107 Buchloer Realschüler wurden feierlich entlassen

Alle haben es geschafft

+
Alle 107 Schüler der vier Abschlussklassen der Realschule Buchloe haben ihre Prüfung bestanden. Schulleiterin Lucia Wind ist stolz auf ihre Absolventen.

Buchloe – Es sei ein guter Jahrgang gewesen, betonte Schulleiterin Lucia Wind, von der Staatlichen Realschule Buchloe. „Temperamentvoll, prickelnd und in der Klasse gereift, durchsetzt mit deutlichen Noten von Humor, Fleiß und Zuverlässigkeit, mit Aromen von Schlitzohrigkeit und, so bin ich überzeugt, überaus markant im Abgang“, skizzierte die Schulleiterin in Anlehnung an einen Winzer ihre Absolventen.

107 Schülerinnen und Schüler waren zur Abschlussprüfung angemeldet. „Alle haben bestanden“, sagte eine stolze Schulleiterin. Knapp die Hälfte der Absolventen habe einen besseren Notendurchschnitt als 2,5 gehabt. 20 Prozent hätten sogar mit einem Gesamtnotenschnitt zwischen eins und zwei abgeschlossen, bilanzierte Wind.

„Ihr gehört der Generation Y an“, stellte die Schulleiterin fest. Darunter verstehe man die „Generation digitaler Eingeborener“, die seit dem Kindesalter mit digitalen und interaktiven Medien groß geworden seien. „Diese Medien prägten eure gesamte Wahrnehmung, euer Denken und eurer Handeln.“

Wind und ihr Kollegium hatten keine Mühe gescheut, den Absolventen einen standesgemäßen und vor allem unvergesslichen Abschied zu bereiten. Das Schulorchester unter Leitung von Stephan Beierl und die Rockband unter Leitung von Anneke Janke sorgten für die musikalische Untermalung.

Schülerinnen und Schüler der vier Abschlussklassen hatten sich in Schale geschmissen, um die Zeugnisse im Beisein ihrer Familien aus den Händen ihrer Lehrer entgegen zu nehmen. Die Klassenbesten wurden durch den Elternbeirat, vertreten durch Andreas Schmidt-Tesch, und Lucia Wind geehrt. Die Schulbesten erhielten zudem von Maria Protschka von der Frank-Hirschvogel-Stiftung eine besondere Ehrung. Für die Stadt Buchloe nahm der 3. Bürgermeister, Herbert Barthelmes, und für die Gemeinde Lamerdingen Konrad Schulze an der Feierstunde teil.

Sie sind die Besten ihres Jahrgangs: Jasmin Marazek (10c, v. li.), Viktoria Weißhaar und Lukas Ull­mann. Von Maria Protschka (re.) von der Frank-Hirschvogel-Stiftung erhielten sie eine besondere Auszeichnung.

Ein dickes Lob gab es von der Schulleiterin für den Landkreis. Landrätin Maria Rita Zinnecker hatte den Weg nach Buchloe gefunden und konnte somit das Lob für ihre Behörde entgegennehmen. „Es ist nicht selbstverständlich, dass Schulen stets eine wohlwollende Unterstützung erfahren“, sagte Wind.

An die Absolventen gerichtet betonte sie, die Gesellschaft erwarte von ihnen persönliche Kompetenzen, wie Zuverlässigkeit, Einsatzbereitschaft, Durchhaltevermögen, Gewissenhaftigkeit genauso wie soziale Kompetenzen, Toleranz, Konfliktfähigkeit, Höflichkeit und Teamfähigkeit. „Mit der heutigen Feierstunde seid ihr nun im Begriff, ein Teil dieser Gesellschaft mit allen ihren Rechten und Pflichten zu werden – gleichgültig ob euch das nun gefällt oder nicht“. „Eure Kindheit und ein bedeutsamer Teil eurer Jugend ist abgeschlossen“, sagte die Schulleiterin. Ihren ehemaligen Schülern gab sie noch ein Zitat von Albert Einstein mit auf den zukünftigen Lebensweg. Einstein hatte gesagt, „ich habe keine besondere Begabung, sondern ich bin nur leidenschaftlich neugierig“. Wind appellierte an die Absolventen: „Seid neugierig auf euren neuen Lebensabschnitt, auf neue Erlebnisse, auf neue Begegnungen, auf euer Leben“.

Landrätin Zinnecker wies die Schülerinnen und Schüler des Abschlussjahrganges auf ihre vielfältigen Chancen hin. „Viele Arbeitgeber und weiterführende Schulen warten auf euch“, sagte die Landrätin. Allerdings sei der Realschulabschluss kein Freifahrtschein: „Das Lernen geht weiter“.

Verabschiedung von zwei Lehrkräften

Blumen und ein dickes Dankeschön, untermalt von viel Beifall, gab es für die beiden scheidenden Lehrkräfte. Martha Baumann gehörte dem Buchloer Kollegium seit 2006 an. Sie unterrichtete Englisch, Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen sowie Wirtschaft und Recht. Ursula Bihler unterrichtete Chemie und Biologie seit 2005 an der Staatlichen Realschule in Buchloe. Darüber hinaus hatte Bihler zahlreiche schulische Projekte geleitet, beispielsweise die Organisation und Durchführung eines Gesundheitstages, Suchtprävention oder Erste-Hilfe-Lehrgänge für Schüler und Lehrkräfte.

von Siegfried Spörer

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
Babys der Woche im Klinikum Kaufbeuren
20-mal Bastel-Set im Wert von 20 Euro zu gewinnen
20-mal Bastel-Set im Wert von 20 Euro zu gewinnen
Sanieren oder Warten?
Sanieren oder Warten?
Präventive Polizei-Aktion
Präventive Polizei-Aktion

Kommentare