Wie gelingt der Konsens?

+
Werner Lauff.

Kaufbeuren – Gibt es Erfolgsrezepte für eine wirksame Bürgerbeteiligung? Und wie trägt eine fundierte Lokalpresse zum Konsens zwischen Bürgern und kommunaler Politik bei? Diese Fragen stehen im Mittelpunkt einer Veranstaltung des Bürgerforum Kaufbeuren e.V. am Donnerstag, 16. Februar, um 19.30 Uhr im Gasthof Hasen. Referent ist der Journalist Werner Lauff aus Landsberg am Lech.

Ein riesiges Areal mitten im Zentrum der 29.000-Einwohner-Stadt soll von einer Industriebrache in „urbanes Leben“ umgewandelt werden. 66.000 Quadratmeter Wohnfläche mit „sozialer Bodennutzung“, ein Hunderte Seiten umfassender städtebaulicher Vertrag. Zu planen sind ein neuer Lechsteg, Kindertageseinrichtungen, Flächen für Handel und Gewerbe sowie 14 individuell gestaltete Wohngebiete. Mit sorgfältiger Begleitung des Vorhabens durch die Lokalpresse und eine austarierte Bürgerbeteiligung gelingt es, dieses Projekt komplett im Konsens zu stemmen – alle Entscheidungen fallen einstimmig.

Das ist eines von mehreren Beispielen aus der Kreisstadt Landsberg am Lech, bei denen Presse und Bürger gemeinsam etwas bewirkt haben. Trotz nahezu desolater Ausgangslage: Die Stadt war 2011 hochverschuldet, hatte viel Geld bei Derivatgeschäften verloren und war von einer extrem negativen Haltung der Bürger gegenüber der Stadtpolitik geprägt. Das änderte sich auch nach der Abwahl des alten Oberbürgermeisters erst einmal nicht. Doch durch neue Stimmen und Beteiligungsformen gelang es, den Reformprozess so zu gestalten, dass heute 90 Prozent der Landsberger mit ihrer Stadt zufrieden sind. Der Journalist Lauff hat diese Entwicklung aktiv mitbegleitet, zum Teil auch angestoßen. Seine Erfahrung: Gute Presseberichterstattung und wirksame Bürgerbeteiligung beeinflussen sich gegenseitig.

Der 58-Jährige ist Jurist mit Prädikatsexamen und Journalist mit einer Spezialausbildung in Paris. Er war unter anderem Mitarbeiter im Deutschen Bundestag und Geschäftsführer mehrerer Verbände und Unternehmen, darunter dem Zeitungsverlegerverband NRW und der Bertelsmann Broadband Group. Für seine Verdienste um die Digitalisierung erhielt er den „Metropolitan-Fernsehpreis“.

Auch interessant

Meistgelesen

Radler beleben Stadtbild
Radler beleben Stadtbild
Tänzelfest-Chefs mit Bundes-Verdienstmedaille ausgezeichnet
Tänzelfest-Chefs mit Bundes-Verdienstmedaille ausgezeichnet
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Tippen Sie, ob sich Argentinien gegen Kroatien behaupten kann und gewinnen Sie tolle Preise!
Viele Fragen, keine Antworten
Viele Fragen, keine Antworten

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.