Neuordnung der Querungen

+
Sportplatz: Zählungen sollen ergeben, wie viele Menschen den Bahnübergang am Schulzentrum (hier mit Blick auf den Sportplatz des FC Thalhofen) tatsächlich nutzen.

Marktoberdorf – Eine Befreiung des Langwegs vom Schwerlastverkehr rückt nun in greifbare Nähe. Der Stadtrat beschloss mit einer Gegenstimme, für LKWs eine Ausweichroute zur Kiesgrube zu schaffen und einen bisher geschlossenen Bahnübergang weiter südlich wieder in Betrieb zu nehmen.

Um allerdings in den Genuss von Zuschüssen von Bund und Bahn zu kommen, müssen dafür die Bahnübergänge Schweinberg und Fechsen geschlossen werden. Für Ruhe im Langweg soll dann auch eine Sperrung des Übergangs für schwere Fahrzeuge beziehungsweise eine Tonnagenbegrenzung sorgen.

Eine weitaus schwierigere Entscheidung erwartet die Stadträte, wenn es um die Zukunft des Bahnübergangs am Schulzentrum geht. Diese provisorisch eingerichtete Querung wird die Bahn noch in diesem Jahr zurückbauen und schließen, wenn sich die Stadt nicht zum Bau einer möglichen Gleisunterführung an selber Stelle entscheidet (wir berichteten).

Noch scheuen sich die Räte, das millionenschwere Projekt anzupacken. Zuschüsse von Bund und Bahn sind nämlich nur dann zu erwarten, wenn ein benachbarter Bahnübergang in der Zugspitzstraße aufgegeben wird. Nun regt sich in der Bevölkerung Protest. Stellungnahmen, die den Erhalt beider Bahnübergänge fordern, sind bei der Stadtverwaltung eingegangen. Außerdem sollen an beiden Gleisquerungen Zählungen ergeben, wie viele Menschen tatsächlich die Überwege nutzen.

Bürgermeister Dr. Wolfgang Hell berichtete außerdem von Plänen aus den 1990er Jahren, die bereits eine Unterführung am Schulzentrum für nötig erachteten. Schon damals hätten Passanten dort die Gleise wild gequert, Zäune niedergetreten und sich auch von Bahnpersonal und Bundesgrenzschutz nicht aufhalten lassen. „Ich glaube, wir werden beide Bahnübergänge brauchen und in den sauren Apfel beißen müssen, eine Unterführung alleine zu finanzieren“, sagte Hell abschließend. Endgültig wird über das weitere Vorgehen in Sachen Bahnübergang am Schulzentrum in der kommenden Stadtratssitzung im März beraten.

von Angelika Hirschberg

Auch interessant

Meistgelesen

Bestes Beispiel für "Bayern barrierefrei"
Bestes Beispiel für "Bayern barrierefrei"
„Kaufbeurer Modell“ oder Variante?
„Kaufbeurer Modell“ oder Variante?
Bodenplatte Fachklassentrakt fertigstellt
Bodenplatte Fachklassentrakt fertigstellt
Bildung macht glücklich
Bildung macht glücklich

Kommentare