Wohnraum schaffen

+
Herbert Heisler (v. li.), Günter Räder, Lars Leveringhaus und Barbara Lochbihler besuchten das Flüchtlingsheim.

Obergünzburg – Stippvisite im geplanten Flüchtlingsheim: Kürzlich besuchten die bayerische Europaabgeordnete der Grünen, Barbara Lochbihler, die Gemeinderäte Dr. Günter Räder, Herbert Heisler und Florian Ullinger sowie Bürgermeister Lars Leveringhaus eine im Bau befindliche Asylunterkunft in Obergünzburg.

Die Gemeinde hat entschieden, das Heim zehn Jahre lang zu betreiben. Es wird so konstruiert, dass es einfach wieder abzubauen ist. Dennoch bietet es gut bewohnbare Familienappartements, Doppelzimmer sowie einen Gemeinschaftsraum. 

Die Unterkunft liegt in der Gemeinde, alle Läden und Schulen sind fußläufig zu erreichen. Ab November sollen dort die ersten Flüchtlinge einziehen, bereits jetzt hat sich ein Kreis von Unterstützern gebildet. „Ich freue mich sehr darüber, dass sich die Gemeinde rechtzeitig um Wohnraum für die Flüchtlinge kümmert, zumal auch in Obergünzburg Mietwohnungen knapp sind“, sagte Lochbihler.

Meistgelesen

Eiskalt durch den Dreck
Eiskalt durch den Dreck
Wohnhaus in Pforzen in Brand
Wohnhaus in Pforzen in Brand
Kinotipp: "Die versunkene Stadt Z"
Kinotipp: "Die versunkene Stadt Z"
Von Malaga in den Knast
Von Malaga in den Knast