Buchloer Gewerbeverein organisierte die gut besuchte "Sternennacht"

Spiel mit dem Feuer

+
Eine wunderschöne Feuershow zauberten die Jugendlichen der „Acrobatica Fantastica“ aus dem benachbarten Türkheim auf das Buchloer Pflaster.

Buchloe – Am Anfang war es noch etwas flau, dann aber kamen doch noch viele Buchloer zur alljährlichen vorweihnachtlichen „Langen Nacht der Lichter“, in diesem Jahr erstmals „Sternennacht“ genannt. Bei Vollmond und drei Grad minus waren vor allem die Glühweinstände in der Bahnhofsstraße umlagert.

Aber auch Bratwürste und Crepes fanden genügend Abnehmer. Die Geschäfte hatten guten Zulauf, was nicht zuletzt den nasskalten Temperaturen geschuldet war. Drinnen war es halt wärmer als draußen. Für weihnachtliche Klänge sorgte die Bläsergruppe der Stadtkapelle, die sich langsam die Bahnhofsstraße entlang spielte und im Modehaus Stammel im Warmen ihr Abschlussständchen gab.

Die traditionellen Feuerschalen hatten es vor allem den Kindern angetan. Nicht nur, dass es dort warm war, nein, man konnte auch das Stockbrot rösten. Noch mehr fasziniert waren Kinder und Erwachsene von dem Spiel mit dem Feuer vor der Neuen Mitte. Die Jugendlichen der „Acrobatica Fantas­tica“ zeigten ein tolles Feuer­spektakel. Die Truppe aus dem Nachbarort ist eine Abteilung des Sportvereins „TV 1891 Türk­heim“. Ihre Choreografie war perfekt auf die weihnachtliche Musik abgestimmt.

Alpenländische Klänge schallten wie jedes Jahr durch die nächtliche Bahnhofsstraße. Die Lindenberger Alphornbläser sind bekanntermaßen „Stammgäste“ bei der Nacht der Lichter beziehungsweise der „Sternennacht“.

Die meisten Buchloer Einzelhändler hatten ihre Geschäfte weihnachtlich dekoriert. Der Freundeskreis der Musikschule Buchloe verwandelte die Räume der Sparkasse in eine Lebkuchenwerkstatt, wo auch Punsch und Kinderpunsch verkauft wurde.

Die „Sternennacht“ ist eine von drei großen Veranstaltungen des Buchloer Gewerbevereins. Die 40 beteiligten Einzelhändler und Geschäfte wollen ihren Kunden einen stressfreien Einkaufsbummel ermöglichen. Ein Anreiz war in diesem Jahr ein Gewinnspiel mit vielen attraktiven Preisen.

Neben der „Sternennacht“ veranstaltet der Gewerbeverein den Buchloer Christkindlmarkt. Auf dem Kirchplatz gibt es wieder viele Buden, Glühwein und leckere Kleinigkeiten zu essen. Auch das Christkind hat wieder seinen Besuch angesagt. Der Christkindlmarkt öffnet seine Pforten am kommenden Freitag, den 8. Dezember von 17 bis 21 Uhr, am Samstag, den 9. Dezember von 16 bis 21 Uhr und am Sonntag, den 10. Dezember von 15 bis 20 Uhr.

von Siegfried Spörer

Auch interessant

Meistgelesen

Ehrenamt für Landrätin Zinnecker: Besuch auf der Baustelle des Tunnels Bertoldshofen
Ehrenamt für Landrätin Zinnecker: Besuch auf der Baustelle des Tunnels Bertoldshofen
Bestattungen in Kaufbeuren werden teurer
Bestattungen in Kaufbeuren werden teurer
Der Räuber Hotzenplotz poltert durch das Theater in Kempten und wir verlosen Freikarten!
Der Räuber Hotzenplotz poltert durch das Theater in Kempten und wir verlosen Freikarten!
Parkgebühren: In Kaufbeuren künftig mit Mobiltelefon möglich
Parkgebühren: In Kaufbeuren künftig mit Mobiltelefon möglich

Kommentare