1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kaufbeuren

Das diesjährige Programm im MODEON Marktoberdorf

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Die Band Harald Hoffmann
Beckmann-Griess © Harald Hoffmann

Auch im neuen Jahr wird dem Publikum im MODEON Marktoberdorf wieder ein hochkarätiges Programm geboten:  

Im Musical Anatevka mit Musik von Jerry Bock erzählt das Freie Landestheater Bayern (FLTB) am Samstag, 14. Januar 2023, 19 Uhr, die Geschichte des armen, aber lebensfrohen Milchmanns Tevje, der mit seiner Familie im ukrainischen Dörfchen Anatevka des Jahres 1905 lebt, in dem die Tradition über allem zu stehen scheint. Doch die Idylle ist trügerisch: Der Vorabend der russischen Revolution dämmert heran… Hinter der Heiterkeit der Handlung und der Leichtigkeit der berühmten Melodien verbirgt sich eine ernste, bewegende Geschichte, die auch heute noch aktuell ist. Das FLTB präsentiert das Stück in einer aufwändigen klassischen Inszenierung mit insgesamt ca. 70 Mitwirkenden in der deutschen Fassung mit großem Orchester.

Eine Schauspielerin von Art Stage tritt auf der Bühne auf
Ein Maskenball © Art Stage GmbH

Am Sonntag, 22. Januar 2023, 20 Uhr, gastiert das Euro-Studio Landgraf im MODEON und entlarvt in der geistreichen flotten Komödie Kunst mit viel Sprachwitz und noch mehr Tiefsinn das labile Gleichgewicht einer Männerfreundschaft - grandios gespielt von den drei Schauspielmimen allererster Güte: Martin Molitor als grantelnder Realist Marc, Luc Feit als nervöser Kunstliebhaber Serge und Heinrich Schafmeister als liebenswerter Chaot Yvan. Für ihr Stück Kunst wurde Yasmina Reza u. a. mit dem Prix Molière ausgezeichnet, der höchsten Auszeichnung, die ein Autor in Frankreich erhalten kann.

Hoch her geht es dann bei der Rosenmontagsveranstaltung am 20. Februar 2023, 20 Uhr, beim Kabarettkonzert Was soll die Terz…? mit Beckmann-Griess. Timm Beckmann und Markus Griess bringen sie alle auf die Bühne: den Paten und Rocky, Tschaikowsky und Led Zeppelin, Leo und Kate, Mozart und die Foo Fighters — und wenn man Pech hat, dann sind die beiden auch noch so richtig in Schlagerlaune. Mit Klavier, E-Gitarre und Soundmaschine preschen die zwei Musikkabarettisten einmal durch die komplette Musikgeschichte. Ohne einen Funken Zurückhaltung reißen die beiden alle Grenzen von Musikstilen ein und erfinden etwas absolut Neues — ein Kabarettkonzert. Egal ob Musikliebhaber oder Schiefsinger, Dichter oder Denker, begeisterter Teilnehmer oder In-der-letzten-Reihe-Sitzer — wer sich einfindet, den erwartet großartige Unterhaltung!

Die Physiker führen ein Theaterstück auf der Bühne
Die Physiker © Loredana La Rocca

Dramatisch wird es am Mittwoch, 01. März 2023, 20 Uhr, wenn das Tournee-Theater THESPISKARREN im MODEON das Schauspiel Die Physiker von Friedrich Dürrenmatt aufführt. Dürrenmatts von ihm selbst als Komödie bezeichnetes Stück ist bis heute ein Klassiker der politischen Literatur, der Generationen geprägt hat. Er erschuf mit dem Bühnenstück ein groteskes Szenario, eine ganze Welt als Irrenhaus, als der Kalte Krieg auf einen gefährlichen Höhepunkt zusteuerte, den Mauerbau. Zum ersten Mal entstand zu dieser Zeit ein allgemeines Bewusstsein dafür, dass die Zerstörung der gesamten Erde als Ergebnis fehlgesteuerter Politik und Technologie möglich geworden war. Die düstere Vision Friedrich Dürrenmatts hat auch Jahrzehnte später nichts von ihrer Brisanz verloren. Ein Theaterstück, das im besten Sinne aufklärt, spannend und unterhaltsam zugleich. Die Hauptfiguren sind mit Hellena Büttner (Irrenärztin), André Vetters (Newton), Stephan Bürgi (Einstein) und Peter Bause (Möbius) herausragend besetzt.

Mit Ein Maskenball von Giuseppe Verdi, aufgeführt von der Opera Romana, erwartet das Publikum am Freitag, 24. März 2023, 19 Uhr, wahrlich ein Opern-Thriller vom Feinsten. Giuseppe Verdi inspirierte der Mord an Gustav III. zu einer seiner faszinierendsten Opern, in der er das politische Drama mit einer Liebesgeschichte voller tiefer Leidenschaften verband. Ein Maskenball wird zum Schauplatz tödlicher Enthüllungen. Eine Oper, die spannend ist wie ein Krimi und leidenschaftlich, wie es nur ein Werk von Verdi sein kann, garniert mit einem Dutzend bezaubernder Melodien.

Lumpaci tritt in Mai 2023 bei MODEON in Marktoberdorf auf
Lumpaci © mobilé marktoberdorf

Nestroys „Lumpacivagabundus“ ist eine Zauberposse, eine Satire, ein romantisches Spiel mit Blick auf gesellschaftliche Veränderungen und Missstände, verpackt in einen volkstümlichen „Schwank“ mit Zauberei zwischen der Göttin „Fortuna“ und dem „bösen Geist Lumpaci“. Das Stück hat bereits eine lange Tradition in der Marktoberdorfer Theatergeschichte. In einer Kooperation der Stadt Marktoberdorf mit der Theaterschule mobilé kommt das Spiel vom „liederlichen Kleeblatt“ unter dem Titel Lumpaci neu inszeniert und bearbeitet an folgenden Terminen auf die Bühne: Samstag, 06. Mai 2023, 19 Uhr; Sonntag, 07. Mai 2023, 20 Uhr; Freitag, 12. Mai 2023, 19 Uhr; Samstag, 13. Mai 2023, 20 Uhr. mobilé-Gründerin Monika Schubert führt selbst Regie über ein großes Projekt-Ensemble mit Musikern und Tänzern. Die Co-Regie liegt in den Händen von Lucia Golda, die die Leitung der Theaterschule übernommen hat.

Eintrittskarten erhalten Sie:

bei der Buchhandlung Eselsohr, Salzstraße 2, 87616 Marktoberdorf,
bei der Allgäuer Zeitung Kempten, Heisinger Straße 14, 87437 Kempten,
bei allen Service-Centern der Allgäuer Zeitung,
bei allen Verkaufsstellen von CTS Eventim,
telefonisch unter 0831 206-190 oder 0831 206-5555,
im Internet unter www.allgaeuticket.de und www.eventim.de

Alle Infos finden Sie unter www.modeon.de/aktuelles

Programmübersicht Spielzeit 2022/2023

Sa, 14.01.2023 Anatevka
Musical von Jerry Bock
So, 22.01.2023 Kunst
Komödie von Yasmina Reza
Mo, 20.02.2023 Beckmann-Griess
Rosenmontagsspecial
Mi, 01.03.2023 Die Physiker
Schauspiel von Friedrich Dürrenmatt
Fr, 24.03.2023 Ein Maskenball
Oper von Giuseppe Verdi
Sa, 06.05.2023 Lumpaci
So, 07.05.2023 Schauspiel von Johann Nestroy
Fr, 12.05.2023
Sa, 13.05.2023 

Auch interessant

Kommentare