Aus ibis Styles wird Felix Hotel

Geschäftsentscheidung: Team vor Ort bleibt

Aus ibis-Hotel wird „Felix Hotel“ Kaufbeuren
+
Das große „ibis“-Schild ist schon demontiert und ein kleines weist bereits auf den Eingang zum „Felix Hotel“ hin.

Kaufbeuren – Vor rund fünf Jahren wurde in Kaufbeuren in der Ganghofer Straße das ibis Styles Hotel eröffnet. Nun informierte Prokurist Dr. Björn Hackert über die Geschäftsentscheidung, mit dem Hotel zukünftig nicht mehr als ibis Styles Hotel sondern als Felix Hotel zu firmieren.

Das große ibis-Kissen wurde bereits demontiert und in wenigen Tagen kommen die neuen Schilder. Das Team vor Ort und auch die mittelständische Hotelbetriebsgesellschaft bleiben. Das Franchise mit AccorHotels für die Marke ibis wird allerdings beendet. „Das gibt uns mehr Freiräume vor Ort“, so Hackert.

„Nach guten fünf Jahren als ibis Styles Hotel freuen wir uns, ab dem 1. März nun das Felix Hotel Kaufbeuren zu sein. Das gibt uns als inhabergeführtes Hotel die Chance, noch besser zu werden: Mehr Individualität, mehr Regionalität, mehr Nachhaltigkeit, zusätzliche Zimmerkategorien, 24-Stunden-Check-in und eine entspannte Atmosphäre“, erklärt Matthias Barthel, Hoteldirektor und Gastgeber. „Gleichzeitig bleibt es bei unserer 3-Sterne-Qualität mit ,kuh-lem‘ Design, komfortablen Betten, großen Fernseher und einem zünftigen Frühstück. Und auch das vertraute Team bleibt Ihnen als direkter Ansprechpartner für alle Fragen, Reservierungen und Wünsche erhalten.“

Die Gäste sollen ihren Aufenthalt genießen und das Allgäu kennen und schätzen lernen. „,Felix‘ ist ,der Glückliche‘ und das ist genau der Zustand, in den wir unsere Gäste versetzen wollen.“

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare