Bekannte Betrugsmasche

Betrug bei Wohnungssuche – Marktoberdorfer fällt auf falsche Website rein

_1MANHB6-B_101341_2_6_1_4c
+
Symbolfoto

Marktoberdorf – Auch Wohnungssuchende werden immer wieder betrogen. Wie die Polizei berichtet, ging ein 30-jähriger Mann aus Marktoberdorf kürzlich dieser Betrugsmasche auf den Leim.

Ein 30-jähriger Marktoberdorfer wurde auf der Suche nach einer neuen Wohnung schnell im Internet fündig. Nach einer ersten Kontaktaufnahme mit der Vermieterin täuschte diese vor, dass sie derzeit in Spanien lebe und ihm deshalb die Wohnung nicht persönlich zeigen könne.

Der Marktoberdorfer überwies daraufhin die geforderte Kaution im niedrigen vierstelligen Bereich an einen vertrauenswürdigen Internetanbieter, welcher als Treuhänder fungieren sollte. Im Anschluss sollte der Marktoberdorfer den Wohnungsschlüssel erhalten und bei Gefallen der Wohnung den Mietvertrag unterschreiben. Erst wenn der Mietvertrag zustande käme, würde die hinterlegte Kaution an die Vermieterin weitergeleitet werden.

Hierbei handelte es sich jedoch um eine bekannte Betrugsmasche. Dem Opfer wird hier eine gefälschte Website zugesendet, welche der Originalen zum Verwechseln ähnlich sieht. Die angeblichen Vermieter erhalten auf diese Weise sofort die hinterlegte Kaution, ohne Treuhänder oder vertrauenswürdige Internetplattform.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Einrichtung von sozialpädiatrischem Zentrum abgelehnt
Einrichtung von sozialpädiatrischem Zentrum abgelehnt
Die Arbeit ist gemacht, doch den Beginn der Freibadsaison entscheiden andere
Die Arbeit ist gemacht, doch den Beginn der Freibadsaison entscheiden andere
Diskussion um Auflösung des Puppentheatermuseums geht weiter
Diskussion um Auflösung des Puppentheatermuseums geht weiter
Einbruchserie aufgeklärt – Vier Teenager zeigen sich reumütig
Einbruchserie aufgeklärt – Vier Teenager zeigen sich reumütig

Kommentare