Kontrolle

Autofahrer (46) flüchtet in Marktoberdorf vor Polizei

PantherMedia B37632957
+
Ein 46-Jähriger ist vor der Polizeikontrolle geflüchtet.

Marktoberdorf – Am Montag gegen 22.30 Uhr wollte die Polizei einen Opel Corsa an einer Kontrollstelle in der Markroberdorfer Salzstraße anhalten. Als der Fahrer dies bemerkte, gab er Gas und fuhr in die Kemptener Straße.

Er bog dann laut Polizei nach links in die Greitherstraße ab und schaltete das Licht aus. Auch auf Anhaltezeichen reagierte er nicht. 

In der Tigaustraße konnte der 46-jährige Fahrer schließlich gestellt werden. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich der Grund seiner Flucht schnell heraus: er war nicht im Besitz eines Führerscheins. Nun erwartet ihn und die Halterin des Fahrzeugs eine Anzeige.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Polizei löst Party auf: Die Stimmung war aufgeheizt
Kaufbeuren
Polizei löst Party auf: Die Stimmung war aufgeheizt
Polizei löst Party auf: Die Stimmung war aufgeheizt
Daniel Pflügl von den Grünen im Kreisbote-Interview: E-Autos haben bessere Energiebilanz als Verbrenner
Kaufbeuren
Daniel Pflügl von den Grünen im Kreisbote-Interview: E-Autos haben bessere Energiebilanz als Verbrenner
Daniel Pflügl von den Grünen im Kreisbote-Interview: E-Autos haben bessere Energiebilanz als Verbrenner
Armer schwarzer Kater: Vierbeiner fällt in den Mühlbach
Kaufbeuren
Armer schwarzer Kater: Vierbeiner fällt in den Mühlbach
Armer schwarzer Kater: Vierbeiner fällt in den Mühlbach
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Kaum Bewegung bei den Inzidenzen
Kaufbeuren
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Kaum Bewegung bei den Inzidenzen
Corona im Ostallgäu und Kaufbeuren: Kaum Bewegung bei den Inzidenzen

Kommentare