"Das Allgäuer" gewinnt Ideenwettbewerb

Frische Impulse

+
Peter Roth von der vhs Kempten nahm den Scheck stellvertretend für die Projektgruppe entgegen.

Kempten/Irsee – Der Sieger des Wettbewerbs „Neue Ideen fürs Allgäu“ ist das „Literaturfestival Das Allgäuer“. Beim kürzlichen Festakt in der BigBox in Kempten zeichneten die Lokalen Leader Aktionsgruppen gemeinsam mit der Allgäu GmbH das Konzept in der Kategorie Bildung und Kultur mit 2.000 Euro Siegerprämie aus.

Beim „Literaturfestival Das Allgäuer“ finden erstmals im Frühjahr 2016 innerhalb von zehn Tagen Lesungen mit prominenten Schriftstellerinnen und Schriftstellern an besonderen Orten im ganzen Allgäu statt. Jeder Abendlesung soll eine Schullesung mit dem Gastautor vor Ort folgen. Zum Programm gehören weitere Veranstaltungen, die dem literarischen Leben im Allgäu frische Impulse und ein eigenes Profil geben werden, so die Verantwortlichen. 

Die Idee zum Festival stammt von Dr. Thomas Kraft, der das Konzept gemeinsam mit einer Fachgruppe ausarbeitete. Verantwortlich für das eingereichte Projekt zeigen sich neben Kraft der Leiter der Kemptener vhs Peter Roth, Dr. Sylvia Heudecker von der Schwabenakademie Irsee und Horst Graf, Kurdirektor von Bad Wörishofen.

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Wohnhaus in Pforzen in Brand
Wohnhaus in Pforzen in Brand
Kinotipp: "Die versunkene Stadt Z"
Kinotipp: "Die versunkene Stadt Z"
Von Malaga in den Knast
Von Malaga in den Knast

Kommentare