Passanten belästigt und 17-Jährigen ins Gesicht geschlagen

Betrunkene Jugendliche pöbeln in Buchloe

+

Buchloe – Für Aufsehen sorgten am frühen Mittwochabend zwei Einsätze, an denen dieselbe alkoholisierte Personengruppe beteiligt war. Die Jugendlichen belästigten und schlugen sogar einen Passanten, teilte die Polizei heute mit.

Zunächst wurde die Polizei von einer Bahnhofsmitarbeiterin verständigt, dass eine sechsköpfige Gruppe Jugendlicher am Bahnhof durch Saufgelagen und der Belästigung von Passanten Unruhe stiftet. Als die Beamten der Gruppe einen Platzverwies erteilten, beleidigte ein 19-Jähriger die Polizisten, kam dann aber der Aufforderung, den Bahnhofbereich zu verlassen, nach.

Etwa eine halbe Stunde später verständigte ein 17-Jähriger die Polizei, da er am Bahnhof von einem Betrunkenen grundlos ins Gesicht geschlagen und beleidigt worden sei. Beim Eintreffen einer Streifenbesatzung gab der Jugendliche an, dass sich der Täter mit einer Gruppe Jugendlicher bereits aus dem Staub gemacht habe. Die Suche nach dem Täter endete schließlich in der Welfenstraße, wo sich die Gruppe aufhielt. Dort identifizerite der 17-Jährige den Täter. Dabei handelte es sich laut Polizei um denselben Burschen, der zuvor schon eine andere Streifenbesatzung beleidigt hatte. Bei der Aufnahme der Personalien beleidigte der 19-Jährigen zusammen mit einem 17-Jährigen erneut die Beamten. 

Beide amtsbekannten Jugendlichen werden nun wegen Beleidigung beziehungsweise Körperverletzung angezeigt.

Auch interessant

Meistgelesen

"Die Hauptrolle spielt der Mensch"
"Die Hauptrolle spielt der Mensch"
„Kaufbeurer Modell“ oder Variante?
„Kaufbeurer Modell“ oder Variante?
Die Ideen der Architekten
Die Ideen der Architekten
Sanieren oder Warten?
Sanieren oder Warten?

Kommentare