Eine Person verletzt - Rund 70.000 Euro Schaden

Sattelzug kommt auf A96 von Fahrbahn ab und touchiert Transporter

Unfall Lkw
+
Erst durchbrach der Sattelauflieger die rechte Schutzplanke, ehe das Fahrzeug nach rechts umkippte und auf der Seite in der Grünflache neben der Autobahn liegen blieb.

Buchloe - Ein 30-jähriger Kleintransporter-Fahrer hat sich Donnerstagmittag bei einem Verkehrsunfall auf der A96 zwischen den Anschlussstellen Buchloe West und Bad Wörishofen verletzt. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 70.000 Euro. Wegen der Bergungsarbeiten kam es zu erheblichen Staus in Fahrtrichtung Memmingen.

Wie die Polizei berichtet, befuhr ein 21-Jähriger Lkw-Fahrer gegen 12 Uhr die A 96 zwischen den Anschlussstellen Buchloe West und Bad Wörishofen auf dem rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Lindau, als er plötzlich nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Hierbei touchierte er laut Polizei einen auf dem Standstreifen stehenden Kleintransporter mit Anhänger, der eine Panne hatte. Anschließend durchbrach der Sattelauflieger die rechte Schutzplanke, ehe der Lkw nach rechts umkippte und auf der Seite in der Grünflache neben der Autobahn liegen blieb.

Der Lkw-Fahrer konnte unverletzt das Fahrzeug verlassen, der 30-jährige Fahrer des Pannenfahrzeuges wurde durch den Zusammenprall leicht verletzt. Der Gesamtschaden wird auf circa 70.000 Euro geschätzt, am Kleintransporter entstand Totalschaden.

Die Unfallursache wird aktuell durch die Autobahnpolizeistation Memmingen ermittelt. Kräfte der Feuerwehr Buchloe sowie die Autobahnmeisterei Mindelheim waren im Einsatz. Zur Unfallaufnahme wurde die rechte Fahrspur gesperrt. Die Bergung des Lkws erfolgte in Abstimmung mit der Autobahnmeisterei Mindelheim.

Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kaufbeurer Corona-Testzentrum jetzt im Gablonzer Haus
Kaufbeurer Corona-Testzentrum jetzt im Gablonzer Haus
Kaufbeurer Weihnachtsweg lädt zum Spaziergang ein
Kaufbeurer Weihnachtsweg lädt zum Spaziergang ein
Ehepaar beschuldigt Marktoberdorfer Landwirt der Gewaltanwendung gegen Sohn – Bauer widerspricht
Ehepaar beschuldigt Marktoberdorfer Landwirt der Gewaltanwendung gegen Sohn – Bauer widerspricht
Landkreis Ostallgäu schreibt den „Masterplan Energiezukunft“ fort
Landkreis Ostallgäu schreibt den „Masterplan Energiezukunft“ fort

Kommentare