1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Kaufbeuren

Auto brennt in Kaufbeuren komplett aus

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Die Autofahrerin konnte rechtzeitig aus dem brennenden Fahrzeug aussteigen. © Freiwillige Feuerwehr Kaufbeuren

Kaufbeuren – Am Dienstagnachmittag ist ein Auto in der Kemptener Straße in Brand geraten und völlig ausgebrannt.

Nachdem die 63-jährige Fahrerin Rauch und Brandgeruch während der Fahrt wahrgenommen hatte, ist sie laut Polizeihauptkommissar Sebastian Adam rechts herangefahren und ausgestiegen. Die alarmierte Freiwillige Feuerwehr Kaufbeuren löschte mit neun Einsatzkräften unter schwerem Atemschutz die mittlerweile aus dem Pkw schlagenden Flammen. 

Die Polizei geht davon aus, dass der Brand aufgrund eines technischen Defekts im Motorraum entstand und dann auf das gesamte Auto übergriff. Verletzt wurde niemand. 

Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro. Ob darüber hinaus Brandschäden am Asphalt entstanden sind, wird durch den Bauhof der Stadt Kaufbeuren geprüft. Die Feuerwehr reinigte die verrußte Straße.

Ein ganz ähnlicher Fall ereignete sich einen Tag später bei Lamerdingen. Am frühen Mittwochabend geriet der Pkw eines 50-Jährigen während der Fahrt von Dillishausen nach Lamerdingen plötzlich in Brand. Der Fahrer konnte das Fahrzeug laut Polizei noch an den rechten Fahrbahnrand steuern und rechtzeitig aussteigen. Die Feuerwehren Lamerdingen und Großkitzighofen konnten den brennenden Pkw schnell löschen. Die Schadenshöhe beträgt 7000 Euro. Ursächlich dürfte ein Kabelbrand an der hinteren Beleuchtung gewesen sein.

Auch interessant

Kommentare