Säugling nur leicht bekleidet– Passanten rufen Polizei

Baby und alkoholisierte Mutter in Kaufbeuren vor Kälte gerettet

+
Die Polizeibeamten packten das Baby warm ein und legten es in den Streifenwagen.

Kaufbeuren – Glücklicherweise fiel Mittwochnachmittag mehreren Passanten eine Frau auf, die sich hilflos neben dem Gehweg im Schnee befand. Wie die Polizei berichtet, soll sie im Arm ihren unzureichend bekleideten Säugling gehalten haben.

Die Passanten riefen sofort den Polizeinotruf und kümmerten sich um die Frau und das Kind. Von Kaufbeurer Polizisten wurde das Mädchen in eine Uniformjacke gewickelt, in den warmen Streifenwagen gelegt und darin bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes gewärmt. Nachdem es im warmen Rettungswagen noch eine Mütze aufgesetzt bekommen hatte, schlief das Kind sofort ein. 

Bei der Mutter stellten die Beamten eine erhebliche Alkoholisierung fest. Mutter und Kind wurden mit leichter Unterkühlung ins Krankenhaus eingeliefert. Dorthin kam eine Vertreterin des Jugendamts der Stadt Kauf­beuren und prüfte sofort die Notwendigkeit weiterer Schritte.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2019
Jetzt bewerben: Werde das Kreisbote TrachtenMadl 2019
Person wird in Kaufbeuren von Zug überrollt – tot
Person wird in Kaufbeuren von Zug überrollt – tot
„Deutsch als Fremdsprache“ boomt
„Deutsch als Fremdsprache“ boomt
Ein gutes Ergebnis in schwierigen Zeiten
Ein gutes Ergebnis in schwierigen Zeiten

Kommentare