Barrierefreien Zugang schaffen

+
Die beiden Behindertenparkplätze von der Eingangsebene werden zurück auf die Ebene drei verlegt.

Kaufbeuren – Nach einem Gespräch der Stadtverwaltung mit der Vorsitzenden des Behindertenbeirats, Claudia Teodorovic, plant die Stadt einige Veränderungen bei der Parksituation für Menschen mit Behinderung im Parkhaus am Rathaus: Die zwei Behindertenparkplätze werden zurück auf Ebene drei verlegt.

Während der Öffnungszeiten des Rathauses können Menschen mit gültigem Parkausweis für Schwerbehinderte oder alternativ mit einem Schwerbehindertenausweis mit den Merkzeichen aG oder Bl, kostenlos parken. Im Außenbereich wird ein zusätzlicher Stellplatz für Menschen mit Behinderung eingerichtet.

„Die besprochenen Veränderungen sind in der Gesamtheit ein gutes Paket, um das Parken am Rathaus für Menschen mit Behinderung so einfach wie möglich zu machen. Wir bieten eine Verbesserung für jene Menschen an, die im Rathaus zu tun haben und schaffen mit dem Stellplatz vor dem Rathaus eine Alternative für die Zeiten außerhalb der Öffnungszeiten“, fasst Oberbürgermeister Stefan Bosse zusammen.

Die geplanten Änderungen sehen im Detail wie folgt aus:

Die zwei Behindertenparkplätze im Parkhaus werden von der Eingangsebene zwei wieder zurück auf die Ebene drei verlegt. Dort befanden sie sich auch schon vor der Renovierung. Von hier aus ist ein barrierefreier Zugang zum Rathaus möglich. Die Türen sind mit Öffnern ausgestattet. Außerdem ist die Behindertentoilette barrierefrei erreichbar.

Die Stadt Kaufbeuren bietet Menschen mit Behinderung ab sofort während ihres Besuchs im Rathaus kostenloses Parken auf den gekennzeichneten Plätzen an. Während der Parteiverkehrszeiten des Rathauses kann der Parkschein an der Telefonvermittlung bei Vorlage eines Parkausweises für schwerbehinderte Menschen oder alternativ eines Schwerbehindertenausweises mit dem Merkzeichen aG oder Bl gegen eine Ausfahrberechtigung umgetauscht werden. Über das Parkdeck drei ist während der Parteiverkehrszeiten also ein barrierefreier Zugang zum Rathaus möglich, der Kassenautomat muss nicht aufgesucht werden. Dieser bleibt am jetzigen Standort auf der Ebene zwei.

Als weitere Maßnahme soll im Außenbereich vor dem Parkhaus ein zusätzlicher Behindertenparkplatz eingerichtet werden. So steht künftig auch außerhalb der Öffnungszeiten des Rathauses ein Parkplatz zur Verfügung, von dem aus Ziele in der Umgebung des Rathauses barrierefrei zu erreichen sind.

Die Veränderungen werden in den kommenden Wochen umgesetzt. Der Parkschein kann bei Vorlage der entsprechenden Berechtigung ab sofort gegen eine Ausfahrberechtigung eingetauscht werden.

Auch interessant

Meistgelesen

Aufnahmen in karger Landschaft
Aufnahmen in karger Landschaft
Festival-Feeling im Spitalhof
Festival-Feeling im Spitalhof
Qualität soll lenken
Qualität soll lenken
"Kerniges Dorf"?
"Kerniges Dorf"?

Kommentare