Drei neue Selbstbedienungsstellen

+
Die VR-Bank Geschäftsstelle in der Liegnitzer Straße in Kaufbeuren wird zu einer Selbstbedienungsstelle umgewandelt.

Kaufbeuren – Fast 50 Prozent Onlinequote, zunehmende Regularien und die anhaltende Nullzinspolitik der EZB – die VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu reagiert auf veränderte Rahmenbedingungen: Zum 31. Dezember werden drei Geschäftsstellen in Selbstbedienungsstellen (SB-Stellen) umgewandelt.

Die Stellen in der Liegnitzer Straße in Kauf­beuren sowie die in Peiting und Lechbruck sind laut VR Bank künftig mit Mitarbeitern nicht mehr wirtschaftlich zu betreiben. In Peiting und Lechbruck gibt es weiterhin die Möglichkeit zur Beratung vor Ort.

„Heute stehen Zugangswege per Internet oder Telefon im Vordergrund und werden bereits von vielen unserer Kunden genutzt – Tendenz steigend.“, sagt Dr. Hermann Starnecker, Vorstandssprecher der VR Bank. „Dazu kommen politische Gründe, wie die andauernde Nullzins­politik oder die ständig mehr werdenden Regularien. All das wird gerade bei Regionalbanken in den kommenden Jahren zu erheblichen Einnahmeeinbußen und einem enormen Kostendruck führen.“

Nach gründlichem Abwägen habe sich die VR Bank daher entschlossen, diese drei Geschäftsstellen in SB-Stellen umzuwandeln. In Peiting und Lechbruck bleibt ein Beratungsbüro bestehen. „Nach telefonischer Vereinbarung beraten wir unsere Kunden hier weiter wie gehabt“, sagt Starnecker.

„Die Entscheidung haben wir uns nicht leicht gemacht“, so Starnecker weiter. „Aber als Vorstand tragen wir die Verantwortung für die wirtschaftliche Zukunft der Bank sowie für unsere Mitarbeiter und Kunden.“ Die Entscheidung wurde in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat getroffen, der frühzeitig eingebunden war und sich aktiv und beratend eingebracht hat. Auch die örtlichen Vertreter wurden bereits vorab in persönlichen Gesprächen über die Gründe informiert. Die Information der Kunden erfolgte per Brief.

Keine Kündigungen

„Die Berater wechseln in der Regel in die nächstgelegene Geschäftsstelle“, sagt Michael Ferk, der den Privatkundenbereich bei der VR Bank verantwortet. „Es gibt deshalb keine Kündigungen“, betont er. Zwei Mitarbeiter hätten sogar die Chance genutzt, sich innerhalb der Bank weiterzuentwickeln. Im Fall der Geschäftsstelle in der Liegnitzer Straße mit ein Grund für die Entscheidung der Bank: Nachdem der langjährige Geschäftsstellenleiter Anton Steuer sich entschieden habe, eine neue Herausforderung in der VR Bank anzunehmen, habe man beschlossen, die Stelle nicht nach zu besetzen. Ausschlaggebend für die Entscheidung war, dass die Nutzung der Geschäftsstelle in den letzten Jahren kontinuierlich zurückgegangen sei, so Ferk.

Parallel hat die VR Bank ihr KundenServiceCenter weiter ausgebaut. Unter Tel. 08363/906-0 können Kunden von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr schnell und einfach ihren Kontostand abfragen, Überweisungen aufgeben, Daueraufträge anlegen, ändern und löschen, Steuerbescheinigungen beantragen, Termine vereinbaren und vieles mehr. „Die Kunden haben heute andere Ansprüche, als früher“, sagt Starnecker. „Da müssen wir uns anpassen.“

Auch interessant

Meistgelesen

Positive Kernaussage
Positive Kernaussage
Qualität soll lenken
Qualität soll lenken
Bildung ohne (Alters-)Grenzen
Bildung ohne (Alters-)Grenzen
Rathaus rüstet technisch auf
Rathaus rüstet technisch auf

Kommentare