Buchloer SPD wählt neuen Vorstand

Harmonie sieht anders aus

+
Der SPD fehlt es weiterhin an Frauen, die sich in der Buchloer Lokalpolitik engagieren wollen. In Abwesenheit wurde Anne-Kathin Füssel gewählt. Ansonsten betreibt der Vorstand eine reine „Männerwirtschaft“. (v.li.): Robert Bigielmajer, Peter Hack, Johannes Füssel, Manfred Beck, Bernd Gramlich, Helmut Jambor, Daniel Schneider, Florian Hurtig (Juso-Vertreter ohne Stimmrecht), Volker Schneider und Roland Blochum. Nicht auf dem Foto: Anne-Kathrin Füssel.

Buchloe – Bei den Buchloer Sozialdemokraten hing der Haussegen gründlich schief. Die Genossen hatten sich zur Wahl des Vorstands im Gasthaus Post getroffen. Der fünfköpfige Vorstand der Partei trat geschlossen nicht mehr zur Wahl an.

Der bisherigen Vorsitzenden Monika Strohmayer war die Verärgerung auf der jüngsten Versammlung zur Vorstandswahl deutlich anzumerken. Stellvertreterin Elfriede Wechs-Lück und Schatzmeisterin Andrea Günaydin sind sogar aus der Partei ausgetreten. In dieser Stimmungslage wurde Bernd Gramlich zum neuen Vorsitzenden gewählt. Als Stellvertreter konnten sich der erst 19-jährige Daniel Schneider und Oldtimer Manfred Beck durchsetzen. Der neue Schatzmeister heißt Robert Bigielmajer und der neue Schriftführer Roland Blochum.

In ihren Rechenschaftsbericht ging Monika Strohmayer, die das Amt der Vorsitzenden erst im Oktober letzten Jahres übernommen hatte, auf die ungute Stimmung ein. Nach dem enttäuschenden Kommunalwahlergebnis habe man sich am 3. April im Ortsverein ausgetauscht. Strohmayer kritisierte, dass man sich von den politischen Zielen der SPD entfernt habe und sich mehr mit sich selbst beschäftige als mit der politischen Arbeit und dem politischen Gegner. Sehr enttäuscht zeigte sich Monika Strohmayer auch von den persönlichen und unsachlichen Angriffen gegen ihre Person. Schriftführer Ralf Strohmayer bemerkte, dass diejenigen, die den Karren aus dem Dreck gezogen hätten, nun mit Dreck beworfen würden. Christiane Manthey überreichte Monika Strohmayer einen Blumenstrauß und dankte ihr für die geleistete Arbeit. Auch sie kritisierte die „unmenschliche Art und Weise“, wie einige jüngere Genossen gegen die Vorsitzende vorgegangen seien. Manthey sprach von “haltlosen Vorhaltungen“ und verließ nach der Blumenübergabe die Versammlung ebenso wie Handan Sagunc, die den Genossen zurief „das hört wie im sich Kindergarten an“. 

Neben dem fünfköpfigen Vorstand wählte das Gremium auch die Beisitzer neu. Mit Mühe und Not gelang es, eine Frau in den Beirat zu wählen. Ann-Kathrin Füssel, die selbst nicht anwesend war, ist das neue weibliche Aushängeschild für die Buchloer Genossen. Ihr Bruder Johannes Füssel wurde mit sieben Ja-Stimmen, sechs Neinstimmen, einer Enthaltung und einer ungültigen Stimme nur knapp in den Beirat gewählt. Dem Gremium gehören weiter Peter Hack, Helmut Jambor und Michael Schneider an, der auch als Stellvertreter für Schriftführer Roland Blochum arbeiten wird. 

Dass es den Buchloer Sozialdemokraten bisher nicht gelungen war, mehr Frauen für die politische Arbeit in der Partei zu gewinnen, hatte sich bereits bei der Aufstellungsversammlung zur Kommunalwahl im Dezember letzten Jahres abgezeichnet. Der Kreisbote hatte unter der Überschrift „Der Buchloer SPD fehlt es an Frauen“ darüber berichtet. Es war damals nicht gelungen, die SPD-Listen, wie von der Partei gefordert, abwechselnd mit Männern und Frauen zu besetzen. Der neue elfköpfige Vorstand hat nur eine Frau in ihren Reihen. Das fand ein Mitglied nicht akzeptabel für die Partei, die 1918 das Frauenwahlrecht durchgesetzt habe. Die Idee von Peter Hack, einen der Stellvertreterposten nicht zu besetzen und später eine Frau nachwählen zu lassen, fand nicht den Zuspruch der Mitglieder. Einzig zufrieden waren die Jusos. Auf ihrer Homepage lobten sie das Wahlergebnis. Man sei mit drei stimmberechtigten und einem beratenden Vorstandsmitglied vertreten. 

Bernd Gramlich will als neuer Vorsitzender des SPD-Ortsvereines Buchloe den Blick nach vorne richten. Ausdrücklich dankte er den Frauen des alten Vorstandes und hofft, dass man sie wieder „reaktivieren“ könne. von csp

Auch interessant

Meistgelesen

Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Gewinnspiel: Wir verlosen Ferien-Freizeitpakete im Wert von 5.000 Euro
Abschluss geschafft
Abschluss geschafft
Offener Brief sollte ein Hilferuf sein
Offener Brief sollte ein Hilferuf sein
Neuer Lebensabschnitt wartet
Neuer Lebensabschnitt wartet

Kommentare