis sich damit befasst hat, wie das zukünftige Schwimmbad aussehen könnte. Nun hat der Bauausschuss auf seiner jüngsten Sitzung den Startschuss für eine grundlegende Sanierung des Freibades ab Herbst 2023 gegeben, und zwar einmütig ohne Gegenstimme.
Stadt Buchloe verabschiedet 5,5 Millionen-Euro-Investition für neuen „Dampfer“
Pkw aufgebrochen und Handtasche geklaut – Zeugen gesucht

Pkw aufgebrochen und Handtasche geklaut – Zeugen gesucht

Marktoberdorf –  Am Dienstag zwischen 14:30 Uhr und 15:30 Uhr hatte eine Frau ihren weißen Pkw auf dem Waldparkplatz „Hochwieswald“ an der B 16 zwischen Marktoberdorf und Rieder geparkt, um mit ihrem Hund spazieren zu gehen. Wie die Polizei berichtet, hebelte in dieser Zeit ein bisher unbekannter Täter die hintere linke Beifahrertür auf, und zerbrach dabei die Fensterscheibe.
Pkw aufgebrochen und Handtasche geklaut – Zeugen gesucht
Klinik St. Josef eröffnet neue Intensivstation

Klinik St. Josef eröffnet neue Intensivstation

Buchloe – Die Klinik St. Josef stellt ihre Intensivmedizin zukunftsfähig auf: Ein 5,7 Millionen Euro teurer Neubau, für den die Regierung von Schwaben 3,4 Millionen Euro Fördergelder beisteuert, wurde vor einigen Tagen eröffnet. Er ersetzt die über 30 Jahre alte Intensivstation und hat einen kardiologischen Schwerpunkt.
Klinik St. Josef eröffnet neue Intensivstation
Marktrat Obergünzburg macht den Weg für Dienstrad-Leasing frei

Marktrat Obergünzburg macht den Weg für Dienstrad-Leasing frei

Obergünzburg – In der letzten Marktratssitzung des Jahres wurde den kommunalen Mitarbeitern ein interessantes Angebot unterbreitet – Umweltschutz und Gesundheitsförderung inklusive.
Marktrat Obergünzburg macht den Weg für Dienstrad-Leasing frei
Täter reißen sich los und rennen Kundin um

Täter reißen sich los und rennen Kundin um

Buchloe – Vergangenen Montagmitttag beobachtete der Filialleiter eines Supermarktes an der Neuen Mitte zwei Männer, die offensichtlich auf Diebestour waren.
Täter reißen sich los und rennen Kundin um
Stadt Kaufbeuren modernisiert Bestattungswesen und öffnet sich für andere Kulturen

Stadt Kaufbeuren modernisiert Bestattungswesen und öffnet sich für andere Kulturen

Kaufbeuren – „Unser Umgang mit dem Tod hat sich in der letzten Zeit massiv gewandelt“, kommentierte Stadtrat Holger Jankovsky (Grüne) bei der jüngsten Sitzung des Verwaltungs-, Finanz- und Stiftungsausschusses den einstimmigen Empfehlungsbeschluss für die neu erarbeitete Friedhofssatzung und die begleitende städtische Leichenordnung. „Wir individualisieren dadurch unser Bestattungswesen und öffnen es gleichzeitig für andere Kulturen.“ Dank zollte er dabei nicht nur den zuständigen Mitarbeitern der Verwaltung, sondern auch den fünf neuen ehrenamtlichen Friedhofspflegern, die als Bindeglied zwischen Bürgern und Verwaltung viele Entwicklungen angeregt hatten.
Stadt Kaufbeuren modernisiert Bestattungswesen und öffnet sich für andere Kulturen
Sanierung Kulturwerkstatt: Wagemutige Finanzierung eingefädelt

Sanierung Kulturwerkstatt: Wagemutige Finanzierung eingefädelt

Kaufbeuren – Weil das inzwischen fast hundertjährige Gebäude der Kinder- und Jugendkulturwerkstatt dringend saniert werden muss und die vorhandenen Räumlichkeiten das wachsende Angebot von Bildungs- und Kulturveranstaltungen nicht mehr fassen können, plant die Stadt Kaufbeuren seit längerem umfassende Sanierungs- und Erweiterungsmaßnahmen. Da angesichts der aktuellen Entwicklungen bei den Energiepreisen und in der Bauwirtschaft jedoch eine deutliche Steigerung bei den Baukosten zu erwarten ist, hatte sich die Stadt Kaufbeuren im November dazu entschlossen, für die Maßnahmen an der Einrichtung in die Rolle des Bauherrn zu schlüpfen. Vergangene Woche verabschiedeten die Mitglieder im Verwaltungs-, Finanz- und Stiftungsausschuss daher einen entsprechenden Empfehlungsbeschluss, der an den Stadtrat weitergeleitet wird.
Sanierung Kulturwerkstatt: Wagemutige Finanzierung eingefädelt
Zahlreiche Unfälle mit Verletzten wegen Schnee- Eisglätte am Samstag

Zahlreiche Unfälle mit Verletzten wegen Schnee- Eisglätte am Samstag

Ostallgäu - Aufgrund der extrem glatten Straßenverhältnisse und nicht ausreichend angepasster Fahrweise hat es am vergangenen Samstag, 10. Dezember, im Landkreis zahlreiche Unfälle gegeben, bei denen auch Personen verletzt wurden.
Zahlreiche Unfälle mit Verletzten wegen Schnee- Eisglätte am Samstag
Kunstreiter-Buronia-Ball zum Auftakt der Faschings-Saison 2023

Kunstreiter-Buronia-Ball zum Auftakt der Faschings-Saison 2023

Kaufbeuren – Wie (vor Corona) immer um diese Jahreszeit, während sich die Kaufbeurer erst noch auf Weihnachten freuen, laufen bei der Kaufbeurer Karnevalsgesellschaft Kunstreiter e. V. endlich wieder die Vorbereitungen für ihren traditionellen Schwarz-Weiß-Ball zum Faschingsauftakt 2023 auf Hochtouren.
Kunstreiter-Buronia-Ball zum Auftakt der Faschings-Saison 2023
Bundesverband der Gablonzer Industrie stellt Entwicklungen vor

Bundesverband der Gablonzer Industrie stellt Entwicklungen vor

Neugablonz – Es ist mittlerweile Tradition, dass der Unternehmerverband der Gablonzer Industrie nach seiner Generalversammlung zu einem Pressegespräch ins Haus der Industrie einlädt. Die Vorstandsvorsitzenden Peter Seibt und Wolfgang Schnabel sowie Verbandsgeschäftsführer Thomas Nölle stellten die neuesten Zahlen und Ergebnisse aus dem „Noch-Coronajahr“ 2021 vor. Diese fielen übereinstimmend besser als erwartet aus, wobei allerdings gewisse wirtschaftliche Folgen aus der Pandemiezeit und neuerliche Probleme hinsichtlich explodierender Preise in den Bereichen Energieversorgung und Materialkosten nicht zu übersehen sind.
Bundesverband der Gablonzer Industrie stellt Entwicklungen vor
Bürgerversammlung in Oberbeuren: Verkehrsführung mit Schutzstreifen wird geprüft

Bürgerversammlung in Oberbeuren: Verkehrsführung mit Schutzstreifen wird geprüft

Kaufbeuren – Verkehrsprobleme waren auch für die Oberbeurer Bürger im Rahmen der Bürgerversammlung im Stadtsaal ein Thema. Als kritisch stellte sich ein Problem an der Lindauer Straße mit Beginn an der Alten Steige dar.
Bürgerversammlung in Oberbeuren: Verkehrsführung mit Schutzstreifen wird geprüft
Stadtjugendring Kaufbeuren stellt Ziele und Aktionen vor

Stadtjugendring Kaufbeuren stellt Ziele und Aktionen vor

Kaufbeuren – Die jüngste Vollversammlung des Kaufbeurer Stadtjugendrings (SJR) in der Kulturwerkstatt stand im Zeichen von jugendpolitischem Engagement und Zusammenhalt: Gemeinsam wollen die Mitglieder der Jugendverbände und der Schülerorganisation Kaufbeuren (SchOK) mithilfe von Akteuren aus Politik und Gesellschaft, insbesondere die Themen psychische Gesundheit, Nachhaltigkeit und politische Partizipation junger Menschen in den Fokus rücken.
Stadtjugendring Kaufbeuren stellt Ziele und Aktionen vor
Ennenhofer Straße wird zur Tempo-30-Zone

Ennenhofer Straße wird zur Tempo-30-Zone

Marktoberdorf – Gerne werde die Ennenhofer Straße als Abkürzung genutzt, gerne werde dort auch zu schnell gefahren, erklärte Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell gegenüber den Mitgliedern des Bauausschusses. Das habe sich die Stadt nun lange genug angeschaut, schloss er an. Was heißen soll: Jetzt ist Schluss mit lustig.
Ennenhofer Straße wird zur Tempo-30-Zone
Betrunken in Zaun gefahren

Betrunken in Zaun gefahren

Unterthingau – Am frühen Freitagmorgen gegen 03.30 Uhr verlor ein 53-Jähriger am Unterthingauer am Marktplatz die Kontrolle über seinen Pkw, kam nach links von der Fahrbahn ab und krachte in einen Gartenzaun.
Betrunken in Zaun gefahren