ABC-Einsatz in Kaufbeuren

Bagger beschädigt Gasleitung

Sechs Feuerwehrfahrzeuge der Feuerwehr Hamburg stehen auf einer Straße hintereinander. Rechts läuft ein Feuerwehrmann
+
Symbolbild

Kaufbeuren – Ein Baggerfahrer hatte gestern Nachmittag zu tief geschürft. Bei seiner Arbeit beschädigte er eine Gasleitung und löste somit einen Feuerwehreinsatz aus. Die Freiwillige Feuerwehr Kaufbeuren und die Polizei sperrten den Bereich in der Kunz-von-der-Rosen-Straße in Kaufbeuren großräumig ab. Gefahr für die Bevölkerung bestand den Einsatzkräften zufolge nicht.

Beim Ausheben einer Baugrube beschädigte der Bagger eine Gasleitung. Die alarmierte Feuerwehr sperrte gemeinsam mit der Polizei den Gefahrenbereich ab. Daraufhin wurde die Explosionsgefahr durch austretendes Gas gemessen.

Die Bewohner eines angrenzenden Mehrparteienhauses wurden laut Polizei vorsorglich evakuiert. Nachdem die Feuerwehr und der Gasversorger die Örtlichkeit und den Schaden überprüft hatten, konnte jedoch Entwarnung gegeben werden und die Bewohner durften nach 30 Minuten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren.

Der benachrichtigte Gasversorger nahm die Leitung außer Betrieb. Für die Bevölkerung bestand somit keine Gefahr. Der Geruch war zwar noch minimal wahrnehmbar, aber der Polizeimeldung zufolge hatte das ausgetretene Gas eine unkritische Konzentration .

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Illegales Rennen auf B16 – Zwei Autofahrer müssen ausweichen
Illegales Rennen auf B16 – Zwei Autofahrer müssen ausweichen
Amphibienschutz: Wird Bauabschnitt am Kaiserweiher verlagert?
Amphibienschutz: Wird Bauabschnitt am Kaiserweiher verlagert?

Kommentare