Verleihung von Kaufbeuren-aktiv Medaillen

Ehrenamt ausgezeichnet

+
Alle Geehrten versammelten sich mit Oberbürgermeister Stefan Bosse (Mitte) auf der Bühne.

Kaufbeuren – Bereits 2007 hatte der Kaufbeurer Stadtrat beschlossen, eine jährliche, besondere Ehrung für ehrenamtlich engagierte Bürger durchzuführen.

Kürzlich fand die Veranstaltung für 2014 im Gablonzer Haus statt. Die Auszeichnung wurde diesmal 13 Einzelpersonen und einer Gruppe zuteil. Die gesamte Veranstaltung gestaltete die Big Band des Marien-Gymnasiums musikalisch. 

Nach der Begrüßung zeigte sich Oberbürgermeister Stefan Bosse erfreut, dass es heuer geklappt habe, am „Tag des Ehrenamtes“ und noch dazu in einem Haus, das ehrenamtlich erstellt wurde, diese Veranstaltung durchzuführen. Ehrenamtlichem außergewöhnlichem Engagement wird ab zehn bis 20 Jahren mit der Bronze-Medaille, von 20 bis 30 in Silber und ab 30 Jahren und mehr in Gold gedankt. Bosse betonte, dass ohne diesen Einsatz der Bürger so manches in Gesellschaft, Kultur und Sport nicht so gut funktionieren würde. 

Der Rathauschef überreichte die Medaillen mit Urkunden und Anstecknadeln mit einer Laudatio an Nicole Barnsteiner, Ulrich Beer, Dieter Berger, Heinz Callehn, Rudolf Fürst, Dieter Gellenbeck, Jürgen Heinz, Reinhold Knopf, Walter Kolb, Dr. Martin Posselt, Werner Schenk, Jana Wintergerst und Sonja Zimmermann. Die Gruppenauszeichnung ging an das Team des Eine-Welt-Ladens in Kaufbeuren. Bosse dankte allen Geehrten und leitete dann zu einem geselligen Beisammensein im Foyer über. von Philipp Lades

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Sudetendeutsche Schicksale nach 1945
Sudetendeutsche Schicksale nach 1945
Frauen in der Leitungsebene
Frauen in der Leitungsebene
Razzia gegen "Reichsbürger"
Razzia gegen "Reichsbürger"

Kommentare