Viehhandel wieder in normalen Bahnen

Blauzungen-Restriktionsgebiet aufgehoben

Tierarzt impft eine Kuh
+
Rettender Pieks: Ein Tierarzt impft eine Kuh gegen die Blauzungenkrankheit. Das Foto stammt vom bundesweiten Ausbruch der Krankheit im Jahr 2008.

Landkreis – Die Blauzungenkrankheit (BT)-Restriktionszone in Bayern wird heute, 25. Juni, aufgehoben. Der Landkreis Ostallgäu ist mit seinem nördlich gelegenen Teil davon betroffen. Darüber hat Bayerns Verbraucherschutzminister Thorsten Glauber die von der Restriktionszone umfassten Landkreise informiert.

„Das ist eine wirklich gute und erfreuliche Nachricht, auf die unsere Landwirte und ich schon seit langem warten. Ich freue mich, dass der Viehhandel nun wieder in normale Bahnen zurückkehren kann“, sagt Ostallgäus Landrätin Maria Rita Zinnecker. Durch die seit mehr als zwei Jahren bestehende Restriktionszone hatten die bayerischen Landwirte teils erhebliche Einschränkungen beim Handel mit ihren Tieren hinnehmen müssen. Das Ostallgäu als einer der viehdichtesten Landkreise Bayerns war davon besonders stark betroffen.

Die Grundlagen für die Aufhebung der Restriktionszone haben die Landwirtschaft, die Politik und die Veterinärverwaltung durch intensive Bemühungen geschaffen. Als Lohn für die Mühen hat nun die EU-Kommission dafür die Zustimmung gegeben. Das Landratsamt Ostallgäu hebt die bestehende Allgemeinverfügung auf, sodass seit vergangenen Freitag keine Einschränkungen in Bezug auf die Blauzungenkrankheit mehr gelten.

Das Blauzungenvirus ist in weiten Teilen Europas aber weiterhin verbreitet. Landrätin Zinnecker: „Wir empfehlen deshalb dringend die Fortführung der Impfung. Es wäre schade, die aktuelle Impfdecke jetzt zu verringern und in ein paar Wochen oder Monaten gegebenenfalls erneut von Handelsbeschränkungen betroffen zu sein und von vorne mit der Grundimmunisierung beginnen zu müssen.“

Die Blauzungenkrankheit ist eine Viruserkrankung, an der in der Regel Schafe und auch Rinder ernsthaft erkranken. Für den Menschen ist die Krankheit ungefährlich. Während des aktuellen BT-Geschehens ist in Bayern bislang kein Fall der Blauzungenkrankheit nachgewiesen worden.

kb

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Forensische Klinik Kaufbeuren: Viele Therapiemöglichkeiten
Kaufbeuren
Forensische Klinik Kaufbeuren: Viele Therapiemöglichkeiten
Forensische Klinik Kaufbeuren: Viele Therapiemöglichkeiten
Stadtradeln: Kaufbeuren trotzt dem Regenwetter
Kaufbeuren
Stadtradeln: Kaufbeuren trotzt dem Regenwetter
Stadtradeln: Kaufbeuren trotzt dem Regenwetter
Versuchter Fahrzeugdiebstahl – Pakete entwendet
Kaufbeuren
Versuchter Fahrzeugdiebstahl – Pakete entwendet
Versuchter Fahrzeugdiebstahl – Pakete entwendet
Erweiterung Seniorenheim: Fällung von Bäumen bei Dominikuskirche
Kaufbeuren
Erweiterung Seniorenheim: Fällung von Bäumen bei Dominikuskirche
Erweiterung Seniorenheim: Fällung von Bäumen bei Dominikuskirche

Kommentare