Klingen wie Schüsse

Böller auf Bauhofgelände in Westendorf lösen Polizeieinsatz mit Hubschrauber aus

+
Symbolbild

Westendorf –  Am gestrigen Dienstagabend gegen 21.20 Uhr wurden der Polizeiinspektion Buchloe Schüsse im Bereich des Bauhofs Westendorf gemeldet. Von mehreren Jugendlichen war die Rede, welche sich im Anschluss an die Schüsse zu Fuß und mit Fahrrädern vom Ort des Geschehens entfernt hätten, berichten nun die zuständigen Beamten. Daraufhin waren mehrere Streifen und ein Polizeihubschrauber im Einsatz, um nach den Flüchtigen zu suchen.

Eine sofort eingeleitete Fahndung der Polizei führte schließlich zur Ergreifung zweier Jugendlicher. 

Bei Befragungen stellte sich jedoch heraus, dass es sich nicht um Schüsse, sondern um verbotenerweise geworfene Böller handelte. Diese Silvesterknaller waren jedoch nicht von den Jugendlichen selbst, sondern von einem 30-jährigen Westendorfer geworfen worden. 

Der Mann habe sich einen Spaß erlauben und die Jugendlichen erschrecken wollen. Den 30-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

kb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

B12-Ausbau: Bauamt stellt im Oktober Bürgern bevorzugte Variante vor
B12-Ausbau: Bauamt stellt im Oktober Bürgern bevorzugte Variante vor
Testzentrum für den Landkreis Ostallgäu ist an Marktplatz Marktoberdorf umgezogen
Testzentrum für den Landkreis Ostallgäu ist an Marktplatz Marktoberdorf umgezogen
Weihnachtsmarkt in Marktoberdorf abgesagt
Weihnachtsmarkt in Marktoberdorf abgesagt
Spatenstich: Neubau und Generalsanierung der Gustav-Leutelt-Schule
Spatenstich: Neubau und Generalsanierung der Gustav-Leutelt-Schule

Kommentare