Graffiti-Serie in Buchloe geklärt

+

Buchloe – Der Buchloer Polizei gelang die Klärung einer Reihe von Sachbeschädigungen, die durch Graffiti-Sprühereien begangen wurden. Anhand der verwendeten Worte, Zeichen und Farben konnten Mitte Januar der Serie insgesamt 24 Taten zugeordnet werden. Durch einen Zeugenhinweis ergab sich schließlich ein Verdacht gegen einen 18-Jährigen.

Dieser war am 5. Januar mit zwei weiteren Tätern beim Besprühen einer Unterführung der A 96 von Streifenbeamten auf frischer Tat ertappt worden. Anhand der Indizien erließ das Amtsgericht Kempten einen Durchsuchungsbeschluss für die Wohnung des Buchloers. Dabei wurden zahlreiche Beweismittel sichergestellt. Der Tatverdächtige macht zum Vorwurf keine Angaben.

Auch interessant

Meistgelesen

Ein "gemeinsames Miteinander"
Ein "gemeinsames Miteinander"
"Das Weitblick" öffnet im September 2018
"Das Weitblick" öffnet im September 2018
Zusätzliches Management für KU?
Zusätzliches Management für KU?
Diskussion zur Flüchtlingsfrage
Diskussion zur Flüchtlingsfrage

Kommentare